Trittschallmatten auf schwimmenden Estrich sinnvoll ?

Diskutiere Trittschallmatten auf schwimmenden Estrich sinnvoll ? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, Wir haben folgenden Sachverhalt. Wir haben in unserer Wohnung den alten Parkett belag abgerissen. Nun haben wir vor Fliesen zu...

  1. #1 Attacke83, 06.04.2012
    Attacke83

    Attacke83

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Maschinenbau
    Ort:
    Monheim
    Hallo zusammen,

    Wir haben folgenden Sachverhalt. Wir haben in unserer Wohnung den alten Parkett belag abgerissen. Nun haben wir vor Fliesen zu verlegen. Von der Verwaltung ist gewünscht das wir eine Trittschalldämmung verlegen. Ein Architekt wurde von der Verwaltung beauftragt und hat sich die Situation Vorort angeschaut! Er ist der Meinung das der Estrich nicht schwimmend verlegt ist und nur an den Seiten entkoppelt ist. Im Bad ist unter dem Estrich nur eine sandschüttung, keine Glaswolle, kein Styropor. In der Küche wurde von dem Vorbesitzer eine Wand abgerissen diese wurde einfach bündig mit dem Estrich abgesägt(Ytong) wir haben die alten Stücke rausgeholt, unter dem Estrich befindet sich Glaswolle ca. 3 cm, diese haben wir aufgefüllt mit Styropor Platten, Folie drüber und zu gegossen mit Estrich.
    Jetzt haben wir die Gewissheit das der Estrich schwimmend ist im Wohnbereich.

    Zurück zur trittshalldämmung. Bringt diese etwas wenn man sie unter fliessen auf schwimmenden Estrich verlegt ?

    Ich habe im Netz gelesen das es 1 dB Verbesserung für den Bewohner unter uns bringt oder eher fast nichts, jedoch der trittschall in unserer Wohnung wird angemehmer.

    Hat jemand Erfahrungen in der Hinsicht gemacht ?


    MFg Attacke

    Frohe Ostern
     
  2. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Guten Tag,

    die Frage nach den Erfahrungen kann ich nicht beantworten. Aber nehmen Sie einfach ein Fliese, legen diese auf eine TS-Dämmplatte und treten Sie darauf. Am Besten im Beisein des Architekten.

    Dann haben sie beide eine Erfahrung gemacht, die ich in meiner frischpolierten Glaskugel sehe.

    Ist das eigentlich Ihre Wohnung? Ich frage rein Interessenhalber.

    Ein freundlicher Gruß
    svjm
     
  3. #3 Attacke83, 06.04.2012
    Attacke83

    Attacke83

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Maschinenbau
    Ort:
    Monheim
    Hallo,

    Ja meine Wohnung....

    Wenn die Fliese nicht verklebt ist wird der Versuch nichts bringen und die Fliese 45x90 wird wohl brechen.!

    Die Sache mit der Glaskugel ......:-)

    Mfg
     
  4. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Auch nochmal Hallo,

     
  5. #5 Attacke83, 08.04.2012
    Attacke83

    Attacke83

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Maschinenbau
    Ort:
    Monheim
    Moin

    Mir ist klar das der Estrich für die TS zuständig ist, als dämmplatte meine ich aber eine damtec Folie zb 3mm oder von PCI die Polisilent Produkte nicht eine Standard Dämmplatte die unter den Estrich kommt!

    Mfg
     
  6. #6 gunther1948, 08.04.2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    speziell bei pci erinnere ich mich aber an 7-10 db je nach dicke glaube 4-7 mm . 10 db ist schon ne hausnummer.

    gruss aus de pfalz
     
  7. #7 Attacke83, 08.04.2012
    Attacke83

    Attacke83

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Maschinenbau
    Ort:
    Monheim
    Hallo, ja es kommt ganz auf die Dicke an aber das sind alles Labor Werte die die unterschiedlichen Hersteller vergleichbar machen. Kein Hersteller aber testet seine TS auf einem schwimmenden Estrich, und bei einem schwimmenden ist der Faktor minimal im Gegensatz zu zum Test.

    Deswegen meine Frage ob der Aufwand sich lohnt wenn praktisch keine Verbesserung eintrifft. Es ist wichtiger darauf zu achten das beim Fliesenlegen keine schallbrücken entstehen ......


    Mfg
     
  8. #8 gunther1948, 08.04.2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    ich glaub, wenn ich richtig gelesen habe, bei dir schwimmt sehr wenig bis garnix.

    gruss aus de pfalz
     
  9. #9 Attacke83, 09.04.2012
    Attacke83

    Attacke83

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Maschinenbau
    Ort:
    Monheim
    Hallo Gunther,

    Wie kommst du zu der Aussage ?

    Mfg
     
  10. #10 gunther1948, 09.04.2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    halt deshalb und das was du im bereich der wand gefunden hast muss nicht überall sein. diente evtl nur einem höhenausgleich mit dicken 0- ??? . Deckenbalken hatten durchbiegung ????

    gruss aus de pfalz
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.204
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich vermute zwar eher eine Betondecke, aber das dürfte nicht ganz so wichtig sein.

