Trotz Suche unsicher: Neubautrocknung, Aufheizprotokoll, Lüften?

Diskutiere Trotz Suche unsicher: Neubautrocknung, Aufheizprotokoll, Lüften? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Liebe Experten, leider bin ich trotz langer Recherche völlig verunsichert und hoffe auf Hilfe, da alle Berichte irgendwie doch nicht zu meinem...

  1. baurat

    baurat

    Dabei seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Allgäu
    Benutzertitelzusatz:
    Neubauer
    Liebe Experten,

    leider bin ich trotz langer Recherche völlig verunsichert und hoffe auf Hilfe, da alle Berichte irgendwie doch nicht zu meinem Fall passen.
    Es geht um das eigentlich immer wieder angesprochene Thema "Neubautrocknung", unser Fließestrich liegt jetzt 10 Tage.

    Am 7. Tag haben wir mit 3x 2 größeren Kondenstrocknern (Trotec TTK-400 2 pro Stockwerk) und der Aufheizphase für den Estrich begonnen.

    Aktuell hats draußen einige Minusgrade, es ist "Hochwinter" (30cm Schnee vor der Haustür). An den Fenstern innen bildet sich innerhalb von 3-4 Stunden Kondenswasser, auch in den Ecken der Decken bilden sich Tropfen, die langsam über den Wandputz verlaufen.

    Einfache Frage: soll ich jetzt zusätzlich zum Aufheizen und den Trocknern noch mehrmals am Tag stoßlüften oder nicht?

    Bautrocknervermieter sagt: "nein, nur an schönen sonnigen Wintertagen, sonst immer zu"
    Heizungsbauer sagt: "gar nicht lüften"
    Diverse Bekannte und Hausbauer sagen: "unbedingt lüften, gerade im Winter ist das ideal"

    Und damit ist die Verwirrung groß. Ich hab wie gesagt schon viel gelesen, da wird Stoßlüften und noch besser Querlüften schon sehr empfohlen, allerdings schreiben andere (meist Bautrocknervermieter, Zufall?), dass auch im Winter durchs Lüften oft mehr Feuchtigkeit rein kommt als raus.

    Darum: kann mir jemand bitte kurz sagen, ob unter den genannten Bedingungen

    - Winter mit z.T. deutlichen Minusgraden draußen
    - voll aufgedrehter Fußbodenheizung (Aufheizphase geht VL-Temp. von 25 bis 50°!)
    - permanent laufende Entfeuchtungsgeräte

    das Lüften sinnvoll und empfehlenswert ist oder nicht?


    Vielen Dank für die Tipss!
    LG HEiko
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. baurat

    baurat

    Dabei seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Allgäu
    Benutzertitelzusatz:
    Neubauer
    Vergessen:
    - gehen aktuell 4mal täglich mit Handtüchern über alle Fenster
    - hab schon mal öfter gelüftet, der Beschlag an den Fenstern ist danach schon geringer würde ich sagen.
    - Massivziegel ohne WDVS, Rohbau diesen Sommer, nachfolgende Gewerke sollten natürlich so schnell wie möglich laufen - aber andererseits wird die Zeit gewartet, die die Trocknung braucht. Hudeln und dann im Schimmel hocken brauch ich nicht
     
  4. #3 Alfons Fischer, 9. Dezember 2012
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    welche Temperaturen und Luftfeuchtewerte haben Sie denn aktuell im Haus?
     
  5. baldosa

    baldosa

    Dabei seit:
    24. September 2011
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fliesenleger
    Ort:
    göttingen
    luftentfeuchter und lüften passt nicht zusammen also entweder oder. meines erachtens wurden die entfeuchter auch zu früh eingesätzt.
    was sagt der estrichleger dazu? was sagt der fliesenleger dazu? durch das zwangstrocknen trocknet der estrich u.u. ungleichmässig aus soll heissen
    im bereich der heizrohre früher dazwischen später, soll wiederum heissenim im bereich der rohre kann es zu einer schwammwirkung kommen und der estrich saugt sich wieder mit der raumfeuchtigkeit voll dabei kann es zu einer verschlämmung kommen (wenn zu früh getrocknet wird) und die feuchtigkeit wird in diesem bereich eingesperrt. spätestens wenn sich die heizleitungen im estrich abzeichnen ist es geschehen. also vorsicht.
     
