Treppenstufen - Toleranz Breite und Fuge zur Wand

Diskutiere Treppenstufen - Toleranz Breite und Fuge zur Wand im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, habe mal eine kleine Frage zur Ausführung unseres Treppenbelages. Leider haben wir den Holzbelag separat beauftragt, so...

  1. #1 Einzug062015, 11. Juni 2015
    Einzug062015

    Einzug062015

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Perl
    Hallo zusammen,

    habe mal eine kleine Frage zur Ausführung unseres Treppenbelages.

    Leider haben wir den Holzbelag separat beauftragt, so dass es nicht über unseren Bauleiter des GÜs läuft. Die Treppe sieht grundsätzlich gut aus, nur an zwei Stufen wurde meiner Meinung nicht sauber gearbeitet.

    Wie auf den Bildern zu sehen, scheint die eine Trittstufe schräg geschnitten zu sein und bei den beiden Stufen liegen die Trittstufen nicht passgenau und identisch auf den Setzstufen.

    1.jpg

    4.jpg

    6.jpg

    Der Treppenbauer meint, zwar mit anderen Worten, wir sollen uns nicht so anstellen und ein guter Maler würde das schon anständig ausspritzen. Der Maler allerdings sagt, dass die Stufen ein Witz sind und er sie neu machen lassen würde. Denn wenn man es so ausspritzt sehe es trotzdem sehr bescheiden aus.

    Könnt Ihr mir helfen/Eure Einschätzung geben? Ist dies noch Fertigungstoleranz oder tatsächlich des Schlechten zu viel? Bin schon fast so weit dass ich überlege, eine Gutachter zu holen…

    Vorab recht herzlichen Dank und viele Grüsse.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 11. Juni 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Welche Breite haben die Fugen, was war bestellt, wie sieht die andere Stufenseite aus?

    Was man sieht, ist ein Putz der nicht planeben ist. Das muss der aber auch nicht sein! Putzer sind wie alle Bauleute keine Uhrmacher, die mit 2/1000 Toleranz arbeiten.

    Ja, man hätte es besser machen können. Ist aber halt die Frage, ob dieser Aufwand auch beauftragt war. Bei Mach ma Trebbe und Fugenbreiten von 2 - 3 mm wäre das nämlich bei Mach ma Trebbe in Ordnung!

    Da hätte man halt Mach ma Trebbe mit ohne Fugen beauftragen müssen und das hätte zwischen 20 und 30 % Aufpreis gegeben!
     
  4. #3 Einzug062015, 11. Juni 2015
    Einzug062015

    Einzug062015

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Perl
    Hallo,

    vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Was die andere Seite angeht kann ich es jetzt gar nicht genau sagen. Auf dem folgenden Bild sieht aber alles recht Bündig aus. Ich werde nachher aber nochmal genau schauen gehen und Bilder "von oben" machen.

    7.jpg

    Bei der Bestellung haben wir im Grunde gar nicht über irgendeine Fugenbreite im Speziellen gesprochen und als Laie habe ich mir darüber auch keine Gedanken gemacht. Da die Treppe ansonsten sehr bündig und aus meiner Sicht sehr sauber gearbeitet ist, fallen diese beiden Stufen halt schon recht stark auf...

    Ich werde später nochmal von der anderen Seite berichten.

    Vielen Dank und viele Grüsse...
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 11. Juni 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Danke reicht schon! Da die Wandseite bei den Detailbildern rechts ist, können es nur Stufen aus dem oberen Bereich sein. Also Stufen, die zwischengefügt wurden.
    DAFÜR ist es sehr saubere Arbeit!

    Ausserdem gehört da ja an sich eh noch eine Wischkante hin!
    Mit den Wandlampen wird das optisch allerdings spannend!

    Ursache des Ganzen ist wie so oft mangelnde Planung. Wenn denn keine Wischkante hätte sein sollen (was Wahnsinn wäre), dann hätte eben der Putz ausgespart und nach Montage der Stufen mit einer sauberen Fuge nachgeputzt werden müssen!

    Bei den Wandlampen wirds übrigens schöne Schlagschatten auf den Auftritt der nächsttieferen Stufe geben. Sch.....öne Lichtplanung :mauer
     
  6. #5 Gast036816, 12. Juni 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    das sind toleranzen, mit denen du rechnen musst. das kannst du weder der putzer noch dem treppenbauef anlasten. entweder falsch oder gar nicht geplant!

    ich würde jetzt alle setzstufen mind. 5 mm einkürzen und mit einem passstück hinterlegen bis an den putz. das entstehende spaltmasz mit silikon auffüllen und dann fällt es weniger auf.
     