    Denn das Grundproblem scheint mir, daß der Fragesteller annimmt, man könne die Trittschalldämmlage zwischen Fliesen und bestehendem Estrich anordnen!
    Was nach meiner bescheidenen Laienkenntnis nicht geht.

    Stattdessen müßte der Bestandsestrich samt Unterbau raus und die Sache ab Rohdecke komplett neu aufgebaut werden. Dann mit den erforderlichen Dämmwerten.

    Das Polystyrol (Flickstelle) hat dort übrigens nichts verloren.


    Fazit:
    Wer hat sich den ganzen Unsinn (Monsterfliesen auf ungeeignetem Untergrund) ausgedacht?

    Das
    stimmt natürlich auch nicht.
     
  12. #12 Attacke83, 10.04.2012
    Attacke83

    Attacke83

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Maschinenbau
    Ort:
    Monheim
    Es geht hier um eine zusätzliche Trittschalldämmung die unter Fliesen verlegt werden soll und kann siehe link.

    http://damtec.kraiburg-relastec.com/de/ceramic/

    Was ich im Bereich der Wand gefunden habe .... Ist nicht sporadisch irgendwo zu finden sondern damit wurde der Estrich zu angrenzenden Bauteilen getrennt. Und was unter Estrich zu sehen ist ( Nach entfernen der alten Wand ) ist nicht als Höhen Ausgleich zu sehn sondern als dämmunterlage! Der Estrich weist eine klassische Aufbauweise aus. Die Steinwolle ist auch mit einer Folie vom Estrich getrennt.
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.204
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wenn Du meinst, daß man deswegen vom Vorhandensein einer ungestört durchgehenen und gleichmäßigen Trittschalldämmschicht ausgehen darf hast Du wohl wenig Erfahrung mit Bauten aus jener Zeit.
    Will sagen: Das kann so sein, muß aber nicht.
    Und das Polystrol ist zu steif.

    Hab mir das Datenblatt zu der Matte angesehen:
    Dann wünsch ich Dir viel Erfolg bei der Freigabe der Matte für diese Fliesengröße und der Freigabe der Fliese für Verlegung auf solchen Matten. Wenn Du die beiden Herstellererklärungen hast und einen Fliseur gefunden, der das dann auch auszuführen bereit ist, melde Dich bitte wieder.
    Auch an Langzeiterfahrungen sind wir sehr interessiert!
     
  14. #14 Attacke83, 10.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2012
    Attacke83

    Attacke83

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Maschinenbau
    Ort:
    Monheim
    Erfahrungen habe ich keine komme nicht vom Bau !

    Freigabe vom Fliesen Hersteller gibt es keine, haben keine Erfahrungen damit gemacht.
     
  15. #15 Gast036816, 10.04.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    @ Attacke83 - mach doch je 2 kernbohrunge in den estrich, um den unterbau zu erkunden in den raeumen in denen du nicht sicher bist. wenn du dann den unterbau kennst, sollte das ganze neu betrachtet werden.

    es nuetzt nix, wenn das angeratene mit der matte und den riesenfliesen in die hose geht, und du reisst es nachher samt estrich raus, dann klopp lieber jetzt den estrich raus.
     
Thema: Trittschallmatten auf schwimmenden Estrich sinnvoll ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Trittschallmatten unter naturstein

    ,
  2. trittschallmatten 1cm

    ,
  3. trittschallmatten unter fliesen

Die Seite wird geladen...

Trittschallmatten auf schwimmenden Estrich sinnvoll ? - Ähnliche Themen

  1. Gefälleestrich als schwimmende Ausführung in einer Doppelgarage laut Norm möglich?

    Gefälleestrich als schwimmende Ausführung in einer Doppelgarage laut Norm möglich?: Hallo liebes Forum, ich hoffe ich finde hier ein Experte bzgl der DIN18560 - Estriche im Bauwesen: ist es laut der DIN18560 zulässig ein...
  2. 500l Speicher auf schwimmenden Estrich

    500l Speicher auf schwimmenden Estrich: Moin, ich mache meine Estrich im Heizungskeller neu und es wird ein schwimmender Estrich (CT-C25-F4 / Werkstrockenmörtel) 5cm stark auf 2cm EPS...
  3. Schwimmender Parkett

    Schwimmender Parkett: Schwimmenden Parkett verlegt man ja mit ca. 0,2mm/m Randabstand. Also meist 10-15mm. Kann man so einen Parkett am Rand eigentlich mit etwas...
  4. Anschluss eines Anbaus (Streifenfundament) an bestehende schwimmende Bodenplatte

    Anschluss eines Anbaus (Streifenfundament) an bestehende schwimmende Bodenplatte: Hallo Zusammen. Wie der Titel schon sagt, haben wir ein Haus mit schwimmender Bodenplatte. Der Anbau soll mit einem Streifenfundament gemacht...
  5. Designboden auf Fliesen - schwimmend verlegen oder verkleben???

    Designboden auf Fliesen - schwimmend verlegen oder verkleben???: Hallo zusammen, nach langer Suche zwischen passendem Design, Verfügbarkeit und verschiedenen Meinungen baue ich auf euer Schwarmwissen. Es geht...