  6. baurat

    baurat

    Dabei seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Allgäu
    Benutzertitelzusatz:
    Neubauer
    Hallo, Danke für die Rückmeldung.
    Aktuell: Außen ca. -5 bis -10°, innen 15°, Tendenz steigend (Aufheizprotokoll).
    Fenster beschlagen innen und kondensieren stark, auch die Betonteile der Filigrandecke in den Außenwänden.

    Hab heute mal öfter stoßgelüftet - deutliche Verbesserung, Fenster deutlich trockener - trotzdem ein Fehler?
    Mein Aldi-Hygrometer misst innen eine rel. Luftfeuchte von 80-91%, nach dem Lüften 3min. Rückgang auf 60-70% je nach Raum.
    Würde ich nicht zwischendurch lüften, wären die schönen Holzfenster komplett unter Wasser, da bin ich sicher - das hatte ich die ersten Tage nach dem Estrich (Anweisung war: alles zu und zu lassen).
    Halte mich zeitlich genau an die Vorgaben des Estrichlegers (Aufheizphase und Entfeuchter).

    Völlige Verunsicherung macht sich breit :(
     
  7. #6 Alfons Fischer, 10. Dezember 2012
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ok, innen haben Sie erst 15°C. Das ist noch nicht so viel.

    Dass die Luftfeuchtigkeit deutlich absinkt, wenn Sie lüften, zeigt, dass es funktioniert.
    Meines Erachtens ist gerade beim aktuellen Wetter das Lüften über Fenster um Klassen effektiver zum Feuchteabtransport als es jeder Bautrockner vermag.

    Ich persönlich würde die Bautrockner weiterbetreiben und unterstützend mehrmals täglich über die Fenster lüften (bitte mit dem Estrichbauer abstimmen und ggf. Rücksprache halten; Das "Lüftungsverbot" der Estrichleger gilt ja in der Regel nur zeitlich begrenzt).
    Sie werden vermutlich sehen, dass es mit steigender Raumtemperatur (und mehr verstrichener Zeit) besser wird.
     
  8. ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Entweder oder. Aus der trockenen Aussenluft kriegt der Trockner nichts mehr raus. Der läuft dann kostenintensiev vergebens.

    Wenn Du oft da bist und regelmässig lüften kannst, dann tu das, aber dann spar die die Trockner.

    Wen Du selten da bist oder das Wetter eher warm und feucht ist, dann sind Trockner besser. 6 Stück sind ja schon mal reichlich. Werden die oft genug entleert? Nicht daß die abschalten, weil sie voll sind...
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 10. Dezember 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Umschwenken von Kondensat- auf Ablufttrockner. Gerade bei diesem Wetter ideal!
     
  10. baurat

    baurat

    Dabei seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Allgäu
    Benutzertitelzusatz:
    Neubauer
    Ok, vielen Dank, damit kann ich etwas anfangen. Inzwischen haben wir im EG+OG 20°, unterm Dach (Holzständer) sind es über 30°, Aufheizung ist in der "Vollgasphase" mit 55°.

    Wir sind oft auf der Baustelle, könnten also häufig lüften. Seit gestern geht das Schwitzwasser deutlich zurück, auch die Fenster sind weniger nass. Die Trockner ziehen über Nach jeweils eine große Wanne Wasser, das ist wirklich unvorstellbar, was da an Wasser weg geht. Ich hoffe dass das gute Anzeichen sind, dass es langsam aber sicher besser wird.
    Das Messgerät zeigt am Boden aber unverändert 158 Digits an, die Wände haben ca. 90 (außer da wo noch Schwitzwasser läuft).

