Unklarer Feuchtigkeitsschaden im Geschoss unter DG (angrenzend Gaube)

Diskutiere Unklarer Feuchtigkeitsschaden im Geschoss unter DG (angrenzend Gaube) im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich fühle mich gerade etwas "in Not". Deswegen hoffe ich hier auf kompetente Hilfe, nützliche Hinweise. Die Grundsituation: -...

  1. marcb38

    marcb38

    Dabei seit:
    5. November 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Leipzig
    Hallo,

    ich fühle mich gerade etwas "in Not". Deswegen hoffe ich hier auf kompetente Hilfe, nützliche Hinweise.
    Die Grundsituation:

    - Mehrfamilienhaus, 8 Wohnungen, Altbau 1900, Kern-Sanierung 2002
    - Ich bin Eigentümer einer Dachgeschoss-Maisonette, 3. und 4. OG (alles ausgebautes Dach)
    - In der Wohnung unter der meinen sind (seit 2012, damals war ich noch nicht Eigentümer!) sehr
    sporadisch Feuchtigkeitseintritte entstanden. Diese wurden leider seitens der Verwaltung und der
    beauftragten Firmen verschleppt, es hat nie jemand wirklich etwas unternommen (Stichwort:
    Schäden an Holzbalken!)
    - Die Termine der Wassereintritte: 1x November 2012, 30.04.2014, 04.05.2014, 31.10.2014
    Auffällig: Es war immer am Feiertag oder Sonntag(!!!), ebenfalls auffällig, sehr lange störungsfreie Zeiten
    Die ausgetretene Wassermenge wird je Vorfall zwischen 1 und 10 Litern gelegen haben (meine Schätzung)
    - Die Feuchtigkeit tritt in der Wohnung unter mir an der Küchendecke hin zur tragenden Wand in
    der Mitte des Hauses auf (alles unter Trockenbau). Darüber befindet sich mein Bad (Wanne), dass ich aber zu den relevanten
    Zeiten nie genutzt habe, ich habe auch eine Revisionsöffnung in der Wanne und es ist nirgends was nass.
    Luftfeuchte unter der Wanne normal. 2x wurden die DG-Bereiche vom Klempner untersucht, ergebnislos.
    - An mein Bad grenzt an der relevanten Seite (d.h. an Wanne) Trockenbau an, dahinter ist die sehr große Dachgaube
    der Nachbarwohnung. Ebenfalls relevant kann sein, dass das Fallrohr der Nachbarwohnung hinter "meinem"
    Trockenbau im Bad entlangführt, wohl wegen der Fallrohrentlüftung, die neben der Gaube ausgeleitet wird.
    Der Dachdecker hat geprüft und nichts feststellen können.
    - Ich kann versichern, dass die Nässe nicht in Zusammenhang mit der Nutzung meines Bades steht,
    vorausgesetzt, das Wasser sucht sich seinen Weg (hier max. 1 Meter) in weniger als 36 Stunden, wovon ich ausgehe.

    Meine Fragen:
    - Die sehr langen störungsfreien Zeiten lassen aufhorchen. Kommen Frischwasser/Heizung überhaupt in Betracht?
    Abwasser noch wahrscheinlich bei diesen Intervallen?
    - Wie würdet Ihr jetzt an die Situation herangehen?
    - mal noch informativ, auch wenn ich das für äußerst unwahrscheinlich halte: sind jemandem Fälle bekannt,
    dass der Mieter der betroffenen WE so etwas inszeniert hat, z.B. zwecks Kürzung Kaltmiete?

    Danke & Gruß
    Marc
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfons Fischer, 5. November 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    10 Liter Wasser sind sehr viel! Haben Sie mal einen ganzen Eimer Wasser verschüttet und geschaut, was das für eine Lache gibt?

    Wie ist das Auftreten der Feuchtigkeit zu beschreiben: langsam auftretend? plötzlich mit kräftigem Abtropfen?
    Mit Regenereignissen/-Perioden/Starkregen übereinstimmend?
    Gibt es im Umfeld (über/neben Ihnen) noch andere Wohnungen?

    Haben Sie Fotos und Pläne von der Situation, insbesondere einen Schnitt durch das Gebäude im betroffenen Bereich? Auch Grundrisse wären gut.

    kann es sein, dass ein Abwasserrohr durch den betroffenen Deckenbereich geführt ist?
     
