Treppenplanung nicht optimal

Diskutiere Treppenplanung nicht optimal im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Liebe Forumsmitglieder, zu fortgeschrittener Bauzeit - bisher läuft alles soweit ganz gut - ergeben sich ein paar Unsicherheiten bei der...

  1. daneus26

    daneus26

    Dabei seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hamburg
    Liebe Forumsmitglieder,

    zu fortgeschrittener Bauzeit - bisher läuft alles soweit ganz gut - ergeben sich ein paar Unsicherheiten bei der Treppengestaltung.
    Ich vermute mal unser Architekt hat die Deckenstärke in seiner ursprünglichen Treppenidee schlichtweg vergessen! :mauer
    sh. Zeichnung 1.1. - optimale Treppe auf den ersten Blick - der Zweite zeigt gaaanz schnell, dass die Kopfhöhe unmenschlich ist mit 1,92m.
    Darauf rumhacken möchte ich jetzt aber nicht - lösungsorientiert heißt das Stichwort!

    Tja, seitdem basteln wir mit dem Treppenhersteller rum. (eine u-förmige Treppe kommt für uns nur im Notfall in Frage)
    Mal mit Podest mal ohne, eine Stufe mal weggelassen etc. Den Treppenausschnitt vergrößern können wir nicht dafür ist der Flur oben zu "klein".

    Meine Frage, kann man mit der Variante 2.1 und den entsprechenden Maßen leben?


    Besten Dank schon mal für Eure Hilfe!
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. daneus26

    daneus26

    Dabei seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hamburg
    sorry - man kann nicht wirklich viel erkennen - vielleicht geht es hier besser.
    Ich muss den Hersteller halt unkenntlich machen, da bleibt nicht mehr viel übrig...
     

    Anhänge:

  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 18. Juli 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Naja - über die Treppe haben wir in den Entwürfen schon debattiert - lang und breit.

    Und wo das Problem ist, erkenne ich aus den zig verschiedenen Zeichnungen wahrlich nicht, denn angeblich (lt Kopfzeile) sind ja ALLE nach Bauzeichnung.

    Was sagt denn die Ausführungszeichnung Treppe des Architekten. Die wäre ja mal das erste, was man hätte zeigen sollen.
    Lichte Geschoßhöhe, Steigungsmaß - alles Fehlanzeige.
     
  5. #4 Gast036816, 18. Juli 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die geplante treppe und neue variante dazu sind gestalterisch schon recht gewöhnungsbedürftig. gefallen kann mir nichts davon.

    macht eine u-förmige treppe rein, das ist das sinnvollste für diese treppenöffnung. hat der architekt die kopffreiheit versemmelt, bleibt es trotz gewöhnungsbedürftiger gestaltung ein planungsfehler.
     
  6. daneus26

    daneus26

    Dabei seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hamburg
    Maße: Variante 1.1 Kopfhöhe: 192,87cm Auftrittsbreite: 26,88cm Steigungshöhe: 18,06cm
    Variante 2.1 209,91cm; 25cm; 18,06cm
    Variante 3.1 225,08cm; 25cm; 19,19cm
    Entwurf Architekt: Kopfhöhe nicht bedacht, Auftrittsbreite 26cm Steigunghöhe 17,94cm
     

    Anhänge:

  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 18. Juli 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    1) Ist das keine Ausführungszeichnung, sondern (wie ich erwartet habe) eine Genehmigungszeichnung!
    2) Lichte Raumhöhe von 2,75 m und 17* 17,94 macht 3,05 = 30 cm Decke + Bodenaufbau = übliches Maß 18 cm Betondecke + 12 cm Aufbau.
    3) 2,75 abzgl 3* 0,1794 = 2,212 m lichte Höhe an der Kante der Öffnung!

    Wo also bitte ist das Problem?
     
