Überbauung Kanalistion

Diskutiere Überbauung Kanalistion im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Bauexperten, Wir sind im Begriff ein Grundstück zu kaufen und fragen uns nun, ob es möglich ist, über der Schmutzwasserkanalistion einen...

  1. dirk42

    dirk42

    Dabei seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Dreiländereck DE/CH/FR
    Hallo Bauexperten,

    Wir sind im Begriff ein Grundstück zu kaufen und fragen uns nun, ob es möglich ist, über der Schmutzwasserkanalistion einen Carport oder eine Garage zu bauen. Weiterhin fragen wir uns, wie nahe ein Keller an die SW-Kanalisation (horizontal) heran gebaut werden darf.
    Im Notarvertrag heißt es hierzu: "...Im Bereich der Leitungen ist jede Nutzung und Bebauung zu unterlassen, durch die die Leitungen in ihrem Bestand beeinträchtigt oder geschädigt werden könnten...".
    Nun, stellt denn das Fundament einer Garage ein Problem für die Leitung dar?
    Wer müsste uns in dem Fall Auskunft geben können?
    Die angehängte Zeichnung zeigt das Problem nochmal bildlich. Die Angabe "DN 250, 2%" haben wir dem Leitungsplan entnommen. Für was steht DN? Tiefe? Durchmesser?
    "RW" ist eine zusätzliche Regenwasser-Kanalisation, welche in einen nahegelegenen Bach geleitet wird.
    (Falls diese Info hilfreich ist: Die Kanalisation ist Teil der privaten Erschließung unseres Grundstücks, wir sind die letzten am Strang, es könnte aber neben uns nochmal 1 Grundstück erschlossen, und dann an diesen Stich angeschlossen werden.)

    Danke für alle Antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wieland

    Wieland Gast

    Hilfreich wäre zu wissen wem die Kanalisation gehört, Gemeinde, Nachbar, o.der
    Ihnen ? Falls Gemeinde wem gehört dann die Einfahrt ? Baulast ?

    :hammer:
     
  4. bayerth

    bayerth

    Dabei seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Weingarten
    Auf meinem Grundstück läuft eine Regenwasserleitung (die Gemeinde hat ein eingetragenes Leitungsrecht). Die Leitung darf nicht überbaut werden, da sonst keine Ausbesserungsarbeiten möglich sind. Ein demontierbarer Carport sollte aber kein Problem darstellen.
     
  5. trekkie

    trekkie

    Dabei seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Sachsen
    Klingt eigentlich recht eindeutig. Alles was du darüberhinaus machst, geht dann im worst case auf deine Kappe.

    DN ist die Angabe der Nennweite, RohrinnenØ (Diameter Nominal) in Abhängigkeit vom erwartetem Durchfluss, ähnlich der lichten Durchgangsbreite einer (Fluchtwegs)Tür.

    trekkie
     
  6. Roth

    Roth

    Dabei seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Franken
    Auskunft geben Ihre Stadtwerke, die die Schmutzwasserkanalisation betreiben.

    Bei uns kommt der zuständige Ingenieur und steckt die Fläche ab, die nicht überbaut werden darf.
    Vor der Unterschrift beim Notar würde ich mich auf jeden Fall erst kundig machen.
     
  7. Wieland

    Wieland Gast

    Dann sollte man das Carport so konstruieren daß es verbolzt auf den Stützenfundamenten verankert ist u. bei Bedarf mobil / versetzt werden kann.
    Schließlich muß man nicht jeden Tag an einer Abwasserleitung arbeiten.

    Daß könnte mit dem Tiefbauamt bzw.Gemeinde geklärt werden.



    :hammer:
     
  8. trekkie

    trekkie

    Dabei seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Sachsen
    Oder anders gesagt zu DN, stell dir das wie Datentypen vor:

    byte: bis 256
    integer: bis 32k+
    long: über 32k+

    wenn die Variable nicht aureichend dimensioniert gibts nen Error: Überlauf,
    ebenso dann beim Rohr. Das Errorhandling ist im E-Fall dann nur schwieriger abzufangen, als beim proggn;-)

    lg trekkie
    --
    God is real - until declared as integer.
     
