Treppenstufen belegen

Diskutiere Treppenstufen belegen im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Guten Tag Experten, ich habe eine Dennert Fertigbetontreppe in meinem Neubau und möchte die mit 3cm Eichenholzstufen belegen. Kann mir jemand...

  1. Achias

    Achias

    Dabei seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Restaurator
    Ort:
    Markneukirchen
    Guten Tag Experten,

    ich habe eine Dennert Fertigbetontreppe in meinem Neubau und möchte die mit 3cm Eichenholzstufen belegen. Kann mir jemand sagen, wie man die dauerhaft klebt? Die rohen Stufen sind auch nicht ganz eben. Die Setzstufen werde ich wiederum fliesen.

    Mit freundlichen Grüßen aus dem Vogtland
    Achias
     
  2. #2 Landbub, 19.08.2007
    Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Ich hab keine Ahnung, wie man Eiche auf Beton klebt (ich glaube nicht vollflächig... wird irgendwie verstiftet), aber deine Beschreibung mit den gefliesten Setzstufen macht mich neugierig.

    Hast du so eine Kombination irgendwo gesehen? Hast du Bilder? Wir hadern nämlich auch noch mit den Setzstufen.

    Vielen Dank!
     
  3. #3 Manfred Abt, 20.08.2007
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Kurzer Erfahrungsbericht:
    wir haben das auch vor 14 Jahren gemacht.

    Ausführung:
    2fach viertelgewendelte Treppe. Trittstufen bei uns aus Buche-Leimholz. Versiegelt mit 2K-PU-Klarlack (DD-Lack, Desmodur-Desmophen). Auf Beton-Rohstufen mit einem superteueren Kleber von Hilti verklebt. Alles vom Tischler.
    Setzstufen: monatelang nachgedacht, Fliesen angedacht, aber wegen Optik (Fugenbild) wieder verworfen, abschließend spachteln lassen (Unternehmer hat ohne Ende geflucht!) und mit weißem Lack gestrichen. Optisch gefällt es uns. Übergang zwischen Tritt- und Setzstufen als Fuge, unten mit Acryl ausgespritzt, überstrichen; oben als offene Fuge.
    Monsterarbeit war der seitliche Übergang zur Wand, insbesondere wg. Stufenüberstand, habe ich eigenhändig aus Buche-Vollholzleisten rausgeschnitzt/gefräst/gesägt, wg. Wendelung, Toleranzen und Stufenüberstand super, super schwierig!

    Festgestellte Probleme:
    Untergrund war offensichtlich nicht ganz trocken, deshalb haben die besonders tiefen Stufen in den Treppenkurven etwas geschüsselt. Hat sich aber auf erträgliches Maß zurückgebildet. Obere Fuge zwischen Tritt- und Setzstufen manchmal problematisch, da bröckelt manchmal etwas Spachtel ab, das Holz bewegt sich halt. Weiß lackierte Setzstufen unempfindlicher als gedacht, aber natürlich sieht man nach über 10 Jahren Gebrauchsspuren. PU-Klarlack der Trittstufen in immer noch gutem Zustand, nur an Trittkante der untersten Stufe etwas abgelaufen, da muss ich bei Gelegenheit mal ran.

    Fazit:
    nicht ganz einfaches Thema, Aufwand für einige Details hatten wir vollkommen unterschätzt.
     
  4. Hannes

    Hannes

    Dabei seit:
    27.12.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Ingelheim
    Treppenstufen belegen

    Das befestigen ist nicht ganz einfach aber es geht
    und zwar folgendermaßen:
    Von der Unterseite der Stufe her 2-3 12er Schlüsselschrauben auf jeder Seite (in Deinem Falle ca 2cm tief) einschrauben dann auf den Betonstufen markieren, Löcher bohren.
    Die Bohrlöcher müssen so groß sein, daß genügend Spielraum zum leichten
    verschieben bleibt.
    Den Stufen ein sattes Bett mit erdfeuchtem Mörtel o.ä. geben evtl auch Holz
    oder so.
    Die Bohrlöcher mit einem Schnellbinder ausgießen, dann die Stufen auflegen
    etwas einrütteln und fertig. Wenn man oben anfängt kann man ohne Unterbrechung arbeiten.


    Gruß Hannes
     
  5. #5 bauworsch, 20.08.2007
  6. #6 Landbub, 20.08.2007
    Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Hättest du auch so entschieden, wenn es keine Fugen gegeben hätte? (Steinzeug gibts inzwischen in 60 x 120er Platten. Man könnte eine Setzstufe also aus einer Platte rausschneiden und hätte keine Fugen).
     
  7. #7 Manfred Abt, 20.08.2007
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    @landbub
    Tja, das hätte sein können, dass ich mich ohne Fugen anders entschieden hätte.

    Gedanke zur Nutzung von "Plattenware" war damals auch dabei, aber da ging es mehr um holzbasierende Systeme. Die gefielen mir aber nicht. Naturstein? Na ja, dann aber Tritt- und Setzstufen.

