Überarbeiteter Vorentwurf - mit Input vom Forum

Diskutiere Überarbeiteter Vorentwurf - mit Input vom Forum im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Ich habe hier vor etwa 2 Wochen schon mal meinen Grundriss zur Diskussion gestellt und einiges an Feedback erhalten. (Siehe hier). Habe viele...

  1. R0Li84

    R0Li84

    Dabei seit:
    18. Februar 2015
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektmanager
    Ort:
    Oberbayern
    Ich habe hier vor etwa 2 Wochen schon mal meinen Grundriss zur Diskussion gestellt und einiges an Feedback erhalten. (Siehe hier).
    Habe viele Sachen davon mit dem Architekten besprochen und einfließen lassen (unter anderem Dach mit 25° anstelle 18° usw...).

    Der Architekt hat mir den dritten Entwurf erstellt, paar Sachen haben mir noch nicht 100% gefallen - die habe ich dann selbst noch geändert.
    (Insbesondere Bad und Küche, sowie einige Fenster). Garage hatte der Architekt mit Satteldach (Hälfte Carport, Hälfte Garage). Wollte ich Anfangs so, aber dann ist mir aufgefallen, dass kein Licht ins Treppenhaus kommt.
    Dann habe ich bei Rekers eine interessante Garage gefunden (mit viel Stauraum) und diese mal eingezeichnet - sieht zwar nicht ganz so hübsch aus, aber der Grundriss funktioniert meiner Ansicht damit besser. In den Abstellraum kommt dann zwar kein Licht mehr - aber damit kann ich gut leben.


    Den Wintergarten hatte der Architekt nach Süden - vor dem großen Fenster. Ich hätte dort allerdings doch lieber eine Terrasse (evtl. später mal mit Glasdach).
    Stattdessen möchte ich den Bereich hinter der Garage überdachen und windfest gestalten. (Nicht beheizt, eher für die Übergangszeit und als Raum für unsere Hauskatzen).
    Garage und den überdachten Bereich habe ich gezeichnet - der Rest ist zu 80% vom Architekten. (Paar Fenster habe ich geändert, insbesondere die Front hat mir nicht gefallen).


    Mich würde euer finaler Input interessieren, auch insbesondere hinsichtlich möglichem weiteren Einsparpotential durch einfachere Architektur.
    (Keller habe ich noch nicht final angepasst - ist daher momentan nur ein grober Entwurf).


    Hier der Link zur Vorplanung (incl. aller Ansichten): Den Anhang Vorplanung EFH.pdf betrachten
    (Die Qualität ist etwas schlecht, da ich den original Plan sehr oft gescannt habe um immer wieder ein paar andere Details zu ändern).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rolf a i b, 22. Januar 2016
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    die ansichten gefallen mir gar nicht, keine fensterordnung, keine flächenproportionen und kein bezug zum baukörper.

    die grundrisse sind lieblos, machen den eindruck eines veränderten katalogauszugs. das wc im bad obergeschoss ist nichts für leute mit platzangst, sind das wenigstens 1,25 m?
     
  4. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ein wenig höflicher wäre es auch, die zeichnungen so einzustellen,
    dass dir evt, potenzielle antwortgeber, nicht die nackenwirbelsäule
    ausrenken.
     
  5. R0Li84

    R0Li84

    Dabei seit:
    18. Februar 2015
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektmanager
    Ort:
    Oberbayern
    Grundrisse sind, wenn man sich alles ansieht Durchdacht und auf unsere Bedürfnisse hin sehr gut zugeschnitten.
    Beim WC gebe ich dir recht, meine Regierung will unbedingt so ein "T" für Dusche und WC - eventuell wäre es aber besser die Türe etwas Richtung Norden zu setzen, die Badewanne dort wo momentan das WC / Dusche ist und Dusche + WC dorthin wo aktuell das Regal steht. Aber das muss ich ja in der Vorplanung nicht zwingend festlegen - Optionen bietet der Raum.

