Undichte Gauben

Diskutiere Undichte Gauben im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Fachleute, ich bin neu im Forum und bräuchte mal eine sachkundige Meinung. Seit letzten Mai 2014 bin ich unter die Häuslebauer gegangen....

  1. Piasanist

    Piasanist

    Dabei seit:
    22. Januar 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wittenberg
    Hallo Fachleute,

    ich bin neu im Forum und bräuchte mal eine sachkundige Meinung. Seit letzten Mai 2014 bin ich unter die Häuslebauer gegangen. Zwischenzeitlich ist der Estrich drin und der Innenausbau soll demnächst starten. Jetzt hat sich jedoch ein Problem eingestellt. Als ich vor einiger Zeit auf die Baustelle kam zeigte sich an der Außenwand, dass Wasser hinter der dem Dachkasten herausläuft. Anfänglich hielt ich das für Kondensationswasser, durch das Aufheizen des Hauses. Allerdings zeigte sich nach einem starken Regen, dass Kondensation als Ursache wohl wegfällt. Um sicher zu gehen habe ich eine Gaube mit dem Gartenschlauch getestet und nach 10 min kam unten das Wasser. Mir wäre lieb, wenn Ihr euch die Fotos mal anschauen könntet. Die Fugen an den Anschlussstellen zwischen Gaubendach und Hauptdach sind recht groß und dahinter ist keine Barriere in Richtung Unterspannbahn. Ist das so ok oder gehört das nicht geschlossen? Da wir in einer recht windigen Ecke bauen habe ich die Befürchtung, dass es den Regen zwischen Gaube und Dach nach oben schiebt. Mal abgesehen davon das die Gaubentraufe direkt darunter entwässert. Zwischenzeitlich läuft Wasser unter 4 Gauben, am Dachkasten heraus. Habe auch einige Bilder von der Verlegung der Unterspannbahn drangehängt. Bitte schaut mal drüber brauche dringend Argumente gegenüber meinem Dachdecker.

    danke...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Piasanist

    Piasanist

    Dabei seit:
    22. Januar 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wittenberg
    Unterspannbahn oben.jpg Wasser unter Gaube.jpg Unterspannbahn Gaubenanschluss.JPG oberer Gaubenanschluss 4.jpg oberer Gaubenanschluss 1.jpg Gaube gedeckt.jpg

    Hoffe jetzt hats mit den Bilder geklappt.
     
  4. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Wo genau tritt das Wasser aus?
    Jeweils im Bereich des Gaubenfensters? Bei allen "undichten" Gauben gleich?

    Beim (Be)wässern sollte man sich natürlich überlegen, wie man am besten vorgeht, um (danach) auswerten zu können.
    Wenn Du am höchsten Punkt wässerst und unten kommt was raus, dann kannst Du noch lange nicht sagen wo es rein läuft.

    Ebenfalls sollte man versuchen die Realität zu imitieren. Die Grenzen (wo es nichts bringen kann) des Wässerns sollten auch klar sein.
    Ein bißchen Erfahrung wäre nicht schlecht.
    Man siehts immer wieder an den eingestellten Bildern. (leider auch an Deinen)
    Ich rate zu, Totale (z.B. Gaube) dann Details ((um diese zuordnen zu können) Ecke Seitenblech/Brustblech, Seitenblech/Wandanschluß) ....)
     
  5. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Übrigens... lange Rede... deck einfach mal auf, wo es naß ist, und folge den Wasserspuren.
     
  6. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Vielleicht wird dem Wasser auch einfach schwindelig bei den ganzen Achterbahnen...
     
  7. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    :konfusius
     
  8. Piasanist

    Piasanist

    Dabei seit:
    22. Januar 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wittenberg
    Ich denke nicht das ich bei einem Neubau, über das "Wässern" herausfinden muss, welche Stelle nun im Speziellen undicht ist. Das ist doch sicherlich die Sache des Dachdeckers. Mich hat insbesondere interessiert, ob die Unterbrechung der Unterspannbahn unterhalb der Gauben (Foto Unterspannbahn Gaubenanschluss) so in Ordnung ist. Durch das Auflegen eines "Flickens" an dieser Stelle, ergibt sich doch eine vertikale Überlappung und nicht wie üblich eine von oben nach unten. Man sieht auf dem Foto auch, dass die Unterspannbahn im Bereich direkt oberhalb der Traufe wie in einer Art Sack liegt. Kann hier evt. Wasser stehen und über die Vertikalüberlappung in Richtung Dachkasten laufen? Die zweite Frage war die Anbindung der Gaubendachfläche an das Hauptdach (Totale zu sehen in Bild "Wasser unter Gaube" und "Gaube gedeckt". Die Bilder "oberer Gaubenanschluss 4 und oberer Gaubenanschluss 1" sind von unten in die Überblechung fotografiert. Ist es ok, dass das hir so offen ist? An allen Übergängen wird Wekaflex verklebt, damit kein Schlagregen rein geht und hier ist alles offen? Frage 3: Ist die Unterspannbahn auf dem Gaubendach korrekt angeschlossen? Die Überlappung sollte doch eigentlich immer von oben nach unten gehen, so dass doch eigentlich die Unterspannbahn auf den Gauben unter die von oben kommende gehört, da hier doch sonst Wasser hinter laufen kann oder? (Foto "Unterspannbahn oben"). Nach Achterbahn ist einem übrigens nicht zumute, wenn beim Neubau das Dach nicht dicht ist. :cry
     
