UKW Versorgung des Hauses für Radio

Diskutiere UKW Versorgung des Hauses für Radio im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Gemeinde, folgendes planerisches Problem: In unserem Neubau brauchen wir eine SAT Anlage weil kein Kabel liegt und auch kein DVB-T...

  1. tiger

    tiger

    Dabei seit:
    17.04.2004
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Technical Sales Specialist
    Ort:
    Bingen
    Hallo Gemeinde,

    folgendes planerisches Problem:
    In unserem Neubau brauchen wir eine SAT Anlage weil kein Kabel liegt und auch kein DVB-T Signal. Insofern habe ich keine andere Wahl wie Schüssel mit vierfach Kabel/LNB an einen Kreuzmatrixverteiler und dann die einzelnen Zimmer ansteuern (Küche, Wohnzimmer, Apartment, Kinderzimmer, etc). Leider braucht man dann überall einen SAT Receiver was insbesondere in der Küche wo der LCD TV frei an der Wand hängt neue herausforderungen bringt wo man den Receiver verstaut - hier habe ich allerdings Hoffnung dass zukünftig auch LCD TVs kommen wo ein digitaler SAT Receiver eingebaut ist.
    Ggf. habt Ihr hier im Forum noch paar ergänzende Tips....

    Mein größeres Problem ist die UKW Versorgung, weil ich in Küche und Bad kleine Musikanlagen plane an der Wand hängend und da brauch ich ein UKW Signal - ich will ja nicht mit Wurf-Antenne arbeiten. Wie bekommt man sowas hin ? getrennte Koax Kabel für diesen UKW Zweck legen und eine eigene UKW Außenantenne mit an den SAT Mast schrauben ? Oder kann man das mit externen UKW Antenne eingefange Signal mit den SAT Kreuzmatrixverteiler einspeisen und somit an jeder Empfangsstelle SAT Signale ODER UKW Signal abgreifen. Ich weiss solche Lösungen gab es früher schon mit dem "alten" TV Signal und analogem SAT signal auf einer Koax Leitung aber meisten mit starken Qualitätsverlusten der Signale.
    Da bin ich echt dankbar für gute Vorschläge ....

    Liebe Grüße, TIGER
     
  2. Primi

    Primi

    Dabei seit:
    12.09.2007
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektotechniker
    Ort:
    Fürth
    Die Kreutzmatrixverteiler (üblicher ist der Begriff Multischalter) haben meist einen Eingang für die Terrestrische Antenne (damit auch für UKW). Ist dieser passiv, also ohne Verstärker, hat man natürlich einen Pegelverlust, da das Signal auf die 4 bzw. 8 oder was weis ich wieviel Ausgänge verteilt werden muss. Es gibt aber auch Multischalter, bei denen gleich ein Verstärker einggebaut ist.
     
  3. ilis

    ilis

    Dabei seit:
    12.02.2007
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Friesland
    zB dahinter?
    Sowas (zB, war nur der erste Treffer)
    http://www.grundig.de/index.php?id=709&pid=849&no_cache=1&sword_list[]=dsr%201750&L=0
    würde ja wohl passen, oder (ggfs mit zus. Scartkabel zum umlenken)? Grundsätzlich sind die Receiver EIGENTLICH recht klein - passt immerhin ja auch auf ne recht kleine PCI-Karte. Die meisten sind ja nur aus historischen Gründen so groß, wie sie sind.
     
  4. carpe

    carpe

    Dabei seit:
    09.03.2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmerermeister
    Ort:
    südpfalz
    Gibts doch schon.

    Technisat HD Vision

    Gruß carpe
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Kein Problem:

    UKW-Antenne -> UKW-Verstärker (nichts anderes!) -> terrestrischer Eingang des Multischalters -> handelsübliche SAT-Dose (Buchse "Radio") -> IEC-Empfängeranschlußleitung - > UKW-Empfänger :28:

    Antenne je nach Empfangsverhältnissen. Aber bitte KEINEN 08/15-Kreuzdipol, sondern schon was mit 3 Elementen aufwärts (müssen ja nicht gleich 14 sein, 5 oder 7 sind ein meist gut brauchbarer Wert).
     
  6. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Aber eine Antenne mit mehrere Elementen (Yagi) hat neben einem sehr guten empfang auch eine Richtcharakteristik!
    Sollen bestimmte Sender empangen werden die nicht von einem gemeinsamen Sender verbreitet werden,ist so eine Antenne eher ungeeignet.
    Beispiel: Meine 3-Elemente UKW schaut Richtung Süden, sehr guter Empfang von allen BR-Sendern, Ö3, TopFM (regionalradio FFB) usw. aber Radio Galaxy aus landshut geht nicht!
    Wir verbauen gerne Kreuz-oder Ringdipole für UKW, Empfangsleistung mit Verstärker mehr als ausreichend und nicht Richtungsgebunden.
    Für DX-Empfang ist natürlich eine grosse Yagi-Antenne vorzuziehen.

    Grüsse
    Jonny
     
  7. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    PS
    Ein empfang der ortsüblichen Sender erreicht man meist auch ohne Verstärker (aber dann Matrix mit aktiver terrestrik ,meist + ein paar dB) kann aber je nach Standort unter dem mindestpegel für UKW liegen.
    Meine hat keinen Vertsärker! und sogar ein paar dB dämpfung in der Terrestrik.

