Tresor-Verankerung auf Stahlbetondecke?

Diskutiere Tresor-Verankerung auf Stahlbetondecke? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo! Ich wohne im 3. OG, Tresormasse ist ca. 700kg, steht in Ecke 2er Außenwände, Statiker war vor Ort und hat Okay gegeben. Decke ist aus...

  1. #1 AndiBerg, 2. Mai 2016
    AndiBerg

    AndiBerg

    Dabei seit:
    24. April 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW-Bau
    Ort:
    Dresden
    Hallo!

    Ich wohne im 3. OG, Tresormasse ist ca. 700kg, steht in Ecke 2er Außenwände, Statiker war vor Ort und hat Okay gegeben. Decke ist aus Stahlbeton mit Trittschalldämmschicht und Estrich darüber.
    Dank eurer Hilfe (und auch nach Aussage des Tresor-Herstellers) ist eine Tresor-Verankerung auf Estrich nicht möglich. Trotz der hohen Masse ist für den Versicherungsschutz eine Verankerung zwingend vorgeschrieben und Verankerung an Rück- bzw. Seitenwand klappt bei mir leider nicht.

    So, also warum nicht einfach (durch Estrich und Trittschalldämmung hindurch) in die Stahlbetondecke verankern?
    Nach Aussage vom Statiker darf/soll ich aber die zugrundeliegende Stahlbetondecke nich anrühren/anbohren/zum Verankern verwenden, warum weiß ich nicht. Ich komme mit den 700kg/0,5m² schon ziemlich an die Grenze der Tragfähigkeit und vermute dass ich deswegen die Stahlbetondecke nicht anbohren bzw. zum Verankern verwenden darf. Ich könnte ja ein Stahlteil im Beton treffen und dann wäre es hinüber mit der Tragfähigkeit - so zumindest stelle ich mir das vor.

    Was meint ihr? Ist es wirklich ein Problem, in die Stahlbetondecke hinein-zu-verankern? Worauf müsste bzw. könnte man achten oder tun? Die Tresor-Hersteller geben ja immer die Standard-Anforderung: Verankerung auf / bis zu dem tragenden Untergrund. Also scheint das doch zu gehen?

    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 menno19, 2. Mai 2016
    menno19

    menno19

    Dabei seit:
    14. November 2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    wirst du jetzt in allen foren die Frage stellen und dir dann eine passende antwort herauspicken?

    du hast doch schon in diversen foren die antworten erhalten. Wartest du jetzt darauf das dir einer schreibt, ist kein Thema nimm ne hilti und bohr drauf los es wird nichts passieren?
     
  4. #3 AndiBerg, 2. Mai 2016
    AndiBerg

    AndiBerg

    Dabei seit:
    24. April 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW-Bau
    Ort:
    Dresden
    Da ging es um Verankerung im Estrich. Ist geklärt, geht nicht, leider. Jetzt bleibt mir halt nur noch die Stahlbetondecke, war nie Thema. Der Statiker meinte "bleib im Estrich", ha ha. Warum? Keine Ahnung. Alle Tresor-Hersteller verweisen auf Verankerung in/bis tragenden Untergrund. Also kann es nicht so verkehrt sein? Was soll ich nun glauben? Was ich mir erhoffe herauszufinden ist, ob es eurer Meinung nach wirklich problematisch ist in die Stahlbetondecke zu verankern? Falls ja, was kann ich dagegen tun? Ich muss verankern und das ist die letzte Möglichkeit.
     
  5. #4 efh2011, 3. Mai 2016
    efh2011

    efh2011

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Brandenburg
    Fußbodenheizung? Wäre Problem.
    Auf oder in Betondecke verlegte Wasser, Abwasser, Heizungs, Strom, Daten Leitungen? Lage ist bekannt?
    Trittschall dürfte durch die Kopplung an die Decke auch zum Thema werden.
    Schlussendlich natürlich Statik. Aber das hat ja der Statiker schon festgestellt....

    Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk
     
  6. #5 AndiBerg, 6. Mai 2016
    AndiBerg

    AndiBerg

    Dabei seit:
    24. April 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW-Bau
    Ort:
    Dresden
    Hallo efh2011, danke für deine Antwort!

    Zum Glück keine Leitungen.

    Ja, aber der Tresor wird auch auf einer 2cm Antivibrationsmatte stehen (Tipp vom Statiker).

    Ich habe jetzt auch mit dem Statiker gesprochen. Ja, ich darf auch in Stahlbetondecke hinein-verankern, darf aber keinesfalls einen Bewehrungsstahl treffen/verletzen. Okay, ist verständlich und mit sehr vorsichtigem Bohren möglich, mit Bohr-Abbruch bei Stahl-Widerstand und Versiegelung mit Mörtel wegen Korossionsschutz. Falls ich auf Stahl treffe, halt Pech gehabt und andere Verankerungs-Stelle nehmen (es gibt 4 im Tresor-Boden).