  9. Piasanist

    Piasanist

    Dabei seit:
    22. Januar 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wittenberg
    Die Sache mit dem Hochnehmen der Dachziegel ist nicht so einfach, weil ich an die Gauben nicht herankomme. Würde mir das auch nicht zutrauen, weil ich davon garkeine Ahnung habe. Mein Dachdecker sagt, dass Wasser käme nicht vom Dach, dass sei Kondenswasser und die Trockenbauer hätten möglicherweise mit der Dampfsperre gepfuscht. Seine Ausführung sei völlig in Ordnung sagt er. Die Trockenbauer haben aber aber echt sauber gearbeitet, war jeden Tag nach Feierabend auf dem Bau und hab geschaut. Bräuchte wirklich mal ne fachliche Einschätzung von Euch...

    Danke.
     
  10. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Das mit dem Wässern habe ich ge(be)schrieben, weil Du damit selber angefangen hast.
    Wenn es "rausläuft" nur im Zusammenhang mit Regen dann kann es kein Kondensat sein. (Könnte höchstens noch dazukommen)

    Die Ursache muß man vor Ort suchen.
    Zunächst muß man sich die Ausführung selbst anschauen. (dafür sind Deine Bilder nicht sonderlich hilfreich)
    Dann könnte man z.B. Wässern.
    Was auch ein probates Mittel ist, wenn es durchläuft zeitnah zu (unter)suchen. Nicht erst wenn alles wieder abgetrocknet ist.

    Um einen Fachmann wirst Du nicht herumkommen. Wenns Dein DD nicht ist (weil er nicht will/kann) dann eben ein anderer.
     
  11. Piasanist

    Piasanist

    Dabei seit:
    22. Januar 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wittenberg
    Sehe schon, dass Problem lässt sich nicht so einfach klären. Dann wirds wohl evtl. ein Sachverständiger werden müssen, wenn sich mein DD weiter auf stur stellt. Danke für Eure Anworten... und ein schönes Wochenende.
     
  12. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Das hätte man im Vorfeld schon feststellen können in dem man so eine Dachkonstruktion nicht plant oder es anders herstellt. Ich denke gerade so ein verwinkeltes Dach mit etlichen Anschlüssen bedarf sehr sehr genauer Betrachtun und eine USB/UDB ist auch nicht der Weisheit letzter Schluss.

    Wenn sich der DD schon jetzt quer stellt, dann muss da vielleicht kalkulatorisch etwas in die Hose gegangen sein. Ich kenne es nur so, das man zur Ursachenforschung ausrückt ohne das Diskutieren anfangen zu müssen. Als entweder war er vermutlich zu günstig und hat zugebuttert und dreht jetzt am Spieß noch mehr Arbeitszeit drin zu versenken. Oder er selber hat den Auftrag mit zwei geschlossenen Augen angenommen...
     
  13. Gast360547

    Gast360547 Gast

    Moin,

    [lästermodus: on] wat ne hütte/dachkonstruktion :( da hilft wohl nnur flüssigkunststoff :)[lästermodus: off]

    Im Ernst: hatte eine sehr ähnliche Situation der Gauben im Bereich der Traufe des Hauptdachs. War nicht ohne Aufwand dicht zu bekommen. Werde nie begreifen, wie man die Firstline der Gauben exakt mit der Traufe des Hauptdaches "kreuzen" kann.

    Die Wassersackbildung, wo soll die sein/ist die? Wie Biber schon schrieb: Übersichtsbilder und dann erst Details wären schick.

    M. f. G.

    stefan ibold
     
  14. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Der Dachform selber würde ich die Schuld nicht in die Schuhe schieben wollen, daß es hier Undichtigkeiten gibt.
    Natürlich ist die Eindeckung eines Satteldaches mit Kamin, Duro und 2 DFF unproblematischer.

    Was bei mir allerdings grundsätzlich Skepsis hervorruft, wenn die Details schlampig/schlecht ausgeführt werden. Um so mehr wenn das Dach, wie im vorliegenden Fall, anspruchsvoll ist.
    (Nur am Rande, wenns oberhalb der Gaube reinläuft, dann könnte es kaum unterhalb dieser rauslaufen, außer die USB würde das Wasser so weitergeben)

    Bei des Fotos kann z.B. aus keinem einzigen die DN des Hauptdaches und der Gauben abgeleitet werden. Blick muß natürlich gegen den Giebel gehen.
    Details müssen so fotografiert werden, als stehe ich davor (Tele oder wirklich davor stehen)
    Ich kann auf keinem Foto richtig erkennen wie z.B. der Übergang Seitenblech/Brustblech ausgeführt ist.