    Grüsse
    Jonny
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Für den Hausgebrauch würde ich auch einen Kreuzdipol oder eine andere Rundstrahlantenne (kann auch ein aktiver Vertikalstrahler sein) verwenden.

    Eine 3 El. Yai hat zwar keine scharfe Richtwirkung, aber bereits das V/R Verhältnis senkt Sender von hinten beträchtlich ab. In den Nebenzipfeln ist die Dämpfung noch höher.

    Ein Grund für eine Yagi wäre, wenn Sender die auf benachbarten Frequenzen ihr Programm ausstrahlen den Empfang stören. Dann könnte man mit der Yagi den unerwünschten Sender etwas ausblenden, sofern sich dieser aufgrund der räumlichen Position überhaupt ausblenden lässt..:biggthumpup:

    Gruß
    Ralf
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Tschuldigung, daß ich bei UKW-Empfang einenn gewissen Mindestanspruch an den Rauschabstand habe.
    Für Küchenradio Co. ist es allerdings wirklich egal.
    Mit ner auch nur halbwegs guten HiFi-Anlage wird man den Unterschied allerdings schon hören.
     
  10. tiger

    tiger

    Dabei seit:
    17.04.2004
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Technical Sales Specialist
    Ort:
    Bingen
    was wäre denn ein "guter" Multischalter

    ...für diesen Zwecke (Hersteller/Type) mit ca. 8 Ausgängen ?

    Verstehe ich es richtig ... dieses eine Koax Kabel aus dem Multischalter (mit beiden Signalen drauf UKW u. SAT) geht zu einer SAT Dose und dort (in der SAT Dose) wird das Signal wieder gesplittet und liegt dann an den zwei Anschlussbuchen getrennt an, als UKW Signal und als SAT Signal ?
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja, das hast Du richtig verstanden.

    Gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet z.B. SPAUN.
     
  12. tiger

    tiger

    Dabei seit:
    17.04.2004
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Technical Sales Specialist
    Ort:
    Bingen
    Danke!

    Danke Leute, ziemlich cool finde ich auch die Sache mit dem SCART Modul von Grundig als SAT Receiver.
     
  13. tiger

    tiger

    Dabei seit:
    17.04.2004
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Technical Sales Specialist
    Ort:
    Bingen
    noch eine ergänzende Frage zu den SAT Dosen

    Hallo SAT/TV Techniker hier im Forum, muss nochmal eine ergänzeden Frage stellen zu diesen Antennedosen, die dann das Signal SAT/UKW wieder auftrennen: Sind diese Doseneinsätze dann "endstellen" - wo quasi das Koaxkabel vom Multischalter dann endet, oder kann man dann mit der Koaxverkabelung von so einer Dose dann nochmal weitere schleifen zu einer 2. Antennendoser im gleichen Raum ?
    Hintergrund ist: Da ich in jedem Zimmer mindestens in 2 Ecken eine Antennedose anbieten möchte stellt sich mir die Frage: 2x Koax Kabel in jedes Zimmer legen vom Multischalter ODER nur ein Kabel und dann im Zimmer zur 2. Dose springen ?

    Gruss, TIGER
     
  14. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Kurz und knapp,
    wenn irgendwie möglich, jede Dose mit eigener Leitung versorgen!
    Alles andere wären Bastellösungen mit Nachteilen.
    (wenns Multischaltermässig knapp wird, halt nur eine leitung pro Zimmer an dem Multischalter anstecken und bei Bedarf umstöpseln )

    Grüsse
    Jonny
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Unbedingt zu jeder Dose ne eigene Leitung legen. Im Hauptnutzungsraum würde ich sogar zwei Leitungen PRO Dose vorsehen (wg. Twin-Receiver - ein Programm aufzeichnen, gleichzeitig wein anmderes ansehen)!
     
  16. tiger

    tiger

    Dabei seit:
    17.04.2004
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Technical Sales Specialist
    Ort:
    Bingen
    danke

    danke
     
Thema:

UKW Versorgung des Hauses für Radio

Die Seite wird geladen...

UKW Versorgung des Hauses für Radio - Ähnliche Themen

  1. Hauseinführung wenn Versorger keine Mehrsparte will

    Hauseinführung wenn Versorger keine Mehrsparte will: Hallo zusammen, ich habe heute Post von meinem Stromversorger bezüglich unseres Hausanschlusses für unseren geplanten Neubau bekommen....
  2. Gartenhaus mit Strom versorgen

    Gartenhaus mit Strom versorgen: Hallo! Ich weiß, dass man für alles einen Fachmann beauftragen kann. Wenn mein Vorhaben aber relativ einfach realisierbar wäre, würde ich das...
  3. Koordination Versorger

    Koordination Versorger: Hallo, wir werden ein EFH mit einem GU bauen. Wir haben gehört dass es wichtig ist, frühzeitig die Versorger zu beauftragen, da diese lange...
  4. Kabel aus abgerissener Wand versorgen

    Kabel aus abgerissener Wand versorgen: Hallo, heute ist eine Innenwand meiner Zerstörungswut zum Opfer gefallen. Darin waren auch Steckdosen und Lichtschalter. Wie sind die nun...
  5. Nachträgliche Eintragung und Löschung von Lasten zu Gunsten öffentlicher Versorger

    Nachträgliche Eintragung und Löschung von Lasten zu Gunsten öffentlicher Versorger: Wir haben folgendes Problem: wir haben beim Kauf unseres Objektes mehrere Flurstücke erworben und auf einigen liegen Lasten zu Gunsten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden