Übergang Perimeterdämmung / Terrasse bei Fenstertüren?

Diskutiere Übergang Perimeterdämmung / Terrasse bei Fenstertüren? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, Bei uns wurde 12cm Perimeterdämmung angebracht. Bei den Fenstertüren endet diese einige cm über dem Erdreich. Das obere Ende wurde mit...

  1. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    Hallo,

    Bei uns wurde 12cm Perimeterdämmung angebracht. Bei den Fenstertüren endet diese einige cm über dem Erdreich. Das obere Ende wurde mit einer Dichgummimatte abgedichtet (drangeklebt).
    Jetzt macht ein Metallbauer Bleche drüber (direkt drauf) die er an der Gebäudewand und am Fensterrahmen mit Spenglerschrauben befestigt.

    Am Erker ist es die gleiche Geschichte, nur hier hat er die Gummimatten einfach weggerissen, weil sie ihm im Weg waren. Da ist jetzt nur noch ein Blech drüber. Abgedichtet mit Silikon. Reicht das?

    Das Problem ist, dass an der Terasse ja noch Terrassenplatten (5cm stark) auf den Split draufkommen. Die Einfassungen sind schon da (Kleinstein in Beton), so dass wir von der Höhe her gebunden sind. Das würde dann bedeuten, dass die Bleche am Haus 5cm niedriger als die Terrassenfläche liegen würde, also einen blöden Graben am Haus bilden würden.

    Wie kann man das lösen?

    Wie wird sowas normalerweise gemacht?

    Danke für jeden Tip!

    [​IMG]

    [​IMG]

    (zum vergrößern anklicken)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
  4. Doozer

    Doozer

    Dabei seit:
    14. Dezember 2006
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Revisor
    Ort:
    Dornburg
    Lichtschachthöhe?

    Am Rande: Ist die Lichtschachthöhe nicht auf die fertige Terrassenhöhe abgestimmt?
     
  5. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    Danke für den tollen Link.

    Richtig erkannt: die Lichtschachthöhe passt nicht. Diese wird noch um 5cm erhöht.

    Aber: spielt so eine Wärmebrücke überhaupt eine Rolle? Mehr als 2-3 cm ragt die Betondecke nämlich nicht über die Fenstertüren unten hinaus. Ist das dann überhaupt nocht relevant?

    Danke für jeden Tip!
    Ruppi
     
  6. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    was ich richtig erkannt habe ist daß die Lichtschachtlage
    die Fenstertürkante im Erdgeschoss nicht kennt (!)

    plus die Flanke der Fenstertüre ... der Link ist toll und dann fragen
    Sie noch ob die Wärmebrücke eine Rolle spielt ? ... was wollen
    Sie hören ... das ich gezeigte Ausführung für gut heisse ???

    wie erhöht man einen Plasteschacht um 5cm ???
     
  7. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    Lichtschacht:
    Der Kunststofflichschacht besteht nicht aus einem Teil, sondern aus Lichschacht und Aufsatz. Den Aufsatz gibt es in unterschiedlichen Höhen (alle 5 cm glaube ich). Jetzt ist er 35cm hoch und wir bekommen ihn dann in 40cm, dann passt er zum Terrasenbelag (Betonplatten 5cm).

    Die gezeigte Ausführung ist natürlich nicht gut.
    Nur: ab wann werden Wärmebrücken kritisch?
    Da die Flanke 3m breit ist, also schon bei 2cm?
    Das einzige Isoliermaterial, das momentan drauf ist, ist eine Gummimatte (eigentlich zur Abdichtung gegen Feuchtigkeit).

    Wie kann man das Problem lösen?

    Der GU meint, das wird immer so gemacht. Das mit der Wärmebrücke hat er beiseite geschoben, weil ja im Haus Dämmung unterm Estrich drauf ist.
    Nur was bedeutet das für den Keller?

    Außerdem verweist er auf ein DIN, nach der das Niveau der Terrasse 15cm unter Oberkante Innenfußboden liegen muß. Stimmt das?

