Treppenloch schliessen, Wechsel drin lassen?

Diskutiere Treppenloch schliessen, Wechsel drin lassen? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, wir bauen mal wieder ein wenig hin und her :) Wir haben eine Wendeltreppe (Durchmesser 140cm) entfernt. Nun soll das Loch...

  1. Miru

    Miru

    Dabei seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo zusammen,

    wir bauen mal wieder ein wenig hin und her :)

    Wir haben eine Wendeltreppe (Durchmesser 140cm) entfernt. Nun soll
    das Loch in der Decke zu. Seinerzeit wurde ein Wechsel eingebaut.

    Muß ich den Wechsel zurückbauen oder kann ich ihn drin lassen und einen
    neuen Balken am Wechsel anschließen und mit dem ursprünglichen Nalken verbinden?

    Nächstes Probelm, der "Anschlußbalken" guckt nur noch ca. 5cm aus der Wand.
    Kann man hier noch einen Balken (quasi noch ein Wechsel) vornageln und dann die beiden Wechsel verbinden?

    Anbei versuch ich mal ein paar Bilder einzustellen.

    Danke
    Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mc3d

    mc3d

    Dabei seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Berg. Gladbach
    Benutzertitelzusatz:
    .
    Hallo Michael,

    ab zum Statiker.

    Gruß Björn
     
  4. Miru

    Miru

    Dabei seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    da war ich schon.
    Der wollte schon für die Berechnung des neuen Treppenloches 700 Euro haben:wow

    Und um dieses zu berechnen wollte er auch nochmal 300 haben :yikes:mauer

    Sorry aber das ist echt zuviel, drum erhoffte ich mir hier Tips.

    Gruß
    Michael
     
  5. HolgerS

    HolgerS

    Dabei seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Vechelde
    Hast du eine Ahnung, was es dich kosten kann, ihn nicht rechnen zu lassen? :wow

    Grüße, Holger
     
  6. Miru

    Miru

    Dabei seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Niedersachsen
    Ja, nee
    aber mal ganz ehrlich.

    Da hat mal einer einen Balken rausgesägt und nen Wechsel eingebaut.
    Nun soll das Loch wieder zu, gleiche Balkenstärke (24x12), was muß man da berechnen, außer vielleicht die Anzahl der Nägel ?

    Gruß
    Michael
     
  7. mc3d

    mc3d

    Dabei seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Berg. Gladbach
    Benutzertitelzusatz:
    .
    Das ist kappes Michael.

    Nägel sind schonmal nicht geeignet, da brauchts Gewindeschrauben M12 oder noch größer.

    Positionierung, Anzahl, Größe... muss man berechnen, kostet halt was. 300 Euro sind ein Freundschaftspreis.
     
  8. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    wechsel, welcher wechsel? ich sehe ein loch...
     
  9. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Aha, da spricht der Fachmann.
     
  10. #9 Jürgen Jung, 15. Mai 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    dieser Rat war aber kein Freundschaftsdienst :mauer
     
  11. Miru

    Miru

    Dabei seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Niedersachsen
    Der bestehende Wechsel ist auch genagelt, kann also so falsch nicht sein, oder?
     
  12. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    welcher wechsel?
     
  13. #12 Jürgen Jung, 15. Mai 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    der rechte ist genagelt und muss drin bleiben, sonst hat der alte rechte abgeschnittene Balken ja kein Auflager mehr

    links genau so einen Wechsel einbauen und mittels Balkenschuhen an allen 3 Balken verbinden (den Balkenschuh für den abgeschnittenen Stichbalken (links) vorher am Wechsel befestigen und dann am Stichbaken annageln

    2 Querwechsel noch rein, alten Rauspund bis auf die nächsten Balken mittig zurückschneiden und neuen Rauspund drüber

    (nach den vorliegenden Fotos zumindest)
     
  14. daiku

    daiku

    Dabei seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    D
    Kein Problem!

    Ich würde links einen neuen Wechsel mit Balkenschuhen an den beiden durchgehenden Balken anbinden, das der Wechsel gegen den Stummel stößt. Entweder du legst den Stummel in einen weiteren Balkenschuh den du wie von Jürgen erwähnt vorher an dem neuen Wechsel befestigst oder du brummst zwei dicke Holzfresser durch den neuen Wechsel in das Hirnholz des Stummels, denn der liegt ja wohl eh schon längere Zeit auf der Wand auf und hat sich inzwischen beruhigt.

    Im zweiten Schritt machst du das Loch mit einem weiteren Wechsel in Balkenschuhen, der dan die Position des alten gekürzten Balkens einnimmt zu. Fertsch.

    Grüße
    Christian
     
  15. #14 derengelfrank, 16. Mai 2008
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    @baumal: da, wo das Kabel auf dem ersten Bild runterhängt
    @daiku: reicht die Balkenschuhkonstruktion wirklich? Eine mittige Verkehrslast auf dem neuen Balken, der die Position des alten gekürzten Balkens einnimmt, wird doch dann ausschließlich von 2 Balkenschuhen getragen, oder sehe ich das falsch?
     
  16. ilis

    ilis

    Dabei seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Friesland
    Du redest ja wie meine Frau ;) "Reichen 22mm Rauhspund wirklich? Sollen wir nicht lieber 40 mm nehmen?"