  9. dirk42

    dirk42

    Dabei seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Dreiländereck DE/CH/FR
    Danke

    Vielen Dank für alle Antworten!
    Genau das hat mir das Tiefbauamt heute auch gesagt. "Sollte kein Problem sein, zur Sicherheit das Gewicht ermitteln und mit dem Statiker besprechen".

    @trekkie: Das Bauen verträgt sich nicht so gut mit meinem/unserem Beruf, ich bin es gewohnt, dass Dinge modular und auswechselbar sind :bau_1:
     
  10. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Natürlich kann man eine Leitung überbauen. Es geht hier doch um das "nicht beeinträchtigen und nicht schädigen". Leitungen kann man auch im überbauten Zustand grabenlos untersuchen und ggf. sanieren. Ein Carport sollte kein Problem sein - aber man muss bei der Gründung (Fundamente) und der Verdichtung des Unterbaus wissen was man macht bzw. unterlassen muss.
     
  11. #10 gunther1948, 1. August 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    fundament kann man freigespannt über den leitungen ausführen sodass keine lasten auf die leitungen einwirken.

    gruss aus de pfalz
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Wieland

    Wieland Gast

    Mann könnte die Fundamente auch ausriechend tief unter Kanalniveau bohren,
    Pfahlgründung ohne zu überbrücken, aber nicht ohne Zustimmung des eigetragenen
    Berechtigten.



    :hammer:
     
  14. dirk42

    dirk42

    Dabei seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Dreiländereck DE/CH/FR
    Hallo Leute,

    Wir haben gestern die Baufirma gefragt, die diese Kanalisationsleitungen angelegt haben. SW liegt in 1,5m Tiefe, RW liegt bei 1,2m.
    Ich kann mir vorstellen, dass es bestimmt Regelungen gibt, die vorschreiben, wie hoch der Hausanschluss im Vergleich zur Kanalisation sein muss, oder?
    Eigentlich brauchen wir nur eine Waschmaschine im Keller, dieser soll aber so weit wie möglich "runter". Unsere Hauseingangstüre soll über ein einfaches Podest erreichbar sein, keine Treppe.

    Viele Grüße,
    Dirk.
     
Thema: Überbauung Kanalistion
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. überbauung von versorgungsleitungen

    ,
  2. darf ein abwasserkanal überbaut werden

    ,
  3. darf man einen abwasserkanal überbauen

    ,
  4. regenwasserleitung überbauen,
  5. leitungsrecht überbauung
Die Seite wird geladen...

Überbauung Kanalistion - Ähnliche Themen

  1. Aktive Klärgrube überbauen?

    Aktive Klärgrube überbauen?: Hey, habe schon versucht informationen im Netz zu finden. Folgendes: Eine aktive Klärgrube aus Beton, Wandstärke zwischen 5 und 10 cm (Beton)!...
  2. Fragen zu Überbauung: Vermessung/Rente/Eigentumsübertragung

    Fragen zu Überbauung: Vermessung/Rente/Eigentumsübertragung: hallohalli, Ich habe auf meinem Grundstück einen Altbestand von 1954 mit Baugenehmigung und Bestandschutz. letzte Woche wurde das...
  3. Hausanschlüsse überbauen / pflastern

    Hausanschlüsse überbauen / pflastern: Hallo, unsere Hausanschlüsse gehen dort in den Keller, wo wir einen überdachten Weg vom Haus zur Garage realisieren möchten. Pflastern gilt wohl...
  4. Überbauung durch Nachbarn und Flurkarte zeigt falsche Grenzen

    Überbauung durch Nachbarn und Flurkarte zeigt falsche Grenzen: Hallo Bauexperten, nach langem Rätseln, welches das richtige Unterforum ist, hab ich einfach mal dieses genommen. Wenn das nicht paßt, bitte...
  5. Kanalrohre mit Carport überbauen

    Kanalrohre mit Carport überbauen: Hallo zusammen, Die Vorgeschichte: wir planen auf einem Baugrundstück (bisher unbebaute Baulücke wg. Grundstücksteilung, kein Bebauungsplan) den...