Treppenloch falsches Maß - Stufe ragt in Diele

Diskutiere Treppenloch falsches Maß - Stufe ragt in Diele im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; hallo, folgende Konstellation: Bauherr (ich) vergebe in Einzelvergabe Gewerk Keller, Gewerk (Holz-Fertig)haus, Planer des Hauses übernimmt...

  1. #1 scabra, 24. Oktober 2010
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2010
    scabra

    scabra

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    gf
    Ort:
    heidelberg
    hallo,
    folgende Konstellation: Bauherr (ich) vergebe in Einzelvergabe Gewerk Keller,
    Gewerk (Holz-Fertig)haus,
    Planer des Hauses übernimmt Planung für Keller mit.

    Er hat auch das Treppenloch für Keller geplant: Maß x von Kelleraussenseite steht im Plan.
    Kellerbauer interpretiert wohl falsch und nimmt das Maß als lichtes Maß: also jetzt x+Dicke der Wand im Ausführungsplan

    Planer nimmt Plan ab, Bauherr nimmts ab, niemandem fällts auf das das Maß um die Stärke der Aussenwand falsch ist, das Treppenloch also zu groß ist.
    Hoffe ihr habt die umständliche Erklärung verstanden.


    Treppe wird eingebaut, Ergebnis siehe Bild, die Balkenlage sind die späteren Wände

    Zwei Fragen: Wer ist schuld?
    Was ist zu tun? Die erste (nach unten) Stufe ragt jetzt in die Diele, Treppe nach oben passt nicht mehr...fällt quasi durch

    Planer und Ausführer erreiche ich natürlich erst Montag, wäre aber toll wenn ihr ein paar Hinweise geben könntet, wie weiter zu verfahren ist.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. scabra

    scabra

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    gf
    Ort:
    heidelberg
    270 hits, keine antwort, schade,
    update, falls es jemanden interessiert: die Treppe soll jetzt um eine Stufe aufgebaut werden, mit eps körper im beton,
    schonmal jemand gesehen? hält das dauerhaft?
    statik lasse ich mir natürlich bestätigen..
    danke
     
  4. oberh

    oberh

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermessungstechniker
    Ort:
    Rösrath, NRW
    464 Hits - und eine nicht hilfreiche Antwort:

    Sorry, ich kann Dir nicht helfen ... ;)

    Habe bitte ein wenig Geduld - die Profis hier werden sich schon noch äußern ...
     
  5. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    "...die Treppe soll jetzt um eine Stufe aufgebaut werden, mit eps körper im beton,
    schonmal jemand gesehen? hält das dauerhaft?"

    Ich nehme mal an, daß die eine steigung (1 Stufe) hinzukommen soll, di ejeweiligen Stufen werden somit entsprechend flacher. Dies würde ich mit Estrich (Beton) ausgleichen. Wie soll das mit EPS gehen???

    Thomas
     
  6. scabra

    scabra

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    gf
    Ort:
    heidelberg
    nein,
    es wird auf jede stufe noch eine stufe aufgebaut, und unten kommt dann noch eine stufe hinzu.
    das ganze in beton. damit die statik passt soll aber ein eps körper rein...

    jetzt frage ich mich ob das eine dauerhafte lösung ist...
     
  7. de Schmied

    de Schmied

    Dabei seit:
    11. September 2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Metallbauermeister
    Ort:
    Sinsheim
    Hallo Scabra,


    lass die Stufen in Speis legen dann kann man noch einiges ausgleichen wenn der Fliesenleger/Natursteinmensch sich damit auskennt.

    Einen Gu
    ten soweit mir bekannt kommt aus Wiesenbach bei Ngd.


    gruß nach Heidelberg
     
  8. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    die statische Wirkung von EPS muß man mir aber erstmal erklären...damit die Statik paßt. Oder kann es sein, daß bei einer kompletten Auffütterung in Beton das Gesamtgewicht kritisch werden würde....?

    Wie dem auch sei....man sollte sich auch mal über die Optik Gedanken machen. Wenn ich das Bauteil Treppe nun überall um ca. 17 - 18 cm erhöhe um eine weitere Stufe zu bekommen, wird das alles andere als elegant. Im gegenteil: klobig, massiv, schwer wären die richtigen Attribute. Nun geht die Treppe zwar "nur" in den Keller und ein solcher optischer Mangel mag als hinnehmbar eingestuft werden, schön ist es allemale nicht.

    Etwas Grundsätzliches:
    Dann waren die freigebenen Pläne also richtig vermaßt, der Kellerbauer hat sich lediglich in einem Maß vertan (hat es falsch abgelesen..?).

    Insofern schjeint mir die "Schuldfrage" doch relativ klar zu sein. Warum nicht einfach Treppe wieder entfernen, Treppenloch anpassen und Treppe neu rein...wahrscheinlich zu teuer und Verursacher sucht (verständlicherweise!) eine günstige Art der Mängelbeseitigung.

