Unabhängiger Bausachverständiger

Diskutiere Unabhängiger Bausachverständiger im Bauüberwachung, Bauleitung Forum im Bereich Rund um den Bau; hi wir planen gerade unser EFH. Da meine Frau und ich beide arbeiten sind und vor allem beide nicht vom Bau kommen haben wir einmal nicht die...

  1. #1 ticktackto, 15. Juni 2012
    ticktackto

    ticktackto

    Dabei seit:
    10. Juni 2012
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    osnabrück
    hi

    wir planen gerade unser EFH.
    Da meine Frau und ich beide arbeiten sind und vor allem beide nicht vom Bau kommen haben wir einmal nicht die Zeit und einmal nicht den Plan was auf dem Bau so abgeht.

    Wir haben bei uns im Dorf einen Digl. Ing. Bauingenieur, bei dem wir zeichnen lassen.
    Möchten dann auch gerne Schlüsselfertig bauen. Er soll dann auch die Ausschreibung machen.

    Er hat uns angeboten, dann auch die Baubetreuung zu übernehmen

    Wäre es ratsam ihn oder einen "anderen unabhängigen Bausachverständiger" zu nehmen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 15. Juni 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich glaube, Ihr solltet mal klären, was Ihr da wirklich wollt.

    Schlüsselfertig bedeutet im allgemeinen: Ein Vertragspartner für alle Gewerke, die keine Eigenleistung sind, also (da Planung vorliegt) ein GU
    Dafür brauchts aber keine Ausschreibungen, sondern eine Zeichung und eine detailierte Beschreibung von Bauteilaufbauten, Oberbelägen, Güten der Materialien usw.

    Ausschreibungen brauchts, wenn jedes Gewerk einzeln vergeben wird. Also ein Vertrag mit dem Maurer, ein Vertrag mit dem Zimmerer, ein Vertrag mit dem Fliesenleger usw.
    Das ist aber nicht das, was man landläufig unter schlüsselfertig versteht.

    Für einen GU (also ein Vertragspartner) braucht es keine Bauleitung (die macht der GU mit), sondern "nur" eine baubegleitende Qualitätskontrolle! Und die ist nicht zwingend, sondern nur für ruhige Gewissen.
    Für eine gewerkeweise Vergabe ist eine eigene Bauleitung eigentlich unumgänglich, weil ein (privater) Bauherr die ganzen notwendigen Arbeiten wie Schnittstellenkoordination, Terminplanung, Qualitätskontrolle usw. gar nicht leisten kann.

    So - wenn also das klar ist, kann man erstens über den Grad der Nötigkeit und zweitens über die Qualifikation des Ings sprechen.
     
  4. #3 rolf a i b, 15. Juni 2012
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    @ Ralf Duehlmeyer - der kollege kann aber auch eine funktionale leistungsbeschreibung fuer 1 stueck haus mit den erforderlichen angaben wie statik, baugenehmigung, werk- und detailplanung, bau- und ausstattungsbeschreibung machen. damit kann man auch mehrere gu anfragen und es gibt vergleichbare angebote. das ist zwar eine ochsentour, lohnt sich fuer den bauherrn.

    wenn der kollege dann tief im thema drin steckt, kann er auch anschliessend qualitaets- und terminkontrolle machen.
     
  5. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...ja, Norbert, das wäre sicher das Beste, wenn Bauen mit GU.

    Doch, o weh, auch so was kostet natürlich wieder was....dann doch lieber einfach nur Angebote machen lassen......
     
  6. #5 rolf a i b, 15. Juni 2012
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    ..... und demjemigen den auftrag zu geben, der im angebot das meiste vergessen hat!
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 15. Juni 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    @ rolf IAB - ja kann man, nennt sich aber eben nicht Ausschreibung.
     
  8. #7 rolf a i b, 15. Juni 2012
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    nennt sich funktionale leistungsbeschreibung. ausschreibung ist das verfahren zur vergabe von leistungen im wettbewerb.
     