    Wie ist der typische Trocknungsverlauf? Der Estrich liegt morgen am Donnerstag genau 2 Wochen, sollte dann nicht mal ein Rückgang der Feuchtigkeit zu verzeichnen sein?

    Die Trockner kosten natürlich einiges an Geld für Miete und Strom, jeder Tag "zählt" - wann kann ich sie rausnehmen? Ein Wechsel der Trocknerart ist wohl nicht drin, der Vermieter hat nur die (Trotec TTK400).

    Ich bin natürlich in der typischen Bauherren-Zwickmühle (über die Weihnachtstage wäre Bodenverlegen und Wände weißeln ideal...), aber wenn's noch nicht möglich ist, muss das eben warten - besser als Schimmel etc..

    Dazu noch: ab wann kann ich die verputzten Wände weißeln? Hab auch hier unterschiedliche Aussagen gehört..

    Besten Dank für die Hilfe!
     
  11. #10 Achim Kaiser, 12. Dezember 2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Denke mal die wird die Anlage nicht erreichen, wenn nicht in Abschnitten gearbeitet wird ... so bei 40 bis 45°C wird wohl das Ende der Temperaturfahnenstange erreicht sein.

    Wenn das Bauvorhaben einigermaßen abgetrocknet ist ... Weißeln bedeutet neuen Feuchtigkeitseintrag ....

    Nach 2 Wochen Funktionsheizen wäre mir das noch deutlich zu früh.

    Fließestrich neigt dazu wieder Feuchtigkeit aufzunehmen ...
    Bis die Malereien abgetrocknet sind kommts drauf an wie empfindlich die Bodenbeläge sind.

    Diese Harakiri-Veranstaltungen sind allerdings zum Jahresende an der Tagesordnung vor allem da die Welt ja am 22.12 aufhört sich zu drehen ;).

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  12. RHM2012

    RHM2012

    Dabei seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    @ Achim Kaiser

    Diese Harakiri-Veranstaltungen sind allerdings zum Jahresende an der Tagesordnung vor allem da die Welt ja am 22.12 aufhört sich zu drehen ;).

    Gruß
    Achim Kaiser

    Du sagst es !!

    Mein GÜ möchte diese Wochen noch den Innenputz und dann in der nächsten Wochen den Estrich verlegen.

    Zitat: "So kann der Estrich in der der letzen und ersten Woche trocknen" Bei den Temperaturen????? Ich habe da ziemlich Bauchweh aber meine anderen 2 Reihenhausnachbarn wollen das genau wie der Bauleiter. Ich muss da vertrauen. Im UG wird ein ein Bautrockner installiert und er soll das Haus auf Temperatur halten. Estrich für den Keller kommt zu einem späteren Zeitpunkt, da eine undichte Stelle in der Kellerdämmung vermutet wird. Wir hatten bei meinem Nachbarn Wassereintritt und das feuchte Nass ist natürlich auch bei mir gelandet.

    Wenn die Stadtwerke am 07.01.2013 kommen und die Anschlüsse legen wird auch der Keller nebenan freigelegt.

    Ist aber ein anderes Thema.

    LG
     
  13. baldosa

    baldosa

    Dabei seit:
    24. September 2011
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fliesenleger
    Ort:
    göttingen
    das mit der Bodenverlegung über die Weihnachtstage kannst du schonmal vergessen und lass dich blos auf keine kompromisse ein.
     
  14. #13 Achim Kaiser, 12. Dezember 2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    @RHM2012

    Ein Bautrockner heizt nicht wirklich ....

    Ergo sollte man sich an einem Gebäude ohne funktionierende Heizungsanlage nen Kopf machen wie man *Frostfreiheit* gewährleistet.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  15. RHM2012

    RHM2012

    Dabei seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    @Achim Kaiser

    Sehe ich auch so...!!!

