Übergang Vollwärmeschutz zu PePerimeterdämmung bei Gelände mit Gefälle

Diskutiere Übergang Vollwärmeschutz zu PePerimeterdämmung bei Gelände mit Gefälle im Spezialthema: Wärmebrücken Forum im Bereich Bauphysik; Hallo, ich baue an einem leichten Hang ein Haus mit 2 Ebenen (Höhenversatz dem hang angepaßt). Die Kellerwände bzw. Ringfundamente sind gegen...

  1. balusi

    balusi

    Dabei seit:
    2. Februar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Ingenieur
    Ort:
    Hammelburg
    Hallo,
    ich baue an einem leichten Hang ein Haus mit 2 Ebenen (Höhenversatz dem hang angepaßt).
    Die Kellerwände bzw. Ringfundamente sind gegen Erdreich mit 80mm Perimeterdämmmung gedämmt. Auf das Haus soll 160mm Vollwärmeschutz.

    Meine Frage ist nun, wie gestalte ich am besten den Übergang zw. beiden Dämmungen?
    Mein Verputzer wünscht sich einen waagrechten Übergang zw. beiden Dämmsystemen (und keinen schrägen also dem Gelände angepassten...)

    Ich sehe jetzt drei Möglichkeiten:
    1. Übergang so hoch das dieser überall aus dem Erdreich herausschaut. Dann sieht es aber so aus, als wie wenn das Haus irgendwie größer ist als der Keller und diese Kante wäre auch höher als die Unterkante der Bodentiefen Fenster/Garagentore/Haustür..

    2. Übergang so tief das man oberhalb der Erdkante nur noch die 16cm Isolierung sieht.
    Die unterste reihe des Vollwärmeschutz wird aus Styrodur gemacht (wg. Erdberührung/bzw. Schotter) und mittels Bitumkleber aufgeklebt.
    Nachteil: Der Übergang zw. beiden Materialien ist im Erdreich/Schotter und für Übergangsleisten fürs Erdreich habe ich bisher bei noch keinem Hersteller was gesehen. Auch müsste an einigen Stellen die eingefüllte Drainage wieder abgraben und die schon montierte Perimeterdämmung (bis Oberkante EG-Bodenplatte ) müsste gekürzt werden (was ich aber gerne mache wenn dadurch eine sinnvolle Lösung rauskommt.

    3. Mischung aus 1 und 2 mit allen Vor und nachteilen.

    Gibt es hier eine Standardlösung?
    Wie würdet Ihr die Sache lösen

    Bin auf eure Meinung gespannt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. helloyou

    helloyou

    Dabei seit:
    5. Februar 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt, Baumeister
    Ort:
    Graz
    die dritte möglichkeit wäre eine "abgetreppte" Variante.
     
Thema:

Übergang Vollwärmeschutz zu PePerimeterdämmung bei Gelände mit Gefälle

Die Seite wird geladen...

Übergang Vollwärmeschutz zu PePerimeterdämmung bei Gelände mit Gefälle - Ähnliche Themen

  1. Höheneinordnung Haus im Gelände

    Höheneinordnung Haus im Gelände: Hallo, ich hoffe, ich habe den Thread im richtigen Unterforum angeordnet. Wir bauen ein Einfamilienhaus (schlüsseltfertig) und hatten kürzlich...
  2. Übergang Fliesen Dachschräge

    Übergang Fliesen Dachschräge: Hallo zusammen, bei mir im Bad ist die Rückwand von der Dusche leider ziemlich schief. An der linken Seite ist die Rigipsplatte 0,5cm unter den...
  3. Bodenplatte Garage ausgleichen - Ausgleichsmasse mit Gefälle?

    Bodenplatte Garage ausgleichen - Ausgleichsmasse mit Gefälle?: Hallo Zusammen, meine Garage ist weitestgehend fertiggestellt, es fehlt lediglich ein vernünftiger Boden. Die Bodenplatte wurde im Jahr 2015...
  4. Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS

    Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS: Hallo zusammen, aktuell dämme ich bei meinem EFH den Sockelbereich des Kellers. Die Sockeldämmung und auch die Kellerdämmung wurden mit XPS 140...
  5. Fassade neu verkleiden. Übergang zum Dach

    Fassade neu verkleiden. Übergang zum Dach: Hallo. Die Fassade auf der Wetterseite unseres 1962 erbauten Hauses soll verkleidet werden. Das hat den Grund, dass die Fugen teilweise leer sind...