    Was genau gefällt an den Fenstern denn nicht? Bzw. was meinst du mit Fensterordnung? Laut Architekten soll man vom EG zum OG etwas Versatz haben und die Fenster nicht exakt übereinander positionieren.
    Mit Flächenproportionen ist vermutlich gemeint, dass die Fenster im EG und OG nicht dieselbe Länge haben? Eventuell passe ich hier noch bisschen etwas an, werden uns hier auf Standardmaße festlegen.
     
  6. R0Li84

    R0Li84

    Dabei seit:
    18. Februar 2015
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektmanager
    Ort:
    Oberbayern

    Bevor du deinen Kopf zu stark drehst würde ich die PDF Datei drehen! ;-)
    Aber sorry - habe beim Scannen nicht darauf geachtet - werde noch jpg Datein einstellen.
     
  7. R0Li84

    R0Li84

    Dabei seit:
    18. Februar 2015
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektmanager
    Ort:
    Oberbayern
    Die Bilder hier sollten leichter zu betrachten sein:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     

    Anhänge:

    • Ansichten.jpg
      Ansichten.jpg
      Dateigröße:
      34,5 KB
      Aufrufe:
      168
    • EG.jpg
      EG.jpg
      Dateigröße:
      38,8 KB
      Aufrufe:
      178
    • KG.jpg
      KG.jpg
      Dateigröße:
      37,9 KB
      Aufrufe:
      153
    • OG.jpg
      OG.jpg
      Dateigröße:
      35,1 KB
      Aufrufe:
      166
  8. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ich habe schon mal schlimmeres gesehen.
    warum nicht?

    abgesehen, von den ansichten und der garage und fahrrad/abstellraum
    und dem wintergartenanhängsel.
     
  9. #8 rolf a i b, 22. Januar 2016
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    das durchdacht scheitert am durchgang von küche über essplatz zum wohnzimmer. durchdacht ist der falsche begriff, planungsmangel ist treffender.

    die ansicht deines architekten zu den ansichten teile ich, wenn man fassadengestaltung beherrscht. hier ist das nicht der fall.
     
  10. R0Li84

    R0Li84

    Dabei seit:
    18. Februar 2015
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektmanager
    Ort:
    Oberbayern
    Ansichten gehe ich nochmal an, wenn ich weis was beim Fenster Lieferanten verfügbar ist und was das ganze kostet.
    Was gefällt dir an der Garage nicht? Lieber doch mit Satteldach planen?
     
  11. R0Li84

    R0Li84

    Dabei seit:
    18. Februar 2015
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektmanager
    Ort:
    Oberbayern
    Habe eine Türe zwischen Sofa und Kamin entfernt, weil ich die Stellfläche gerne hätte. Eventuell doch einplanen?
     
  12. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    hallo? was hat der fensterlieferant mit deinen ansichten am
    hut? soll der auch noch ein wenig herummalen?
     
  13. R0Li84

    R0Li84

    Dabei seit:
    18. Februar 2015
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektmanager
    Ort:
    Oberbayern
    Malen darf der Architekt! ;-)

    Ich will mir aber mal verschieden Fensterarten und Größen auch "live" ansehen und dann entscheiden, welche in Frage kommen.
     
  14. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ......:mega_lol::mega_lol::biggthumpup:
     
  15. R0Li84

    R0Li84

    Dabei seit:
    18. Februar 2015
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektmanager
    Ort:
    Oberbayern
    Es ist ja schön, wenn sich Leute deren Job es ist sich täglich mit solchen Dingen beschäftigen und vermutlich alles was es gibt (incl. aller Maße die ohne Sonderanfertigung zu haben sind) kennen.
    Ich für meinen Teil schaue mir gerne etwas an und diskutiere dann mit dem Architekten was sich umsetzen lässt. (Die Terassentüre mit den Schiebelementen z.B. habe ich bisher nur mal im Katalog gesehen - keine Ahnung was das kostet, welche Alternativen es gibt usw...).
     
  16. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Okay. Dann habt ihr ziemlich verrückte Bedürfnisse.