    Wenn ich solche Undichtigkeiten suche, dann führe ich zunächst ein ausgiebiges Gespräch mit dem Nutzer. Dies ist hier meist nur eingeschränkt möglich. (Eine Beurteilung, ob die Undichtigkeiten durch Tauwasserausfall verursacht werden, könnte so abgeklärt werden)
    Antworten auf meine Fragen hast Du leider auch nicht gegeben.
    Nicht Du solltest die Fragen zur Fehlerfindung/-Einkreisung stellen sondern der Fachmann (Natürlich kannst Du trotzdem Verständnisfragen
    stellen)
     
  15. Gast036816

    Gast036816 Gast

    bei dem bild wird mir übel und es wundert einen nicht, dass solche anschlüsse nicht dicht sind.

    @ Piasanist - gibt es einen verantwortlichen werk- und detailplaner oder baust du nach baugesuchsplänen?
     
  16. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Was meinst du Norbert? Wasser dürfte da nur bei Schlagregen hinkommen - in die Kehle. Soweit man das auf den Bildern erkennen kann, scheint es ja halbwegs gut verblecht zu sein.

    Ich finde es eher befremdlich das die Gaubendächer vom Hauptdach geflutet werden. Bei starken Regen würde es mich nicht wundern, wenn das Wasser aus der Rinne unters Kehlblech schiest und sich den Weg sucht. Allein die Fläche und damit die Menge die da an den Traufseiten ungehindert auf Gauben und Mansarde stürmen dürfte nicht unerheblich sein. Ob der untergelegte Anschluss der Gauben sinnvoll dafür ist - vermutlich nicht. Sind aber am Ende nur Spekulationen. Wobei ich mich Biber anschließen muss, dass mir auf den ersten Blick die Neigungen schon ziemlich flach vorkommen - von Gaube, wie vom Hauptdach. Ob Stehfalz hier am Gaubendach und in der Mansarde ein sichere Wasserführung gewärleistet hätten? Sieht vermutlich dann aber nicht mehr so schön aus...
     
  17. Piasanist

    Piasanist

    Dabei seit:
    22. Januar 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wittenberg
    Habe gerade einmal in die Pläne geschaut, die Neigung des Hauptdaches ist 15°, die Seiten 70° und unten 58°. Die Neigung der Gauben habe ich nicht explizit finden können. Füge noch ein Foto mit etwas Distanz ein, sowie die Ansicht aus den Planungsunterlagen, da ich gerade kein Foto in der Totale zur Hand habe. Hier ist die Neigung jedoch recht gut zu erkennen. Heute läuft ein Gespräch zwischen Architekt und Dachdecker. Eine Baumängelanzeige hat er letzte Woche schon bekommen. Plan des Architekten ist, dass eine Gaube komplett geöffnet wird und wenn sich die Mängel bestätigen, soll der DD alle Gauben aufmachen und die Fehler beheben. Schauen wir mal was rauskommt. Unbenannt.jpg Unbenannt3.jpg
     
  18. Piasanist

    Piasanist

    Dabei seit:
    22. Januar 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wittenberg
    Wasser nach starkem Regen.JPG Hier mal noch mein persönliches Highlight - Bild nach einem starken Regen und ordentlich Wind (Bild EG unterhalb Gaube).
     
  19. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ich bin erschüttert!

    Die Detailausbildung jedoch scheint zur Qualität des Entwerferischen durchaus zu passen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Leider kann man das letzte Bild wieder nicht zuordnen.
    Aber ich vermute mal, daß direkt drüber eine Gaube steht.

    Diese Undichtigkeiten vor Ort zu finden, sehe ich als vollkommen unproblematisch.
    Intessanter ist dann die Frage nach der Behebung/Sanierung. (und nicht nur Rumgewurschtel)
     
  22. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Wer kommt auf den Schuh, n Ziegel in 15° Grad zu legen? Ich glaube ich werde das nie verstehen.... Der DD tut mir jetzt schon leid...
     
Thema:

Undichte Gauben

Die Seite wird geladen...

Undichte Gauben - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Badsanierung jetzt Dusche undicht?

    Badsanierung jetzt Dusche undicht?: Nach der kompletten Badsanierung wegen eines Wasserschadens taucht plötzlich immer ein Fleck direkt nach bzw. während des Duschens auf. Komplett...
  3. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  4. Alter Kellerpool undicht. Was tun?

    Alter Kellerpool undicht. Was tun?: Guten Tag! Unseren alten Kellerpool aus Mitte der 70er haben wir schon seit Jahren mit einer Holzkonstrultion abgedeckelt. Durch die schweren...
  5. undichte Anschlüsse Anputzleisten und Fensterbänke

    undichte Anschlüsse Anputzleisten und Fensterbänke: Guten Tag zusammen, ich erzähle einfach mal unsere bisherige Geschichte und hoffe, nicht zu weit auszuholen: Wir (und unser Nachbar) haben leider...