Umbau von einem Schweinestall zu einem Wohnhaus

Diskutiere Umbau von einem Schweinestall zu einem Wohnhaus im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, ich wollte hier mal mein Bauvorhaben vorstellen. Es geht um einen alten Schweinestall Bj. 1979, welcher seit 10 Jahren nur noch...

  1. SEB777

    SEB777

    Dabei seit:
    17. Juni 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Borken
    Hallo zusammen,

    ich wollte hier mal mein Bauvorhaben vorstellen. Es geht um einen alten Schweinestall Bj. 1979, welcher seit 10 Jahren nur noch als Lagerhalle benutzt wird. Dieser soll zu einem Wohnhaus (Bungalow) umgebaut werden. Da das ganze im Außenbereich stattfindet darf die äußere Erscheinungshülle sich nicht verändern. Es dürfen z.B. keine Dachgauben eingebaut werden. Weiter Auflagen sind: Beibehaltung der Grundmauern (soweit wie möglich), Beibehaltung der Dachstahlträger, Beibehaltung der Bodenplatte.

    Anbei der Grundriss. Ein paar Dinge werden nicht so ausgeführt, wie dort angegeben. Z.B. Die Abwasserrohre werden zum Teil zusammengelegt. Toilette und Waschbecken im Kinderzimmer werden getauscht, der Klinker wird anders ausgeführt...

    Was meint Ihr...

    Den Anhang Grundriss.pdf betrachten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 18. Juni 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    küche und essplatz in den wohnbereich, wohnen komplett an der giebelseite. gäste wc auf die andere seite vor dem technikraum, dann werden die installationskosten günstiger. du erhältst einen übersichtlich langen wohnflur. haustür schöner (schlichter), fensterformate ein wenig aufräumen und eventuell den dachüberstand einkürzen, dann wird's was.
     
  4. SEB777

    SEB777

    Dabei seit:
    17. Juni 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Borken
    Moin moin,

    vielen Dank für die Info. Warum wäre das Wohnen auf der Gibelseite aus deiner Sicht besser?
    Ich habe an der Seite eine wunderbare aussicht, an der Gibelseite leider nicht so.

    Der Flur soll durch das Gästeklo unterbrochen werden, um diesen Hotelflur Karakter zu brechen.

    Das mit der Haustür ist mir auch schon aufgefallen, Danke!

    Warum soll ich den Dachüberstand kürzen?
     
  5. #4 Alfons Fischer, 18. Juni 2015
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    puh, ich würde mich nicht wundern, wenn es eine deutliche Salzbelastung der Wände, der Bodenplatte und ggf. auch eine Korrosionsschädigung des Stahltragwerks gäbe.
    Eine Nutzung als Schweinestall führt oft so derartigen Problemen.
    Darum: genau diese Punkte in die Grundlagenermittlung einbeziehen und dann entscheiden, ob das so noch durchgeführt werden soll...
     
  6. #5 JamesTKirk, 18. Juni 2015
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Die durch Tierurin eingetragenen Nitrate können Korrosion am Bewehrungsstahl auslösen und fördern diese Vorgänge z.T. erheblich. Auch können Nitrate recht tief in das Bauteil eindringen.
    Die Gefahr ist also durchaus zu berücksichtigen ...
     
  7. SEB777

    SEB777

    Dabei seit:
    17. Juni 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Borken
    Die Einwände bezüglich Nitrate sind natürlich berrechtigt. Die Stahlträger sollen abgebaut, gestrahlt und pulverbeschichtet werden. Auf der alten Bodenplatte soll eine neue draufkommen. Dann wird diese Platte noch abgeschweißt. Das alte Mauerwerk ist bereits gereinigt. Zudem werden die Wände verputzt.

    Während den 10 Jahren Lagerhallenbetrieb ist kein Geruch aufgetreten. Der Stall wurde auch immer gut gelüftet.

    Also sollte das dann wohl passen.
     
