Übergang zwischen Rauhputz nd Sockelputz

Diskutiere Übergang zwischen Rauhputz nd Sockelputz im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo liebes Forum, gibt es aus eurer Sicht etwas, was dagegen spricht, wenn das Haus komplett mit Wärmedämmunterputz verputzt wurde und dann...

  1. Gast

    Gast Gast

    Hallo liebes Forum,

    gibt es aus eurer Sicht etwas, was dagegen spricht, wenn das Haus komplett mit Wärmedämmunterputz verputzt wurde und dann im Sockelbereich Mosaikputz und der Rest Rauhputz bekommt und zwischen den beiden Putzen kein "Stärkenunterschied" besteht, also die Oberfläche plan ist. Ich habe bis jetzt immer nur gesehen, daß der Sockelputz nicht so weit hervorsteht wie der Oberputz. Gruß, Sabine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Ist Mosaikpzut = Bundsteinputz? (verschiedene Farben mit Bindemittel zum Spachtel aus Eimern)

    Falls ja, ist in Rheinland-Pfalz gänig, das so zu machen.

    Sockelputz sollte eigentlich eine spezieller Putz sein (unten drunter) der besonders gegen Spritzwasser und Feuchtigkeit von unten resistent ist. Mit WVDS kenne ich mich allerding nicht aus.

    Bei "gestrichen" Sockel ist die Ausführung mit zurückgesetzdem Sockelputz gänig, damit das Wasser (von der Fassade) nicht noch zusätzlich den Sockel belastet.
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    man unterscheide (in der Regel)

    Grundputz (1u.2 Lage) endet ca. 40-50cm über Gelände darunter kommt der Sockelputz PIII (1u.2 Lage) danach wird der Sockelbereich (Spritzschutz) gefilzt bzw. mit ner Gewebespachtelung versehn ... "danach" zieht man den Oberputz (5mm) drüber und schneidet den im Sockelbereich ab ... "NUR" so entsteht die Absatzkante im Sockelbereich und des hat "rein" gar nichts mit Schutz des Sockel´s zu tun (!) und diesen Absatz gibt´s i.d.R. sowohl im herkömmlichen wie aber auch im WDV-Putzbereich (!)
    -
    zum Fragensteller:

    Nein es ist kein Problem wenn der Mosaikputz bündig mit dem Oberputz ausgeführt wird ... er sollte "aber" ned vorstehn (!)


    MfG
     
  5. MAB

    MAB Gast

    Klärt mich mal auf

    Von Putz habe ich keine Ahnung. Ich sehe es nur aus dem Aspekt der Abdichtung. Und da wiederum kenne ich nur Abdichtungen nach DIN 18195. Putz ist da nicht als Abdichtung aufgelistet.

    Da ich nicht irgendwelche DIN nachbete, interessiert mich das Thema. Kann man in dieser Ausführung eine wirksame Abdichtung herstellen?

    Interessant ist für mich jetzt nur, ob es in der Praxis funktioniert, nicht etwa im Sinne von Mangel gem. DIN 0815.
     
  6. Lebski

    Lebski Gast

    @ Josef
    Der Oberputz ist oftmals nur 3-4 mm
    Der Buntsteinputz auch.
    Folge: eine Ebene.
    Gestrichener Sockel = 3-4 mm zurückgesetz, da Buntsteinputz fehlt.
    Stimmt das so?
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Gast

    Gast Gast

    Wenn ich den Frager richtig verstehe, soll auch im Sockel ein Wärmedämmputz aufgetragen werden. Derartige Putze sind nach meinen Kenntnissen nicht als Sockelputze zugelassen. Oder habe ich da was verpasst?
     
  9. #7 Gast -- Sabine, 23. Juli 2003
    Gast -- Sabine

    Gast -- Sabine Gast

    Also zur Erläuterung: Der WDVS wurde auf das ganze Mauerwerk aufgetragen in einer Stärke von ca. 2,5cm. Darauf wurde ca. 50 cm über Geländeoberkante ein 2mm Rauhputz aufgetragen. Jetzt soll noch der Sockel mit Mosaik =Buntsteinputz versehen werden, der dann von der Oberfläche her bündig mit dem Rauhputz abschließt. Zwischen den beiden Putzarten wurde ein (ich schätze mal) Aluprofil gesetzt, was die Stärke für den Unterputz vorgegeben hat. Abschließend soll dann um das ganze Haus herum (Ausnahme Einfahrt und Terrase) ein Kiesbett angelegt werden. Ich hoffe, das hilft weiter.
     
Thema: Übergang zwischen Rauhputz nd Sockelputz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. komplett mit sockelputz

Die Seite wird geladen...

Übergang zwischen Rauhputz nd Sockelputz - Ähnliche Themen

  1. Übergang Türzarge zu Laminat versiegeln

    Übergang Türzarge zu Laminat versiegeln: Guten morgen, ich habe neues Laminat verlegt, dann die Türzargen auf bzw. über das Laminat gestellt und Übergangsleisten geklebt. Meine Frage ist...
  2. Übergang Perimeterdämmung / Abdichtung Terassentür Hilfe

    Übergang Perimeterdämmung / Abdichtung Terassentür Hilfe: Hallo liebe Mitglieder, Nachdem die letzten 1,5 jahre auf unserer Baustelle eine ganze Menge schief gelaufen ist und sich niemand dafür...
  3. GKB übergänge und Wandanschluß

    GKB übergänge und Wandanschluß: Hallo, ich habe Fragen zu den Gipskartonübergängen. Zur Ist Situation, ich habe im Treppenhaus die alte Betondecke mit Direktabhängern und...
  4. Anbau Übergang Feucht

    Anbau Übergang Feucht: Hallo, ich bin Neu hier und hoffe das man mir helfen kann. Kurz zum Objekt: Bestand ist von 1953 und bekam April'17 ein 2- Geschossigen Anbau....
  5. Nicht ausreichender Sockelputz / Sockelputzhoehe

    Nicht ausreichender Sockelputz / Sockelputzhoehe: Hallo, wir haben vor 4 Jahren ein Einfamilienhaus gebaut und letztes Jahr die Fläche vor dem Haus ohne Kiesschicht zum Versickern gepflastert. Mit...