  8. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...und 2 m ist das absolute Mindestmaß (m.E. aber auch deutlich zu wenig!!!!). Alles unter 2,15 - 2,20 m ist m.E. Schrott. Es darf nicht nur gewertet werden, daß man bei 2,00 m vielleicht so gerade darunterpaßt ohne sich zu skalpieren, sondern man muß auch bedenken wie das "Herunterkommen" sich darstellt....wenn man kurz vor der Deckenstirnkante abtaucht um gerade so unter die Decke zu schlupfen. Da wird dann unwillkürlich gebremst und der Kopf eingezogen.

    Für mich wäre daher entscheidend wie die Höhe auf der dritten Strufe ist. Bin ich hier noch bei deutlich über 2,10 m, kann es gehen. Wie gesagt;: man schreitet ja voran, läuft also auf die Deckenstirnkante zu.

    Letztendlich wird es wohl vernünftig und angenehm wirklich nur mit einer U-förmigen Lösung etwas werden. Ob das dann gefällt????????

    Thomas
     
  9. #8 Gast036816, 18. Juli 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    selbst mit der 4. stufe müsste 2 m lichte durchgangshöhe incl. deckenputz noch passen. da bleiben rechnerisch dann 15 - 20 mm für toleranzen übrig - s. grafik 2 in deinem 1. beitrag bei 17 x 179,4 steigungen.

    kann das sein, dass der treppenbauer seine austrittsstufe auf obergeschossniveau geplant hat und deswegen sich alles um eine steigung nach unten verschiebt und deswegen die kopfhöhe kneift?
     
  10. daneus26

    daneus26

    Dabei seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hamburg

    Da hast Du allerdings recht - so ist das kein Planungsfehler!

    Vielleicht hängt es tatsächlich mit der Austrittsstufe zusammen.
    Ich werde noch mal mit dem Treppenbauer sprechen, vielen Dank für Eure Hinweise!
    Wieso es dann zu dieser Problematik gekommen ist, verstehe ich allerdings nicht.
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 18. Juli 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich schon! Wenn man sich die Ausführungsplanung spart, kommt so etwas dabei heraus!
     
  12. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Er hat doch einen Archi....
     
  13. #12 Gast036816, 18. Juli 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ......vielleicht nur mit phasen 1 bis 4 beauftragt.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. daneus26

    daneus26

    Dabei seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hamburg
    ...ne, der sitzt komplett im Boot...
     
  16. #14 Gast036816, 19. Juli 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    dann soll er dir einen lösungsvorschlag präsentieren mit grundriss, schnitt und details.
     
Thema: Treppenplanung nicht optimal
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. treppenoffnung zu klein

Die Seite wird geladen...

Treppenplanung nicht optimal - Ähnliche Themen

  1. Treppenplanung

    Treppenplanung: Hallo, nun bin ich hier auch aktiv und brauche gleich eure Meinung. Wir bauen eine DHH und haben nun eine gezeichnete Treppe mit folgenden...
  2. "optimale" Bauweise einer Wand

    "optimale" Bauweise einer Wand: Hallo DACHMANN und Friedl1953, das hättest Du nicht anbieten sollen. :D Aber mal im Ernst, wenn ihr Experten Euch nicht einig seid (und...
  3. Optimaler Aufbau Fußbodenheizung / Schieflache des Bodens

    Optimaler Aufbau Fußbodenheizung / Schieflache des Bodens: Beim Ausbau des Dachbodens habe ich mich nun doch für Estrich entschieden (vorheriges Angebot von 3000€ für 55m2 war abschreckend, da der gesamte...
  4. Welchen Wandaufbau für optimalen Schallschutz

    Welchen Wandaufbau für optimalen Schallschutz: es gibt zwar schon zahlreiche Threads in Bezug auf Schallschutz, aber meist geht es um Schallschutz von außen nach innen und/oder innerhalb des...
  5. optimale Einstellung Heizung Gastherme Neubau

    optimale Einstellung Heizung Gastherme Neubau: Hallo, ich wohne nun seit Juni 2015 in meinem neugebautem Haus. Der Verbrauch der Gastherme kommt mir etwas hoch vor. Mein Heizungsbauer winkt...