  9. #8 ticktackto, 16. Juni 2012
    ticktackto

    ticktackto

    Dabei seit:
    10. Juni 2012
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    osnabrück
    hi

    schönen dank
    ich glaub ich bringe da was durch einander

    klar, der bauingenieur kann eine ausschreibung machen. also verschiedene Firmen anschreiben und dann die besten Preise einholen.

    aber man liest immer was von "pfusch am bau".
    In einem Buch hatten wir gelesen, dass man schon vor Vertragsabschluss sich einen unabhängigen Sachverständiger nehmen soll, der dann halt den vertrag durchschaut und dann teilweise den bau mit abnimmt. also rohbau, dann elektro /gas, endabnahme
    falls was nicht richtig ist, dann sofort darauf hinweist etc
    sowas meinte ich

    noch eine frage:
    lohnt es sich, die ganzen verschiedenen Firmen selber abzuklappern, oder sollte man das (klar, für nen kl Aufpreis) den Architekten selber machen (ausschreibung)
    oder was kostet das ungefähr, wenn ein Architekt die Ausschreibung macht?
     
  10. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Google mal nach "archifee", dort den Honorarrechner anwählen, Baukosten eingeben und alle %Sätze auf Null stellen, ausgenommen die der Positionen "Vorbereitung Vergabe/Mitwirkung Vergabe".

    Dann hast Du einen Anhalt für das zu zahlende Honorar.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Papi37GER, 16. Juni 2012
    Papi37GER

    Papi37GER

    Dabei seit:
    16. Juli 2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    re



    Baubetreuung, baubegleitende Qualitätskontrolle usw. sind erst einmal alles Schlagworte, die Realität sieht meist anders aus. Ich persönlich rate dir zu einem unabh. BSV, dort wirst du - falls du dich für einen entscheiden solltest - Mitgleid, zahlst einen kleinen Mitgliedsbeitrag und lässt im Vorfeld 1-2 h unverbindlich ein Gespräch ablaufen. Dort checkst du den BSV ab, indem du dir vorher Fachwissen, ein paar Normen und DIN anliest und die fragste dann direkt ab, du merkst auch als Laie sofort, ob er firm ist oder nicht, so einfach ist das. Die Korrespondenz lief bei uns bspw. über E-Mail und pdf-Annhänge. Die leitet der BSV auch CC an das jeweilige Gewerk weiter. Und nun musst du selbst agieren. Lässt du das auch noch alles den BSV machen, biste am Ende mit 10-12 Riesen dabei, ansonsten rechne mit 5-6! Mit Agieren meine ich abchecken, ob der Polier alles so ausführen wird, wie vom BSV vorgesehen. Sagt der JA, ist das schon einmal gut für dich, natürlich ist aber Kontrolle besser als Vertrauen. Nun musste das natürlich auch real checken, ob das dann wirklich so abläuft, wie vorgesehen. Das kannste selbst machen oder du jagst deinen BSV auf die Baustelle. Das geht natürlich auf Dauer mächtig ins Geld. Die zugewiesenen Bauleiter bei schlüsselfertigen Hausanbietern bspw. kannste meistens knicken, die waren schon alles mögliche, Drücker, Klinkenputzer usw. und haben auch gar keine Zeit, sich individuell zu kümmern, weil die zig Baustellen tgl. abklappern. Für die ist wichtig, wann die nächste Rate deines Zahlungsplanes zum Laufen kommt, ob das Gewerk fertig ist und das nächste beginnen kann. Die entdecken auch keine Mängel, weil die eig. keinen Plan haben. die sind eig. nur Koordinator zw. der Bude, für die sie arbeiten und GU/GÜ. Du selbst oder dein BSV sind Koordinator zwischen dem Inhalt der baubegleitenden Protokolle des BSV (immer im Vorfeld vor dem anstehenden Gewerk arbeitet der BSV alles wichtige aus) und der Umsetzung durch Person X, nur so wirst du Erfolg erzielen, alles andere ist Pippifax, dein Ing. kann dir sonstwas erzählen, der legt sich auch nicht wirklich an mit den HW, wenn die rumzucken, da muss dann der Bauherr ran. Apropos Zahlungsplan. Sieh dir den genau an, es gibt seriöse Grenzen für Vorleistungen, eine davon wäre gar keine Vorleistung, ist aber bspw. bei schlüsselfertigen Hausanbietern eher selten, lass deren Bonität checken. Vergibste die Gewerke einzeln, wird das ganze wesentlich teurer, ist ja logisch, ob's dann auch besser wird, weiß ich nicht;-). Falls du mit Wärmepumpe baust, ließ dir evtl. noch Fachwissen an und konfrontiere damit beim Erstgespräch den BSV, dann bist du gleich im Bilde. Versuche möglichst selbst und so oft du kannst auf der Baustelle zu sein und denen auf die Finger zu sehen, es reicht schon, wenn bspw. der Maurer den Inhalt des Schriebses und bspw. der Anhänge der E-Mail kennt. Der Polier etc. hat ihm das mitzuteilen, was abzugehen hat, notfalls eben auch außerhalb von 'wir machen das aber immer schon so'. Ist deswegen wichtig, weil im Nachhinein bei evtl. Mängeln alles ziemlich stressig werden könnte, die Zeit läuft ja auch weg usw. Empfehlen würde ich dir einen BSV aus einem Berliner e.V., die sind bekannt und m.E. seriös, google einfach mal danach, kann man eig. nicht verfehlen, wer gemeint ist. Mein BSV war selbst gelernter Maurer, anschl. Ing.Studium Hoch- und Tiefbau und m. E. ein sog. 'scharfer Hund'. Genau so einen brauchste, dem deine Bude nicht egal ist, die sind aber rar, bei uns im Osten gibt es die aber noch, so 'nen weichgekochten tänzelnden Softie lass lieber stecken, wenn du jetzt weißt, was ich meinen könnte;-). Übrigens: Sachverständige nennen sie sich übrigens fast alle, das kann in Dtl. jeder so machen, solange er nicht unlauter damit agiert. Gutes Gelingen!
     