    Gehen wir doch mal rund:
    Im EG habt ihr, unmittelbar benachbart, ein Arbeitszimmer und eine Dusche. Es ist also anzunehmen, dass da jemand inhouse einer extrem schweißtreibenden Bürotätigkeit nachgeht. Derart extreme Büro-Verausgabung ist schon außergewöhnlich. Aber natürlich ist dieser Fleiß nicht zu tadeln.

    Es folgt ein Abstellraum. Kurioserweise sind 2/3 des Raumes nicht zum Abstellen von wasauchimmer geeignet. Okay. "Living with less" liegt im Trend. Für einen Staubsauger wird's langen. Aber warum einen so großen Raum für so wenig Abstellfläche? Und was versprecht ihr euch davon, aus der Abstellkammer heraus ein Fenster zur Garagenwand hin zu haben?

    Interessant ist dann die Küche als Durchgangszimmer. In der Studenten-WG im Altbau gern genommen, gerade auch wegen des Preisabschlags wegen minderwertiger Wohnverhältnisse, aber warum will man im Neubau Freunde, Familie und Staubsaugervertreter durch die Küche jagen? Warum muss jeder dicht an der ggf. gerade fettspritzenden Bratpfanne vorbei? Wollt ihr Besucher vergraulen? Kocht ihr ohnehin nie und braucht die Küche nur als Deko-Objekt?

    Lustig geht es auch weiter in diesem Raum. Es gibt einen Kaminofen. Spannend ist jetzt die Frage, warum ihr ihn so positioniert, dass man ihn von nahezu keinem Sitzplatz aus sieht. Findet ihr den Anblick eines lodernden Feuers abstoßend? Oder sitzt ihr regelmäßig auf dem Fernseher? Ich bin geneigt, letzteres anzunehmen. Denn einen anderen Zweck hat dieser Fernseher ja nicht. Jedenfalls wird man, wenn man vom Sofa aus in Richtung TV blickt, eine ungemütliche Position mit leichter Tendenz zur Nackensteife einnehmen müssen.

    Offensichtlich scheint auch das Tanzen zu euren Hobbys zu zählen, dafür wurde - zwischen Wohnen und Essen - eine Tanzfläche eingeplant. Oder seit ihr Tech-Junkies, und die leere Fläche zwischen Ofen und Fernseher ist ein ausgeklügeltes Instrument, um mit der im Smart-TV eingebauten Kamera den idealen Blickwinkel auf den Ofen zu bekommen, auf dass dieser Anblick des lodernden Feuers auf den Zweitfernseher im Schlafzimmer übertragen werden kann?

    Womit wird - nachdem wir uns um den Schornstein herumgewunden haben - im nächsten Geschoss angekommen sind. Wo der Name Programm ist. Fern-Seher. Spannend wäre hier, ob diese Distanz zwischen TV und Ehepaar dem Schaffen einer zweiten Tanzfläche (falls beide mal mit anderen Partnern anstatt miteinander tanzen wollen) dient, oder ob einfach ein besonders großer Fernseher aus Altbestand mit akzeptablem Betrachtungsabstand untergebracht werden muss.

    Immerhin, und das ist ja bemerkenswert, geht ja durch diesen großen Sichtabstand doch einiges an Platz in der Ankleide flöten. Womit sich aber auch der Kreis wieder zu schließen vermag. Wie schon in der Abstellkammer: Living with less. Eine Ankleide muss man haben, aber bei den Klamotten ist weniger mehr. Viel Platz verbraten, auch wenn wenig damit anzufangen ist. Ein 3m-Kleiderschrank böte vermutlich mehr Stauraum.

    Was sich mir nicht erschließt: Warum steht trotz Ankleide ein Schrank im Schlafzimmer? Und warum wird die Benutzung dieses Schranks durch ein Kleinmöbel zwischen Schrank und Bett verunmöglicht? Auch hier wieder: Living with less? Schrank ja, Inhalt nein?

    Warum bekommt das eine Kind ein größeres als das andere? Und warum wird das Kind mit dem kleineren Zimmer dann auch noch mit der schlechteren Möblierbarkeit bestraft?

