TÜV Abnahme am Ende durchführen lassen?

Diskutiere TÜV Abnahme am Ende durchführen lassen? im Bauüberwachung, Bauleitung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Zusammen, wir haben unser Haus vom Bauträger fast fertig gestellt bekommen. Mit den Arbeiten sind wir soweit zufrieden und haben wenig...

  1. Airwave

    Airwave

    Dabei seit:
    4. August 2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Hannover
    Hallo Zusammen,

    wir haben unser Haus vom Bauträger fast fertig gestellt bekommen. Mit den Arbeiten sind wir soweit zufrieden und haben wenig Mängel.

    Nun haben wir im Bauvertrag zur Abnahme die Möglichkeit einen TUV Prüfer mit dabei zu haben.
    Da für uns allerdings soweit alles gut ausschaut, hat man uns angeboten, dass wir den TÜV Prüfer weglassen und dafür eine Gutschrift über 450eur erhalten.

    Es heißt, das hätte keine Nachteile für uns. Was meint Ihr? Brauche eure Tipps.


    Danke im Voraus.

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Nimm die 450 €, leg ggf. ein bisschen drauf und nimm dafür einen eigenen Sachverständigen zur Abnahme mit.
     
  4. Lebski

    Lebski Gast

    :28: genau.
     
  5. #4 Airwave, 11. September 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. September 2013
    Airwave

    Airwave

    Dabei seit:
    4. August 2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Hannover
    Hallo Zusammen,

    habe nun mal in son nem Büro von isochegal angefragt, was das kostet und wie schnell ein Termin machbar ist.

    Sollte das nicht klappen, weil es so zeitnah ist, wie steht Ihr dann dazu?

    Danke im Voraus.

    Gruß
     
  6. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    Generell ist es etwas spät oder? Viele Punkte können doch gar nicht mehr begutachtet werden.

    Wenn es mit isdochegal nicht klappt, kannst Du Dich an andere Prüfinstitute oder freien Gutachter wenden.
     
  7. #6 MartyMcFly99, 11. September 2013
    MartyMcFly99

    MartyMcFly99

    Dabei seit:
    8. Dezember 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Wuppertal
    Ich würde keine Abnahme ohne Fachmann machen. Kannst Du beurteilen, ob das Dach richtig erstellt wurde, ob die Fenster korrekt eingebaut sind, ob allgemeine Regeln eingehalten wurden? Wenn ja, dann mach es alleine, wenn nicht, mach es nicht ohne Sachverständigem.

    Was meinst Du, was wir grosse Augen bekommen haben, als alleine Der Sachverständige für die Dachdeckerarbeiten sein Gutachten präsentiert hat? Das Dache, welches für einen Laien schick aussah und auch beim drunterschauen für einen Laien fachgerecht aussah, war so vermurkst, dass eine Fachfirma zwei Wochen mit 5 Leuten gearbeitet hat, um die Mängel zu beseitigen.

    Marty
     
  8. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    450 euro ist eigentlich günstig für TÜV, weil der kostet bei der Endabnahme mehr. Ich weiß nicht mehr genau, aber im Angebot stand weit über 600 euro. Also die Gutschrift ist nur zum Teil und nicht komplett. Und Rabatt bekommen die GU/GÜ ist nicht. und auch bei Dekra nicht. Jedenfalls nicht das wüsste.

    Bei der Abhnahme ist aber schon meistens zu spät, weil man die meisten Fehler gar nicht mehr sieht.

    Eigentlich müssen man

    Bodenplatte
    Rohbau
    Fenster und Elektrik
    Innenputz und Rohinstallation Heizung
    und dann Schlussabnahme.

    Also 5 Besuch sind in meinen Augen minimum. Oder was meinen die Experten?
     
  9. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    5 Besuche sind sicher besser, als nur einer ganz am Ende. Aber selbst 5 termine sind äußerst wenig.

