Treppenauftrittflächen unterschiedlich gestalten?

Diskutiere Treppenauftrittflächen unterschiedlich gestalten? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo allerseits, eine kurze Frage mal wieder: Ich habe vom KG bis zum DG durchgehend Auftrittsbreiten von 21,7 cm bei der Treppe. Auf Grund...

  1. Jojo0123

    Jojo0123

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Laie
    Ort:
    München
    Hallo allerseits,
    eine kurze Frage mal wieder: Ich habe vom KG bis zum DG durchgehend Auftrittsbreiten von 21,7 cm bei der Treppe. Auf Grund unterschiedliche Podestbreiten könnte ich für EG-OG und OG-DG auch je eine Stufe weglassen und hätte dann eine um 1,2 cm verbreiterte Auftrittfläche bei einem anstieg von 18,8 auf 20 und von 20,8 auf 23(OG-DG). Würdet Ihr das machen oder ist das eher ne Stolperfalle für den Lauf EG-KG, weil da die Auftrittfläche ja etwas weniger wäre.
    Wie empfindet Ihr die Fläche? Schlimm oder nicht so? Wäre ne Änderung noch blöder?
    Vielen Dank für Eure Meinungen schonmal vorab

    Jojo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bauhamster0815, 18. Juli 2012
    Bauhamster0815

    Bauhamster0815

    Dabei seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Koch
    Ort:
    NRW
    Moin!

    Also ich mag es lieber, wenn die Treppenstufen etwas mehr Fläche haben, auch wenn sie dafür etwas mehr Höhenunterschied aufweisen. Wie das ist, wenn man unterschiedliche Treppen im Haus hat... hm... kann vielleicht etwas iritierend sein.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 18. Juli 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sag mal, was sind denn das für Basteltreppen?
    21kommairgendwas Auftrittsbreite? Das keine Treppe, das ist eine Leiter!
    Und Steigungen jenseits der 19 cm sind einfach nur :yikes.

    Wer hat denn so einen Dreck geplant?

    Was sagt denn die LBO und die in Deinem Bundesland eingeführten DIN zu Auftritt und Steigung notwendiger Treppen?
     
  5. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Die DIN 18065 schreibt einen Mindesauftritt von 23 cm vor. Das aber halte ich für gänzlich unterdimensioniert. Die Auftrittstiefe sollte m.E. nicht unter 26 cm liegen. Siehe hierzu auch die Schrittmaßregel: 2s + a = 63 cm (Bei einer Steigung von z.B. 18,5 cm ergäbe sich: 2 x 18,5 + 26 = 63 ). Hiervon kann man natürlich abweichen. Die Mindestanforderungen sollten aber nicht unterschritten werden.

    Wer, mit Verlaub, plant denn in Deutschlang,so eine Hühnerleiter, wenn ich mal bescheiden nachfragen darf??????

    Grüße

    Thomas
     
  6. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Bitte an den TE: Hier wird etwas geplant was zum einen sehr unbequem zum Laufen ist und zum Anderen auch eine nicht unbeträchtliche Unfallgefahr birgt. Wenn Sie's nicht glauben, weil Ihnen Ihr Planet gerade Drogen verabreicht hat, die die Sinnenumnebeln, dann bitte einmal eine Treppe mit der hier dargstellten Steigung "probelaufen". Oder einfach mal die eigene Fußlänge/ Schuhlänge messen.

    5 cm mehr sind das absolute Minimum!

    Zum Probelaufen: ich wüßte nicht mal wo es eine solche Leiter zum Pobestürzen gibt! Ich kennen in der Tat Niemanden, der in BY so was jemals sein eigen nennen durfte.

    Hier sollte dem Planer unbedingt und sofort Einhalt geboten werden!
     
  7. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...Flur zu schmal, Treppe zu steil...

    Was kommt als nächstes?
     
