Unbeheizten Spitzboden dämmen? Lutschicht beidseits der Dämmung?

Diskutiere Unbeheizten Spitzboden dämmen? Lutschicht beidseits der Dämmung? im Spezialthema: Wind- und Luftdicht Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen, ist folgende Vorgehensweise ratsam? Wir sanieren einen 1969er Altbau. Das Dach wurde neu eingedeckt (Unterspannbahn Creaton...

  1. claver

    claver

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheine
    Benutzertitelzusatz:
    Nur Bauherr
    Hallo zusammen,

    ist folgende Vorgehensweise ratsam?

    Wir sanieren einen 1969er Altbau. Das Dach wurde neu eingedeckt (Unterspannbahn Creaton Uno, diffusionsoffen). Sparren aufgedoppelt, Querschnitt neu 260x80.

    Ich möchten nun folgenden Aufbau machen:

    Obergeschoss - von innen nach aussen Dachschräge
    1. Gipskarton 12,5mm
    2. Konstuktionslatte 21mm
    3. Dampfbremsfolie
    4. Konterlattung 60x40 auf Sparren verschraubt.
    5. Zwischensparrendämmung 220mm 035 bünding innenseite Sparren - somit 2-3 cm Hinterlüftung zur Unterspannbahn.
    Obergeschoss - von innen nach aussen gerade Flächen / unter Kehlbalkenlage
    1. Gipskarton 12,5mm
    2. Konstruktionslatte 21mm
    3. Dampfbremsfolie
    4. Konterlattung 60x40 auf Kehlbalken (KB ist 160x80)
    5. Zischensparrendämmung 140mm 035 bünding innenseite Kehlbalken - somit 2cm Hinterlüftung zum Boden Spitzboden, ist 19mm Rauhspund.
    6. 19mm Rauhspund
    Spitzboden
    1. Nur Zwischensparrendämmung 220mm bis in den First

    Ich möchten den Spitzboden im Winter frostfrei haben, der Spitzboden ist jedoch nicht beheizt!

    Folgende Fragen möchte ich nun ans Forum stellen:

    1. Ist die beidseitige Luftschicht vor und hinter der Zwischensparrendämmung sinnvoll?? Ich denke da insbesondere an die Umkehrdiffusion im Sommer.

    2. Kann ich den Spitzboden bedenkenlos mitdämmen? Wir haben dort kein Fenster. Der Boden hat eine Grundfläche von ca. 4x13m und eine Höhe im First ca. 2,8m. Problematisch könnte sein, dass es im Sommer aussen wärmer ist als innen und dann Tauwasser auf dem Spitzboden ausfällt, deswegen keine Dampfbremse im Spitzboden. Oder sollte ich im First einen Spalt oben offen lassen?. Ich würde nur Dachlatten unter den Sparren schrauben, damit die Dämmung nicht herausfällt.

    3. Im Bereich der Dachschrägen liegen die äusseren Sparren sehr nah an den (nicht gedämmten Aussenwänden). Die Fuge zwischen Sparren und Wand läßt sich nur bedingt mit Dämmung (Klemmfilz) füllen, da dort Mörtel von der Betoneinfassung des Giebels eingefallen ist. Ich würde nun an den Aussenwänden auf Ebene der Konterlattung (60x40) eine 40er Dämmung (Breite ca 20cm) einbringen. Möchte so Feuchtigkeit im Aussenwandbereich vermeiden.

    Über Antworten würde ich mich freuen!

    Vielen Dank!

    Grüße
    Claus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    moin claver

    lies doch bitte die vielen themen zu deinem vorhaben durch ,dann überdenke nochmal alles ,so wird das nix

    1. gkb und latte --33,5mm schraubenlänge für gkb mind. 35mm das heist viele kleine löcher in der folie

    2. neue sparren 80mm breit -- dachlatte 60mm breit :wow

    usw,usw,
     
  4. claver

    claver

    Dabei seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Rheine
    Benutzertitelzusatz:
    Nur Bauherr
    @sniper: ich habe 3,9x30. Auf dem Sparren quer 60x40, dann Folie, dann 70x21 wieder quer. Wo entsteht ein Problem?


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
     
  5. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    mach dies und es wir alles gut
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Unbeheizten Spitzboden dämmen? Lutschicht beidseits der Dämmung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unbeheiztes dach dämmen

    ,
  2. unbeheizten spitzboden dämmen

Die Seite wird geladen...

Unbeheizten Spitzboden dämmen? Lutschicht beidseits der Dämmung? - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  3. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  4. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  5. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...