Trockenbau mit Metallständer oder Holz ?

Diskutiere Trockenbau mit Metallständer oder Holz ? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir wollen in nächster Zeit unser Bad ausbauen und ein paar Schächte verkleiden. Einen Schacht haben wir mit Metallständern (Knauf) und...

  1. #1 christian67, 2. Juli 2006
    christian67

    christian67

    Dabei seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Mannheim
    Hallo,
    wir wollen in nächster Zeit unser Bad ausbauen und ein paar Schächte verkleiden. Einen Schacht haben wir mit Metallständern (Knauf) und Gipskarton verkleidet (einlagig) und finden das ganze ziemlich instabil. Die Wand lässt sich "relativ leicht" biegen, und ich befürchte, dass auf solchen Untergründen keine Fliesen möglich sind. Außerdem wollen wir im Bad ein paar Sockel/Ablagen bauen (sollen gefliest werden). geht das überhaupt mit den metallprofilen ?
    Als Alternative sehe ich Holz. Das kann beliebig zusammengebaut werden und hat vor allem eine höhere Biegesteifigkeit, sodaß vorgesetzte Gipskartonplatten sozusagen auf "festen" Längsstreben aufsitzen und nicht auf den labbrigen Metallprofilen.
    Aber: Holz verzieht sich. Und das spricht gegen Holz.
    Mit was macht Ihr Euren Innenausbau (speziell auch Bad )?

    Mit fragenden Grüßen
    Christian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Nimm Stahlstützen, oder 100er vierkantrohr, alles gut verschweissen.
    Da biegt sich nix durch, da verzieht sich nix . :mauer

    Mal im Ernst, ich bin kein Freund von Holzständern, ehrlich.
    Labbrige Profile , versuche es mal mit zwei Lagen gk, mit einen Fachgerechten Einbau, keine Baumarktkonstruktion .

    Wir machen eine vernünftige Vorsatzschale !!!


    Peeder

    Baufachmarkt= Baufachmann :e_smiley_brille02:
     
  4. #3 VolkerKugel (†), 3. Juli 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Einlagig beplankt ...

    ... wird nur bei billigen BT-Häusern. Zweilagig biegt sich nix mehr durch. Ich meine naturlich 2 x 12,5mm.
     
  5. #4 Heidemann, 4. Juli 2006
    Heidemann

    Heidemann

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenbetriebswirt
    Ort:
    Husum bei Nienburg/Weser
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Gut ausgeführt wird wohl beides sehr stabil werden. Bei uns sind 10cm dicke Balken genommen worden und beidseitig mit 15mm bzw. 13mm Sperrholz und darauf 12mm fermacell beplankt worden. Ist superstabil und hat einen hohen Schallschutz.
     
  6. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    glaub ich auf anhieb


    nee !

    gruss Peeder
     
  7. #6 Heidemann, 5. Juli 2006
    Heidemann

    Heidemann

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenbetriebswirt
    Ort:
    Husum bei Nienburg/Weser
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Moin Peeder,

    warum glaubst du nicht an den hohen Schallschutz ?

    Gruß

    Marc
     
  8. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Tabellen, Tabellen, :lock

    Holz oder Metallprofil, macht mal gleich 5 dB aus


    Peeder
     
  9. #8 Heidemann, 6. Juli 2006
    Heidemann

    Heidemann

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenbetriebswirt
    Ort:
    Husum bei Nienburg/Weser
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Da gebe ich dir Recht, theoretisch ein besserer Luftschallschutz. Aber im EFH wohl kaum von belang, da dort eher die Innentüren Schwachpunkt sein werden. Und mal ehrlich, wer braucht im EFH Schallschutz > 50dB ?

    Aber akademisch gesehen hast du Recht.

    Metallständerkonstruktion: sehr guter Schallschutz

    Holzständer: für EFH mehr als ausreichender Schallschutz.
     
  10. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Ihr habt keine Kinder?!?
     