    Es wirkt tatsächlich alles sehr speziell.
    Naja, wenn sie ein Putzfreak ist (viele enge Ecken sind besonders aufwändig in der Reinigung) und gern im Finstern auf dem Klo hockt - why not? Ich würde vermutlich, wenn ich schon ~3m² für die Dusche verballern wollte, deutlich mehr Platz in derselben haben.

    Wenigstens ist - und das muss man dem Entwurf zugute halten - die Raumbezeichnung überpenibel ausgearbeitet. Am deutlichsten wird das bei "Fahrrad/Lager". Der Strich zwischen beiden Wörtern verdeutlicht auf prägnante Weise, dass es sich um ein "entweder / oder" handelt. Für beides ist kein Platz. Und auch der Singular hat seinen Zweck: Fahrräder wäre mengenmäßig schon mehr, als der Raum sinnvoll zulässt. Mit einem einzelnen Rad ist die Bude voll... Macht aber nix. Wenn man erst das Auto aus der Garage fahren muss, um ans Rad zu gelangen, kann man auch gleich mit dem Wagen weiterfahren und das Rad stehen lassen...
     
  17. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Wieso "ohne Sonderanfertigung"? Kostet zwar Geld, bietet aber trotzdem manchmal ein besseres Preis-Leistungsverhältnis als eine suboptimale Aneinanderreihung von Standardprodukten.
     
  18. vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18. Dezember 2012
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Den Wintergarten find ich schrecklich. Warum baut man sowas???

    Verglas das Wohnzimmer lieber großzügig, und lass den Anbau weg. Im Winter steht die Sonne so flach daß genug licht reinkommt und im Sommer knallt die Sonne von oben und macht den Raum unbewohnbar....
     
  19. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    altbausanierung, vermutlich.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    .... und warum? Ich bin bislang immer genau vom Gegenteil ausgegangen. Übereinander liegende Fenster eröffnen dem Tragwerksplaner die Möglichkeit, die Lasten auf dem direkten Weg von oben nach unten zu führen. Dachte ich zumindest.
    Ich finde die Grundrisse gar nicht so schlimm (sprich: Vorentwurfsstadium, auf dem man weiterarbeiten kann) , aber für die Hässlichkeit der Ansichten finde ich fast keine Worte.
     
  22. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    mal abgesehen von garage/wintergarten und co.

    meine zustimmung. ich finde für die ansichten
    auch keine worte.
     
Thema:

Überarbeiteter Vorentwurf - mit Input vom Forum

Die Seite wird geladen...

Überarbeiteter Vorentwurf - mit Input vom Forum - Ähnliche Themen

  1. Eure Meinung zur Vorentwurf für unseren Bungalow

    Eure Meinung zur Vorentwurf für unseren Bungalow: Hallo zusammen, wir haben heute von unsere Bauträger einen Vorentwurf für unserem Bungalow bekommen. Bemerkung: 1. Der ist einen Barrierefreies...
  2. Bevor es hier zu langweilig wird - und das Forum einschläft

    Bevor es hier zu langweilig wird - und das Forum einschläft: Geschlossene Bebauung. Rot= neu Grau= Altbestand Gelb = abriss Meinungen? [ATTACH][ATTACH]
  3. Welches Forum-Mitglied möchtet ihr mal gerne persönlich kennenlernen?

    Welches Forum-Mitglied möchtet ihr mal gerne persönlich kennenlernen?: Viele interessante Beiträge . Wer steckt dahinter?
  4. Vorentwurf für Architekt - Bitte um Feedback

    Vorentwurf für Architekt - Bitte um Feedback: Hallo zusammen, wir möchten ein Einfamilienhaus errichten. Wir haben uns jetzt einige Gedanken gemacht und einen Vorentwurf für den Architekten...
  5. DIY Vorentwurf

    DIY Vorentwurf: Hallo zusammen, ich wage nun auch mal einen eigenen Vorentwurf zu präsentieren. Er ist noch nicht im Detail ausgearbeitet (Treppe, Türen unten,...