Übergang Sockel Perimeterdämmung zu Außenwand noch abzudichten??

Diskutiere Übergang Sockel Perimeterdämmung zu Außenwand noch abzudichten?? im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Frage mal hier statt im Abdichtungsbereich, da der HRB da evtl. Besonderheiten fordert?? Will jetzt meinen Sockel verputzen, um endgültig...

  1. Patty

    Patty

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ostwestfalen
    Frage mal hier statt im Abdichtungsbereich, da der HRB da evtl. Besonderheiten fordert??

    Will jetzt meinen Sockel verputzen, um endgültig anzufüllen, dabei stellt sich mir noch die Frage ob zwischen der Dämmung des Kellers und des Außenwanduntergurts noch eine spezielle Abdichtung erforderlich ist.

    Die Außenwand hat unten ein Aluprofil, die Dämmung ist direkt da rangestoßen worden. Reicht das oder muß an dieser Stelle noch irgendwas ausgespritzt werden oder so?

    Von innen ist natürlich schon Unterstopfmörtel und Bitumendickschicht dran, das nur nebenbei.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Ich hoffe doch das auch nach dem Anfüllen diese Stelle ausreichend über Geländeoberkante liegt.
    Hohlräume sind in jedem Fall zu vermeiden, Gefahr der Hinterströmung.
     
  4. Patty

    Patty

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ostwestfalen
    Ja, leider nicht allzu viel. So zwischen 3-10cm ungefähr soll es, muß es werden, sonst bekommen wir kein Gefälle hin. Ist etwas zu tief geplant, unser Archi mag das so, ich hätts im Nachhinein lieber 15cm höher gehabt.

    Deine Aussage deute ich jetzt als: "Wenn das Styrodur bis oben bündig flächig angebracht ist, braucht es keine weitere Abdichtung."

    Richtig verstanden???
     
  5. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Jein

    Eigentlich soll dieser Übergang konstruktiv so geschützt sein, dass er nicht unmittelbar feuchtebeaufschlagt ist. D.h, aus dem Spritzwasserbereich heraus! Wenn euer Archi das so mag...
    Was habt ihr für ein Dämmsystem (oben) was sagt denn die Zulassung des Herstellers?

    Wenn es Probleme mit der Geländehöhe gibt, auch dafür gibt es Lösungen. Nur so z.B. (Quadriga 1/2004)
    [​IMG]
     
  6. Patty

    Patty

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ostwestfalen
    Naja, offiziell hätten wir die 30cm Sockel einhalten müssen, die wohl vom Bund Deutscher Fertighaushersteller vorgegeben sind. Als wir erfuhren das unser "tiefergelegtes" Haus so eigentlich gar nicht "erlaubt" ist, stand der Keller aber schon.

    Hab da auch mal ´ne kleine Skizze gemacht, wie die Gegebenheiten sind:

    [​IMG]

    und wie es werden soll:

    [img=http://img292.imageshack.us/img292/4461/fax2fo9.th.png]

    Jetzt stehen die Bilder leider auf dem Kopf, ist mir beim Upload gar nicht aufgefallen, sorry.
     
  7. Patty

    Patty

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ostwestfalen
    Oh mann, nicht nur auf dem Kopf, sondern auch noch die falsche Reihenfolge. War wohl doch etwas zu wenig Schlaf heute nacht...
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Das ist nicht nur vom BDF so festgelegt. Wie gesagt ein Blick in die DIN und zusätzlich die Zulassung des WDVS gibt evtl. ebenfalls was her.
    Unabhängig davon wäre ein Kompriband o.ä. in der Verbindung schon angebracht gewesen, nachträglich einbauen dürfte allerdings schwierig sein. Abdichten mit Acryl , Silikon und Konsorten bringt nichts. Ansonsten siehe Bild weiter oben.
    In einem anderen Thread gibt es ein änliches Thema, vielleicht liest du da auch mal weiter http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=17111
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    das is doch schon mal was! :respekt

    aussen sehe ich nur noch die von r.j. vorgestellte lösungsmöglichkeit.
    kiesrigole bis unmittelbar an wischiwaschiabdichtungspritzschutzaluhilftimmerprofil - nä!
     
Thema:

Übergang Sockel Perimeterdämmung zu Außenwand noch abzudichten??

Die Seite wird geladen...

Übergang Sockel Perimeterdämmung zu Außenwand noch abzudichten?? - Ähnliche Themen

  1. großer Riss in der Aussenwand

    großer Riss in der Aussenwand: Hallo Leute :) ich erwäge den Kauf eines Hauses, bei dem es jedoch ein Problem mit für mich nicht absehbaren Kosten gibt: das Haus hat an einer...
  2. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  3. Außenwand innen vormauern

    Außenwand innen vormauern: Hallo liebe Bau-Erfahrene, ich versuche gerade das Ergeschoss eines Zweifamilienhauses von 1870 zu sanieren. Nachdem ich Videos von Konrad...
  4. Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand

    Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand: Guten Tag, erneut habe ich ein Anliegen, welches ich so nicht im Forum finden konnte. Sollte es bereits einen Beitrag hierzu geben, bitte ich um...
  5. Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse

    Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse: Hallo an alle. Wir haben vor zwei Jahren ein Haus (BJ 1975) gekauft, im EG wohnen wir schon ein Jahr und wollen jetzt das OG (war vorher nicht...