Übergang vom Trockenbau zur massiven Wand

Diskutiere Übergang vom Trockenbau zur massiven Wand im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Fangemeinde, ich habe ein Problem mit den Übergängen vom Trockenbau zur Betondecke, speziell Mit der Tapete. Diese reißt nämlich immer...

  1. tomxl

    tomxl

    Dabei seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    Braschwitz
    Hallo Fangemeinde,

    ich habe ein Problem mit den Übergängen vom Trockenbau zur Betondecke, speziell
    Mit der Tapete. Diese reißt nämlich immer wieder nach dem Tapezieren ein.
    Wie kann man das Einreisen der Tapete verhindern?

    MfG, tomxl
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast943916

    Gast943916 Gast

    versteh´ ich nicht, hast du "um die Ecke" tapeziert?
     
  4. tomxl

    tomxl

    Dabei seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    Braschwitz
    ich meine natürlich die übergangszone von der dachschräge zur decke.
    Ich habe nicht durchtapeziert aber es entstehen an dieser stelle (da ich die wand gestrichen habe) immer wieder risse!
    wie kann ich dieses verhindern.
     
  5. Casa

    Casa

    Dabei seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Köln
    Es entstehen häufig Risse am Übergang zwischen Massivbauteilen und an auf Holzständer / Sparren befestigten Trockenbauwänden- / decken. Diese sind bedingt durch die unterschiedlichen Bewegungen bei Temeratur- und Feuchteschwankungen. Zu diesem Zweck sollte bei den Trockenbauarbeiten an den Betreffenden stellen ein Randband (Klebeband) eingebaut werden das eine Führung des unweigerlich entstehenden Risses ermöglicht. Dieser kann dann z.B. mit Acryl (überstreichbar) abgedeckt werden.

    In deinem Fall kann man, wenn es sich nur um geringe Risse handelt, versuchen ein Glasfaserband als Überdeckung ein zu bauen. Dies ist aber mehr eine Notlösung da die Bewegungen ja nun mal da sind und irgendwo hin müssen. Reist auch das Glasfaserband sieht es dann noch schlimmer aus als vorher.
    Bei größeren Rissen kannst du nur die Fuge zwischen Massivbauteil und Gipskarton aufschneiden, das entsprechende Gleitband einbauen und beispachteln. Die entstehende Fuge dann mit Acryl verschließen und überstreichen. Das wäre bautechnisch richtig, es ist jedoch ab zu wägen ob die dadurch entstehende optische Beeinträchtigung durch die Fuge nicht höher ist als evtl. ein paar Haarrisse.

    Sollten deine Risse allerdings so groß sein das z.B. die Raufasertapete komplett zerreist und nicht nur ein paar Wellen wirft muss noch etwas anderes in der Konstruktion falsch sein.
     
  6. Gast943916

    Gast943916 Gast

    was ist das denn???
    falsch, nicht unweigerlich...
    sieht besch...eiden aus.
    beim Versuch wird es aber bleiben, ein Glasfaserband ist hier völlig ungeeignet, weil die Fasern schon beim eindrücken in die "Ecke" brechen und dann keinen Sinn mehr ergeben.

    Man nehme einen Papierfugendeckstreifen der mittig bereits vorgefaltet ist und spachtele den dann am Übergang ein. Das erfordert aber einiges an Spachtelerfahrung, da dieser Streifen Falten- u. Blasenfrei sein muss, 2-3x spachteln, Kanten schleifen und passt,
    ein Tip am Rande....
    etwas Weißleim mit Wasser verdünnen, GK und Betondecke einstreichen, Papierfugendeckstreifen Falten- u. Blasenfrei einlegen, glatt ziehen und nach dem trocknen spachteln,
    Gipser
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und wir schließen hier inzwischen Wetten ab, wie lange es dauern wird, bis der Riß wieder durchschlägt...
     
  9. Gast943916

    Gast943916 Gast

    Hallo Julius,
    deine Chancen die Wette zu gewinnen sind nicht gleich null, aber doch sehr gering
    Gipser
     
Thema: Übergang vom Trockenbau zur massiven Wand
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tapete übergang riss

    ,
  2. betondecke in dachschräge

    ,
  3. übergang gipskarton mauerwerk

Die Seite wird geladen...

Übergang vom Trockenbau zur massiven Wand - Ähnliche Themen

  1. Risse in der Wand Baujahr 68

    Risse in der Wand Baujahr 68: Hallo zusammen, ich heiße Lukas, bin 27 und Besitzer eines Zweifamilienhaus Baujahr 68. Nach einem schweren Sturm hab ich an meinem Haus Im...
  2. Schalldämmung Wand zum Treppenhaus

    Schalldämmung Wand zum Treppenhaus: Liebe Community, Ich werde bald in meine neue Wohnung ziehen und leider ist das Treppenhaus direkt an meinem zukünftigem Schlafzimmer. Wenn jetzt...
  3. Tragende Wand entfernen

    Tragende Wand entfernen: Hallo Die Überschrift liest sich wahrscheinlich spektakulärer als es ist. Ich möchte in meiner Garage die Rückwand entfernen um den dahinter...
  4. Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand

    Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand: Servus zusammen, ich möchte demnächst eine Trennwand einziehen. Aktueller Bauzustand: - kein Estrich mehr drin - kein Putz mehr an der Wand -...
  5. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...