Übergang Vollwärmeschutz zu PePerimeterdämmung bei Gelände mit Gefälle

Diskutiere Übergang Vollwärmeschutz zu PePerimeterdämmung bei Gelände mit Gefälle im Spezialthema: Wärmebrücken Forum im Bereich Bauphysik; Hallo, ich baue an einem leichten Hang ein Haus mit 2 Ebenen (Höhenversatz dem hang angepaßt). Die Kellerwände bzw. Ringfundamente sind gegen...

  1. balusi

    balusi

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Ingenieur
    Ort:
    Hammelburg
    Hallo,
    ich baue an einem leichten Hang ein Haus mit 2 Ebenen (Höhenversatz dem hang angepaßt).
    Die Kellerwände bzw. Ringfundamente sind gegen Erdreich mit 80mm Perimeterdämmmung gedämmt. Auf das Haus soll 160mm Vollwärmeschutz.

    Meine Frage ist nun, wie gestalte ich am besten den Übergang zw. beiden Dämmungen?
    Mein Verputzer wünscht sich einen waagrechten Übergang zw. beiden Dämmsystemen (und keinen schrägen also dem Gelände angepassten...)

    Ich sehe jetzt drei Möglichkeiten:
    1. Übergang so hoch das dieser überall aus dem Erdreich herausschaut. Dann sieht es aber so aus, als wie wenn das Haus irgendwie größer ist als der Keller und diese Kante wäre auch höher als die Unterkante der Bodentiefen Fenster/Garagentore/Haustür..

    2. Übergang so tief das man oberhalb der Erdkante nur noch die 16cm Isolierung sieht.
    Die unterste reihe des Vollwärmeschutz wird aus Styrodur gemacht (wg. Erdberührung/bzw. Schotter) und mittels Bitumkleber aufgeklebt.
    Nachteil: Der Übergang zw. beiden Materialien ist im Erdreich/Schotter und für Übergangsleisten fürs Erdreich habe ich bisher bei noch keinem Hersteller was gesehen. Auch müsste an einigen Stellen die eingefüllte Drainage wieder abgraben und die schon montierte Perimeterdämmung (bis Oberkante EG-Bodenplatte ) müsste gekürzt werden (was ich aber gerne mache wenn dadurch eine sinnvolle Lösung rauskommt.

    3. Mischung aus 1 und 2 mit allen Vor und nachteilen.

    Gibt es hier eine Standardlösung?
    Wie würdet Ihr die Sache lösen

    Bin auf eure Meinung gespannt
     
  2. #2 helloyou, 05.02.2009
    helloyou

    helloyou

    Dabei seit:
    05.02.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt, Baumeister
    Ort:
    Graz
    die dritte möglichkeit wäre eine "abgetreppte" Variante.
     
Thema:

Übergang Vollwärmeschutz zu PePerimeterdämmung bei Gelände mit Gefälle

Die Seite wird geladen...

Übergang Vollwärmeschutz zu PePerimeterdämmung bei Gelände mit Gefälle - Ähnliche Themen

  1. Übergang Rechteckpflaster zu Terrassenplatten

    Übergang Rechteckpflaster zu Terrassenplatten: Hallo zusammen, geplant ist das Umpflastern einer neu angelegten Terrasse an zwei Seiten siehe Bild. auf der schwarzen Fläche kommen 40x40x4 cm...
  2. Übergang Fliese Terassentür

    Übergang Fliese Terassentür: Hallo, ich habe eine Terassentür und im Wohnzimmer eine Fliese. Jetzt habe ich zwischen Fliese und Terassentür eine Lücke. Was macht man hier...
  3. Lücke Übergang Dach

    Lücke Übergang Dach: Hallo zusammen, ich konnte schon nützliche Informstionen aus diesem Forum ziehen. Danke euch dafür! Nun muss ich mich aber mit einem Anliegen...
  4. Außenabdichtung Übergang Estrich Bodenplatte

    Außenabdichtung Übergang Estrich Bodenplatte: Hallo, folgende Situation: Die Garage ist Teil des Hauses, hier wurde ein Fließestrich eingebracht und Richtung Pflaster mit einerm...
  5. Übergang Trockenbau auf schiefe, verputzte Kalksandsteinwand

    Übergang Trockenbau auf schiefe, verputzte Kalksandsteinwand: Hallo Leute, ich hoffe hier hat jemand eine gute Idee. Wir bauen das OG gerade aus, hier wurde ein Holzständer gestellt, darauf eine Lage OSB und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden