Trockenbau am Schornstein

Diskutiere Trockenbau am Schornstein im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum, ich mache den Trockenbau in unserem Neubau in Eigenleistung und habe eine Frage an die Experten hier, die ihr mir hoffentlich...

  1. Narf

    Narf

    Dabei seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software Entwickler
    Ort:
    EFH in NRW
    Benutzertitelzusatz:
    N.A.
    Hallo Forum,

    ich mache den Trockenbau in unserem Neubau in Eigenleistung und habe eine Frage an die Experten hier, die ihr mir hoffentlich beantworten könnt. Wir haben im Flur im Obergeschoss den Schornstein, der zwischen den Kehlriegeln des Dachstuhls einbetoniert ist, d.h. die Holzbalken gehen nicht direkt an den Schornstein dran. Um die Rigipsplatte an der Ecke befestigen zu können, müßte ich jetzt die Lattung am Besten direkt am Schornstein entlang lauf lassen. Ist das zulässig oder muss ich da einen bestimmten Abstand einhalten?

    Viele Grüße,
    Narf
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Schornsteine sind umlaufend mit Nassputz luftdicht zu ummanteln. Befestigungsmittel, die diese Putzschicht durchdringen, sind zu vermeiden. Anschlüsse an Schornsteine sollten aus nicht brennbaren Materialien bestehen. Gipskarton- oder Gipsfaserplatten sind zulässig, ebenso Metallprofile als Unterkonstruktion. Die Durchdringung der luftdichten Ebene in der wärmetauschenden Hülle durch den Schornstein selbst ist entsprechend des Luftdichtheitskonzepts nach den vorliegenden Planungsunterlagen herzustellen. Eine abschließende Dichtheitsprüfung ist dringend anzuraten.
     
  4. Narf

    Narf

    Dabei seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software Entwickler
    Ort:
    EFH in NRW
    Benutzertitelzusatz:
    N.A.
    Die Ummantelung/Putz des Schornsteins wird von mir nicht durchbohrt. Es ging mehr darum, dass von den Rohbauern in Bereich der Kehlbalken und dem Dach um den Schornstein ein ca. 20cm Betonring gegossen wurde. Um die GK Platte nun stabil zu befestigen, wollte ich eine Latte an dem Schonstein-Betonring anbringen, so dass die GK-Platte stabilen Halt hat.
    Der Aussage zur Folge darf ich dann nicht mit der Lattung und der Dampfsperre so nahe an den Schornstein heran kommen, sondern nur die Dämmung und GK-Platte.
     
  5. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Sicherlich geht es hier um die Decke , und nicht darum , den Schornstein zu verkleiden, oder sehe ich es falsch ?

    Peeder
     
  6. Narf

    Narf

    Dabei seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software Entwickler
    Ort:
    EFH in NRW
    Benutzertitelzusatz:
    N.A.
    Ja, es geht darum mit mit der GK-Platte der Decke direkt an den Schornstein heran zu gehen. Da direkt daneben die Dachbodentreppe ist, habe ich Probleme dort stabilen Halt herein zu bekommen. Daher wollte ich Lattenstücke direkt am Schornstein (an dem Betonring zwischen den Kehlbalken) befestigen. Nur kann ich mir vorstellen, dass dieser Betonring nicht ohne Grund gemacht wurde, um somit die Kehlbalken nicht direkt an den Schonrstein anliegen zu lassen (Feuergefahr/Sicherheit ?). Daher wollte ich mich hier vergewissern, ob es da Vorschriften gibt. enn ja, dann darf ich die Dampfsperre bestimmt auch nicht am Putz des Schornsteins befestigen, sondern muss die vorher enden lassen und für einen luftdichten Abschluss sorgen.
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Es geht also nur um horizontale Latten?
    Die müssen einen gewissen, nicht allzugroßen Abstand (ich meine, es wären um die 2cm) vom Schonsteinmauerwerk haben, dann ist das auch aus Holz erlaubt. Metallprofile dürften auch direkt anliegen.
    Befestigung in beiden Fällen natürlich NUR in dem Betonring!

    Und die Dampfsperre kann ja dann ohne weiteres auch an dem Betonring dicht angeschlossen werden.
     