    Die Dinger sehen zwar etwas filigran aus (im Vergleich zu nem richtig dicken Balken) sind aber immerhin aus Stahl. Und wenn man mal die zulässigen Belastungen beim Hersteller anschaut, dann kommen da teilweise schon recht ansehnliche Werte raus. Und 20-50 Nägel haut man ja deswegen rein, weil sonst die Nägel (die ja auch keine zum Bilderaufhängen sind) die Schwachstelle darstellen würden. Ich und mein Bierbauch hätten da wohl keine Angst ;)
     
  17. daiku

    daiku

    Dabei seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    D
    Musst du mal googeln, aber ich habe Werte von 1-1,5 Tonnen je nach Balkenschutyp in Erinnerung. Und das Holz trägt die Last allemal.
    Also kannst du getrost dein Klavier draufstellen. Auch ein dicker Tenor neben dem Klavier wäre noch drin. :)

    Wichtig ist den Balkenschuh voll auszunagel und dazu die dafür vorgesehenen Kammnägel zu verwenden. Ich würde 50-60mm Nägel empfehlen für das Altholz, da du ja auch mal einen Riss oder Unebenheiten hast. Bei neuem Holz werden meist 40-50mm verwendet.

    Grüße
    Christian
     
  18. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Leute,
    mit den detaillierten Angaben lehnt ihr euch echt weit aus dem Fenster. Ich hoffe euch ist bewusst das Ihr im Falle des Falles auch dafür gerade stehen müsst.

    Mit den Balkenschuhen und den Nägeln ist das so eine Sache. Was ist mit der Zulassung? Gibt es eine? Wenn nicht, wie steht es dann mit der Vollausnagelung? Vielleicht doch lieber Abstände nach DIN? Was ist mit dem Nebenträger? Trägt der das überhaupt...
    Ist eben doch ein bisschen mehr.
     
  19. #18 Jürgen Jung, 16. Mai 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    genau

    auf diesen Einwand habe ich gewartet und gebe zu, ich habe selber auch überlegt, ob ich überhaupt was schreibe. Aber es juckt in den Fingern, auch mal etwas unkompliziert zu machen.

    hier in D kann man ja inzwischen keinem Menschen die Uhrzeit sagen, ohne vorher mit seinem Anwalt gesprochen zu haben und sich von dem Fragesteller eine Unbedenklichkeitsbescheinigung geben zu lassen sowie eine begalubigte Verzichterklärung, die einem von Schadensersatzansprüchen freispricht, falls wegen der falschen Uhrzeit der Zug verpasst wird und durch nicht pünktliches Erscheinen des Fragestellers eine Weltwirtschaftskrise ausgelöst wird :motz:motz

    also lieber Fragesteller, unter normalen Umständen kann man eine vorher intakte und später ausgewechselte Balkenlage auch durch den Einbau eines Wechsels wieder verschliessen

    ich ziehe meine Ausführungen aber zurück, beauftragen Sie einen Statiker und lassen es nachrechnen

    @ R.J.: das geht nicht gegen Dich, du verstehst, wie ich es meine :biggthumpup:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. daiku

    daiku

    Dabei seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    D
    Andere Alternative um alle Risiken auszuschließen:

    Zimmermann kommen lassen und für ihn und seinen Lehrling 1-2 Arbeitsstunden abdrücken.
    Das ganze geht dann auf Rechnung mit Haftung und Gewährleistung.

    Und der Zimmermann macht das Loch zu ohne lange drübernachzudenken oder rumzurechnen. Wette ich! :cool:

    Grüße
    Christian
     
  22. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    :biggthumpup: nachdenken sollte er schon....
     
Thema: Treppenloch schliessen, Wechsel drin lassen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. treppenloch schließen

    ,
  2. treppenloch schließen kosten

Die Seite wird geladen...

Treppenloch schliessen, Wechsel drin lassen? - Ähnliche Themen

  1. Kunststofffenster lassen sich nicht richtig dicht einstellen

    Kunststofffenster lassen sich nicht richtig dicht einstellen: Hallo zusammen, Unser Haus Baujahr 2010 hat weiße Kunststofffenster. Nun haben wir das Problem, dass die Fenster stellenweise nicht ganz dicht...
  2. Balkontür lässt sich nicht mehr richtig schließen

    Balkontür lässt sich nicht mehr richtig schließen: wir haben das Problem unsere Balkontür lässt sich nicht mehr richtig schließen und wir haben sturm draußen wenn die Türe unten auf...
  3. Haus auskühlen lassen??

    Haus auskühlen lassen??: Hallo, Wir haben ein Einfamilienhaus gekauft, und wollen es nächsten Sommer sanieren lassen (sind grade noch auf der Suche nach einem passenden...
  4. Plewa-Kaminrohr luftdicht schließen

    Plewa-Kaminrohr luftdicht schließen: Hallo liebe Bauexperten, ich möchte meinen offenen Kamin stilllegen, im nicht-beheizten Zustand riecht er immer wieder, evtl. drückt sogar kalte...
  5. Heizkörpernische dämmen und schließen für neue Fußbodenheizung

    Heizkörpernische dämmen und schließen für neue Fußbodenheizung: Hallo zusammen, wir bauen ein 70er Jahre Massivhaus um, haben die Heizkörper entfernt und legen im ganzen Haus Fußbodenheizung. Es gibt 2 alte...