    Wobei mir damals das Problem mit den geringen Bewegungen der Trittstufen zwar bewusst war, ich seine Auswirkungen aber unterschätzt habe. Ist ja nicht nur bei meiner Spachtelvariante, sondern auch bei Fliesen/Plattenlösungen relevant. Sollte sich aber eigentlich über eine saubere Fugengestaltung lösen lassen.

    Dübellösungen scheinen mir ausführungstechnisch ziemlich schwierig, jedenfalls schwerer als kleben.
     
  8. Achias

    Achias

    Dabei seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Restaurator
    Ort:
    Markneukirchen
    Klebemöglichkeit Silikon?

    Ich hab noch mal nachgedacht. Was haltet ihr von Silikonverklebung in meinem Fall.
    Holz arbeitet und bei Silikon kann es das auch. Die Setzstufen mach ich aus 60iger Feinsteinzeugplatten und den Wischrand (Sockel) auch.Da kleb ich mit Fliesenkleber. Mir gefallen gefließte Treppen nicht, außerdem brauch ich 3cm Stufenaufbau. Die Feinsteinzeugplatte hat für mich eine wunderbare Optik und in Kombination mit der Eichenholzstufe sieht`s wirklich gut aus.

    MfG
    Achias
     
  9. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hi Achias!

    Lass mal das Silikon sein. Da gibts Geeigneteres.
    Ich würde da einen 1K-PU-Klebstoff wählen.
    Bei Wü... nennt sich sowas z.B. "Klebt und Dichtet", bei Si.. "T52".

    Gruß Lukas
     
  10. #10 gandalf_x, 23.08.2007
    gandalf_x

    gandalf_x

    Dabei seit:
    27.06.2005
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nördliches Rheinland-Pfalz
    wir haben den gleichen aufbau...

    und unser schreiner wird die setzstufen mit einer weißen mdf platte ausführen. eichestufen sollen verklebt werden.
    auf sockelleisten werden wir verzichten. statt dessen werde ich eine fasche umlaufend zu den stufen abspachten und mit einer latexfarbe(?) streichen.
    soweit die baubegleitende bauherrenplanung, :winken
    wie es tatsächlich ausgeführt wird, kann ich nach abschluß beschreiben.



    gruß
    gandalf_x
     
  11. gurze

    gurze

    Dabei seit:
    23.10.2018
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Landshut
    Benutzertitelzusatz:
    Haus von 1965, Anbau von 2011, Umbau in 2019
    Hallo zusammen,
    ich habe eine ähnliche Konstellation wie der Threadersteller oben.
    Mein Plan wären die Fischer TBB für die Trittstufen. Zum ausgleichen von leichten Unebenheiten bzw. vor allem zur Trittschutzdämmung soll ein Schäum dazwischen.

    Meine Frage ist nun wegen der Setzstufen. Wie soll ich die am besten befestigen? Langt da wirklich einfaches kleben?

    Danke!

    PS: Es ist bloß die Kellertreppe. Die Beanspruchung und generell der Anspruch an das Ergebnis ist vielleicht ein wenig geringer als bei einer normalen Treppe im Haus.
     
  12. #12 simon84, 02.11.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.463
    Zustimmungen:
    1.429
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    die wenigsten werden in einen 11 jahre alten beitrag schauen ;) du darfst und solltest ruhig deinen eigenen aufmachen.
     
Thema: Treppenstufen belegen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tritt auf stufe kleben

    ,
  2. betontreppe toleranz dennert www.bauexpertenforum.de

    ,
  3. treppenstufen mit Silicon aufkleben

    ,
  4. eichenholzstufen streichem,
  5. eichenholzstufen,
  6. neubau treppenstufen ,
  7. Übergang Trittstufe Setzstufe,
  8. setzstufe kleben buche optik,
  9. vollholzleiste kleben
Die Seite wird geladen...

Treppenstufen belegen - Ähnliche Themen

  1. Treppenstufen 9cm erhöhen

    Treppenstufen 9cm erhöhen: Guten Abend Bauexperten, Ihr freut euch sicherlich über neue Mitglieder die sich nicht mal vorstellen und dann gleich mit ner doofen Frage ums...
  2. Holz von Treppenstufen wie behandeln?

    Holz von Treppenstufen wie behandeln?: Hallo, wie sollte ich das Holz der Stufen (Foto anbei) genau behandeln damit diese wieder geschützt sind und optisch besser aussehen? Ich weiß...
  3. "Treppenstufen" auf meine Fliestapete

    "Treppenstufen" auf meine Fliestapete: Guten Tag, als Laie möchte ich ihnen/euch eine Frage stellen. Seit geraumer Zeit bemerke ich an mehreren Wänden meiner Wohnung das sich auf eine...
  4. Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe

    Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe: Hallo zusammen, Unser Parkettleger hat die Rohtreppe mit Holz umfalzt. Leider sind die Höhen außerhalb der Toleranzen erste Stufe 18,5cm zweite...
  5. Treppenstufen Verändern

    Treppenstufen Verändern: Guten Tag, Ich musste bei meinem Reihenhaus nachdem schon die Betontreppe gegossen wurde, den Fussboden im Obergeschoss um 85mm erhöhen. Jetzt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden