Übergang WDVS (Fläche) - Sockel

Diskutiere Übergang WDVS (Fläche) - Sockel im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Brillux schreibt im Bereich des Übergangs vom WDVS in der Fläche zum Sockel ein Sockelprofil vor. Muss das zwingend eingebaut werden, oder gibt es...

  1. #1 Hendrik Möller, 20. Oktober 2003
    Hendrik Möller

    Hendrik Möller Gast

    Brillux schreibt im Bereich des Übergangs vom WDVS in der Fläche zum Sockel ein Sockelprofil vor. Muss das zwingend eingebaut werden, oder gibt es in der Praxis eine alternative Ausführungsform ohne Sockelprofil. Vielleicht den Übergang "innerhalb einer Platte" ausführen ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mark

    Mark

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    NRW
    Wenn der Sockel ebenfalls gedämmt wird, ist dieses Profil nicht notwendig.

    Sockeldämmplatte und Fassadendämmplatte bündig verkleben, ggf. Stoß mit PUR-Schaum.

    Einbau eines Tropfkantenprofils im Bereich des Übergangs.

    Damit die Fassadendämmplatten während der Abbindephase des Klebers nicht absacken, ist ggf. temporär eine ausgerichtete Latte anzubringen.

    Dies gilt sinngemäß nur, wenn der Sockel zurück springt.
     
  4. #3 Hendrik Möller, 20. Oktober 2003
    Hendrik Möller

    Hendrik Möller Gast

    Ah ja, vielen Dank zunächst.

    Und wie wird das Tropfkantenprofil eingesetzt ? Einfach Styropor einschneiden, Blech einschieben und mit Silikon abdichten !?
     
  5. Mark

    Mark

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    NRW
    Das Profil gibt es aus Edelstahl oder Kunststoff mit integriertem Gewebestreifen. Dies wird vor der Armierung mit dem jeweiligen Armierungsmörtel an die Ecke eingebettet. Der Versatz sollte mindestens 4 cm sein. Also z.B. 100 mm Fassadendämmung, 60 mm Sockeldämmung.
     
  6. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Wenn im Sockelbereich kein Versatz ( Rücksprung) zwischen WDVS und Perimeterdämmung geplant ist, brauchen sie kein Sockelprofil. Ist hingegen ein Versatz von 4 cm vorgesehen, sollten Sie das vom Hersteller des WDVS angebotene Sockelprofil mit Tropfkante einbauen lassen. Im System bleiben. Alles andere wird meist Murks.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Mark

    Mark

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    NRW
    @Eric

    Die Ausführung ohne Sockelprofil bei Versatz ist auch im System möglich und wird erfolgreich praktiziert.

    Berechnungen haben ergeben, dass ein integriertes Sockelprofil (Alu, Edelstahl) eine nicht unerhebliche Wärmebrücke darstellt.

    Gemäß Zulassung ist das Sockelprofil nur vorgeschrieben als unterer Abschluss, also Sockel ungedämmt.
     
  9. haera

    haera Gast

    @Mark

    aber die Ausführung ohne Tropfkante bei rückspringendem Sockel ist nicht fachgerecht - das kann man drehen und wenden, wie man will
     
Thema:

Übergang WDVS (Fläche) - Sockel

Die Seite wird geladen...

Übergang WDVS (Fläche) - Sockel - Ähnliche Themen

  1. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse

    Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse: Hallo an alle. Wir haben vor zwei Jahren ein Haus (BJ 1975) gekauft, im EG wohnen wir schon ein Jahr und wollen jetzt das OG (war vorher nicht...
  4. Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren

    Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren: Hallo, wahrscheinlich ist ja alles OK. Kann uns jemand sagen, warum der Gratsparren deutlich höher ist? Der Dachdecker möchte das bei uns schon...
  5. Alternative zu Glas für große Flächen

    Alternative zu Glas für große Flächen: Hallo in die Runde, Ich bin neu hier im Forum und aus dem Raum Bielefeld. Wir möchten nun neu bauen. Ein Hanggrundstück haben wir erworben und...