Umrechung Öl, Strom, tatsächlicher Bedarf

Diskutiere Umrechung Öl, Strom, tatsächlicher Bedarf im EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009 Forum im Bereich Bauphysik; Hi @all, nachdem meine WP jetzt wieder funzt :biggthumpup:, habe ich tatsächlich Zeit, mir mal das ganze Spielchen Energiebedarf nach ENEV usw....

  1. Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    Hi @all,

    nachdem meine WP jetzt wieder funzt :biggthumpup:, habe ich tatsächlich Zeit, mir mal das ganze Spielchen Energiebedarf nach ENEV usw. anzusehen.
    Das das alles nur ein theoretisches Gebilde ist, ist mir klar. Brauch ich eigentlich auch nicht zu meiner Fragenklärung.

    Mein Stromverbrauch für die WP (WW eingeschlossen) war im vergangenen Jahr 7753 kWh, heuer wirds ziemlich ähnlich ausgehen.
    Wie rechne ich das jetzt auf Ölverbrauch um? Fläche in ENEV 510 qm

    Ich bin ehrlich, ich habe schon eine Lösung, die will ich momentan nicht angeben, weil ich nichts vorgeben will. Das Ergebnis - wie ich rechne - ist so überraschend, das ich nichts damit anfangen kann, weil ich es nicht bewerten kann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Willst Du EnEV oder praxisnah?

    Umrechnen könnte man mit 10kWh/Liter Heizöl. Dazu dann geschätzter Wirkungsgrad einer Ölheizung.

    Du hast aber nur den Stromverbrauch, und der ist bei einer Wärmepumpe ja nicht identisch mit der Energiemenge die in Form von Wärme den Räumen zugeführt wurde. Besser wäre da ein Wärmemengenzähler, der Dir dann auch gleich sagen könnte, wie effizient Deine WP war.

    Nehmen wir mal ein Beispiel.

    Deine WP hätte eine JAZ von 4.
    Dann 7753kWh*4 = 31.012kWh
    Jahreswirkungsgrad eines Öler unterstellt 80% ergibt 38.768kWh oder 3.876 Liter Heizöl.

    Gruß
    Ralf
     
  4. Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    Hallo Ralph.

    herzlichen Dank für deine schnelle Erläuterung. Ich wollte die Unterstützung natürlich praxisnah!!! So wie von Dir gegeben.

    Die meine WP hat (ich habs nicht beantragt, da leider vor der Frist Ende 2006 bezahlt) eine JAZ zwischen 6-7 lt. Heizi angegeben bekommen (hätte Heizi für mich so beantragt).

    In meiner Rechnung habe ich die JAZ :sleeping nicht dabei, somit kam ich natürlich bei meiner Berechnung (1 l Öl ca. 10kWh) auf 775 Liter Öl (auch wenn ich mich jetzt blamiert habe :( ! Aber ich hab das Ergebnis ingenieurmäßig als falsch gewertet >>> rettet mich das jetzt???).

    Was nutzen mir dann in der ENEV die 43,5 kWh / qm*a (ca 4,5l Öl/qm bei 510qm??? Außer für den rechnerischen Wert für die KfW?
     
  5. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    eine JAZ von 6-7:irre:confused:
    Was hast Du denn für eine WP? Wenn man im täglichen Betrieb über 5 kommt, kann man eigentlich schon zufrieden sein.

    Dann hättets Du ja 54.271kWh "rein gesteckt"= 106kWh/m². Das wäre (selbst wenn wir viel WW abziehen) ein ziemlich hoher Wert.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was für ein Wunderwerk deutscher Ingenieurskunst ist denn bei Dir in Betrieb?
    Bei einer JAZ > 4 lehne ich mich noch genüsslich zurück. Bei JAZ >5 werde ich hellhörig, aber bei JAZ > 6 läuten bei mir alle Alarmglocken. Kommt dann auch noch eine 7 in´s Spiel, dann will ich belastbare Beweise sehen.

    Na, da hast Du gerade noch die Kurve gekriegt. :mega_lol:

    Gruß
    Ralf
     
  7. Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    Hallo Uwe und Ralph,

    Eure Kommentare sind berechtigt, aber die "6" wäre sicher gestanden (WP = HT) lt. Heizi. Bringt mir jetzt mal eh nix.
    Wobei ja das Relaxgefühl bei höherer JAZ ja noch viel höher wird :biggthumpup: .

