Trockenverglasung

Diskutiere Trockenverglasung im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben zwei interessante Angebote für die Fenster / Türen. Einer bietet Döpfner und der andere Gaulhofer an. Es geht um Holzfenster...

  1. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo,

    wir haben zwei interessante Angebote für die Fenster / Türen. Einer bietet Döpfner und der andere Gaulhofer an. Es geht um Holzfenster mit 2fach-Verglasung.
    Lt. Architekt ist die Wahl ziemlich egal, er würde bei Preisgleichheit den Gaulhofer-Fenstern den Vorzug geben. Sie sind aber teurer, also habe ich etwas selber recherchiert.
    Der wesentliche Unterschied scheint bei der Verglasung zu sein. Döpfner verglast trocken und stellt das als Vorteil heraus, andere machen dies ausschließlich bei Kuststofffenstern. Holzfenster sind bei anderen Herstellern nass verglast.

    Kann man das Thema getrost ignorieren oder hat jemand gute Argumente Pro oder Contra?

    besten DanK!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fleischi

    Fleischi

    Dabei seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Merkendorf
    Preislich gesehen kannst du das ignorieren.
    Sollte mal eine Scheibe kaputt gehen, ist eine Trockenverglasung sicherlich schöner.

    Trockenverglasung:
    Die Scheibe wird einfach in den Glasfalz gestellt, verklotzt und danach werden die Glasleisten eingeschlagen.
    Es wird nicht mehr mit Silikon hantiert, da es vorgefertigte, systemabhängige Dichtprofile (Glasleiste mit Lippendichtung, EPDM Dichungen, usw.) gibt.
    Produktionstechnisch auf jeden Fall eine Zeitersparnis!

    Mehr is es eigentlich net. Hab die ein Bild angehängt (hoffe ist ist groß genug). Außen siehst du die Verglasungsdichtung, innen die Glasleiste mit der anextrudierten Lippendichtung.

    Gruß
    Fleischi

    PS: TIP - Lass dir doch einfach die Produktion bei deinem Fensterlieferanten zeigen!
     
  4. #3 Olaf (†), 6. August 2007
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Als HoFe-Laie...

    hätt ich wie folgt Bedenken gegen die Trockenverglasung:
    Bei Plaschte setzte die Glasleiste in die durchgehende Nut, man hat also einen durchgehend hohen Anpressdruck an jeder Stelle.
    Bei den Holzleisten setzte bloß aller ein paar cm einen Stift/ne Klammer und bist dazwischen auf den Good Will der Leiste angewiesen, dass sie sich der Aufgabe, einen Anpressdruck zu erzeugen, nicht entzieht.
    Würd ich mal denken
     
  5. #4 VolkerKugel (†), 6. August 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Würd´ ich ...

    ... auch mal denken :konfusius .
     
  6. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Hier die Infos von der Döpfner-Webseite (alleine aufgrund dieser sollte man schon ein anderes Fenster kaufen... manmanman, da kommt irgendsoein Flash-Artist daher und die hersteller sagen "prima". IDM Wärmepumpen genau das selbe!)

    [​IMG]

    Irgendwie klingt das für mich wie die krampfhafte Suche nach Argumenten. Der Archi meint aber, die Fenster wären problemlos, er hätte die schon öfters verbauen lassen.
     
  7. #6 Olaf (†), 6. August 2007
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Naja,

    un was willste jetzt von uns wissen?
    Pseudoargument dagegen:winken (oder Umkehrschluss)
    Wenn das so dolle ist und offensichtlich ja Zeit sparen muss - warum ists dann relativ exotisch (???) in der dt. Fensterbauerlandschaft - frach ich mich.
    Bei dem Kostendruck hätte doch jeder in den letzten Jahren da zuschlagen müssen - grad ein großer wie Gaulhofer
     
  8. #7 VolkerKugel (†), 6. August 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Also ...

    ... wenn das Bild da oben (OK Abstandhalter = OK Flügelrahmen) noch aktuell ist, dann sind die Jungs nicht mehr ganz auf dem Stand der Technik bei Wärmeschutzverglasungen.
    Der Glaseinstand müsste schon ein bisschen tiefer sein - sach ich mal :konfusius .

    Guck mal oben auf das Bild von Fleischi.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Das Bild war eher als Info für euch gedacht. So verargumentiert der Hersteller sein Produkt. Volkers Punkt ist nicht zu verachten.

    Andererseits:
    Ein örtlicher Schreiner hat ebenfalls das LV ausgefüllt, der baut die Fenster selber. kauft latürnich Beschlang und Glas dazu, aber das Holz macht er. Die Muster sehen gut aus. Da weiss man dann gar nix über Details. Aber ob die deshalb unbedingt schlecht sind?

    Evtl ist das Thema doch keins... wie so oft. Da macht man sich Gedanken über irgendein Feature, das sich im Nachhinein als eher sekundär erweist. Das ist halt das Problem als nicht-Fachmann.
     
  11. Franky

    Franky

    Dabei seit:
    31. März 2004
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baustoffkaufmann
    Ort:
    Bestwig
    Benutzertitelzusatz:
    Architekten-Logik: O-Ton aus einem LV: RAUCHSCHUTZTÜR 875/2125 MM MIT LÜFTUNGSGITTER ;-)
    *werbemodusan*

    Vorteil bei Unilux-Holzfenstern:

    + 9,90 € / qm inkl. Mwst. = 3-fach-Verglasung ! :wow :wow :wow

    .....und ich bin überzeugt von deren Produkten !

    *werbemodusaus*
     
Thema:

Trockenverglasung

Die Seite wird geladen...

Trockenverglasung - Ähnliche Themen

  1. Dichtung bei Trockenverglasung

    Dichtung bei Trockenverglasung: Hallo zusammen, bin neu hier im Forum angemeldet, weil ich nirgendwo eine Antwort auf meine Frage finden konnte. Vielleicht kann mir hier ja...