    Wie würde das denn aussehen ohne Heizung?? Ich sehe da gerade keine Lösung??

    Aufmucken und den Estrich nicht verlegen lassen obwohl er bei den Nachbarn reinkommt? Dann muss ich wohl mit Mehrkosten und Bauverzögerung rechnen.....

    Oder dem Bauleiter vertrauen und tun lassen...??? Eigentlich könnte es mir ja egal sein wie er es macht? Hauptsache
    es entstehen keine Schäden am Innenputz und Estrich!! Ich will mir aber einen Kopf machen und nachvollziehen können was
    bei der Investition meines Lebens gut oder schlecht läuft (auch dank der Hilfe hier).
     
  16. baurat

    baurat

    Dabei seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Allgäu
    Benutzertitelzusatz:
    Neubauer
    Hi,

    vielen Dank für die (@ Achim: erneute :winken) Hilfe.

    Ja, es ist wohl der "ich will den Boden in den Feiertagen verlegen"-Wahnsinn, der auch mich treibt.
    Es wäre halt zuuuu schön, das alles in Ruhe und mit viel Zeit tagsüber zu verlegen.

    Aber ich sehe schon ein, dass alles eben seine Zeit braucht.
    Die Entfeuchter ziehen immernoch sehr viel Wasser, nur im EG wirds langsam weniger (Keller gibts keinen).
    Das Messgerät ist jetzt von 159 Digits auf sage und schreibe 152 gesunken (Bodenfeuchte). Ich hab die Info bekommen, dass als Richtwert 80-90 für Holzboden und 100-110 bei Fliesen die Obergrenze sind - das kann also dann wirklich noch dauern.

    Heute war auch der Trockenbauer da und hat sich die Gipskartonplatten unterm Dach angeschaut, weil er evtl. auch noch in der nächsten Woche zum Spachteln kommen wollte - hat aber auch ganz klar abgelehnt und es auf die KW 2 verschoben.

    Unterm Dach sind es jetzt um die 32°, im OG 23°, im EG 21°. Heute draußen -15°, da ging beim Stoßlüften ordentlich Dampf raus. VL liegt aktuell bei 45°, stagniert trotz voller Pulle.

    Fazit:
    - Deckenspachteln DG Gipskarton und Boden Verlegen kann ich mir abschminken, beginnt erst ab KW2
    - Wände weißeln sollte KW 52/1 klappen
    - Decken verputzen im EG und OG evtl. noch in diesem Jahr? Muss ich mit Putzer mal abklären.
    - wie lang behalte ich die Entfeuchter? Wenn ich sehe wie viel Dampf beim SToßlüften rausgeht, ist schon die Frage, ob die Dinger wirklich sein müssen. Andererseits - ein Blick in den Kübel, den so ein Teil über Nacht befüllt, spricht eine deutliche Sprache... und wenn durch Deckenputz und Malerei wieder neue Feuchtigkeit eingebracht wird, sollten die Dinger wohl noch bleiben...

    Naja. Jetzt mal die Woche auf jeden Fall noch abwarten und dann mal sehen..

    Schöne Grüße
    Heiko!
     
  17. #16 Achim Kaiser, 13. Dezember 2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    @RMH2012

    Na ich hatte gestern morgen -11°C auf der Anzeige ....
    Selbst wenns in Talkessel-City ein paar Grad wärmer ist, gehts grade tagsüber käumlich über die Frostgrenze.
    Da ist schon der Einbau normalerweise vom Radar gestrichen ....
    Wenn anstelle dem Trockner ein mobiler Bauheizer eingesetzt wird könnte eher ein Schuh draus werden.

    Ich kann mir nicht wirklich vorstellen dass ein GÜ das Risiko geht den Estrich wieder rauszureissen weil er in der Einbring-, Abbinde- und Trocknungsphase Frost abkriegt ...

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  18. baldosa

    baldosa

    Dabei seit:
    24. September 2011
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fliesenleger
    Ort:
    göttingen
    @baurat

    wenn dein messwerkzeug den gewünschten wert anzeigt solltest du noch eine cm messung machen. der sollwert ist dann 0,2 dann wirst du merken wie weit du mit deinen digits davon entfernt bist:wow
     
  19. baurat

    baurat

    Dabei seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Allgäu
    Benutzertitelzusatz:
    Neubauer
    Fliesenleger hab ich nen guten Mann, der kommt am Wochenende und macht mal ne Messung, dann sehen wir weiter.

    Leider haben sich 2 Holzfenster schon etwas verzogen, es ist zum Heulen. Die Entfeuchter spucken inzwischen deutlich weniger Wasser aus, aber schon ok, das muss nichts heißen.
    Nächste Woche werden noch die Decken verputzt, dann ist eh mal Pause. Hoffe dann in der 1. Januarwoche streichen zu können, Fliesen und Parkett kommt dann eben danach.

    Merci und schöne Grüße!
    LG Heiko
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. RHM2012

    RHM2012

    Dabei seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Achim,

    der Estrich soll nun definitv nächste Woche Dienstag kommen, wenn der Innenputz fertig und Heizungsbauer fertig sind. Laut Wetterbericht werden die Temperaturen nachts um 2 und tags bei 5 Grad liegen. Das geht dann so bis Freitag weiter. Wie läuft das nun ab bei der Einbringphase? Welche Temperaturen sind bei diesen eninzelnen Phasen entscheidend? Nehmen wir mal an die Temperaturen halten sich bei diesen Vorhersagen.

    Innerhalb des Gebäudes (Fenster, Dach innen gedämt) ist es ja wärmer. Habe mich heute intensiv in das Thema eingelesen, jedoch wäre es schön, wenn ich ein paar Antworten konkret zu meiner Fragestellung hätte.

    UG: Zementestrich
    EG-DG: Fliesestrich

    Danke im Voraus für die Antworten.
     
  22. Lebski

    Lebski Gast

    Welche Fragestellung?

    Entweder der Estrich überlebt es, oder er erfriert. Hängt vom Wetter und der Baustelle ab.
     
Thema:

Trotz Suche unsicher: Neubautrocknung, Aufheizprotokoll, Lüften?

Die Seite wird geladen...

Trotz Suche unsicher: Neubautrocknung, Aufheizprotokoll, Lüften? - Ähnliche Themen

  1. Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.

    Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.: Nach drei Anläufen weiß ich nicht mehr weiter. Zur Ausgangslage: Wir haben eine Doppelhaushälfte mit Nahwärme sprich Übergabestation im...
  2. Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?

    Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?: Ahoi Würde gerne mal wissen ob man Rigipsplatten Stoß an Stoß legen tut, oder etwas Luft lässt zwischen den platten so 1mm-2mm ? . Die Frage...
  3. Hilfe bei Suche nach Grundstück

    Hilfe bei Suche nach Grundstück: Hallo zusammen, mein Name ist Jürgen und ich komme aus Neuss in der Nähe von Düsseldorf. Meine Frau und ich möchten in absehbarer Zeit im...
  4. Fensteröffnung Garage zumauern - Lüfter einbauen

    Fensteröffnung Garage zumauern - Lüfter einbauen: Ich hab eine Garage in der ein altes großes Metallfenster rausnehmen möchte und es zumachen will. Darin kommen 2 Lüfter zur Regulierung der...
  5. PU-Schaum als Schüttungsersatz und wieviel "Luft" ist erlaubt?

    PU-Schaum als Schüttungsersatz und wieviel "Luft" ist erlaubt?: Hallo zusammen, so langsam nähere ich mich mit der Installation der Lüftungsanlage dem Ende... der nächste Schritt wäre nun der Einbau der...