    Jetzt bleibt mir noch die Frage, weiß jemand:

    • Wie dick i.d.R. Estrich und Trittschalldämmung sind (wegen Bohr-Tiefe u. benötigte Ankerlänge)?
    • Falls ich auf Bewehrungsstahl stoße, genügt evtl. diese Bohr-Tiefe und ich verankere in diesem Fall einfach bis zum Bewehrungsstahl (ohne ihn zu verletzen)? Wie tief steckt der Bewehrungsstahl i.d.R. in der Stahlbetondecke?
    • Ratet ihr mir zu Verbundanker (Ankerstange/-bolzen mit Verbundmörtel/chem. Dübel) oder zu Metallspreizdübel?
    Danke für jeden Hinweis!
     
  7. ZeroM1

    ZeroM1

    Dabei seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Bayern
    nimm Verbundmörtel und ne Gewindestange, die kannste exakt auf die benötigte Länge abschneiden, da brauchst kein Kopfstand wegen Estrich und Trittschalldämmung machen

    Mit der Betonüberdeckung über der oberen Bewehrung wirste keine ausreichende Verankerungstiefe zusammenkriegen. Besser als garnix, aber auch nicht gut. Also wenn dann nochmal bohren. Wenn 4x Eisentreffer dann nimm halt alle 4 Löcher.
     
  8. #7 AndiBerg, 8. Mai 2016
    AndiBerg

    AndiBerg

    Dabei seit:
    24. April 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW-Bau
    Ort:
    Dresden
    Danke für die Antwort!

    Genau so werde ich es machen. Danke!

    Gute Idee, danke!

    Weiß viell. noch jemand wie dick die Stahlbetonschicht i.d.R. sein wird? Mehretagen-Wohnhaus/-Wohnblock in Großstadt, BJ 1965.
    Liege ich mit 10cm Bohrloch-Tiefe sicher, d.h. i.d.R. ist die reine Stahlbetondecke (ohne Estrich & Co) deutlich dicker - wie dick meistens?
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. ZeroM1

    ZeroM1

    Dabei seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Bayern
    die Betondecke sollte deutlich dicker als 10cm sein... Sollte aber der Statikus aufgrund seiner Beurteilung eigentlich wissen!?
     
  11. #9 Inkognito, 8. Mai 2016
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Die Menge an Müll in diesem Thread geht auf keine Kuhhaut. Die Vermutung liegt zwar nahe, dass das eigentlich kein Problem sein sollte und der Statiker hat sich mit der Aussage mit der Gummimatte auch nicht wirklich mit Ruhm bekleckert, aber es gibt durchaus Konstellationen, so abwegig sie auch sein mögen, in denen an einer solchen Ecke wirklich kein Eisen weg darf.

    Es ist es in diesem Falle natürlich egal wie viel Kraft aufgenommen werden kann, für eine fachlich richtige Anleitung guckt man allerdings besser in die dem Klebemörtel mitgelieferten (oder im Web zu findenden) Beipackzettel.
     
Thema: Tresor-Verankerung auf Stahlbetondecke?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tresor verankern estrich

Die Seite wird geladen...

Tresor-Verankerung auf Stahlbetondecke? - Ähnliche Themen

  1. Tresor einmauern

    Tresor einmauern: Guten Tag zusammen, mir gehen die Fragen gerade so schnell nicht aus, aber geht wohl jedem Bauherren so… Ich möchte mir im Keller einen Tresor...
  2. Spannweite Stahlbetondecke

    Spannweite Stahlbetondecke: Hallo, ich bin neu hier und hätte einpaar Fragen zu meinem Entwurf. Ich habe ein 3 stöckiges Gebäude entworfen mit den Maßen 33x15 m 15,4 m Höhe....
  3. Elektriker tobt sich an Stahlbetondecke aus

    Elektriker tobt sich an Stahlbetondecke aus: Es wurde beim gießen der 25cm dicken Ortbetondecke vergessen einen Lichtauslass einzulegen. Es ist die Decke im Obergeschoss, also quasi das Dach...
  4. Stahlbetondecke über Wohngeschoss 1975 gebauter Bungalow

    Stahlbetondecke über Wohngeschoss 1975 gebauter Bungalow: Hallo, ich möchte einen 1975 gebauten Bungalow, ca. 110 qm dessen Dach erneuert werden muss sehr gern mit einer Stahlbetondecke überdecken. Ist...
  5. Dachziegel Befestigung

    Dachziegel Befestigung: Hallo, ich habe 2014/15 ein Haus gebaut (Satteldach, 48° Neigung, große Braas Ziegel Rubin 9V Pfanne). Laut Karte im Windgebiet 1, aber die Lage...