  8. #7 qwertzuio, 18. Juni 2015
    qwertzuio

    qwertzuio

    Dabei seit:
    15. April 2014
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Archäologe
    Ort:
    Frankenblick
    Beschränkt sich die Wirkung der Nitrate üblicherweise auf die Bauteile, die direkten Kontakt mit dem Urin haben oder ist stets der ganze Raum, einschließlich der Decken betroffen? Die Ställe haben ja stets Einbauten, die ggf. den Kontakt der Gülle mit tragenden Bauteilen verhindern. In meinem Stall standen vor den Wänden die Futtertröge auf Sandsteinsockeln. Ich würde behaupten, dass ich augenscheinlich keine Probleme mit Salpeterausblühungen oder feuchten Wänden habe.
     
  9. #8 qwertzuio, 18. Juni 2015
    qwertzuio

    qwertzuio

    Dabei seit:
    15. April 2014
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Archäologe
    Ort:
    Frankenblick
    Zum Thema: Ich finde das Projekt ziemlich cool und auch die ersten Ansichten würden mich überzeugen. Ich würde mir allerdings eine Raumaufteilung aussuchen, die ohne kegelbahnartige Flure auskommt. Also ein zentraler Wohnbereich mit flankierenden Funktionsräumen o.Ä. In einem derart speziellen Fall, ist es natürlcih wichtig, dass man den weiteren Kontext des Gebäudes kennt.
     
  10. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Ich mag bungalow. So sind alle Zimmer so lang gezogen. Ist nicht schön. alle räume nach norden ausgerichtet?

    Man sollte hier anders aufteilen. Nicht versuchen alles in einer Reihe zu machen. Ich persönlich würde links Eltern Bereich machen, Links Kinder, und in der Mitte Wohnzimmer/Esszimer.
    So das man kleinen Flur rechts hat, als geschlossen bereich. Links auch kleinen flur als geschlossenen berecih. Immer versuchen WC, BAD usw. and ei Außenwand.
    In der Mitte würde ich relativ offen mit Windfang machen.
     
  11. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Ich würde evtl. versuchen, die Kinderzimmer so an die Seite zu legen, dass beide von zwei Seiten Licht bekommen: also das eine Nord-West orientiert, das andere Süd-West... Dann könnte man den langen Flur vielleicht etwas kürzen. Wobei ich einen langen Flur per se nicht schlecht finde.
    Ich finde die Grundidee ist ganz gut, aber an den KiZis würde ich noch etwas rumfrickeln.
     
  12. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Kann man denn den Eingang verlegen? Ein eher mittiger Eingang würde vielleicht auch Möglichkeiten eröffnen...
     
  13. SEB777

    SEB777

    Dabei seit:
    17. Juni 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Borken
    Erst mal schönen Dank für die ganzen tollen Ideen,

    Einiges werde ich mir zu Herzen nehmen. Bezüglich der Raumaufteilung ist das so, dass die Seite wo die großen Fenster sind, dass das die Ost Seite ist. Hier geht die Sonne auf und dort hat man einen Wunderschönen Blick, wo man kilometerweit gucken kann. Die andere Seite mit den vielen kleinen Fenster ist die Hof Seite, wo direkt auf ein altes Bauernhaus geschaut wird.

    Aber die idee den Eingang mittiger zu legen, spiele ich mal durch.
     
  14. SEB777

    SEB777

    Dabei seit:
    17. Juni 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Borken
    2015_06_18_12_50_44_Grundriss.pdf_Adobe_Acrobat_Pro.jpg 2_7_geb_alt.jpg

    So hier mal der Lageplan und ein Foto
     
  15. #14 JamesTKirk, 18. Juni 2015
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    So ist es.
    Bei Stehpinklern kann der Streukreis aber etwas größer sein als bei Sitzpinklern ... :mega_lol:

    Mit gefällt das Projekt und ich drücke dem TE die Daumen, dass er das gut umsetzten kann.
     
  16. #15 Frau Maier, 18. Juni 2015
    Frau Maier

    Frau Maier

    Dabei seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Bodensee
    Ich finde das Projekt nicht schlecht. Kinder mögen lange Flure. Da können die entlang fetzen...

