Unebenheiten der Wand ausgleichen WDVS

Diskutiere Unebenheiten der Wand ausgleichen WDVS im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo! wir planen derzeit die Dämmung unseres alten Bauernhauses. Auf der Nordseite ist die Fassade relativ uneben. Das kommt daher, dass das...

  1. Fleischi

    Fleischi

    Dabei seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Merkendorf
    Hallo!

    wir planen derzeit die Dämmung unseres alten Bauernhauses. Auf der Nordseite ist die Fassade relativ uneben. Das kommt daher, dass das Haus
    einen leichten Knick macht. Hier wurde in den 60er Jahren mal angebaut.

    Unsere Bauunternehmer mit denen wir gesprochen haben, sind da unterschiedlicher meinung.
    Mann könne dies mit den Styroporplatten ausgleichen, oder mann müsse vorher relativ viel aufputzen.

    Habt Ihr vielleicht einen Tip wie wir das Problem gelöst kriegen?! Evlt. hat von Euch schon jemand Erfahrung damit!? Bin auch dafür offen eine andere Dämmmethode zu wählen. Mir schwebt evtl. eine Dämmung mit Holzfaser vor.
    Aber alle unsere Bau - Fuzzis sind dermaßen auf Ihr Styropor eingeschossen.

    Hier noch einige Hinweise.
    Mauerwerk: teilweise Bruchstein, nicht feucht.
    Trockenlegung: Drainage wird angbracht.
    Dachvorsprung auf 14 cm vorbereitet
    Sanierung wird mit dem Co2 Sanierungsprogramm der KfW finanziert.

    Würde mich über eure Hilfe sehr freuen.

    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hundertwasser, 13. April 2009
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Unebenheiten mit einem Grundputz egalisieren ist die eine Methode. Mt der Dämmung ausgleichen (mehr als 2 Zentimeter) geht sehr gut mit Brillux Qju System (unterschiedliche Plattenstärken mit Nut und Feder) oder mit dem sog. Stellfuchssystem, ein System bei dem nur gedübelt wird, nicht geklebt. Mit den Dübeln kannst du den Wandabstand justieren.

    Mein Favorit wäre das Qju System da es am einfachsten zu montieren ist.
     
  4. #3 Anfauglir, 13. April 2009
    Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Laienfrage: Sind die dabei entstehenden Hohlräume zw. Wand und WDVS unbedenklich?
     
  5. #4 Herr Nilsson, 13. April 2009
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    Hohlräume hat jedes System, nur eine Hinterlüftung muss ausgeschlossen werden.
     
  6. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Die technische Lösung dafür wäre schon interessant ...:shades

    KPS.EF
     
  7. #6 Herr Nilsson, 13. April 2009
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    Hä!?
     
  8. #7 wasweissich, 13. April 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    die müste dein dämmer wissen ,................:e_smiley_brille02:
     
  9. #8 Hundertwasser, 13. April 2009
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Beim Stellfuchssystem werden die Anschlüsse an Fenstern usw. mit Mineralwollstreifen abgedichtet, auch die Anschlüssse beispielsweise ans Dach. Außerdem kommen ca. alle 2 Meter Querstreifen aus MiWo hinter die Platten um Zugluft auszuschließen. Insgesamt eine etwas fummelige Montage, gerade am Anfang

    Habe ich mal an einem alten Bauernhaus gemacht und dort bis 6 cm ausgeglichen. Ich glaube 7 cm sind bei dem System das Maximum.
     
  10. #9 Anfauglir, 13. April 2009
    Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Danke für die Antworten auf meine Frage.
    Ich dachte nur an die Problematik bei nicht hohlraumfreien Innendämmungen, bei denen ja andere Temperaturen an den jeweiligen Schicht(oberfläch)en herrschen.

