Trockenbauseminare

Diskutiere Trockenbauseminare im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, da ich ab und an von berufswegen und auch bei einer privat anstehenden Sanierung demnächst vermehrt mit Gipskartonplatten zu tun habe,...

  1. jturtle

    jturtle

    Dabei seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstattermeisterin
    Ort:
    Mainz
    Hallo,

    da ich ab und an von berufswegen und auch bei einer privat anstehenden Sanierung demnächst vermehrt mit Gipskartonplatten zu tun habe, wollte ich doch mal etwas für meine Weiterbildung tun.
    Ich möchte mich jetzt nicht ins Trockenbaugewerbe begeben und diese Arbeiten dann anbieten, wenn allerdings wie bisher mal eine Nische oder Ecke zu verkleiden wäre würde ich jetzt doch gerne mal wissen, wie es "richtig" geht, (auch wenn ich es bisher ganz gut hinbekommen habe) allerdings möchte ich auch nicht noch eine mehrjährige Berufsausbildung dranhängen.

    Ich bin jetzt auf die Knaufseminare gestoßen und frage mich ob die meinen kleinen Wissensdurst stillen würden, oder ob es auch andere Anbieter solcher Seminare gibt.

    Für entsprechende Tipps wäre ich dankbar.

    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast943916, 28. Mai 2010
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ob diese Seminare dazu geeignet sind, na ich weiß nicht...
    evtl. ein Grundseminar, soweit mir bekannt bieten das auch andere Hersteller, aber die Knäufe sind da am besten....
     
  4. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    ..... im verhökern .

    Theorie und Praxis sind da zwei paar Stiefel.
    Mal ein Eck verkleiden, nee Nische schliessen, ist nicht das, was mit den Seminaren erreicht werden soll.

    Die Frage ist, was willst du erreichen ? Grundwissen um den Trockenbau, Arbeitstechniken, Materialkunde ?

    Das was du brauchst, kann dir kein Seminar ( zumindest ein einziges ) vermitteln, gehe nee Woche nach Nürnberg , und schaue mal einen Trockenbaumeister auf die Finger. :biggthumpup:

    Bauen im Bestand ist auch für einen Trockenbauer immer wieder eine neue Situation, wo langjährige Praxis und etwas mehr Fachwissen zum tragen kommt. Soetwas kann man sich nur aneignen, wenn man dabei ist.

    Es hält sich mancher für einen guten Trockenbauer, wenn er eine Wand oder Decke in Rekordzeit fachgerecht erstellen kann, versagt aber jämmerlich, wenn es um eine Altbausanierung geht.
    Trockenbau muss eine Leidenschaft werden, damit man es richtig macht.


    Peeder
     
  5. #4 Gast943916, 28. Mai 2010
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    bei was denn, Peeder???
    Oder kommst du mit???
     
  6. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    na, die Realität, die Praxis, und keine Bildchen und Bastelanleitungen.

    hmm, ein Tag auf´n Bau könnte mir auch nicht schaden , vielleicht kann ich dir noch ein paar Tricks abgucken.

    Peeder
     
  7. jturtle

    jturtle

    Dabei seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstattermeisterin
    Ort:
    Mainz
    es geht mir schon um etwas grundwissen.

    bisher war es so, wenn mal ne ecke/rohre verkleidet werden sollten, links rechts ne dachlatte anschrauben, gkp drauf, eckschiene setzen, mit uniflott verspachteln, grundieren vielleicht noch mal die ecken mit acryl ausspritzen und tapezieren...
    hat bisher ohne klagen geklappt, war ja auch nur etwas im kleineren rahmen...
    (euch werden sich wahrscheinlich bei sowas die nackenhaare stellen ;) )

    mir ist klar, dass ich in einem 2-3 tägigen seminar mir kein wissen aneignen kann, wass sonst durch langjährige praxis entsteht..

    ich könnte jemandem auch an einem tag alle grundlagen des tapezierens beibringen... aber umsetzen, dass es eine ordentliche arbeit wird, kommt erst mit der praxis...

    wie gesagt, es geht um etwas grundwissen und ich eigne mir die dinge am besten an, sie zu sehen und auch anfassen zu können (statt nur im internet zu recherchieren)
    ich habe hier im forum schon von trennstreifen gelesen, aber verarbeitet habe ich die noch nicht, geschweige denn gesehen...
    sowas zb würde ich gerne mal näher gebracht bekommen...

    zudem, wie schon erwähnt, bin ich demnächst zuhause am sanieren und muss einige decken neu mit gipskarton verkleiden (wände sind ebenfalls gkp, allerdings bleiben die...)
    und ich möchte eben nicht nach dem motto verfahren: so ein paar platten sind doch einfach mal verschraubt...
    ich möchte mir da schon ne ordentliche arbeit abliefern...;)
     
  8. #7 susannede, 28. Mai 2010
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Warum nicht erst einmal den Knauf Ordner vorbei bringen lassen, lesen und verstehen ?
    Soll sogar inzwischen bei Architekten in Mode kommen.

