Umbau im Bestand aus 1960: Kommentare zu Grundrisse und Ansichten erwünscht

Diskutiere Umbau im Bestand aus 1960: Kommentare zu Grundrisse und Ansichten erwünscht im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, anbei unsere momentan favorisierte Idee für einen Umbau eines Hauses von 1960. Der Bestandbau ist noch 1,5 geschossig, wir möchten dem...

  1. #1 tanzbaer, 12. Mai 2011
    tanzbaer

    tanzbaer

    Dabei seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Oberursel
    Hallo,

    anbei unsere momentan favorisierte Idee für einen Umbau eines Hauses von 1960. Der Bestandbau ist noch 1,5 geschossig, wir möchten dem ganzen aber gerne mehr einen modernen Look geben. Norden ist oben, so ca. auf halb eins. Rückmeldungen sind zu allem willkommen, wir haben selber noch hier und da Fragezeichen. Ich halte die aber erstmal zurück, wenn kein anderer das von sich aus sieht, ist es vielleicht gar nicht so wild. :e_smiley_brille02:



    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Zum Altbau. Die Aussenwände sind im EG alle Bestand, das OG wird abgetragen und komplett neu aufgestockt. Ebenfalls tragend sind die Wand zwischen Diele und Küche sowie zwischen Küche und Wohnzimmer (und natürlich zwischen großem Baukörper und Anbau). Das Haus ist unterkellert.

    So, und jetzt bin ich gespannt was an Kommentaren kommt. :bounce:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Nu, die Süd / Westterasse scheint noch zu fehlen.
    Wenn man die Tür zum Schlafzimmer noch etwas schiebt, hätte dahinter noch Schrank Platz (Aber wegen des Fensters nur begrenzt). Wohin schlägt die Tür eigentlich auf? (oder Schiebetür?)
    Zugang zum Dachraum ist wo? (Vermutlich im oberen FLur, da Dachhöhe vermutlich volle nutzung gerade ausschliesst - 5° mehr, und es gäbe deutlich mehr Platz...)
    Fenster über Badewanne wird meist nicht gerne gesehen, ist aber bei 2 Fenstern im Bad kaum zu umgehen.
    Auf dem Anbau ist eine Terasse? Dann Fenster zum Bad zumachen (fühlt man sich wohler), und ggf. Bad umgestalten. Es sei denn der Einblick / Ausblick bzw. auch ggf. Austritt ist wirklich erwünscht.
    In den Flur öffnende Badtüre ist zwar platzsparend, manche mögen dies aber nicht. (Ich glaube Baumal ists,d er da immer Fahradhelme empfielt)
     
  4. #3 orangebug, 13. Mai 2011
    orangebug

    orangebug Gast

    Endlich mal wieder ein Altbauprojekt :28:

    Ich fände eine Dusche für den Gast gut, wobei mir Arbeitszimmer und Gast auch so schon beengt vorkommen. frage mich ob nicht evtl. ein großes kombiniertes Arbeits-/Gästezimmer besser wäre.

    Wo soll das Sofa stehen und wo der Fernseher hin?

    Die Badtüre nach Außen find ich auch nicht optimal. Das müsste sich doch auch anders machen lassen.

    Insgesamt gefällt mir aber die klare Gliederung!
     
  5. Nadja28

    Nadja28

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplom-Kauffrau
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo,
    mir gefällt das Klare. Ok, wenn ich richtig sehe, ist im Gäste-WC ein bodentiefes Fenster. Wäre evtl nicht meins, da ich jedes Mal beim Verlassen des Hauses schauen würde, obs auch wirklich zu ist.
    Wenn ich richtig verstehe, liegt die Küche nach Norden?

    Habt Ihr das EG schon entkernt?
    Wir sind momentan am Entkernen eines EFH von '66 gar nicht soo weit von Euch entfernt (Dreieich). (Nicht nur) Wir waren überzeugt, dass die BAusubstanz ganz gut ist. Bis wir den Innenputz runtergemacht haben und manche Lehm/Stroh-Stellen in der Außenwand gefunden haben. Auch die In-Wand-Installation des Spülkastens in der ehemalig 24cm dicken tragenden Innenwand durch den Vorbesitzer hat einiges Schmunzeln erzeugt. Oder ein 7,5qm großer und 2,5m tiefer Hohlraum unter dem Anbau.... Der Vorbesitzer was sehr kreativ.

    Ich glaub, es ist ein echtes Erlebnis, ein altes Haus zu sanieren, aber inzwischen wollte ich nicht mehr tauschen ;)

    Leider sind unsere Grundrisse noch nicht so weit, dass ich sie hier einstellen kann...

    So long,
    Nadja
     
  6. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Stimmt, das bodentiefe WC-Fenster im Anbau hab ich garnicht bemerkt - da muss wirklich noch ne andere lösung her... Von der Aussenansicht her ja verständlich - vielleicht den Flügel teilen, und unten ein lakiertes Glas oder ähnlicher einsetzen. das wäre von aussen fast gleich aussehend, für den Nutzer aber Blickdicht wie eine Wand.

    Nadja28: Ich freue mich schon auf die Pläne - und vielleicht auf ein paar Fotos von den Überaschungen. Man möchte ja dazulernen :)
     
  7. #6 tanzbaer, 7. Juni 2012
    tanzbaer

    tanzbaer

    Dabei seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Oberursel
    Danke (mit einiger Verspätung zugegebenermaßen) für die Rückmeldungen, Ihr seht, dass ein paar Sachen durchaus eingeflossen sind. Hier die finalen Grundrisse im EG und OG und auch die momentane Idee wie wir die Bäder aufteilen wollen.

    EG.jpg OG.jpg

    An der Wand Schlafzimmer/Badezimmer passt jetzt ein 3m Schrank hin, dafür ist die Aussenwand da ein wenig dünner geworden. Die große Fensterfront im EG nach Osten haben wir geteilt und die Fenster sind nicht mehr bodentief. Auf der Seite sind wir relativ nah am Nachbarn und bodentief hat da nicht wirklich gepasst. Auch im Schlafzimmer ist ein Nordfenster weggefallen, ebenso das ehemals geplante Fenster im Bad nach Süden. Das war insgesamt etwas viel Fläche, im ersten Entwurf noch eher bestimmt durch die äussere Symmetrie, am Ende haben wir dann versucht doch ein bisschen mehr die Abwägung zwischen Symmetrie und Nutzbarkeit zu finden.

    Bei dem Gäste WC und dem Bad oben sind wir nochmal mit einem Innenarchitekten ran. Türen öffnen jetzt nach innen und die Dusche im Gäste- WC haben wir auch hinbekommen. Das grüne im Bad ist eine hohe Glasscheibe, die Duschabtrennung im Gäste-WC ist normalerweise eingeklappt (verdeckt dadurch die Armatur) und macht dann den gesamten Raum nutzbar.

    Gäste WC.jpg BAD.jpg

    Nadja28: Überraschungen hatten wir nicht so viele, die paar waren aber echt unangenehm. Die letzte war die, dass ich der irrigen Annahme aufgesessen bin, dass die üppig verlegten Waschbetonplatten in Sand verlegt sind. Sind sie aber nicht, stattdessen ist überall 15cm armierter Beton drunter. Quer geschlitzt wurde natürlich auch üppig, aber lob Gott nicht so üppig das es meinen Statiker geschockt hätte. Bei meinem letzten Haus war der Estrich im alten Stall mit Küchenabfall (Joghurt-Becher, etc) gestreckt, sowas hatte ich hier noch nicht. :e_smiley_brille02:

    Grüße

    tanzbaer
     
  8. #7 Gast036816, 7. Juni 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die wc und badalternativen gefallen nicht. du und wc funktionieren so nicht. dusche im eg fehlt.

    ansonsten - mal wieder was fuer die augen nach den letzten entwuerfen hier. weiter so!
     