  4. marcb38

    marcb38

    Dabei seit:
    5. November 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Leipzig
    Hallo, vielen Dank für die Antwort:

    - Wassermenge, kann gut sein es war wesentlich weniger. Es hat nicht getropft und die feuchte Fläche betrug in Summe ca. 0,2 qm
    - Die Nässe kam leider immer "unbeobachtet" über Nacht. Der Mieter hat sich den nächsten Morgen bei mir gemeldet.
    Ich glaube, es hat für die 3x in 2014 entweder 1 oder 2x vorher geregnet - aber nur wenig.
    - Ich habe leider ad hoc keine Bilder von der Situation und komme derzeit in die betroffene Wohnung auch nicht hinein
    - kann es sein, dass ein Abwasserrohr durch den betroffenen Deckenbereich geführt ist:
    Gut Möglich. Ich denke aber, die 2 Fallrohre führen senkrecht an den "Küchenseiten" hinunter, unter Trockenbau.
    Das Fallrohr für mein WC, Waschbecken ist genau auf der anderen Seite des Raumes.
     
  5. #4 postler1972, 6. November 2014
    postler1972

    postler1972

    Dabei seit:
    3. August 2014
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ex-Installateur
    Ort:
    Darmstadt
    es gibt 4 Möglichkeiten wo das Wasser herkommen kann. Kaltwasser/Warmwasser, Heizung, Abwasser und Regenwasser. Wasser und Heizung könnten auf Druck überprüft werden. Fällt der druck ist was Faul. Abwasser könnte mit einer Kamerafahrt und zusätzlich auch mit Druck überprüft werden. Beim Dach wird es wahrscheinlich schwieriger. Aber es könnten schon die Abdichtingen der Gaube undicht sein. Sprich mit deinem Nachbar ob er auch seine Leitungen überürüfen lässt. Wasser sucht seinen Weg und muss nicht von dir kommen
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 6. November 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wer hier für welchje Untersuchungen zuständig ist, hängt an der Teilungserklärung.

    Für alle im Sondereigentum befindlichen Möglichkeiten ist der jeweilige Sondereigentümer zuständig und ggf auch haftbar.
    Für Eigentum der Gemeinschaft muss der Verwalter tätig werden.

    Also die Teilungserklärung prüfen (lassen) und dann die entsprechenden Schritte veranlassen.
    Trantütige Verwalter lassen sich regelmäßig (aber nicht immer) durch den Verweis auf Ihre Haftung in Schwung bringen.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. neoplan

    neoplan

    Dabei seit:
    15. September 2014
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    projekt-controller
    Ort:
    wien
    Benutzertitelzusatz:
    HEAB hoch-effizient/autark bau
    wenn ev doch in deinem verantw.bereich die Ursachen liegen könnten, dann kann die Einschaltung fremder ( später dann nachweislich nicht-verursacher ) für dich kosten-Haftung nach sich ziehen; vielleicht mal deine Versicherung konfrontieren, da die ev ( auch in eigenem Interesse ) an schadens-abwehr interessiert sein kann.
     
  9. #7 Alfons Fischer, 6. November 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ich füge noch zwei dazu:
    - Abdichtungsmängel innen (z.B. nicht ausreichend abgedichtete Bodeneinläufe, Duschen, Badewannen etc.)
    - Abdichtungsmängel außen (z.B. nicht ausreichend abgedichtete Fenster, Türschwellen, Bauwerksanschlüsse, aufgehende Bauteile, undichte Fenster etc.)
     
Thema:

Unklarer Feuchtigkeitsschaden im Geschoss unter DG (angrenzend Gaube)

Die Seite wird geladen...

Unklarer Feuchtigkeitsschaden im Geschoss unter DG (angrenzend Gaube) - Ähnliche Themen

  1. Bodenaufbau im DG

    Bodenaufbau im DG: Guten Tag zusammen, im Rahmen einer Modernisierung wollen wir das Dachgeschoss ausbauen. Dieses soll zunächst als Nebenraum genutzt werden....
  2. KfW 430 - Unklarheiten und ungewöhnliche Konstellationen

    KfW 430 - Unklarheiten und ungewöhnliche Konstellationen: Ich habe ein paar Fragen zur KfW-Förderung beim Einzelmaßnamen im Bestand (430). (1) Ich möchte zunächst von Heizkörpern auf Flächenheizung...
  3. Zwischensparrendämmung oberstes Geschoss

    Zwischensparrendämmung oberstes Geschoss: Guten Abend zusammen, ich finde es ein super Forum darum habe ich mich gleich mal angemeldet. Wir wollen das oberste Geschoss mit einer...
  4. Austausch Gastherme DG

    Austausch Gastherme DG: Guten Morgen, am Wochenende stand die jährliche Wartung meiner Gastherme an. Sie beheizt meine 80 m² Maisonette-DG Wohnung. Es gab keine...
  5. gipskartonplatte auf osb schrauben DG

    gipskartonplatte auf osb schrauben DG: guten tag ich möchte gerne bei einem DG, bei welchem osb platten als dampfbremse montiert wurden, diese mit gipskartonplatten verkleiden. nun...