    Grüße

    Thomas
     
  9. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Stimme dem Beitrag von Thomas 100% zu;

    würde mir jedoch diese 'Styropor-Lösung' nicht andrehen lassen...
     
  10. scabra

    scabra

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    gf
    Ort:
    heidelberg
    Danke für die Meinungen,
    ja sonst würde das Gweicht zu hoch, soll jetzt xps rein.
    ich werde berichten wie es weitergeht,
    grüsse
     
  11. scabra

    scabra

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    gf
    Ort:
    heidelberg
    kann leider nicht editieren:
    Gewicht ist gemeint, und XPS (immerhin, hatte mich oben vertan) mit 8 cm Betonüberdeckung
     
  12. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Zugegeben: 17 - 18 cm aufbeton wiegen natürlich schon etwas. Daß die "falsche" Treppe aber dann schon in die Knie geht, läßt vermuten, daß die statische Berechung nicht (wie sonst gerne gemacht) gerade große Sicherheitszuschlkäge (Angsteisen) mit eingeplant hat. Was ist nun, wenn 3 Personen á 80 kg die Treppe zeitgleich benutzen (=240 kg) und daß um ein besonders sperriges und schweres Möbelstück (sagen wir 75 kg, Summe 315 kg) die Treppe hinunterzuirkeln wollen. Bricht die dann zusammen......?

    Unanbhängig von der technischen Machbarkeit, halte ich das optische Endergebnis für nicht befriedigend! Warum wird keine technisch und gestalterisch einwandfreie Lösung gesucht. Noch ist es möglich.

    Oder erstmal machen lassen....?

    Thomas
     
  13. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Nochmal...zum Verstehen...

    Skizze zeigt, wie ich mir die Mängelbeseitigung nach den Beschreibungen vorstelle. Bitte mal die Dimension (Dicke) des Treppenlaufes nachvollziehen! Monströs, würde ich sagen. Und: Natürlich entsteht neben dem Auffüttern weiterer Aufwand: Die Treppenwange (die Seitenansicht) muß ordentlich verputzt werden.

    Ich würde eine solche Treppe in meinem Haus nicht haben wollen....

    Thomas
     
  14. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Murks.
     
  15. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...auch die Geländerbefestigung dürfte zumindest interessant werden.....
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Mensch, da wird scabra aber 'verwöhnt' :)

    Thomas fertigt extra eine tolle Skizze an :respekt - hoffe, dass weiß scabra zu würdigen.
     
  18. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    danke....:konfusius...ging aber ganz schnell. Ging ja nur ums Verständnis.

    Was ich nicht verstehe (und es wäre nett mich/ uns hier mal etwas Erklärung zukommen zu lassen): was will scabra?????

    Eine neue Treppe? Eine ausgebesserte Treppe? Eine wertung ob die Ausbesserung technisch funktioniert? Eine Wertung ob die Ausbesserung trotz allem ein Mangel bleibt? AWG-Hormone?.....

    Warum wird der Mangel nicht einfach korrekt behoben, sondern es wird weiter daran herumgemurkst....Irgendwann kommt dann die massive Geländerbefestigung (keine exakte Ahung wie, aber an XPS wird man wohl eher keines drantackern), die die "neuen" Stufen elegant mit abdecken...oder extra lange Geländerstäbe, die bis auf die tragfähige Treppenkonstruktion heruntergeführt werden oder oder oder...das ist alles in allem Flickschusterei! Eine Korrektur zieht die nächste nach sich....

    Thomas
     
Thema:

Treppenloch falsches Maß - Stufe ragt in Diele

Die Seite wird geladen...

Treppenloch falsches Maß - Stufe ragt in Diele - Ähnliche Themen

  1. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  2. Abgemoderte Stufen

    Abgemoderte Stufen: Hallo! Ich bin wieder mal fleißig am Sanieren und habe mir diesmal das Stiegenhaus vorgenommen. Die Stufe ist ca 70-100 Jahre alt und liegt auf...
  3. Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt

    Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt: Hallo in die Runde, wir haben ein ziemliches Problem mit unserem Neubau: Vorab evtl. die Vorgeschichte - das eigentliche Problem beschreibe ich...
  4. Falsche Dämmung verbaut

    Falsche Dämmung verbaut: Hallo liebe Bauexperten, aktuell befinden wir uns im Neubau unseres EFH mit einem regionalen Anbieter, welcher fast ausschließlich nach...
  5. Garage Neubau - Maße und Ausführung

    Garage Neubau - Maße und Ausführung: Hallo, bitte verschiebt meinen Beitrag, falls ich ihn falsch platziert habe. Wir haben 2014 ein Fertighaus bekommen und haben den Bau einer...