  11. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Hallo

    sicherlich werdenTüren,flankierende Bauteile immer ein Schwachpunkt sein, aber auch dagegen kann man etwas machen, so das ein gutes Ergebnis spürbar und (nicht /weniger) hörbar ist. ( die Summe machts )

    Da ich kein besonderer Freund von Holzständern bin, so bleibt es doch jeden überlassen, die Vorzüge einer Holzständerwand hervorzuheben und auszuführen.
    Umständliche und zeitraubende Montage:28:
    Klassifizierte Hölzer für Ständerwände ( nix übriges Bauholz ) :28:
    Installation Kabeldurchführungen durch Ständer:28:
    Ausfachen mit Mineralwolle ( breite 62,5 - Holzständer ) :28:

    gruss Peeder
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Heidemann, 7. Juli 2006
    Heidemann

    Heidemann

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenbetriebswirt
    Ort:
    Husum bei Nienburg/Weser
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    @PeMu:

    Doch, wir haben Kinder, Luca und Laura gerade Mal 4 Wochen alt. Und die können sehr laut schreien in fast allen Tonlagen (außer Baß und Alt :-)
    Daher behaupte ich ja auch, dass Holzständer im EFH schalldämmend genug sind, da ich die Kinder im Nebenzimmer viel weniger höre als im Uimmer gegenüber. Im Nebenzimmer dämmt die Wand und im Zimmer gegenüber "nur" die Tür.


    @Peeder:

    Der Hinweis, das das Gesamtkonzept stimmen muß finde ich sehr gut. Was bringt einem die Metallständerwand mit Schalldämmmaß von >60dB wenn ich dann billige Papptüren mit Dämmmaß <30dB einbaue.

    Aber um nochmal zurückzukommen, gefragt war nach Vorwandinstallationen und Schachtverkleidungen und da reichen beide Varianten sowieso, wenn die rohrleitungen nicht so Mies sind, dass besondere Vorkehrungen getroffen werden müssen. Also ich höre im Schlafzimmer nix von Klospülung, Waschbecken und so, trotz Holzständer :-)
     
  14. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    jupp, Eingangsfrage, hat sich halt so ergeben.

    Auch eine Vorsatzschale mit Holz kann gut sein, aber jede Schelle, wenn nicht entkoppelt, jede Verbindung läss die Wand " erzittern " ( körperschall )
    Die Übertragung auf angrenzende Bauteile (Wand Decke Boden ) leitet die Fliesgeräusche super weiter, da Holz nunmal ein guter Leiter ist.

    Sorry, auch wenn ich aus der Holzbranche komme, bin ich doch leidenschaftlicher Trockenbauer. :shades
    http://fita.tbev.de

    gruss Peeder
     
Thema: Trockenbau mit Metallständer oder Holz ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trockenbau holz bad

    ,
  2. holzständer vs metalldtänder

    ,
  3. vorwandinstallation holz oder metall

    ,
  4. trockenbau mit holz,
  5. vorsatzschale Holz oder metallständer,
  6. trockenbauwand holz oder metall
Die Seite wird geladen...

Trockenbau mit Metallständer oder Holz ? - Ähnliche Themen

  1. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  2. Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?

    Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?: Ahoi Würde gerne mal wissen ob man Rigipsplatten Stoß an Stoß legen tut, oder etwas Luft lässt zwischen den platten so 1mm-2mm ? . Die Frage...
  3. Holz mit Aluminium Sandwichplatten

    Holz mit Aluminium Sandwichplatten: Hallo an die Experten Mein Anliegen Möchte ein sichtbares Dach aus Brettschichtholz und es direkt mit Aluminium Sandwichplatten Dämmen auf diese...
  4. Trockenbau für Waschtischplatte verstärken. Wie?

    Trockenbau für Waschtischplatte verstärken. Wie?: An eine Trockenbauvorwand möchte ich eine hängende Waschtischplatte montieren, auf die kommen zwei Aufsatzwaschbecken. Die Vorwand wird doppelt...
  5. Muss Trockenbauer für Trocknung sorgen?

    Muss Trockenbauer für Trocknung sorgen?: Hallo, wir renovieren gerade einen Raum. Dazu wurden die Wände vor kurzem neu mit GKP verkleidet und danach auch Trockenestrich verlegt. In dem...