Trittstufen unterfüttern, um Stufenhöhe auszugleichen ?

Diskutiere Trittstufen unterfüttern, um Stufenhöhe auszugleichen ? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, zu unserem Dachgeschoss führt momentan noch eine Rohbetontreppe (vor Ort gegossen). Auf die Treppe sollen 4cm dicke Stufen aus Buche....

  1. Malpolon

    Malpolon

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatik
    Ort:
    France
    Hallo,

    zu unserem Dachgeschoss führt momentan noch eine Rohbetontreppe (vor Ort gegossen).
    Auf die Treppe sollen 4cm dicke Stufen aus Buche. Die hat der Schreiner bereits angefertigt.

    Jetzt gehts mir um Folgedes:
    Zuvor muss ich aber wohl die Stufenhöhe ausgleichen, denn die unterste hat 12cm, die letzte ein paar Zwanzig, alle dazwischen 17.
    (Machen die hier immer so nach dem Motto "der Fliesenleger gleicht´s aus").

    Nehm ich einen BE oder kann der Schreiner da eventuell die 4cm mit Holz unterfüttern?
    Was macht man in so einem Fall gegen die Setzstufe? Eine GBK und streichen ?

    Grüsse
    Dirk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. aldente

    aldente

    Dabei seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler / Fliesenleger
    Ort:
    Altena
  4. Malpolon

    Malpolon

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatik
    Ort:
    France
    Merci, Aldente.

    hab´ ich gelesen.
    Ich seh´ meinen Fall doch ein bisschen anders gehalten. Es geht nicht um Parkett sondern 4cm dicke Buchesplatten.

    Ich könnte natürlich hingehen und die Stufen einfach mit Betonestrich auf die gleiche Höhe bringen. Jetzt trocknet sowas aber recht langsam und ich habe Angst, dass das Holz darauf Schaden nimmt /arbeitet/ sich verbiegt. Daher die Frage mit dem Unterfüttern mit Holz.
    Habe aber verstanden, dass ist nicht so einfach,,,,,,,,,

    Der Schreiner hier wollte die Stufen nicht dübeln sondern kleben und danach Versiegeln mit Lack. Er übernimmt Stufen anbringen und versiegeln. Die Vorarbeiten - also höhengleiche Stufen als Basis - soll ich machen (lassen).

    Wenn ich jetzt mit BE oder Ausgleichsmasse arbeite, wie lange muss ich warten bevor die Stufen draufkommen?

    Grüsse
    Dirk
     
  5. aldente

    aldente

    Dabei seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler / Fliesenleger
    Ort:
    Altena
    Tja, das ist schwierig zu beantworten. Das kommt in erster Linie auf die Temperatur an, erst in zweiter auf das Material an, womit Du auffütterst. Erst mal sei gesagt, das im anbetracht der Zeit irgendetwas zementhaltiges dich um Wochen nach hinten wirft, weil gerade Buchenstufen extremst bis allerextremst auf Feuchtigkeit reagieren. (Die sollte man auch nicht zu dicht bei einem Fenster einbauen, denn wenn die den Regen nur sehen, schüsseln die vor Schreck sofort..:konfusius..äh, (fast) Scherz)

    Im Ernst, Du wirst keinesfalls ein brauchbares Resultat erziehlen, wenn der Untergrund nicht restlos ausgetrocknet ist. Schätze je nach Temperatur ab 6 Wo aufwärts. Und Deine genannten Höhen waren sehr unterschiedlich, was auch zu stark unterschiedlichen Trockenzeiten /und/oder Aufbauarten führt.

    Das schnellste Ergebniss wirst Du mit obigem Link erreichen, und dann sind wir auch nicht mehr weit weg vom Parkettkleber/Dispersionskleber, für die finale Befestigung der Stufen.:D

    Ausserdem hast Du es doch befestigungstechnisch eher leicht, die Trägerplatte mittels unterlegen/kleben/dübeln auf der Betontreppe zu befestigen. Allerdings solltest Du Dir gedanken zu den Setzstufen/Vortritten und auch zu evt. sichtbaren Wangen machen. Wie willst Du die optisch gestalten, das ein homogenes Bild wirkt?

    Im besten Falle hast Du Estrichkanten/Abrisse zu bearbeiten und im optisch Schlechtesten Lücken/Übergänge durch Unterleghölzer und Trägerplatte zu kaschieren. Putzträgerplatte oder Setzstufen/Vortritte aus Buche wären eine Möglichkeit, aber ich will Deiner Kreativität auch nix vorschreiben.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Trittstufen unterfüttern, um Stufenhöhe auszugleichen ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. treppenstufe ausgleich

    ,
  2. Höhe setzstufe unterfüttern

    ,
  3. betontreppe ausgleichen

    ,
  4. wie gleicht man einen Höhenunterschied bei einer Betontreppe aus
Die Seite wird geladen...

Trittstufen unterfüttern, um Stufenhöhe auszugleichen ? - Ähnliche Themen

  1. Abdichten der Fugen zwischen Trittstufe und Wange

    Abdichten der Fugen zwischen Trittstufe und Wange: Hallo, habe meine Holztreppe im Altbau mit Laminat saniert,und habe die fehlende Setzstufe ersetzt. Mit welcher SilikonFarbe spritze ich am...
  2. Schwellenhöhe, Ausstiegshöhe, Stufenhöhe der Balkontür

    Schwellenhöhe, Ausstiegshöhe, Stufenhöhe der Balkontür: Guten Tag, ich wende mich mal an euch mit einer Frage, die ich nicht genau stellen kann und hoffe, dass mir die Erläuterung einigermaßen...
  3. Betonplatte (Terrasse auf Erde) unterfüttern

    Betonplatte (Terrasse auf Erde) unterfüttern: Hallo zusammen, und zwar habe ich eine rund 40 m² Betonplatte (ca 13 cm dick, ob Bewehrung drin liegt weiß ich nicht) als Terrasse die ich nun...
  4. vorhandene Betontreppe mit Holz verkleiden (nur Trittstufe)

    vorhandene Betontreppe mit Holz verkleiden (nur Trittstufe): Hallo liebe Foristen, wir haben ein DHH aus 1980 gekauft und möchten dieses umfangreich umbauen und sanieren. Viele Fragen konnten wir schon...
  5. Eingangsbereich / Weg / Gefälle / Stufenhöhe

    Eingangsbereich / Weg / Gefälle / Stufenhöhe: Hallo Zusammen, ich hätte eine grundsätzliche Frage: auf 4,25m Länge muss unser Weg zur Haustür 49cm steigen. Bei angenommenen 2% Gefälle des...