    Wieder was gelernt, sogar am Feiertag :think
     
  11. hanno44

    hanno44

    Dabei seit:
    12. November 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Goch
    mal ne frage

    unsere wände sind gerade mit einem WDVS versehen worden. zur tragenden wand hin gibt es ganz ordentliche hohlräume, weil die wand ziemlich uneben ist. jetzt vertrete ich den standpunkt, dass dieser hohlraum zum dach hin luftdicht abschließen muss um konvektionsströme und damit eine hinterlüftung zu vermeiden. der handwerker meint, es müsse offen bleiben. die minimalen luftströme die dabei entstünden würden die wand trocken halten.

    wie sehen es die experten?
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 stukki, 16. Juni 2009
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2009
    stukki

    stukki

    Dabei seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stukkateurmeister
    Ort:
    Stuttgart
    @Fleischi

    komplett neu zu grundieren (mit einem geeignetem putz) wäre die sauberste lösung! an deiner stelle würde ich unterschiedliche Plattendicken verwenden, styropor und miwo gibt es immer in 2cm schritten

    von holzfaser würde ich in diesem falle abraten, da die befestigung bei schrägen untergründen problematisch sein wird

    @hanno44

    eine hinterlüftung der fassade kann bei einer fachgerecht verarbeiteten WDVS systems eigentlich nicht passieren, da die platten mit punkt-wulstverfahren verklebt werden müssen, im sockelbereich muss der anschluss ebenfalls dicht entweder mit einem sockelprofil oder mit einem schrägschnitt geschlossen werden.

    dämmung ins erdreich:
    http://www.maxit.de/media/14/service/wdvs02-pdf/Copy_1_of_Detail_1_1.pdf

    sockel über erdreich:
    http://www.maxit.de/media/14/service/wdvs02-pdf/Copy_1_of_Detail_1_4.pdf

    anschluss ordgang:
    http://www.maxit.de/media/14/service/wdvs02-pdf/Copy_1_of_Detail_5_1.pdf

    anschluss traufe:
    http://www.maxit.de/media/14/service/wdvs02-pdf/Copy_1_of_Detail_5_2.pdf

    Dach, Fenster und Sims müssen immer umlaufend mit Kompribändern versehen werden, um den dichten anschluss zu gewährleisten.

    fensteranschluss
    http://www.maxit.de/media/14/service/wdvs02-pdf/Copy_1_of_Detail_2_1.pdf

    mfg
     
  14. Primi

    Primi

    Dabei seit:
    12. September 2007
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektotechniker
    Ort:
    Fürth
    @ hanno44: um es nochmal deutlich zu sagen: ganz ordentliche Hohlräume dürften nicht sein. Die Unebenheiten der Wand müssen durch unterschiedliche Dämmstärken ausgeglichen werden oder vorher ausgeglichen werden. Die max. Dicke des Klebebettes ist vorgegeben (siehe Herstellerangaben des Klebers). Eine Hinterlüftung darf nicht erfolgen, da sonst die Dämmung unwirksam wird. Nicht nur zum Dach hin muss dicht angeschlossen sein, sondern auch in der Fläche darf keine Konvektion auftreten (nur auf kleine Flächen begrenzt, daher Punkt-Wulst-Verfahren).
     
Thema: Unebenheiten der Wand ausgleichen WDVS
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Hohlräume unter WDVS

    ,
  2. unebenheiten mauerwerk

Die Seite wird geladen...

Unebenheiten der Wand ausgleichen WDVS - Ähnliche Themen

  1. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  2. Estrich ausgleich und belegen

    Estrich ausgleich und belegen: Hallo, wir haben folgendes Problem bei einer Renovierung Altbau, bestehender Estrich hat ein Gefälle von 0 - 3,5 cm, wie können wir diese...
  3. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...
  4. Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben

    Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben: Gibt es dünne betonfliesen die ich als spritzschutz Hinter nem kochfeld und nem Wasserhahn in der Küche an de Wand kleben kann ? Das ist doch...
  5. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...