    Wobei ich meinen Strombedarf eigentlich zu hoch sehe, da ich ja relativ große Probleme hatte (hatte - so hoffe ich), jetzt habe ich ja statt einem Plattenwärmetauscher einen Spiralwärmetauscher drinnen. Das erste wird den Energiebedarf senken, das zweite wieder heben.

    Größter Effekt wird wohl sein, dass ich nun die zweite Heizperiode habe und da ja bekanntlich die Heizkosten sinken (sagt Mann).
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ja, wäre sicher gestanden.....auf dem Papier. ;)

    Oder in der Anzeige einer Regelung. :mega_lol:

    Hast Du keinen WMZ?......Du weißt doch, Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

    Gruß
    Ralf
     
  9. Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    Nö, hab ich nicht! - Weils da keine Förderung mehr gab, da die WP Ende 2006, also zu früh für die Förderung gekommen ist.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Schade. Kann ich jedem nur empfehlen.
    Neben der Verbrauchskontrolle ergibt sich dadurch auch eine gute Möglichkeit den Zustand der WP zu kontrollieren, beispielsweise bei Leistungsverlust o.ä.

    Gruß
    Ralf
     
  11. Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Ralf,
    welchen WMZ (ich meine hiermit das Funktionsprinzip) kannst Du empfehlen? Was kostet das ungefähr? Welchen Einfluß hat das Gerät auf die Gesamtkonfiguration?

    Danke!

    Gruß,
    Erdferkel
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bei WP ist ein Ultraschallzähler sinnvoll weil er nur einen geringen Druckverlust mit in´s System bringt. Bei kleineren WP tut´s meist auch ein Standard, da der Volumenstrom geringer ist und bei entsprechender Rohrdimensionierung kann man den Druckverlust auch verschmerzen.

    Kostenpunkt?

    Schwer zu sagen. Kommt auch auf den Arbeitsaufwand an, und was noch so an Teilen benötigt wird. Pi*Daumen irgendwas zwischen 300,- € und 500,- € inkl. Einbau. Bei Nobelausführungen auch etwas mehr.

    Gruß
    Ralf
     
  14. Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    Gebe Dir Recht, aber Leistungsverlust hatte ich in den vergangenen Monaten genug!

    Da brauchte ich keine Messung davon :Brille
     
Thema:

Umrechung Öl, Strom, tatsächlicher Bedarf

Die Seite wird geladen...

Umrechung Öl, Strom, tatsächlicher Bedarf - Ähnliche Themen

  1. Platzierung von Heizungsrohren (und Strom?) an Giebelwänden

    Platzierung von Heizungsrohren (und Strom?) an Giebelwänden: Hallo! Ich bin in der Endphase (glaube ich!) meines Dachausbaus und weiss nicht so recht, wie ich an den drei Giebelwänden die Kabel und...
  2. elektrischen Strom, Heizungswärme und Warmwasser selbst erzeugen

    elektrischen Strom, Heizungswärme und Warmwasser selbst erzeugen: Hallo, ich interessiere mich gerade dafür elektrischen Strom, Heizungswärme und warmes Wasser in der eigenen Immobilie selbst zu produzieren....
  3. Funksteckdosen verlieren "eingeschalteten Zustand" wenn Strom weg

    Funksteckdosen verlieren "eingeschalteten Zustand" wenn Strom weg: Hallo, ich habe in der Wand 2 Lichtschalter (2 Leitungen gehen zu Decke) nun wollte ich eine LED-Decke bauen, und dort verschiedene...
  4. Strom sparen mit LED Leichtmittel? Stimmt das?

    Strom sparen mit LED Leichtmittel? Stimmt das?: Hey Community, habe mal folgende Frage in die Runde: Ich wollte mal fragen, ob es ausreicht eine normale Birne auszutauschen mit einer LED um...
  5. Entscheidungshilfe Wechsel von Öl auf Gas?

    Entscheidungshilfe Wechsel von Öl auf Gas?: Ich nenne jetzt mal die Rahmenbedingungen: Haus Baujahr 1907, Anbau 1977. Wohnfläche 240m². Ca. 1/4 mit Fußbodenheizung => RTL-Steuerung....