Umnutzung eines Bauernhauses als gewerbliches Lager

Diskutiere Umnutzung eines Bauernhauses als gewerbliches Lager im Baugesuch, Baugenehmigung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ich bin in der Freizeitbranche als Händler tätig und besitze ein altes Bauerhaus, das ich als Lager nutze. NUn habe ich einen groben...

  1. pius123

    pius123

    Dabei seit:
    7. Dezember 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Nessheim
    Hallo,

    ich bin in der Freizeitbranche als Händler tätig und besitze ein altes Bauerhaus, das ich als Lager nutze.

    NUn habe ich einen groben Fehler begangen:

    Ich habe mich an meine Gemeinde gewandt und um Auskunft geben, ob ich auf das Grundstück eine kleine Lagerhalle bauen darf (200-300qm).
    Die Gemeinde hat mich dann darauf hingewiesen, dass ich das Gebäude bislang rechtswidrig als Lager nutze und hat vor eine Umnutzung des Bauernhauses verlangt. Anschließend könne ich dann wahrscheinlich eine Halle bauen (Größe dann ca. 50% der im Bauernhaus ausgewiesenen Lagerfläche)

    Bin also zu einem Architekten, der dann die Umnutzung in die Wege geleitet hat.

    Im Vorfeld hat sich dieser Architekt mit dem Bauamt unterhalten und hat von dort den Tipp erhalten, er /ich könne doch das 1. Stockwerk des Bauernhauses, also den bisherigen Stroh-/ Heulagerplatz mit in die Umnutzung einbeziehen, dann ergebe sich eine größere Lagerfläche und damit dann auch eine größere Hallenfläche.
    Dankbar haben wir diesen Tipp angenommen, weil wir eigentlich der Meinung waren, es zähle nur die Grundfläche des Gebäudes bei der Berechnung der Lagerfläche.

    Dann sind die Umnutzungspläne eingereicht worden und wir haben vom Bauamt die Mitteilung erhalten, es liege alles vollständig vor.

    Einige Tage später bekam ich dann einen neuen Brief, in welchem das Bauamt nun zusätzlich eine "Erkklärung zum Standsicherheitsnachweis" fordert.

    Bei einer Rücksprache mit dem Bauamt habe ich dann erfahren, dass dieser Standsicherheitsnachweis nur deshalb notwendig sei, weil das 1. Stockwerk auch in die Umnutzung mit einbezogen worden sei, wenn nur das EG betroffen gewesen wäre, hätte man angeblich darauf verzichtet.

    Ich fühle mich nun schon etwas veralbert, weil der Architekt bestätigt, dass das Bauamt den Tipp mit dem 1.OG gegeben habe, dabei aber nicht darauf verwiesen hat, dass dann kostspielige statische Auflagen notwendig werden.

    Ich habe dann erneut beim Bauamt vorgesprochen und den Ablauf kritisiert, habe dann vor dort die Mitteilung erhalten, dass man auf den Standsicherheitsnachweis verzichten würde, wenn der Architekt bestätigt, dass "durch die Umnutzung keine Erhöhung der Nutzlast im Obergeschoss erfolgt und damit keine Änderung / Ertüchtigung der Tragkonstruktion erforderlich ist"

    Der Architekt lehnt nun eine solche Stellungnahme ab, weil er Haftungsprobleme sieht.

    Jetzt hänge ich ziemlich "in der Luft", was ich nun machen soll.

    Vielleicht hat jemand einen Tipp.

    Gruß pius
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    würde ich auch nicht machen, wenn ich dein architekt wäre.
    statiker beauftragen, der kostet nicht die welt und
    für dein baugesuch brauchst du ihn sowieso.
     
  4. pius123

    pius123

    Dabei seit:
    7. Dezember 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Nessheim
    Wird mir wahrscheinlich nichts Anderes übrig bleiben, fühle mich aber trotzdem vom Bauamt ver...t, denn das hätten sie vorher sagen können / müssen.

    Hinzukommt, dass ich das 1.OG. dieses Bauernhauses überhaupt nicht als Lagerplatz benötige, es auch bisher nicht als Lagerplatz verwende, es auch zukünftig nicht als Lagerplatz nutzen möchte / werde, weil, wie schon berichtet, die Miteinbeziehung nur aufgrund des Tipps dieses Bauamtsmenschen erfolgt ist, und nur deshalb, um die Fläche einer zukünftigen Halle etwas nach oben zu bringen.

    Gibt es eigentlich die Möglichkeit, nachträglich die in dem Bauantrag genannte Umnutzungfläche doch wieder auf das EG zu beschränken und das OG wieder herauszunehmen? Oder muss man dazu einen neuen Bauantrag stellen? Das würde mir nämlich dann einiges ersparen.
     
  5. Gast036816

    Gast036816 Gast

    du bist in der freizeitbranche als händler mit der berufsangabe beamter tätig???

    warum bist du sauer auf das amt? veralbert haben die dich nicht. die haben dir einen besseren weg aufgezeigt für dein geschäft. auf den notwendigen standsicherheitsnachweis hätte dein architekt kommen müssen. für den neubau einer lagerhalle wäre der statische nachweis auch erforderlich gewesen.
     
  6. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Die Nutzungsänderung einer Bestandsimmobilie bringt oftmals Probleme mit sich. Solange nur ein Standsicherheitsnachweis gefordert ist, kann man sich doch glücklich schätzen. Bei uns wuren darüber hinaus noch Brandschutzmaßnahmen, Parkplätze, Schallschutz etc gefordert. Ohne Nutzungsänderung jedoch kann es im Versicherungsfall schnell eng werden.
     
Thema:

Umnutzung eines Bauernhauses als gewerbliches Lager

Die Seite wird geladen...

Umnutzung eines Bauernhauses als gewerbliches Lager - Ähnliche Themen

  1. Umnutzung eines Anbaus

    Umnutzung eines Anbaus: Hallo, ich bin Besitzer eines alten Hauses aus dem Baujahr 1901. Dazu gehört eine "Stallung" die bereits seit den 70er Jahren als Wohnraum genutzt...
  2. Regenwasserableitung, wie Lage des Abschlussrohres rausfinden?

    Regenwasserableitung, wie Lage des Abschlussrohres rausfinden?: Hallo, wie kann man rausfinden wie das Regenwasser von meinem Garagendach (Flachdach) abgeleitet wird? Ich habe das Haus vor drei Jahren...
  3. Bad 2-lagig, erste Lage mit weiß möglich?

    Bad 2-lagig, erste Lage mit weiß möglich?: Hallo zusammen, kurze Frage: Badezimmerwände die zum Teil gefließt werden sollen. 2-lagig beplankt. Kann ich die erste Lage mit "normalen"...
  4. Fragen zu Estrichangeboten Gewerbe

    Fragen zu Estrichangeboten Gewerbe: Hallo, ich habe einige Fragen zur Bodenbelegung. Objekt hat ca. 1000 m2, Stahlbetonedecke 30cm, im EG darunter ist ebenfalls Gewerbe/Halle. Es...
  5. LPG, Öl oder Split Klima - Welches Heizkonzept für Gewerbe

    LPG, Öl oder Split Klima - Welches Heizkonzept für Gewerbe: Hallo, ich informiere mich aktuell zu dem Besten Heizkonzept für eine Gewerbehalle. UG: Lagerhalle bzw. Werkstatt (Höhe ca. 5m) OG: Büro und...