  13. #11 ticktackto, 18. Juni 2012
    ticktackto

    ticktackto

    Dabei seit:
    10. Juni 2012
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    osnabrück
    hi

    schönen dank. hat geholfen. nen nettes sümmchen




    hi
    schönen dank für deinen (langen) hilfreichen text
    ich werd mal schauen ob ich davon einen finde
     
Thema:

Unabhängiger Bausachverständiger

Die Seite wird geladen...

Unabhängiger Bausachverständiger - Ähnliche Themen

  1. Schiedsgutachterklausel

    Schiedsgutachterklausel: Guten Tag liebe Experten, Ich bin gerade in Verhandlungen mit dem BT und es findet sich in dem BT Vertrag eine Klausel welche besagt, dass“ bei...
  2. Beauftragung eines Bausachverständigen

    Beauftragung eines Bausachverständigen: Hallo und ein gutes neues Jahr, wir haben einen Schaden am 3 Jahre alten Neubau. Um überhaupt den Grund feststellen zu können, haben wir einen...
  3. Bausachverständiger Holzverbundkonstruktion Umgebung Bonn/Neuwied

    Bausachverständiger Holzverbundkonstruktion Umgebung Bonn/Neuwied: Hallo zusammen, auch wenn wir meinen, dass unser Hausbau erste Sahne läuft, würden wir gern einen Bausachverständigen beauftragen um Mängel...
  4. Leistungsumfang Bausachverständiger

    Leistungsumfang Bausachverständiger: Hallo zusammen, für den Neubau unseres EFH werden wir einen Bausachverständigen beauftragen. Hierzu haben wir folgende Leistungsbeschreibung /...