Türzarge versus Fliesen versus Tapeten etc.

Diskutiere Türzarge versus Fliesen versus Tapeten etc. im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Mein Türenmensch und mein Fliesenleger haben eine sehr konträre Meinung. Gästebad sowie Badezimmer werden an der Zarge etwa 1,20m hoch...

  1. Scarbear

    Scarbear

    Dabei seit:
    8. April 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PVB
    Ort:
    Wermelskirchen
    Mein Türenmensch und mein Fliesenleger haben eine sehr konträre Meinung.

    Gästebad sowie Badezimmer werden an der Zarge etwa 1,20m hoch gefliest, darüber Tapete oder Strukturputz (höchstens 1mm Körnung).

    Türenmensch sagt, bitte nicht bis an den Türausschnitt fliesen, der soll erstmal frei bleiben und der Fliesenleger bitteschön hinterher die Fliese an die Zarge anpassen.

    Fliesenleger: Alles Quatsch, Türenmensch muß Zarge anpassen.

    Nun ist der Fliesenleger stur und hat das auch schon teilweise so gemacht:D

    Jetzt die Frage, welche Möglichkeiten gibt es die Zarge hinterher anzupassen bzw. den Abstand zur Wand von oben und unten auszugleichen?

    Ausfräsen der Zarge? ...........ist mir irgendwie nicht so sympatisch

    Mit Leisten die Zarge unterfüttern? ...........sieht bestimmt äußerst bescheiden von der Seite aus

    die Fliesen nachträglich an der Kante zur Zarge abzuflexen?............ist das überhaupt üblich/ohne weiteres möglich? Würde meinen Vorstellungen aber irgendwie am ehesten entsprechen.

    Irgendwie wird es auch ohne meine Intervention gehen, aber ich habe keinen Bock, das es so wie mit dem Abfluß im HWR geht........der liegt UNTER dem Estrich:mauer

    Olaf
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Türmensch hat recht - bei 1,20m Fliesenhöhe natürlich Zarge zuerst und Fliesen dann dagegen.

    Alles andere ist grauenhaft.

    Darauf achten, welche Maulweite bei der Zarge bestellt ist.
     
  4. Scarbear

    Scarbear

    Dabei seit:
    8. April 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PVB
    Ort:
    Wermelskirchen
    Okay, leuchtet prinzipiell ja ein.

    Allerdings sollen doch die Türen als letztes eingebaut werden und wenn wir das mit den Fliesen an der Wand erstmal lassen, haben wir ein ernsthaftes zeitliches Problem. Eine Reihe Platz lassen funktioniert auch nicht, da könnten wir das auch direkt sein lassen (recht verwinkelte enge Räume).

    Ist das mit dem nachträglich Abschneiden der Fliesen rein technisch möglich (ja,ja, Möglich ist ja alles)?

    Im Vorfeld die Zargenbreite zu berücksichtigen geht auch nicht, da wir am kämpfen sind, welche Tür es werden soll (und damit die Zargenbreite).

    Olaf
     
  5. elAnimal

    elAnimal

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Project Manager
    Ort:
    Hanhofen
    Definitiv ERST die Türzarge und DANN wird gefliest!! (Hatten das gleiche "Problem") Allerdings hatte unser Fliesenlieger angeboten, er könne auch alles bis auf die letzte Reihe zur Türzarge hin fliesen... Der Türmensch war aber schneller und die Türzarge ist schon drin, jetzt fliest der Fliesenleger gegen die Zarge! Wir fliesen auf 1,50m Höhe, darüber Putz (mach keine Raufaser!!)

    LG elAnimal
     
  6. #5 schriebs71, 6. Oktober 2009
    schriebs71

    schriebs71

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister Fensterbau
    Ort:
    Thüringen
    Ist der Fließenleger Bekloppt???

    Entschuldigung, so einen Mist habe ich noch nie gehört.

    Wenn Raumhoch gefließt wird, Türzarge (Maulweite breiter).

    Wenn nicht raumhoch gefließt wird, wird an die Türzarge angefließt.

    Entweder er läst die letzte Reie zur Tür fehlen, oder der Türenbauer setzt paralell zum Fliesenleger seine Zarge, wo ist das Problem????

    Wir bauen ca. 600-700 Türen jährlich ein, so ein Problem hatte ich noch Nie!!!!!!!!!!!



    MfG
     
  7. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    dabei nicht die tapete/den putz aus den augen verlieren :winken

    tapezieren um die zarge ist möglich, macht sich aber bescheiden.
    putz sollte imo zwingend vorm türeneinbau geschehen.

    will heißen, tapezieren/putzen, zarge, fliesen
    oder fliesen und reihe frei lassen, tapezieren/putzen, zarge, fertig fliesen.
     
  8. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.374
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    ...die Zargen werden doch aber angeputzt. Somit erst Zarge, dann Putz!
    Tapeten dagegen unter die Zargen...
     
  9. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Lieber driver-Ing....des is nu völliger Unsinn. Sorry.
     
  10. elAnimal

    elAnimal

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Project Manager
    Ort:
    Hanhofen
    Wieso ist das denn Unsinn?!

    LG elAnimal
     
  11. schriebs71

    schriebs71

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister Fensterbau
    Ort:
    Thüringen
    Weil,

    die Umfassungszarge (es geht hoffentlich um diese) auf den Putz montiert wird!!!! Und mit Acryl seitliche und oben an den vorhandene Putz angeschlossen wird!!!!