  8. Narf

    Narf

    Dabei seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software Entwickler
    Ort:
    EFH in NRW
    Benutzertitelzusatz:
    N.A.
    Ja, er geht nur um die horinzontale Lattung. Im Moment habe ich die Latten direkt am Schornstein anliegend (befestigt in dem Betonring) und die Dampfsperre ist auch an dem Schornstein befestigt. Dann muss ich das noch mal angehen. Weiß jemand zufällig den genauen mindestabstand zu Schornstein?
     
  9. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    wenn er an der Stelle verputzt ist - Null .

    Peeder
     
  10. Narf

    Narf

    Dabei seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software Entwickler
    Ort:
    EFH in NRW
    Benutzertitelzusatz:
    N.A.
    Hm, ok, der Schornstein besteht innen aus hitzebeständigen Steinen, die das Rohr bilden, außen rum ist eine Isolierschicht aus Mineralwolle (o.Ä.) und darum sind quadratische Steine gemauert worden, die wiederum verputzt worden sind. WEnn das ausreicht und ich keinen Abstand einhalten muss wäre ja gut.

    Dem Kleber für die Dampfsperre sollte das dann hoffentlich auch nichts ausmachen, dass es etwas wärmer ist.
     
  11. Gast943916

    Gast943916 Gast

    ich würde in dem Bereich ein zugelassenes Kombriband verwenden und die Anpresslatte
    an dem Betonring befestigen
     
  12. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    siehe dazu Hier

    seite 13

    Peeder
     
  13. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    :28:
     
  14. Viethps

    Viethps

    Dabei seit:
    3. Oktober 2010
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Montageunternehmer
    Ort:
    Dortmund
    Benutzertitelzusatz:
    ne pas subir
    Holz u. ä. Erzeugnisse müssen von Innenkante Schornstein mindestens 20cm entfernt eingebaut werden.
    ( Die Wechsel rund um den Kamin werden oft weiter entfernt eingebaut )

    Joe
     
  15. Narf

    Narf

    Dabei seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software Entwickler
    Ort:
    EFH in NRW
    Benutzertitelzusatz:
    N.A.
    Danke für die Antworten. die Dampfsperre werden ich dann direkt am Schornstein mit anbringen, wie in dem Schreiben von Peeder bescrhieben. Mit dem Holz lasse ich dann Abstand.
     
  16. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Hmmm , woher hast du diese Halbweisheit ? Wir reden hier von einen verputzen Kamin .

    Also, tapezieren mit Rauhfaser verboten ??????


    Peeder
     
  17. El Greco

    El Greco

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz. elektriker
    Ort:
    Bayern
    Habe gerade mein Schornstein im DG mit Holzlatten ummantelt, danach kommen die RG-Platten.
    Irgendwo hier habe gelesen, dass ratsam wäre, zwischen Stein und RG mit Wolle zu befüllen. Habe das auch angefangen, aber...muss ich das ??
    Der Schornstein ist in anderen Räumen nur verputzt und KAUM zu hören, warum soll ich also mit Wolle ummanteln und nicht lediglich mit RG zu verkleiden :-(
     
  18. ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Balken, Latten, Dielung und alles Brennbare müßen 2 cm vom Schornstein Abstand haben.
    Aber, Abschlussleisten(auch aus Holz) dürfen am Schornstein anliegen. So jedenfalls die Aussage unseres scharzen Mannes.
     
  19. El Greco

    El Greco

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz. elektriker
    Ort:
    Bayern
    Unter Abschlussleisten, meinst hoffentlich die Leisten, mit dem ich zb, jetzt Kamin zwecks Beplankung, ummantelt habe(siehe Fotos).
    Habe mir so viel Mühe gemacht und fast perfekt gearbeitet, dann vergessen paar mm zwischen Schornstein und RG-Konstruktion zu lassen.
    Es geht vor allem um Vibrationenübertragung, hoffe jedoch, dass es nicht schlechter wird, anders tue ich zerlegen, aber erst, wenn Raum fertig ist.
    Warum diese Abstände aus Sicherheitsgründen ist mir ein Rätsel.Ein moderner Schornstein entwickelt heute kaum Geräusche und Wärme, Voraussetzung es wurde sauber gearbeitet.Bei mir ist alles perfekt, außerdem entwickeln die Abgase bei moderner Anlagen kaum Abwärme, daher die niedrige Verluste und damit verbundene tolle Heizwerte.
    Verbrauch bei mir 4 Personen, 120m² Wochnfläche(170m² gesamt) 4 Ebenen, teils geheizter Hobbyraum im Keller, also Verbrauch um 1350 ltr. Öl, bei (Der Haus ist glaube Kw 60).Da kann kein Schornstein warm genug sein meine Herren, um sogar Papier anzuzünden.
    Die Werte sind so genormt, damit das auch für die Anlagen aus den II WK für Sicherheit sorgt ;-) P1050685-1.jpg P1050683-1.jpg