    Um die Arbeit zu verstehen, muss man doch erst einmal die Materialien kennen, die man in die Hand nehmen will. Als nächstes die Zusammenfügung der "Einzelstücke" verstehen und danach, das Schwierigste: das auch zu bauen.

    Also, basics jeweils:

    Kennenlernen der Einzelteile Wand, Vorsatzschalen, Decken ,
    Begreifen wie die Materialien mit einander verbunden sind, wie die Stöße aussehen,
    Anwenden des Begriffenen (üben üben üben).

    Allein das Zuziehen einer Gk-Fuge im ersten-zweiten-dritten Spachtelgang ist eine Kunst für sich. Begabte können sich das durch Zugucken besser als Theorie aneignen.
     
  9. jturtle

    jturtle

    Dabei seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstattermeisterin
    Ort:
    Mainz
    im prinzip ging es mir darum, dass vielleicht jemand hätte sagen können: ja das trockenbaupraxisseminar taugt was, zumindest für die grundlagen oder: nimm besser gleich das komplexseminar
    oder: die firma soundso bietet es auch an und soll auch ganz gut sein..

    das alles andere sich erst beim machen und tun ergibt, ist mir schon klar... ;)
     
  10. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Vielleicht kannst Du Deinen Jahresurlaub in einer Trockenbauklitsche verbringen und ein bisserl mit den Augen klauen. Bei fähigen Gesellen/Monteuren gibts bestimmt einiges zu beäugen. Die Herstellerangaben lesen sich immer schön, ob es dann aber ein wirklich nützliches Seminar sein würde, lasse ich mal da hingestellt.
     
  11. jturtle

    jturtle

    Dabei seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstattermeisterin
    Ort:
    Mainz
    also doch noch ab nach nürnberg... ;)
     
  12. #11 susannede, 28. Mai 2010
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Na, Frankfurt ist doch viel näher!

    Aber leider sind wir im GK so gut wie durch ... die "Trockenbauer+eine Baufrau"-WG geht zumindest arbeitsumfangmäßig dem Ende zu...
     
  13. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    ob es was taugt, weiss ich nicht .

    eventuell das hier

    Die einzigen Praxisschulungen mache ich nur noch im Bereich Brandschutz mit meinen Monteuren oder Nachunternehmern, die frisch gebacken von der Schulung kommen, ein schönes Zertifikat für Brandschutz haben , und nun auf die Menschheit , sprich Baupraxis losgelassen werden.

    Das Zertifikat ist am Anfang so viel wert, wie die Rolle mit 400 Blatt dreilagig.
    Erst nach längerer Praxis, bei Arbeiten mit einen Spezialisten bekommt es den Wert, eingerahmt zu werden.

    Es ist wie beim Trockenbau, jeder darf es ausführen, es gibt weder Prüfungen oder Befähigungsnachweise.

    Ich muß mal mit meinen Trockenbaumeister reden, vielleicht kann ich so etwas mal an einen längeren Wochenende organisieren.
    Ich hätte anzubieten, einen Coffee Shop, einen Blumenladen und einen Dachausbau :biggthumpup:


    Peeder

    und vielleicht noch eine Einweisung in Falttechnik
     
  14. #13 Gast943916, 29. Mai 2010
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    na gut, ich sprech mal mit meinen Jungs....
    vielleicht begeistert sie ja die
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. jturtle

    jturtle

    Dabei seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstattermeisterin
    Ort:
    Mainz
    zumindest kann die raumausstattermeisterin den jungs dann genau erklären, warum sie sich beim tapezieren über manch schlecht ausgespachtelte bzw schlecht geschliffene ecke ärgert.. ;) (aber sowas machen deine jungs sicher nicht und ich kann sie wohl nur loben :28: )
     
  17. jturtle

    jturtle

    Dabei seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstattermeisterin
    Ort:
    Mainz
    an das verlinkte seminar von peeder hatte ich auch schon gedacht...

    es stehen also 3 zur auswahl. ich werde die firma k mal anschreiben, versuchen zu erklären was ich will und hoffen, dass eines der seminare paßt...

    wenn nicht, werde ich es eben in meinem häuschen mit der learningbydoing-methode probieren (DAS ist dann mein praxisseminar ;) )
     
Thema:

Trockenbauseminare