Übergang Außenwand-Fundament bei Holständerbauweise

Diskutiere Übergang Außenwand-Fundament bei Holständerbauweise im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, bei unserem Fertighaus (Holzständerbauweise) sind wie Außenwände wie folgt mit dem Fundament verbunden: Außenwand...

  1. Sandra

    Sandra Gast

    Hallo,

    bei unserem Fertighaus (Holzständerbauweise) sind wie Außenwände wie folgt mit dem Fundament verbunden:

    Außenwand (Holzständerbauweise - Fermacell)
    Kompriband
    Bitumenbahn
    Fundament

    Hier ein Foto...

    Die Außenwand wurde noch mit einer 2cm Styropordämmung versehen und verputzt:

    Hier ein Foto...

    Wir haben schon vermehrt beobachtet, dass die Fuge (ca. 1cm) zwischen Wand und Fundament von Ameisen (Holzschädigende braune Wegameise) genutzt wird.

    Nun würde mich interessieren, ob meine Baufirma hier gepfuscht oder eventuell sogar gegen irgendwelche Bauvorschriften verstossen hat (DIN oder so etwas). Leider haben wir das bei der Bauabnahme damals (vor ca. 9 Monaten) nicht festgestellt. Unser "damaliger" Bauleiter hat uns jetzt angeboten, die Fuge mit Silikon abzudichten.

    Was würdet ihr bautechnisch in diesem Fall empfehlen?


    Vielen Dank vorab
    Sandra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Leider kann man bei den Aufnahmen die Gesamtsituation nur vermuten.

    Montagetoleranztechnisch wird die Wand meistens 1cm von Fundament geplant. Diese Fuge sollte allerdings später vollflächig unterfüttert werden, siehe auch VOB (ATV DIN 18334, 3.3.2 Schwellen, Wände u.ä. auf massiven Untergründen sind auf der gesamten Länge kraftschlüssig zu unterfüttern.) Ist eben die Frage was in diesem Fall vereinbart war.
    Mit Silikon ist da aber nix zu machen.
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    so weit, so gut :)
    ohne zu diskutieren, wann die vob gültigkeit hat, sehe ich auch grundsätzlich mörtelverguss/plangezogenes mörtelbett vor.

    die kompribandlösung lässt unterklotzung der schwelle vermuten - hoffentlich wenigstens da, wo die wandstiele sind.
    vielleicht ist sogar mit mörtel untergossen worden - kompriband gegen "versauen" infolge austretender mörtelbrühe?
    der phantasie sind keine grenzen gesetzt - aufmachen und nachgucken hilft.

    nebenbei bemerkt: ameisen dürften eigentlich keine chance haben, weil die fuge schwelle-bodenplatte auch raumseitig dicht sein müsste (luftdichtigkeit bspw. durch butylstreifen).

    ob, was und wie zu sanieren ist, kann man erst nach anamnese feststellen.
     
  5. Sandra

    Sandra Gast

    Zum Abdichten der Fuge wurde mir jetzt Brunnen-Schaum empfohlen.
    Was haltet Ihr im Bezug auf die Resistenz gegen Ameisen von dieser Lösung?
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wie wärs statt dessen mit himbeermarmelade?

    wäre schön, wenn antworten gelesen würden.
     
  7. Sandra

    Sandra Gast

    Ich habe die Antwort sehr wohl gelesen. Auch ist mir klar, dass die Konstruktion insofern dicht ist, dass die Ameisen nicht direkt in den Innenraum kommen können. Doch das Problem ist ja, dass diese Ameise (Lasius brunneus) ein Holzschädling ist und die Gefahr beseht, dass sie sich durch die Schwelle in die Wände vorarbeitet und dort Schaden am Holzständerwerk anrichten kann.

    Genau das soll natürlich verhindert werden und ich wollte mir nur mal die Meinungen anderer anhören, welche Möglichkeiten es in diesem Fall gibt.

    Gruß
    Sandra
     
  8. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    da sich wohl herumgesprochen hat, wie toll brunnenschaum für den originären anwendungsbereich geeignet ist, werden jetzt neue bereiche erschlossen? ;)

    das lass mal lieber, gibt nur unnötige sauerei, ist nicht uv-beständig und löckt am ende noch mehr ameisen an .. (letzteres festgestellt bei pu-schaum-murksereien).

    ebenfalls gemurkst, deutlich teurer und schwieriger auszuführen, aber mit der aussicht auf längere halbwertszeit: geklebte/gedübelte blechschienen.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Sandra

    Sandra Gast

    Es zwar auch gut zu wissen, wie man es nicht machen sollte. Allerdings wäre es auch sehr hilfreich zu erfahren wie man es richtig machen kann. Das ist meiner Meinung ja auch der Sinn dieses Forums.

    Danke
    Sandra
     
  11. #9 numerobis1, 2. Juli 2006
    numerobis1

    numerobis1

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Winnenden
    Benutzertitelzusatz:
    Märzweckarchitekt
    das ist der entscheidende Punkt.... :winken

    nach den Fotos kann man nur Vermutungen anstellen!

    Festzustellen ist:
    1. Können die Ameisen definitiv durch das Kompriband in die Konstruktion eindringen?
    2. Was finden Sie dort in der Fuge vor? Luft? Mörtel?

    Hab auch schon Polystyroldämmungen gesehen in denen es sich Ameisen gemütlich gemacht hatten....

    Wenn ihr eine "dauerhafte", toleranzausgleichende, insektenfeste und funktionierende Abschottung dieser "Fuge" haben wollt, fällt mir da nur 2K Abdichtung mit Glasfasergewebe (z.B. Kempereol) ein.

    Das kann man allerdings nicht selber machen und der ders macht sollte sauberst! arbeiten (Abkleben etc.)...
     
Thema: Übergang Außenwand-Fundament bei Holständerbauweise
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. brunnenschaum ameisen

Die Seite wird geladen...

Übergang Außenwand-Fundament bei Holständerbauweise - Ähnliche Themen

  1. großer Riss in der Aussenwand

    großer Riss in der Aussenwand: Hallo Leute :) ich erwäge den Kauf eines Hauses, bei dem es jedoch ein Problem mit für mich nicht absehbaren Kosten gibt: das Haus hat an einer...
  2. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  3. Außenwand innen vormauern

    Außenwand innen vormauern: Hallo liebe Bau-Erfahrene, ich versuche gerade das Ergeschoss eines Zweifamilienhauses von 1870 zu sanieren. Nachdem ich Videos von Konrad...
  4. Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand

    Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand: Guten Tag, erneut habe ich ein Anliegen, welches ich so nicht im Forum finden konnte. Sollte es bereits einen Beitrag hierzu geben, bitte ich um...
  5. Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse

    Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse: Hallo an alle. Wir haben vor zwei Jahren ein Haus (BJ 1975) gekauft, im EG wohnen wir schon ein Jahr und wollen jetzt das OG (war vorher nicht...