    Danke für jeden Tip!
     
  8. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    - des heisst im Klar nochmal ausbuddeln = ja des iss Learning by Doing (!)

    dann sag Deinem GU nen schönen Gruss das hat er dann schon
    immer falsch gemacht (!)

    Höherer Heizwärmebedarf und bis hin zu Tauwasserausfall und Schimmel (!)

    wenn es jemand schon nicht fertig bringt den Lichtschacht
    nach der Erdgeschosstüre auszurichten iss er dann auch
    natürlich überfordert Abdichtungsstufen in´s Bauwerk einzuplanen
    oder notfalls Deckenranddämungen einzusetzen ... positive ist
    aber ... daß die olle 15cm DIN aus 1911 schon angekommen ist.

    wär´s mein Gebäude würde ich mich gegen solch eine Ausführung
    zur Wehr setzen (!)

    "ahja" bei Dir im Profil steht:
    können wir den Ort noch ergänzen ? ... normalweise lösche ich Benutzer mit fehlenden Angaben (!)
     
  9. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    Ort ist ergänzt. Jetzt besser?

    Um zu sehen, ob wirklich keine Deckenranddämmung vorhanden ist, müsste ich erst mal das Blech wieder abmontieren und die drunter liegende Gummimatte abreissen (verklebt).

    Auf jeden Fall werde ich ihn morgen zur Rede stellen. Er ist morgen vor Ort und liefert die höheren Aufsätze für die Lichtschächte, die ich dann selber montieren darf...
     
  10. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    Also:
    Deckenranddämmungen sind vorhanden.
    Die aufgeklebte Gummimatte die am Erker nicht hielt wurde entfernt und durch Bitumen Dickschicht ersetzt, die jetzt alle fragwürdigen Spalten verschließt und einen dichten Übergang zwischen Fenstertüren, Deckenranddämmung und Perimeterdämmung, sowie seitlich zum Mauerwerk schafft. Darüber kommt dann noch ein Blech.
    Auf das Blech kommt noch eine Gummibahn, denn wir wollen die Terrassenplatten bis ans Haus ziehen, d.h. die letzten 10cm der 40x60 cm Terrassenplatten (5cm stark) liegen zu einem Viertel dort auf.
    Passt das dann so?
     
  11. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    hm, heisst das fachmännische Schweigen, dass es dann soweit ok wäre?
    Danke für jeden Tip!
     
  12. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    mein letzter Beitrag war am 04.08 ... den Tread hab
    ich aus den Augen verloren (!)

    mit Dickbeschichtung die fehlende Dämmung ergänzen
    und ich soll jetzt OK dazu sagen ???
     
  13. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    Die Dickbeschichtung ersetzt keine fehlende Dämmung. Die Deckenranddämmung und die Stirnseitendämmung sind ja vorhanden, davon hab ich mich überzeugt. Im Vergleich zu den Darstellungen in dem anderen Thread, stehen bei mir die Fenstertüren weiter außen auf der Betondecke.
    Was fehlte, war eine Abdichtung außen, denn wenn man die außen drangeklebte Gummibahn wegzog, konnte man von außen den Bauschaum unter den Fenstertüren sehen. Diese Stelle wurde nun mit Dickschicht abgedichtet, anstatt dieser Gummibahn.
    Die Dickschicht beginnt etwa 5 cm unter dem Fensterfalz, ist über die ehemaligen Spalten drübergezogen, auch über den Anschluss der Strinseitendämmung, und noch etwa senkrecht 15cm über die Perimeterdämmung drüber.
    Da kommt noch ein Spenglerblech drüber, das das ganz optisch verschönert und weiter stabilisiert, dann außen auf das Blech noch waagerecht eine Gummibahn, damit man die Terrassenplatten bis drüber legen kann, ohne dass was knirscht (zu 3/4 liegen dies 40x60 Platten dann eh im Splitbett).
    Aus meiner laienhaften Sicht eine (wenn auch nicht optimale) aber dennoch annehmbare Lösung.

