Umgekippte Mauer - einfach wieder aufstellen ?

Diskutiere Umgekippte Mauer - einfach wieder aufstellen ? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Experten, eine Baufirma hat bei uns 24er Hohllochzieglel Wände gemauert für eine Wohnhauserweiterung. Dabei gibt es auch eine...

  1. netfox

    netfox

    Dabei seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    Franken
    Hallo Experten,

    eine Baufirma hat bei uns 24er Hohllochzieglel Wände gemauert für eine Wohnhauserweiterung.
    Dabei gibt es auch eine Mauerscheibe von ca. 1,2m Breite und 2,82m Höhe (noch ohne Rinkanker) die am Altbestand steht, aber nicht mit ihm verbunden ist. Bei dem Sturm letzten Donnerstag ist diese nun umgefallen.

    Die Pappe hing noch an der unteren Steinreihe. Auf der Bodenplatte ist noch die Ausgleichschicht aus Mörtel gewesen, auf der die erste Steinreihe ursprünglich auf der Bodenplatte ausgerichtet wurde.

    Die ersten vier Steinreihen haben scheinbar noch zusammengehalten, so dass die Baufirma dieses alte Stück einfach wieder aufgeklappt/aufgestellt hat und darauf mit neuen Steinen wieder hochgemauert hat.

    Nach meiner Nachfrage, ob dieses Mauerstück von der Auflagefläche überhaupt noch zum Untergrund passt, haben Sie etwas Fliesenkleber daruntergeschmiert und dann die Mauer wieder hochgeklappt. Die Mauer steht aber definitiv nicht mehr exakt auf der gleichen Position wie vorher.

    Ist das so in Ordnung ??? Ich habe Bedenken, dass diese unterste Fuge/Ausgleichschicht, da die Flächen nicht exakt zusammen passsen, nicht die volle Druckfestigkeit hat, als wären die Steine sauber und von oben (nicht geklappt) in eine frische Ausgleichsschicht gesetzt worden. Kann dadurch unter Druck des Daches, durch die ggf. nicht vollflächigen Fuge ein Setzung entstehen, die mir später Probleme bereitet?

    Hätte die alte Mörtelschickt auf der Bodenplatte entfernt und dann wieder sauber hochgemauert werden müssen ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 22. Juni 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    was sagt dein bauleiter zu diesem murks?
     
  4. Lebski

    Lebski Gast

    Der faltet gerade Zitronen.
     
  5. netfox

    netfox

    Dabei seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    Franken
    Ich habe meinen Architekten telefonisch gebeten, sich mit den Maurern zu verständigen (ich war nicht zu Hause). Am Telefon hatte ich eher die Haltung gespürt "der Maurer" weiß schon was er machen kann. Habe ihn dann aber nicht mehr gesprochen.

    Am Montag sehe ich Architekt und Maurer. Von daher wollte ich mich mal hier erkundigen, ob das ein NoGo ist, was gemacht wurde, oder ob das i.O. ist. Je nachdem muss ich am Montag bissig sein oder zahm :-). Möchte mich zumindest nicht um den Finger wickeln lassen.
     
  6. #5 Gast036816, 22. Juni 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    naja - wenn er schon diese haltung annimmt, steht er nicht im stoff. allein schon dass mauerwerk ohne verbund herstellen zu lassen, lässt zweifeln!
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    weiter gedacht: was ist der endzustand?
    wackelig?
    hoffnungsvoll?
    gar regelgerecht?

    und .. der architekt ist auf deiner seite?
     
  8. #7 Gast036816, 22. Juni 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ach was - architekt und maurer verteilen nächste woche beim vor ort termin 2 portionen awg-hormone und singen alles gesund. der ringanker soll es dann richten. der heisst dann richtanker.
     
  9. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    ... und falls sie [die Mäurer] es nicht hätten wissen können, dann sollten sie sich mal wieder die Tabelle "Richtwerte für die zulässigen Höhen freistehender ungegliederter Mauern" anschauen. Immerhin haben sie ja dafür gesorgt, dass es eine freistehende wird.

