Tür dicht, aber es strömt von Türrahmen rein

Diskutiere Tür dicht, aber es strömt von Türrahmen rein im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, ich habe ein Problem, das ich ordentlich behoben haben möchte. Bei meinem Fertigteilhaus war die Tür nicht sauber eingestellt. Nun...

  1. Synthie

    Synthie Gast

    Hallo Leute,

    ich habe ein Problem, das ich ordentlich behoben haben möchte. Bei meinem Fertigteilhaus war die Tür nicht sauber eingestellt. Nun liegen die Dichtungen zwar sauber an und die Tür ist dicht. Doch jetzt spüre ich habe bei dem leicht föhnigen Wetter der letzten Tage einen leichten Luftstrom der durch eine beschädigte Rgipsplatte in neben dem Türrahmen in den Innenraum strömt. Ich habe ein Foto der Stelle gemacht.

    Soll ich darauf bestehen die Rigipsplatte vollständig entfernen zu lassen, um die Dichtheit des Türrahmens zu überprüfen, oder reicht es, wenn diese Stelle mit Acryl sauber abgedichtet wird. Die Rigipsplatte hat eine Dicke von ca. 20 mm. Meine Befürchtung ist, dass nach dem Entfernen der Rigipsplatte der Schaden größer ist als jetzt, vor allem auch deshalb, weil die Platte in den Estrich und der darunterliegenden Dämmung verläuft.

    Nach meinem Hausverstand sollte dir Türe doch generell dicht eingebaut worden sein - vor allem dann, wenn diese Türe ab Werk eingebaut war.

    Schöne Grüße,
    Synthie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Richtig,...

    Wenn Du das Loch zumachst sind zwar die Symptome (für ne Weile) wech, aber der Mangel bleibt. Hinter der Rigipsplatte strömt weiter kalte Luft an mit der Folge, dass die Stelle "angenehm" kühl bleibt und sich Wasserdampf ggf. freut, dass er weiß, wo er kondensieren kann.

    Auftragnehmer ran, fachgerecht nachbessern lassen. Alles was deshalb noch so zurückgebaut werden muss sollte Dir egal sein weil auch durch AN wieder in Ordnung zu bringen.
     
  4. Synthie

    Synthie Gast

    @Olaf,

    vielen Dank für die Antwort.
    Ich habe mal eine Email mit Foto an den Bauleiter des Fertigbauers geschickt. Mal sehen was die meinen. Werden wohl dieses Loch mit Montageschaum ausschäumen wollen und die Dichtheit dann mit der durch den Maler angebrachten Acrylfuge rechtfertigen.

    Ich werde dann berichten was gemacht wurde.

    Synthie
     
  5. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.266
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Bild!

    Da hätte ich aber eines genommen (gemacht), wo man was erkennen kann!
     
  6. Synthie

    Synthie Gast

    @driver55,

    Was sollen die mehr sehen wollen, denn leider kann meine Sony Digicam nicht röntgen ;-), um zu sehen, wie es dahinter aussieht.

    Anyway, die Serviceleute kommen spätestens in 3 Wochen und werden die Platte wohl entfernen und dann die Dichtheit herstellen.

    Synthie
     
  7. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de
    Vielleicht mal hier im Forum nachlesen was da seitenweise zur Abdichtung der Anschlussfugen steht. Tendenziell ist "Ausschäumen" keine Abdichtung. "So mal eben" kann man das Problem nicht fachgerecht aus der Welt schaffen.
     
  8. Synthie

    Synthie Gast

    @Khr,

    vielen Dank für deinen Hinweis. Lt. dem Bauleiter wird die Gipskartonplatte, die zum Türrahmen hin verläuft entfernt. Dann wird die Leckage gesucht und mit einem Dichtband abgedichtet. Die ordentliche Abdichtung der Tür hat der Bauleiter als MUSS bezeichnet. Außen, sprich von der Platte zum Rahmen wird dann mit Acryl, da übersreichbar abgedichtet.

    Synthie
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Gab es denn im Vorfeld schon einen Blower-Door-Test (mit Leckagesuche)?
     
  11. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de

    Supi! So soll´s sein. :bounce:
     
Thema:

Tür dicht, aber es strömt von Türrahmen rein

Die Seite wird geladen...

Tür dicht, aber es strömt von Türrahmen rein - Ähnliche Themen

  1. Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand

    Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand: Hallo liebes Forum, das nächste Projekt läuft an - unser Kleiner braucht ein Kinderzimmer. Dafür trenne ich ein Zimmer ab und muss zuerst bei...
  2. Knauf Pocket Kit - einflügelig ?? Wie dicht..

    Knauf Pocket Kit - einflügelig ?? Wie dicht..: Ich trage mich mit dem Gedanken vom Flur zum Wohnbereich eine Glasschiebetür zu verbauen.....würde sich anbieten um den Platz besser zu...
  3. Türe an Stahlstütze, wie ausführen?

    Türe an Stahlstütze, wie ausführen?: Hallo zusammen, wir sind gerade dabei unseren Innenausbau in Eigenregie durchzuführen. Nun hängen wir an 2 Details, von denen wir nicht sicher...
  4. Tür von der anderen Wohnung abdichten wegen den Geräuschen

    Tür von der anderen Wohnung abdichten wegen den Geräuschen: Hallo, im Flur (5meter lang und 4 meter breit) gibt es eine Tür (2 meter hoch), die zur andere Wohnung führt, aber die ist verschraubt, weil keine...
  5. Sehr stark stinkende Türen und Zargen

    Sehr stark stinkende Türen und Zargen: Hallo beisammen, eine Mieterin hat vor etwa 30 Jahren ihre Türen und Zargen von Port... verkleiden lassen. Wir haben ihr dies damals leider...