  9. #8 tanzbaer, 7. Juni 2012
    tanzbaer

    tanzbaer

    Dabei seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Oberursel
    Ich steh auf dem berühmten Schlauch. Im EG ist doch eine Dusche. Warum funktionieren Du und WC so nicht? Ich denke Du beziehst das aufs Obergeschoss, richtig? Bedenken eher bezüglich Ausführung oder passt es für Dich von der Gestaltung hier nicht?

    Zum Gäste WC: Ganz schwere Geburt. Wir haben auch mit Duschtasse schmal und lang hin und her geschoben, aber irgendwie wird es immer eng.

    Das ist ja fast wie geadelt werden...:bounce:

    Grüße

    tanzbaer
     
  10. #9 Thomas B, 7. Juni 2012
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Du hast beim großen und kleinen Geschäft auf jeden fall die Gelegenheit gleichzeitig deine Füße zu duschen. Praktisch. Auf jeden Fall wirst Du immer mit den Füßen in der Dusche stehen....Wie wärs mit einer gefliesten Dusche, also ohne Duschtasse. Das schafft optisch mehr Freiräume.

    Ansonsten finde ich den klaren Grundriss auch sehr erfrischend.
     
  11. Julkus

    Julkus

    Dabei seit:
    29. April 2012
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsangestellte
    Ort:
    Hessen
    Ich kann es mir nicht verkneifen: Bei Magen Darm kann das schon praktisch sein so.

    Scherz Beiseite, ich finde die Grundrisse allgemein richtig klasse (Laienmeinung) und könnte mir gut vorstellen dort zu leben.

    Könnte man im Gästewc die Toilette nicht an die "Fensterwand" setzen?
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. tanzbaer

    tanzbaer

    Dabei seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Oberursel
    Ok, jetzt hab ich es glaube ich. Ich vermute die Duschtrennwand hat euch in die Irre geleitet, die Umrandung der Dusche ist keine Duschtasse sondern zwei Glaswände die man wegknicken kann und die dann direkt an der Wand liegen. Die Dusche ist als geflieste bodengleiche Dusche geplant. Ich versuche mal später den Grundriss mit Wänden geklappt nachzuschieben. Mit dem kleinen Gefälle vor der Toilette habe ich auch noch ein wenig Sorgen, aber irgendeinen Tod muss man sterben fürchte ich.

    Grüße

    tanzbaer
     
  14. #12 Gast036816, 7. Juni 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    im grundriss erdgeschoss gesamt ist keine dusche dargestellt, deswegen schrieb ich alternative.

    das mit der einklappbaren tür habe ich jetzt begriffen. trotzdem finde ich die idee nicht gut. stell dir vor, dort hat jemand geduscht - gast. ein anderer besucher mus gleich drauf auf den topf, oben ist auch dicht, die kinder sind im bad. jetzt sitzt man auf dem thron und füße - mit schuhen oder auf socken - stehen im feuchten. ich würde so etwas grundsätzlich niemandem planen oder bauen.
     
Thema:

Umbau im Bestand aus 1960: Kommentare zu Grundrisse und Ansichten erwünscht

Die Seite wird geladen...

Umbau im Bestand aus 1960: Kommentare zu Grundrisse und Ansichten erwünscht - Ähnliche Themen

  1. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  2. Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand"

    Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand": Die Außenwände unseres fast 40 Jahre alten Hauses wurden bereits mit einem ordentlichen Bimsstein gemauert und haben laut Hersteller je nach...
  3. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  4. Wärmebrücken im sanierten und unsanierten Bestand

    Wärmebrücken im sanierten und unsanierten Bestand: Hallo, Bislang konnte mir kein Energieberater vernünftig erklären, warum der Transmissionswärmeverlust einer unbehandelten Wärmebrücke in einem...
  5. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...