  8. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Das geht maximal nur, wenn Dein Haus eine Maschinenhalle ist, Du die Treppe als "Zugang zu Maschinellen Anlagen" deklarierst und
    beschilderst und gegen unbefugtes Betreten sicherst. Dann wäre das eine Treppenleiter nach EN ISO 14122-3, darf dann maximal 60 bis 80 cm breit sein und muss an beiden Seiten Handläufe haben. ABER dann musst Du allen Nutzern eine Sicherheitsunterweisung erteilen und alle Nutzer müssen Helm :bau_1:, Sicherheitsschuhe und sonstige PSA:shades tragen. Dann solltest Du auch vorwärts hochgehen und rückwärts 'runter.
    Gibt es eigentlich in Deinem Haus auch einen Kran für den Transport von Einkaufstüten, Möbelteilen und sonstigen Gegenständen, die
    nicht in eine Hosentasche passen?

    Gruß
    Holgi
     
  9. Jojo0123

    Jojo0123

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Laie
    Ort:
    München
    Das mit dem Kran ist durchaus zu überlegen. Ich habe mich leider bei diesen Treppendaten etwas zu sehr auf meinen Architekten verlassen und steh jetzt vor einem fertigen Treppenhaus in dem nicht mehr Platz ist.
     
  10. ManfredH

    ManfredH Gast

    Dann solltest du vielleicht mal eine neue Treppen-Begehbarkeitsformel entwickeln und patentieren lassen.

    Bisher ist es nämlich so, dass das Verhältnis von Stufentiefe und -höhe unter Berücksichtigung des menschlichen Schrittmasses geplant wird (Einzelheiten dazu siehe Beitrag von Thomas weiter oben), mit der Folge, dass der Höhenunterschied geringer wird, wenn die Stufe breiter bzw. tiefer wird. :konfusius
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 18. Juli 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich würd ja zu gerne mal die Pläne des Kollegen sehen.
     
  12. Jojo0123

    Jojo0123

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Laie
    Ort:
    München
  13. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ich brauche wohl eine Brille....

    Mindestmaß: 23 cm

    Die getunte Variante (+ 1,20 cm) kommt dann auf 22,90 cm (immernoch um Haaresbreite zu wenig).

    Alles in allem eine Treppe, die wohl früher oder später zu Unfällen (Treppenstürzen) und im Alter schlichtweg zur Nicht-begehbarkeit führen wird.

    Der Wiederverkaufswert dürfte ebenfalls in den Keller rutschen.

    Nochmal: Bitte doch den Kollegen Architekt Dir eine schon einmal gebaute/ geplante Treppe mit dieser alpinen Steigung probeweise begehn zu lassen. Entweder er hat so was schon mal vergurkt, dann kann man es bewundern und auf Tauglichkeit hin checken oder hat so was noch nie im Leben gemacht. dann würde ich mal fragen, warum noch nie......
     
  14. kike

    kike

    Dabei seit:
    5. Dezember 2010
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hessen
    Da wird eben nicht mal die DIN 18065 (Mindestauftritt 23cm) eingehalten.
     
  15. #14 susannede, 18. Juli 2012
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Jajaja, die Architekten. Das sind schon Heinis. :)

    Wenn Du vor einem FERTIGEN Treppenhaus ständest,
    käm ja wohl nicht die laienhafte Frage.
    Zumal man unter dem Stichwort "Treppensteigung" per google wirklich alles erfährt,
    was man gar nicht wissen muss.
    Sogar, dass die alten Römer schon unsere "Bequemlichkeitsregel"
    als gängiges Maß gebaut haben. :D

    Komisch also, dass DU hier nach dem Forumssegen für Dein Treppenmaß fragst.

    Die Sache kann man, falls das Treppenhaus von der Länge für eine vernünftige Anzahl von Auftritten / Steigungen ( also irgendwas um 17-18 zu 29 - 27 cm) wirklich zu kurz ist, lösen.