    Ach ja, bin gerade bei aufräumen, daher die Zustände auf Foto gehören bald Vergangenheit;)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gast036816

    Gast036816 Gast

    frag mal den schwarzen mann, ob der schornstein nicht erst verputzt werden muss. dann brauchst du ihn auch nicht mehr zu verkleiden!
     
  22. El Greco

    El Greco

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz. elektriker
    Ort:
    Bayern
    Ja Rolf, bin doch nicht auf den Kopf gefallen um statt zu verputzen, aufwendiger zu beplanken und dazu Fläche zu verschenken, aber wenn du auf die Foto genauer hinsehen wurdest, dann sieht man, dass da die Sollarrohren verlaufen, daher musste so oder so verkleiden.Was nutzt Putzfläche, wenn die Rohre dann sichtbar bleiben ;-) Andernfalls, wenn ich bei der Rohren bin, die werde womöglich niemals anschließen, und wenn ich doch Meinung ändern sollte, ratsam wäre deren Ende über Dachplatten zu führen und dort lassen. Da die besagte Rohre jetzt irgendwo in der Decke münden, musste ich bei nachträglichen Solar-Einbau, die ganze Verkleidung an der Stelle aufmachen.
    Nebenbei, den "schwarzen Mann" braucht kein Mensch, schon längst sollten die Heizungsbauer das ganze übernehmen.
     
Thema: Trockenbau am Schornstein
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kamin richtig trockenbau

    ,
  2. alten schornstein verkleiden innen

    ,
  3. Trockenbau Anschluss an Schornstein

    ,
  4. Trockenbau Schwarzen loc:DE,
  5. kamin mit rigips verkleiden,
  6. schornstein mit rigips verkleiden,
  7. rigips abstand schornstein,
  8. profil schornstein verkleiden gipsfaser,
  9. kaminschacht bauen aus fermacell,
  10. trockenbau am schornstein,
  11. trockenbau schornstein verkleiden,
  12. Schornstein durch trockenbau ,
  13. unterkonstruktion holz innenausbau schornstein,
  14. unterkonstruktion kamin für rigips,
  15. kamin verkleiden mit gipskarton,
  16. schornstein holz verkleidet,
  17. ständerwand um Schlot,
  18. schornstein trockenbau bauen,
  19. rigips direkt auf kamin,
  20. kaminanschluss trockenbau,
  21. gipskarton schornsteinverkleidung,
  22. hinter einem kamin eine gipskartonwand,
  23. darf der Schornstein mit holzlattung und rigips verkleidet werden?,
  24. trockenbau kaminverkleidung,
  25. wie bekomme ich latten am schornstein fest
Die Seite wird geladen...

Trockenbau am Schornstein - Ähnliche Themen

  1. Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?

    Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?: Ahoi Würde gerne mal wissen ob man Rigipsplatten Stoß an Stoß legen tut, oder etwas Luft lässt zwischen den platten so 1mm-2mm ? . Die Frage...
  2. Trockenbau für Waschtischplatte verstärken. Wie?

    Trockenbau für Waschtischplatte verstärken. Wie?: An eine Trockenbauvorwand möchte ich eine hängende Waschtischplatte montieren, auf die kommen zwei Aufsatzwaschbecken. Die Vorwand wird doppelt...
  3. Kondensatablauf am Schornstein

    Kondensatablauf am Schornstein: Guten Morgen liebes Forum, folgendes Problem: Mein Rohbauer hat für unseren Holzofen/Schornstein keinen Kondensatablauf vorgesehen, da er der...
  4. Muss Trockenbauer für Trocknung sorgen?

    Muss Trockenbauer für Trocknung sorgen?: Hallo, wir renovieren gerade einen Raum. Dazu wurden die Wände vor kurzem neu mit GKP verkleidet und danach auch Trockenestrich verlegt. In dem...
  5. Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau

    Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau: Hallo liebe Experten, es geht um eine Trennwand zum "kalten " Keller....von der Wärmedämmung her gesehen, ist eine 11.5 Ytongwand oder eine gleich...