    Ein sehr wichtiges Bauteil. Kommt man später nicht mehr dran und man sieht es sogar nicht einmal mehr. Eine fertige Bodenplatte anzugucken ist sicher ganz nett, offenbart aber nur sehr selten fehler in deren Innenleben. Besser wäre es die armierte, aber noch nicht betonierte Bopla zu begutachten (Bewehrung, Betonüberdeckung/ Abstandshalter, Sauberkeitsschicht), dann nochmals nach bzw. während des Betonierens.

    Ein weites Feld. EG und OG mögen auch noch später gut beurteilbar sein, aber der Keller ist schon mal weg. Und der ist eigentlich der kritischere Teil. Außenabdichtung, Dampfsperre, Perimeterdämmung. Hier sollte man eigentlich während des Ertstellens und vor dem Verfüllen der Baugrube vor Ort sein.

    usw. usf.

    Mein Fazit: Eine Endabnahme mit TÜV oder SV kann nur noch ffenkundiges aufdecken. Bsp: wand ist schief und krumm. Läßt sich meßtechnisch nachweisen. Schön. Aber alles was verdeckt liegt (und das ist das Meiste), kann gar nicht bewertet werden.

    Ich denke daß eine solche Endabnahme eher der eigenen Beruhigungund dem besseren Gefühl dienen kann. Substantiell kann sie kaum etwas leisten, wenn man sich den Bau nicht schon vorher genau angeschaut hat.
     
  10. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beim Anschauen der wesentlichen Bauteile zwischendurch kommt man je nach Bauart und Geschossigkeit auf 10 - 15 Termine vor der Fertistellung und damit je nach Stundensatz und inkl. Mwst. auf einen mittleren vierstelligen Betrag - den erstmal kaum jemand zahlt, worüber sich dann jeder Zehnte (oder so) hinterher gewaltig ärgert ("ach hätten wir doch ...").
     
  11. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Da gebe ich die 100% Recht, aber wie soll man den Sachverständigen koordinieren, so dass dieser bevor die Bodenplatte gegossen wird, mal sein Blick drauf wift? Klar absprächen.
    Nur die Bodenplatte wird doch an einem Tag gegossen oder nicht? Ich stelle mir das einwenig kompliziert vor.
     
  12. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Gegossen schon, aber die Bewehrung liegt doch schon am Vorabend drin. Und für eine Bewehrungsabnahme durch Tragwerksplaner / Prüfingenieur kriegt man das doch auch hin.
     
  13. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    an sich schon. Aber - wie Du schon geschrieben hast- wird kaum einer bereit sein so viele termine zu ordern, weil das wirklich ins Geld geht. DAS aber sind die wichtigen Termine.

    Der Termin ganz am Ende kann kaum etwas leisten, weil er nur noch offenkundige und oberflächliche (Verputz, Bodenbeläge,..) Patzer feststellen wird.
     
  14. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Kann das auch ein normaler Architekt machen? Welche Unterlagen braucht der Prüfer dafür? Um zu beurteilen ob die genug Bewehrung vorhanden ist.
     
  15. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    Den Bewehrungsplan, das sollte eigentlich reichen oder?

    Abgesehen davon würde ich grundsätzlich empfehlen, möglichst viele Bilder - auch Details - zu machen. Das spart den einen oder anderen Vor-Ort Termin und man bekommt dennoch eine fachliche Meinung.
     
  16. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    wir leben in einer WElt mit einer Digitalen Kamera :D und Videos usw. Die sollten auf jedenfall nicht fehlen.
     
  17. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Um die Bilder zu machen, wird man wohl vor Ort sein müssen. Oder werden diese durch privat genutzte Drohnen gemacht????

    Macht man Bilder selber, kann das hilfreich sein, ob der Laie aber gerade die kritischen Stellen erkennt (und dann auch fotographiert) bezweifle ich. Und danach darf sich dann der SV, dessen Ortstermin man sich gepart hat, anhand von Bildern, deren Authentizität er gar nicht beurteilen kann, da durchmühen?
     