  7. #6 Einzug062015, 12. Juni 2015
    Einzug062015

    Einzug062015

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Perl
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure Antworten/Tipps.

    Dann muss ich mal schauen, wie die Fehlplanung wenigsten ein wenig wieder ausgebügelt werden kann. Der Maler meinte, dass die Parkettbauer eventuell mit Silikon in Holzfarbe etwas nacharbeiten könnten. Werde es mal mit Ihnen besprechen...

    Wischkante wollen wir tatsächlich keine machen und haben u.a. deshalb auch eine Farbe mit Nassabriebklasse 1 in dem Bereich verwendet. Ich denke/hoffe richtig nass wird man das Holz eh nicht putzen...

    Viele Grüsse und ein schönes Wochenende.
     
  8. #7 Thomas Traut, 12. Juni 2015
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Mach dringend eine Art Scheuerleiste! Selbst wenn man auf der Treppe nur Staub wischt, wird es sich nicht vermeiden lassen, dass an der Wand entlang gewischt wird. Und schon hast Du Dreckstreifen. Und - lass jegliches Silikongeschmiere. Das wird eine Verschlimmbesserung, weil es sich nicht überstreichen lässt. Und irgendwann wirst Du eine andere Wandfarbe haben. Spätestens dann kommen sowieso die Scheuerleisten. Nur, dass die sich dann mit Sicherheit vom Rest der Treppe optisch abheben werden.

    Ansonsten finde ich auch, dass das saubere Arbeit ist!
     
  9. #8 Gast23627, 12. Juni 2015
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    Alles vorher geschriebene ist richtig.

    Nur, den inkompetenten "Maler" würde ich ignorieren...
     
  10. #9 Gast036816, 12. Juni 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    der maler könnte auch alles, was stört, luftfarben wegstreichen.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 zille1976, 14. Juni 2015
    zille1976

    zille1976

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelktroniker
    Ort:
    Recklinghausen
    Bei der geringen Anzahl an Leuchten lässt sich das eh nicht verhindern. Dafür hätte man alle zwei Stufen eine Leuchte anbringen müssen (dann natürlich richtig positioniert).

    Bei 3 Stufen pro Leuchte gibts eigentlich immer irgendwo nen Schatten wenns keine Deckenleuchten werden sollen.

    http://www.nikolaus-lueneburg.de/wp-content/uploads/2012/06/Treppe_2.jpg
     
  13. #11 zille1976, 14. Juni 2015
    zille1976

    zille1976

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelktroniker
    Ort:
    Recklinghausen
    Nein, das kann er nicht!

    Wenn er dan Wandanschluss damit wegstreicht entsteht eine gefährliche Stolperkante und Dreckfalle.
     
Thema:

Treppenstufen - Toleranz Breite und Fuge zur Wand

Die Seite wird geladen...

Treppenstufen - Toleranz Breite und Fuge zur Wand - Ähnliche Themen

  1. Aufgestemmte Fuge zum Erdreich wieder abdichten

    Aufgestemmte Fuge zum Erdreich wieder abdichten: Hallo, wir haben einen Anbau, der ca. 30 cm Tiefer als der Altbau liegt. Die Bodenplatte des Anbaus wurde 1978 an das Fundament des Altbaus...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Bodenanschluss GK-Wand

    Bodenanschluss GK-Wand: Hallo zusammen, habe mal eine vermeintlich einfach zu beantwortende Frage, auf die ich aber nicht so richtig eine zufriedenstellende Antwort...
  4. seitlicher Abstand Heizkörper zu Wand

    seitlicher Abstand Heizkörper zu Wand: Hallo zusammen, ich wollte einmal fragen, was ihr als Mindest- bzw. komfortablen seitlichen Abstand eines Heizkörpers (Seite mit...
  5. Wand und Dachschrägen richtig spachteln

    Wand und Dachschrägen richtig spachteln: Hallo, Ich bin dabei den Dachboden Auszubauen. Die Dachschräge wird mit Rigips verkleidet und einige Wände in Trockenbau eingezogen. Meine Frage...