    Wie wissen - Achtung, jetzt kommt's !!! - Architekten.

    Vielleicht stellste mal, wie Ralf schon angeregt hat, den Grundriss vom Pfuscher ein...
    dann wüßte man, worüber wir reden.

    Nachtrag: Ich rege hiermit bei den Forumsgöttern,
    die Einrichtung einer Stelle für Forumssegen, Ablaß und Heiligsprechung an.
     
  16. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    was aber ist, wenn diese Treppe nach LBO der erste Rettungsweg (im Brandfall) vom OG nach unten ist?
    Und wie sollen die Sanitäter mit der Trage diese Treppe heruntergehen, ohne den Patienten abzukippen?
     
  17. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Da das OG bei einer derart verplanten Treppe wohl kaum bewohnt werden wird, erübrigt sich jedewede Überlegung hinsichtlich dort zu rettender Menschen.....
     
  18. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Thomas, da hast Du auch wieder recht.
    Dann hat Jojo0123 jetzt einen zweigeschossigen Dachboden als Abstellkammer. DEN hätt' ich auch gern. Sachen zum Abstellen habe ich genügend.
     
  19. Jojo0123

    Jojo0123

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Laie
    Ort:
    München
    Ich würde euch gerne die Pläne zeigen, kann aber die PDF´s leider nicht anonymisieren. Evtl. kann ich das morgen in der Arbeit nachhohlen.
    Bisher ist lediglich die Kellertreppe in Ortbeton gegossen worden. Nächste Woche sollten die weiteren Treppen folgen. Ich könnte ohne das Treppenhaus zu verändern vermutlich über eine halbgewendelte Treppe mehr Auftrittfläche gewinnen. Würdet Ihr das so machen? Oder wie geh ich mit so einer Situation am besten um?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Gast036816, 18. Juli 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    versuch die treppe als plan einzustellen, dann fällt bestimmt auch jemandem eine funktionale lösung ein. jetzt kommt es auf 12 stunden oder auch nicht mehr an.
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 19. Juli 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dann macht man eben einen Screenshot des entsprechenden Planausschnitts. :)
     
Thema:

Treppenauftrittflächen unterschiedlich gestalten?

Die Seite wird geladen...

Treppenauftrittflächen unterschiedlich gestalten? - Ähnliche Themen

  1. Leerrohr - Kabelschutzrohr; Unterschiede

    Leerrohr - Kabelschutzrohr; Unterschiede: Hallo zusammen, im Rahmen unseres Neubaus (Generalunternehmer) haben wir vorab mit dem Elektriker gesprochen. Ich sagte ich möchte gerne in jeden...
  2. unterschiedliche kw Zahl bei ähnichem Kamineinsatz

    unterschiedliche kw Zahl bei ähnichem Kamineinsatz: Hallo zusammen, wir planen einen Kamin in unserem Wohn-/Ess- und Küchenbereich im Neubau. Es soll ein Panoramakamin werden. Es sind zwei Einsätze...
  3. Gestaltung eines Bodenfilters

    Gestaltung eines Bodenfilters: Hallo, wir haben eine Versickerungsanlage von Müller, d.h. Raintanks und einen Bodenfilter (ca. 2,5m Durchmesser). Bislang haben wir hier...
  4. Fliesen auf zwei unterschiedlichen Untergründen

    Fliesen auf zwei unterschiedlichen Untergründen: Hallo! Ich habe eine Wand, die linke Seite ist Ziegelmauerwerk (bisher nicht verputzt) und die rechte Seite der Mauer besteht aus Holz. Ziel...
  5. KWL - Verwendung von Kanalsystem und Lüftungsgerät unterschiedlicher Hersteller?

    KWL - Verwendung von Kanalsystem und Lüftungsgerät unterschiedlicher Hersteller?: Hallo zusammen, ich schick gleich nochmal eine Frage hinterher. Moment stellt sich die Situation bei meiner Entscheidung für eine KWL für den...