    Oder was sagt die Fachwelt?
     
  14. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    wenn Du Dich davon überzeugt hast dann haste auch ein Bild
    davon ... ich glaube das erstmal nicht ... aber egal (!)

    aus der Ferne ohne Bilder kann ich das gar nicht beurteilen
    ich seh nur daß Dein Mauerwerk unter fertigen Gelände
    beginnt ... da hab ich folgendes da kannste selbst
    abschätzen wie Deine Ausführung zu bewerten ist.

    http://www.baumurks.de/schluesselloch-bauwerksabdichtung.htm

    http://www.baumurks.de/schluesselloch-bauwerksabdichtung_2.htm

    http://bauexpertenforum.de/showthread.php?t=14602
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    ok, ich stelle die nächsten Tage mal Fotos rein.

    Die Links sind jedenfalls schon mal super, Danke!

    Leider war es aus Gründen des Baurechts nötig, das Bauwerk etwas ins Gelände reinzudrücken, denn wir wären sonst zu hoch rausgekommen (Abstandsflächen!), oder hätten ansonsten die geforderten 2,40m Wohnraumhöhe zumindest in einem Stockwerk nicht einhalten können. (so haben wir jetzt überall 2,42m).
     
  17. sutowa

    sutowa

    Dabei seit:
    1. Juni 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    technomathematiker
    Ort:
    karlsruhe
    hallo!

    das Thema ist zwar schon etwas älter, aber hierzu hätte ich auch eine frage...

    bei uns wurde soweit ich es verstanden erst einmal alles richtig gemacht mit der Kellerdämmung. jetzt wurden die Fenster und Terrassentüren eingebaut. bei den Terrassentüren ist das Trittblech kürzer als die Dämmung. als ich unseren Bauunternehmer darauf angesprochen habe, meinte er das sei so normal und die Dämmung würde angeschrägt, sodass sie unter das Blech passt. Aber dann habe ich doch wieder eine Kältebrücke, oder? Jetzt weiß ich nicht, ob ich ihm glauben soll oder nicht...

    Danke für eure Antworten!
     
Thema: Übergang Perimeterdämmung / Terrasse bei Fenstertüren?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. terrassentür trittblech

    ,
  2. terrassentür übergang

    ,
  3. blech für terrassentür

    ,
  4. terrassentür blech,
  5. tür zur Terrasse trittblech
Die Seite wird geladen...

Übergang Perimeterdämmung / Terrasse bei Fenstertüren? - Ähnliche Themen

  1. Markise für Terrasse, ja oder nein?

    Markise für Terrasse, ja oder nein?: Hallo an alle, mein Mann und ich spielen mit dem Gedanken, unsere Terrasse mit einer Markise zu bereichern. Der Sonnenschirm nimmt leider etwas...
  2. Pfusch Hofeinfahrt / Terrasse

    Pfusch Hofeinfahrt / Terrasse: Hallo, ich habe grosse Probleme mit einem Baugeschäft, deshalb brauche ich Euren Rat/Eure Hilfe. Diese Firma hat im Frühling/Sommer unsere...
  3. Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse

    Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse: Hallo an alle. Wir haben vor zwei Jahren ein Haus (BJ 1975) gekauft, im EG wohnen wir schon ein Jahr und wollen jetzt das OG (war vorher nicht...
  4. Terrasse aus Travertinplatten, spachteln, schlämmen?

    Terrasse aus Travertinplatten, spachteln, schlämmen?: Hallo, eine bestehende Terrasse soll verlängert werden. Sie scheint auf Einkornbeton verlegt zu sein, die auf einer Betonplatte lagert. Die...
  5. Heute ein Wasserteich, morgen eine Terrasse :)

    Heute ein Wasserteich, morgen eine Terrasse :): Hallo, an den beiden Bildern sieht man wie unser Grundstück aussieht, wenn es richtig stark regnet. Erde wurde ganz am Anfang abgetragen und wir...