    Wenn du Stahlzargen einbaust, werden diese eingemörtelt und dann verputzt,
    in diesem Fall bist du eh zu spät drann :yikes

    Lass dir keine Bären aufbinden dquadrat hat völlig Recht!!!!!!

    MfG
     
  12. elAnimal

    elAnimal

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Project Manager
    Ort:
    Hanhofen
    Und wenn das Haus renoviert wird und man Putz nachträglich haben möchte, wird dieser auch an die Zarge ran geputzt, also soooo schlimm ist das nicht ;)

    LG elAnimal
     
  13. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Wie hat mein alter Mathelehrer immer gesagt:

    Du kannst Dir auch nen Ring durch die Nase ziehen und ein Klavier dran hängen.

    Was Du beim Renovieren machst, ist doch sch...egal, weil da kannste auf den Zargenspiegel zum neuen Putz immer noch ein hüschhäßliches Abdeckleistchen draufsetzen.
     
  14. elAnimal

    elAnimal

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Project Manager
    Ort:
    Hanhofen
    Bitte mal ein wenig auf den Ton achten, danke! :motz
    Ich sagte, man kann und das es nicht soooo schlimm ist, nicht das er es machen soll! Wer lesen kann ist klar im Vorteil! ;)

    LG elAnimal
     
  15. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Besserwisserisch: Auch eine Stahlzarge kann eine Umfassungszarge sein und die wird vor dem Putz eingebaut... es geht aber offenbar um Holz- bzw. Holzwerkstoffzargen.

    Man kann die Fliesen theoretisch auch abflexen mit einer unsegmentierten Diamantscheibe, aber hoffentlich ist es kein Feinsteinzeug. Da muss man aber genau arbeiten, weil mehr als vielleicht einen halben cm kann man auch mit der Silikonfuge (die man dann zu den Fliesen hin machen muss) nicht abdecken.
    Da es bei dieser Methode nachher nur Ärger gibt, wenn es nicht passt (und das wird genau passieren: entweder flext der Tischler falsch am fremden Gewerk oder der Flisör flext so, dass die Zarge nicht passt) ist es vermutlich besser, den Fliesenleger aufzufordern, die letzte Reihe komplett zu entfernen, der Tischler baut die Tür ein und man achtet darauf, dass man die kaputten Fliesen nicht mitbezahlt.
     
  16. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    1. Putzen und zwar die ganzen Wände bis zur Rohbauöffnung.
    2. Den Boden fliesen.
    3. Türzarge in die Rohbauöffnung einbauen
    4. Fliesen der Wände oder den felhlenden Bereich rund um die Türzarge.
    5. Falls gewünscht tapetzieren.
     
  17. Scarbear

    Scarbear

    Dabei seit:
    8. April 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PVB
    Ort:
    Wermelskirchen
    Mmmhhh, warum "hoffentlich" kein Feinsteinzeug?

    den zweiten Tip werde ich beherzigen......oder aber versuchen abzuflexen und falls es nicht hinhaut habe ich ja noch die andere Option.

    Geht übrigens bisher nur um eine Seite einer Tür. Das andere habe ich schon "aufhalten" können.

    Olaf
     
  18. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    @ Vodderpalz

    Ei horsch emol mei Liewer, Du sollscht hier net eine uff Owwervizeklingelbeitelinschpekter mache, mer sin uffm Bau.

    Du krieescht glei e Grumbeer ane Koppe gedunnert, Zimberliß.

    Grieeß

    Hinnerpalz
     
  19. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    bis auf diesen komischen Inspektor hab ich alles verstanden:D:mad:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Wos? Klingelbaitl hobt's in Bayern doch a.
    ...awwer de Pälzer hon friejer aach zu de Bayern g'hert.

    Beides, 'ne normale Wandfliese und FSZ lässt sich flexen wie Butter...

    ...nur die eine wie wenn die Butter ne halbe Stunde auf dem Tisch stand und das andere zeug wie Butter frisch aus der Gefriertruhe.
     
  22. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    iich bin oba Frange und ka Baaier!
    Den "Ober-Vize-Klingelbeutel-Inspektor" hab ich schon rausgelesen. Nur vorstellen kann ich mir darunter nichts. Vielleicht fehlt mir da der kirchliche Hintergrund.....
     
Thema: Türzarge versus Fliesen versus Tapeten etc.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tapetten oder turzargen zuerst

    ,
  2. türzarge anpassen fliesen bad

    ,
  3. fliesen unter türzarge

Die Seite wird geladen...

Türzarge versus Fliesen versus Tapeten etc. - Ähnliche Themen

  1. Sockelleiste Fliesen

    Sockelleiste Fliesen: Hallo an alle, ich bin vor 2 Jahren in meine neue Wohnung gezogen. Jetzt habe ich bemerkt dass ein Spalt zwischen Silikon und Sockelleiste...
  2. Fliesen gerissen

    Fliesen gerissen: Guten Morgen, in unserem Badezimmer sind plötzlich zwei Wandfliesen gerissen, s. Bild anbei. Es handelt sich um Fliesen im Eckbereich. Die Seite,...
  3. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  4. Fliesen mit geringer Aufbauhöhe

    Fliesen mit geringer Aufbauhöhe: Hallo, dies ist mein erster Beitrag, nachdem ich schon einige Zeit hier mitlese und auch schon wertvolle Anregungen bekommen habe. Ich renoviere...
  5. Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH

    Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH: Hallo zusammen, da die kühleren Tage jetzt wieder da sind, ist bei uns wieder eine Frage aktuell geworden. Wir haben eine FBH, die im Abstand...