Unebenen, instabilen Trockenboden stabilisieren

Diskutiere Unebenen, instabilen Trockenboden stabilisieren im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, folgendes Problem: Unser DG wurde vom Vorbesitzer nachträglich ausgebaut. Dabei wurde auch der Fußboden (Holzbalkendecke) mit...

  1. HorstF

    HorstF Gast

    Hallo zusammen,
    folgendes Problem: Unser DG wurde vom Vorbesitzer nachträglich ausgebaut. Dabei wurde auch der Fußboden (Holzbalkendecke) mit "nachgebessert": Auf die vorhandene Dielung wurden Mineralfaserplatten verlegt (30mm), darauf dann als Belagsuntergrund 2 Lagen Spanplatten im versetzten Verbund (ohne Nut/Feder) . Darauf dann verklebter Teppichboden (kurzflorig - bombenfest verklebt).

    Ich bin nun dabei, das DG zu renovieren. Neuer Fußbodenbelag soll drauf (egal erst mal, was) . Der Fußbodenuntergrund ist nun aber nicht mehr eben: die Spanplatten haben an den Stößen nachgegeben, einige Ränder der Platten geben nach, wen man drüberläuft. Auch gibt es ein paar Unebenheiten (Bereich bis 5mm).

    Da ich keine Lust habe, alle diese Platten zu entfernen, suche ich nach einer Lösung, den vorhandenen Aufbau zu stabilisieren und zu egalisieren.

    Meine Idee: Den Teppichbelag drauf lassen (habe chem Analyse machen lassen: kein Wohngift im Kleber und Belag!), darauf dann nochmal 4 oder 6mm Weichholzfaserplatten und darauf 2x OSB je 12mm im versetzen Verbund. Die 2 Lagen OSB-Platten würde ich untereinander im Raster von etwa 30cm verschrauben und evtl auch noch mit einem umweltfreundlichen Kleber verkleben (Nut und Federn sowieso verklebt). Entkopplung in den Türdurchgängen.
    Die Weichholzfaserplatte würde als zusätzliche Entkopplung wirken und einen rutschfesten Übergang zum OSB ausbilden.

    Was haltet Ihr von dem Vorschlag? Würde die OSB-Schicht dauerhaft in sich stabil bleiben?
    Wie könnte ich die kleineren Unebenheiten von bis zu 5mm ausgleichen (damit die OSB-Platten auch wirklich flächig aufliegen).

    Auf eine Antwort freut sich
    Horst
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hi Horst!
    Nix halte ich von der Idee.
    Hack den alten Pfusch raus und machs ordentlich.

    Gruß Lukas
     
  4. #3 Jürgen Jung, 23. April 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    den alten Teppich drunter lassen, Milben und anderes Getier werden sich freuen, und dann auch noch ohne Wohngifte :bounce:

    die OSB-Platten werden wahrscheinich sogar halten, aber in nachgebende Spanplatten und dann noch durch eine Weichfaserplatte schrauben, darüber wirst Du dich spätestens dann, wenn die Schrauben anfangen zu knarren, ärgern

    keine gute Idee :p
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und irgendwann könnte es dann auch knapp werden mit der Tragfähigkeit der Decke!!!

    Also raus mit dem ganzen alten Mist.
     
  6. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Mein Vorschlag ist auch...

    alles (incl. Mineralfaserplatten) aufnehmen, Dielung gegebenenfalls nachschrauben, bei unebener Dielung Rieselschutz (z.B. bituminiertes Papier) und Schüttung aufbringen, Trittschallplatten (z.B. 8 mm Holzweichfaserpl.) und Gipsfaserplatten als Trockenestrichelemente schwimmend (mit Randdämmstreifen gegen die flankierenden Wände) verlegen.

    KPS
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Rudolf 1966, 24. April 2008
    Rudolf 1966

    Rudolf 1966

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Parkettleger&Raumausstatter&Maler
    Ort:
    Heidelberg
    Alles raus und richtig machen . Aufbau neu Planen mit gewünschten Belag.

    Irgentwann stimmen die Anschlüsse nicht mehr(Treppe/andere Räume).
    Und die Raumhöhe nimmt ja auch ab.
    Und so wie du es machen möchtest wäre es nur Pfusch, sonst nix.

    mit Gruß Rudolf:lock
     
  9. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    und alle türen müssen auch gekürzt werden
     
Thema:

Unebenen, instabilen Trockenboden stabilisieren

Die Seite wird geladen...

Unebenen, instabilen Trockenboden stabilisieren - Ähnliche Themen

  1. Terrassenplatten uneben

    Terrassenplatten uneben: Hallo zusammen. Bei uns ist endlich unser Häuschen fertig geworden und wir eingezogen. Damit wir dieses Jahr wenigsten die Terrasse noch nutzen...
  2. Informationspflicht unebener Außenputz

    Informationspflicht unebener Außenputz: Hallo zusammen, wir haben unser Haus neu verputzen lassen. Bei entsprechender Sonneneinstrahlung sind nun ziemliche Wellen sichtbar. Im Forum habe...
  3. Fliesen uneben...angeblich Fliese schlechte Qualität

    Fliesen uneben...angeblich Fliese schlechte Qualität: Hallo zusammen, auf der Suche nach Hilfe bin ich auf dieses Forum gestoßen. Zur Situation: Im Zimmer lagen Fliesen, die entfernt wurden....
  4. Fertigparkett Unebenheit

    Fertigparkett Unebenheit: Hallo, bei meinem vor 3 Jahren von einer Fachfirma verlegten Fertigparkett der verklebt wurde haben sich einige Stellen angehoben, anbei habe...
  5. Vorhandenen Trockenestrich korrigieren

    Vorhandenen Trockenestrich korrigieren: Hallo zusammen. In einem unserer Kellerräume liegt Trockenestrich auf einer Ausgleichsschüttung (Zumindest sieht es am Rand nach einer...