Türdurchbruch in Gewölbekeller

Diskutiere Türdurchbruch in Gewölbekeller im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Baugemeinde , :28: meine Frau und ich haben uns ein Haus gekauft und benötigen nun einen rat von euch. Ich bitte euch meinen Text...

  1. Timo1985

    Timo1985

    Dabei seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    72336
    Hallo liebe Baugemeinde , :28:

    meine Frau und ich haben uns ein Haus gekauft und benötigen nun einen rat von euch.
    Ich bitte euch meinen Text genau durch zu lesen und erst dann drauf zu antworten.
    Ich möchte nicht einfach eine Antwort auf die Überschrift wie z.b. "dann geh zu einem Statiker".

    Mein Problem bzw. Frage:
    Wir haben im Keller mehrere Räume, 1 Raum der nun ausgebaut werden soll, ist nur über den Heizraum / Öllagerraum zu betreten.
    Wir wollen aber über den Gewölbekeller den Raum betreten können, das würde nun bedeuten das wir einen Türdurchbruch bewältigen müssten.
    Ich möchte den durchbruch nicht seitlich ins Gewölbe machen (die last wird ja über die Seiten getragen) sondern auf die Stirnseite oder wie man das auch immer nennen darf.

    Nun ist meine Frage, die Last wird ja Hauptsächlich auf die seitlichen Wände übertragen, darf ich dann ein Türdurchbruch an der Stirnseite machen, es liegt ja nur die Last von der Wand des darauf liegenden Geschoss drauf.

    Wir haben schon mehrere Wände in anderen Häuser durchgebrochen, da haben wir die Decken abgestützt mit Baustützen und Bauträger und nach dem Abbruch einen Stahlträger eingezogen.
    Wenn das bei mir auch so gehen würde, wie stütze ich ein Gewölbe ab oder müsste ich das nicht durch seine Bauweise?
    Der Raum hinter dem Durchbruch hat "normale" Decken, die würde ich natürlich abstützen...

    Wäre nett wenn sich jemand zeit nehmen würde und mir ein "vernünftige" Vorgehensweise erklären würde. :28:


    Gruß Timo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 23. Juli 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    woraus bestehen die stirnwände unter dem gewölbe? was für ein stein?
    woraus bestehen die gewölbe?
    bist du sicher, dass von dem gewölbe keine last auf der stirnwand aufliegt?
    wie dick ist die wand?
    welche last liegt darauf?
    welche abmessungen soll die türöffnung haben?
    welche abmessungen lässt die wand zu? höhe?
     
  4. Timo1985

    Timo1985

    Dabei seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    72336
    Boh... rolf, da frägst mich sachen :respekt

    - Bei der Steinsorte kenne ich mich nicht aus
    - Sicher bin ich mir nicht, aber die Steine liegen Optisch nicht auf der Stirnseite
    - Die Dicke kenne ich noch nicht, dazu müsste ich nun erst eine Probebohrung machen
    - Last, die Wand vom Erdgeschoss und vom 1. OG
    - Abmessung 90cm breit und 200cm hoch
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Geh zum Statikus...

    Alles andere ist Murks...

    DU magst es anders sehen aber es gibt für so was keinen Rat, den man online geben kann ohne die Fakten vor Ort angeschaut zu haben...

    Da gibt es viel zu viele Unwägbarkeiten, viel zu viel, was man da beachten muß

    Und DU willst uns hier vorschreiben wie wir zu antworten haben???

    Und lieferst nur einen vagen Text, nicht mal eine einzige Zeichnung, kein einziges Bild, kannst keine der Fragen die wirklich wichtig sind beantworten und WILLST DANN NICHT DIE ANTWORT DAS DU ZU EINEM STATIKUS GEHEN SOLLST????

    Sorry, find ich schon starken TObak... Besonders wo du hier zugestimmt hast das es keine Online-Statiken geben wird!
     
  6. #5 Gast036816, 23. Juli 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    Timo - das war der kleine umweg zum tragwerksplaner, den du nicht gehen wolltest. wenn du die fragen nicht beantworten kannst, kann dir niemand aus der ferne sagen ob es geht oder nicht geht. du musst jemanden beauftragen der diese punkte vor ort ermittelt und dann eine kleine rechenaufgabe löst und dir dann mitteilt als sturz brauchst du x stahlprofile des profils h....... anders geht es nicht.
     
  7. Timo1985

    Timo1985

    Dabei seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    72336
    Danke dir Rolf, dann muss ich das doch machen.

    Kann man da irgendeine Faustformel nennen was dies kosten kann oder sollte, eine Statikberechnung?
    Klar kann man das nicht genau sagen, aber sind es 500€ oder 3000€, kann man irgendwie ein richtwert nehmen?

    Gruß Timo
     
  8. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    eine faustformel kann ich dir nicht nennen, aber 3000€
    werden es nicht werden. eher die 500€, meine einschätzung...
     
  9. Timo1985

    Timo1985

    Dabei seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    72336
    Danke, dann werde ich mal diesen weg gehen... das Haus sollte ja nicht einstürzen oder dergleichen...
     
  10. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    jepp. auch statiker beißen nicht...:D
     
  11. #10 susannede, 24. Juli 2012
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    leider...
     
  12. #11 Gast036816, 24. Juli 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    hättest du gerne einen, der dich beisst?
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 susannede, 24. Juli 2012
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    käme drauf an. :p
    ...das wäre vorallem mal eine methode zur kundenabwehr. ;)
     
  15. Timo1985

    Timo1985

    Dabei seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    72336
    Also meiner soll nicht beissen :yikes
     
Thema:

Türdurchbruch in Gewölbekeller

Die Seite wird geladen...

Türdurchbruch in Gewölbekeller - Ähnliche Themen

  1. Materialfrage Gewölbekeller

    Materialfrage Gewölbekeller: Hallo, ich hoffe das ist das richtige Unterforum und jemand kennt sich etwas mit Gewölbekellern aus ? Haus BJ. 1945, der Gewölbeeller ist an...
  2. gewölbekeller gefunden. was nun?

    gewölbekeller gefunden. was nun?: Hallo bauexperten, neulich wollte ich die knochensteiner meiner hofeinfahrt ins wasser bringen und siehe da ich weiß jetzt auch warum diese so...
  3. Türdurchbruch geringfügig verbreitern

    Türdurchbruch geringfügig verbreitern: Hallo, Ich muss für den Einbau neuer Innenraumtüren (Standtüren) die Öffnung um 3-4cm vergrößern. Es handelt sich teilweise um 24er und um 12er...
  4. Gewölbekeller

    Gewölbekeller: Hallo, wir haben einen Gewölbekeller und haben mit diesem unsere Probleme. Wir haben das schöne Haus von der Familie // Jahrelanger WG...
  5. Alter Keller

    Alter Keller: Hallo zusammen, wir haben uns vor 2 Jahren ein altes Haus gekauft. Baujahr 1877, Bruchstein, klasse Zustand und absolut trocken. Naja .. Nicht...