Unser erster Entwurf - Anregungen, Bemerkungen, Ergänzungen sehr erwünscht

Diskutiere Unser erster Entwurf - Anregungen, Bemerkungen, Ergänzungen sehr erwünscht im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, wir müssen ein Einfamilienhaus mit einem relativ schmalem Grundriss mit relativ gering-durchschnittlichem Budget planen. Ein...

  1. plectrum81

    plectrum81

    Dabei seit:
    15. Februar 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Grevenbroich
    Hallo zusammen,

    wir müssen ein Einfamilienhaus mit einem relativ schmalem Grundriss mit relativ gering-durchschnittlichem Budget planen. Ein junger Architekt meines Freundeskreises hat einen ersten Entwurf für uns gemacht und wird uns auch während den weiteren Bauphasen begleiten.
    Ich frage mal direkt und klar: Kann man so was bauen? Oder soll ich den kompletten Entwurf in die Tonne kloppen? :yikes (ungern)
    Bin für jede Bemerkung dankbar...
    Zu unserem Grundriss:
    • Wir haben uns bewusst für eine nicht offene Küche entschieden
    • Für die Dachterasse haben wir noch generell Bedenken, sinnvoll oder nicht?
    • Kamin, für unser Objekt mit KfW70 sinnvoll?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. papawaa

    papawaa

    Dabei seit:
    1. April 2012
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ISP/ Hosting/ Colocation
    Ort:
    Heidelberg
    Die Dachform passt nicht so ganz bzw. sieht meiner Meinung nach nicht schön aus. Welche Form ist den noch erlaubt?
     
  4. plectrum81

    plectrum81

    Dabei seit:
    15. Februar 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Grevenbroich
    Satteldach ist leider nur erlaubt....
    HT-Raum ist klein, aber Therme und Warmwasserspeicher planen wir im DG
     
  5. #4 Pruefhammer, 15. Februar 2014
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    ich finde es nicht schlecht, bekomme jedoch die Grafik nicht größer um auch mal die genauen Maße zu sehen. Die Aufgabe Grundstück, B-Plan und Budget in einen Plan umzusetzen sehe ich erstmal als erfüllt an. Dachterrasse wird meist selten bis gar nicht genutzt und bei schmalem Budget wprde ich darauf verzichten, daneben ist sie auch anspruchsvoll im Bau (Abdichtung, Entwässerung, Dämmung)
     
  6. plectrum81

    plectrum81

    Dabei seit:
    15. Februar 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Grevenbroich
  7. Zillibaut

    Zillibaut

    Dabei seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    Weiterstadt
    Hallo, in unserer Gegend wurde ein ähnliches Haus gebaut. Im Rohbau fand ich es nicht schön. Jetzt - verputzt und angelegt finde ich es richtig gut.
    Die Fenster würde ich evtl. anders anordnen. Im Treppenhaus evtl. mehr waagrecht. Die Fenster im Kinderzimmer nie mit einer Höhe von 40 cm - wäre mir zu gefährlich. Entweder richtig tief und Geländer davor oder halt normal (wobei ich zu normale Höhe tendiere). Esszimmer und einen großen Essplatz in der Küche - muss das sein?
    Ich würde mir eine größere Garderobe im Eingangsbereich wünschen. Bin allerdings nur Laie.
    Fehlt nicht noch der Grundriss vom DG?
     
  8. #7 Pruefhammer, 16. Februar 2014
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    so wie ich das sehe haben die KiZi-Fenster unten ein Festelement (muss dann VSG sein) dann geht das schon und finde ich auch nicht schlecht.
     
  9. Heideblick

    Heideblick

    Dabei seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    Düren
    Ein schöner Entwurf.
    Vom Ablauf her würde ich den Zugang zum Schlafzimmer durch die Ankleide führen, um einen Schlafenden beim Kleiderwechsel nicht zu stören. Die Ankleide dann zweizeilig ohne Wand zum Schlafzimmer mit einem Schrank als Raumteiler.

    Grüße
    HB
     
  10. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    den entwurf musst du nicht in die tonne kloppen. man kann da noch ein bisschen feilen.

    die ansichten gehören mit fensterformaten ordentlich aufgeräumt.

    ht-raum ist zu klein, zugang nur über die küche - man muss sich dessen bewusst sein. dieessplatz einrichtung gehört ander organisiert, so dass möglichst alle den blick nach draussen haben, ich bevorzuge auch einen ausgang auf die terrasse oder in den garten vom essplatz aus, nicht durch die küche.
     