    Gruß
    Holger
     
  10. #9 RingoStar, 22. Juni 2013
    RingoStar

    RingoStar

    Dabei seit:
    4. Februar 2013
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lager Arbeiter
    Ort:
    Duisburg
    Man sollte in den NUB mal die Zulässigkeit von DIY Anfragen überdenken. Ich, als Privatmann und wenn man so will ungelernter Laie ohne Gesellenbrief, würde so einen Scheiß ohne Verbund im Gegensatz zu dieser Fachfirma niemals bauen.
     
  11. netfox

    netfox

    Dabei seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    Franken
    Anbei eine unmaßstäbliche Skizze, hoffe man kann das erkennen. Schwarze Linie deutet Bestand an, rote Line den Anbau. Die obere rote Linie ist das Mauerstück das eingefallen war. Links kommt eine Festerfront rein.

    Grundsätzlich sehe ich den Architekten auf meiner Seite, der hat auch vor x-Jahren das bestehende Haus gebaut. Aber auch nach meinem Bau muss der natütlich auch wieder mit dem Rohbauer zusammenarbeiten....

    Zusammengehalten wird das ganze nicht mit dem Ringanker, da die Mauern keine Verbindung haben sondern über das Flachdach. Ich hatte ihn am Anfang auch mal gefragt, ob die Mauer nicht am Haus befestigt werden müßte. Er sagte das es eine Philosophie ist, ob die Wände entkoppelt sein müssen oder nicht (so reist der Putz definiert).

    Was meint Ihr, Mauerstück nochmal einreissen, Bodenplatte vom Mörtel befreien und nochmal neu machen ?
     

    Anhänge:

    • Anbau.jpg
      Anbau.jpg
      Dateigröße:
      11,2 KB
      Aufrufe:
      219
    • Anbau.jpg
      Anbau.jpg
      Dateigröße:
      17,2 KB
      Aufrufe:
      161
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. LaZi

    LaZi

    Dabei seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tanztrainerin
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich, als Laie würde bestimmt besser schlafen, wenn es nochmal korrekt aufgebaut ist.
    Am besten Frau zum Treffen mitnehmen. Wir - Frauen - haben ja "sowas von keine Ahnung";), dass wir ruhig Fragen stellen können, die Männer sich nicht trauen. Manchmal hilft auch ganz "blond" immer wieder nachzufragen.
     
  14. netfox

    netfox

    Dabei seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    Franken
    Danke LaZi - bisher das einzige Statment zu der Frage "nochmal neu machen oder lassen".
    Sonst noch Meinungen von den Experten zur Ursprungsfrage (unabhängig von den Anmerkungen mit oder ohne Verbund zum Altbestand ?)
     
Thema:

Umgekippte Mauer - einfach wieder aufstellen ?

Die Seite wird geladen...

Umgekippte Mauer - einfach wieder aufstellen ? - Ähnliche Themen

  1. Betontreppe geht durch Mauer

    Betontreppe geht durch Mauer: Hallo zusammen! Für den Neubau unseres Bungalows ist eine Betontreppe (Ortbeton) gegossen worden, die das EG mit dem DG verbindet. Nun haben wir...
  2. Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.

    Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.: Ich bin dabei eine Werkstatt zu bauen. Nachdem der Putz nun auf den Wänden ist, ist mir aufgefallen das der Platz zwischen Wand und Leimbinder...
  3. Setzrisse Mauer und Estrich nach Anbau

    Setzrisse Mauer und Estrich nach Anbau: Ich schildere die folgende Situation: Bestand ca. 12 Jahre altes Reihenendhaus bis vor 2 Jahren ohne Setzrisse. Vor zwei Jahren ist eine neue...
  4. Iso Schalungssteine wirklich so einfach?

    Iso Schalungssteine wirklich so einfach?: Hallo, wir planen unser Haus mittels Schalungssteinen aus "Styropor" (ja, ich weiß dass es nicht einfach Styropor ist) zu bauen. Hat jemand schon...
  5. Mauer aus Muschelkalksteinen

    Mauer aus Muschelkalksteinen: Hallo zusammen, wir wollen bei unserem Neubau als Abgrenzung zum Bürgersteig und um der Hanglage des Grundstücks entgegenzukommen mit zwei...