  18. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Naja, der fachkundige Blick kann halt erkennen, dass da ein paar Stäbe fehlen, oder Leerrohre zu stark gebündelt sind, die Lüftungsrohre zu wenig Abstand haben oder die Betondeckung nicht reichen kann oder oder oder ... bevor betoniert wird, denn durch Anschauen von Fotos hinterher kommen die Sachen alle nicht mehr rein. :konfusius Oder wie Mediziner früher sagten: Vorbeugen ist besser als Heilen.

    Abgesehen davon verhindert oft ein ungünstiger Standpunkt genau das zu sehen, was eigentlich interessant wäre.
     
  19. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    eine prüfung durch den tüv für 450 € ist eine ration awg-hormone. solche prüfungen beschränken sich auf wenige stunden - ganz wenige - und ein bisschen schreibarbeit. meistens reicht das für tapete, anstrich, silikonfugen, haustür und fenster.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das glaube ich nicht. Die Bilder sind zwar schön für´s Erinnerungsalbum, aber für die praktische Begutachtung nur bedingt geeignet. Es ist schon ein Glücksfall wenn man auf den Bildern Mängel erkennen und dann auch noch bewerten kann. Wer nicht weiß wonach er suchen muss, wird die relevanten Stellen auch nicht ablichten, und selbst wenn, dann ist es fraglich, ob die Bilder was taugen. Zudem sollten Mängel zeitnah untersucht und umgehend abgestellt werden. Je später diese auffallen (ach da waren doch noch ein paar Bilder die man sich anschauen könnte) um so schwieriger wird es diese zu beseitigen, und um so höher das Risiko, dass man doch darüber hinweg sieht.

    Ein Dutzend Begutachtungen sind in meinen Augen das absolute Minimum, wobei es in kritischen Phasen sinnvoll sein kann, wenn alle 2 Tage jemand auf der Matte steht. Dafür gibt es Phasen da reicht ein Besuch alle 1-2 Wochen. Das hängt auch vom Baufortschritt ab.

    Ich behaupte mal frech, die meisten können es.

    Gruß
    Ralf
     
  22. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Wer soetwas verkauft, sollte den Besteller auf genau diesen Umstand (eigentlich sehe ich nur noch Oberflächen) hinweisen. Wenn der Bauherr äh, pardon, meisten ja doch eher "Erwerber" trotzdem möchte - leicht verdientes Geld. Und für später kennt der Eigentümer dann schon einen Sachverständigen für die Ursachenforschung und das Privatgutachten. :winken
     
Thema:

TÜV Abnahme am Ende durchführen lassen?

Die Seite wird geladen...

TÜV Abnahme am Ende durchführen lassen? - Ähnliche Themen

  1. Haus auskühlen lassen??

    Haus auskühlen lassen??: Hallo, Wir haben ein Einfamilienhaus gekauft, und wollen es nächsten Sommer sanieren lassen (sind grade noch auf der Suche nach einem passenden...
  2. (Rohr-)Durchführung Doppelstegplatten

    (Rohr-)Durchführung Doppelstegplatten: Hallo, aus aktuellem Anlass: bei unserem neuen Dach der Terrasse (Leimbinderholz und darauf montierten Doppelstegplatten) musste ich bedingt...
  3. Flachdach Rohrdurchführung

    Flachdach Rohrdurchführung: Hallo Forum, benötige mal Euren Rat. Ich muss ein Fallrohr DN100 durch ein Flachdach führen/erneuern. Das Flachdach ist von einer Garage...
  4. Durchführung Solarleitung Holzfaserdämmplatte

    Durchführung Solarleitung Holzfaserdämmplatte: Hallo zusammen, wir haben Solarthermie aufs Dach bekommen. Unter den Ziegeln haben wir 3,5mm Pavatex. Die Zwischensparrenisolierung ist noch...
  5. Holz / Kastenfenster aufarbeiten lassen oder nicht?

    Holz / Kastenfenster aufarbeiten lassen oder nicht?: Hi Leute, ich steh grad vor der Gretchenfrage... Meine vor 8 Jahren erworbene Immobilie, BJ 1936, ist mit alten Kastenfenstern aus Holz...