    Durch das Gäste-WC an der Position wird der lange Flur etwas abgemildert. Der private und der, wenn Gästen da sind, öffentliche Bereich sind dadurch auch gut abgetrennt. Gut gefällt mir, dass jeder Zugang zum Garten hat. Nützt euch im Norden auch nicht viel, aber hier im Süden, wenn es warm ist, dann hat das so einen südländischen Flair.

    Die Dusche im Bad hätte ich aber in die Ecke gestellt und so Platz für ein Doppelwaschbecken gewonnen. Manchmal haben es beide eilig und stehen dann beide vorm Spiegel im Bad.

    Gefällt mir.


    PS: Die Stubenhocker werden jetzt bestimmt aufschreien, wo im Wohnzimmer denn Platz für den großen TV sein soll...
     
  17. #16 Gast036816, 18. Juni 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    1. der wohnraum hat dann fenster nach vorne, hinten und zur seite.
    2. was funktionaler quatsch, außerdem verteuert diese anordnung die installationskosten,
    3. das einkürzen des dachüberstands nimmt dem haus den stallcharakter,

    lass die bausubstanz auf schweinische rückstände untersuchen.
     
  18. #17 AlexSinger, 18. Juni 2015
    AlexSinger

    AlexSinger

    Dabei seit:
    19. November 2013
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mannheim
    wobei eher mal ein Wohnhaus zum Schweinestall wird.... :yikes
     
  19. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Ich sehe am Schweinestall keinen einkürzbaren Dachüberstand.
    Für mich haben gerade Objekte ohne jeglichen Dachüberstand Stallcharakter, aber jeder Jeck ist anders.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Villert

    Villert

    Dabei seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Duisburg
    Wie werden denn die Außenwände gegen aufsteigende Feuchtigkeit abgedichtet?
     
  22. SEB777

    SEB777

    Dabei seit:
    17. Juni 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Borken
    Erst mal verschwindet der alte Klinker. Dann wird mit dem Minibagger ca 20 cm rund um das Haus ein Graben für das neue Fundament gebuddelt. Das neue Fundament ist notwendig da ja jetzt 160 mm isolierung dazu kommen. Im alten Fundament werden Anker vor dem betonieren angebracht damit neues und altes Fundament verbunden werden. Und dann wird standardmäßig neu verklinkert. Und dann sollte es passen :-)
     
Thema:

Umbau von einem Schweinestall zu einem Wohnhaus

Die Seite wird geladen...

Umbau von einem Schweinestall zu einem Wohnhaus - Ähnliche Themen

  1. Carport zum Wohnraum umbauen,

    Carport zum Wohnraum umbauen,: Hallo, ich möchte meinen Carport zu einem kleinem Wohnraum umbauen. Der Carpot steht an 2 Häusern und an einer Mauer die nicht zum Dach reicht....
  2. Wohnhaus mit Sandwichpaneelen eindecken

    Wohnhaus mit Sandwichpaneelen eindecken: Hallo zusammen, ich wollte hier mal nachfragen, ob es möglich ist ein Wohnhaus mit Sandwichpaneelen so einzudecken, dass dieses auch dicht...
  3. Kostenschätzungen grob korrekt

    Kostenschätzungen grob korrekt: Holá zusammen, wir überlegen uns ein Altbau aus dem Jahre 1960 zu kaufen und stellen dabei natürlich die möglichen Kosten einem Neubau gegenüber....
  4. Umbau Raumaufteilung, Feuchteschäden, altes Schwimmbad als Wohnraum

    Umbau Raumaufteilung, Feuchteschäden, altes Schwimmbad als Wohnraum: Hallo, wir überlegen ein freistehendes Haus zu kaufen allerdings wären hier einige Umbauarbeiten nötig. Das Haus liegt praktisch an einem...
  5. Umbau Scheune Wohnraum

    Umbau Scheune Wohnraum: Wir haben auf unserem Grundstück einen alten Pferdestall plus Anbau den wir in den nächsten 2 Jahren Umbauen möchten. Das ganze steht in einem...