  11. broken78

    broken78

    Dabei seit:
    14. Februar 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmann
    Ort:
    Neuss
    Entwurf, naja, ist jetzt kein Highlight. Wenn die technischen Geräte ins Dach kommen, denke ich dass die Größe des HT-Raums ausreicht.
    Deine Terrasse mit geringem Budget finde ich schwierig. Kamin bei deinen Grundrissen erscheint mir auch unlogisch, WZ ist zu klein, ist ein Kamin überhaupt nötig? Wenn auch dann würde ich nur einen einseitigen Kamin zum Wohnzimmer empfehlen.
    Terassentür mit so großem Schiebeelement finde ich schwierieg, die Teile werden ab einer bestimmten Größe schwer bedienbar. Vielleicht kann da ein Fachmann nochmal mitreden
     
  12. plectrum81

    plectrum81

    Dabei seit:
    15. Februar 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Grevenbroich
    Bin erst einmal überrascht, dass die Entwürfe nicht "ausaeinandergenommen" worden sind. Es hört sich ja bis jetzt alles noch bebaubar mit diesen Plänen an. Danke weiterhin für die "netten" Bemerkungen.
    Im Treppenhaus haben waagerechte Fenster leider nicht funktioniert. Im Kinderzimmer sind Fenster mit Festelement geplant - VSG (danke für die INfo Prüfhammer).
    Kamin wäre schön, Schornstein wollte wir verlegen lassen. Wieso ist denn ein Kamin unlogisch?
    Ist die DAchterrase denn tatsächlich so kostenintensiv, oder muss man bei der Erstellung bautechnisch alles sehr fein planen? Mit was für einem Mehraufwand sollte ich hierbei rechnen?
     
  13. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Dachterasse MUSS man Höhenmäßig GENAU einplanen! Das ist mit eines der Bauteile die meistens in die Hose gehen... Das passt normal NIE!

    Grad eine Baustelle, wo es wieder grandios in die Hose gegangen ist von den Höhen...

    nu wird Vakuumdämmung eingesetzt, qm-Preis:Mal eben locker flockig 200 Euro/ qm Netto... Plus noch halt irgendwie 20 - 30Euro für die PUR-Dämmung. Mit einer sauberen Planung hätte man sich mal eben rund 20.000 Euro plus Verlegen plus Messen Netto gespart...
     
  14. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    da fehlt doch noch der obergeschoß grundriß?

    eine sehr merkwürdige SW ansicht. was soll das darstellen, im OG?
     
  15. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    .... meine güte HPF, er ist gerade mal in einer (vor-) entwurfsplanung....
     
  16. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Sorry, bei Dachterassen versagen irgendwie alle Planer grandios. Wird in der Vorplanung nicht mit eingeplant, wo packt man dann die Dämmung hin? Setzt man die Decke in dem Bereich 18 cm tiefer? Oder macht man eine Stufe mehr an der Treppe um die Dämmung da zu kaschieren? Sowas muß man in der Vorplanung direkt im Kopf haben, spätestens beim Bauantrag muß das mit drin sein.
     
  17. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    wer sacht denn, dass der versagt?

    nur weil du gerade letzte woche mal wieder eine
    von deinen tausenden baustellen hattest?
     
  18. Zillibaut

    Zillibaut

    Dabei seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    Weiterstadt
    Hm, die Fenster in den Ki-Zimmern verstehe ich nicht. Brüstungshöhe ist mit 40 cm angegeben. Ideale Höhe zum darauf stellen. Wenn dann das VSG-Teil eine entsprechend sichere Höhe hat, wäre ich beruhigt.
     
  19. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Weil ich in 25 Jahren bisher sozusagen keine einzige korrekte Dachterasse hatte wo alle Anschlußhöhen vorher geplant waren. Türen passen doch fast nie von den Anschlüssen, Dämmung ist knapp, Ablaufsituation wird auf der Baustelle erst geplant, Überläufe werden nicht eingeplant etc...

    Es gibt wenig Bauteile die so schadensanfällig sind und trotzdem so lieblos von Planern behandelt werden...

    Wenn du das anders machst schön. Ich habs bisher hier noch nicht erlebt das sich die Planer da mit Ruhm bekleckert haben
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 wasweissich, 16. Februar 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    also meine erfahrung mit den letzten dachterrassen ist die , dass die einzigen versagen von seite der abdichtenden dachdecker kamen , weil irgendwie muss man scheinbar als dachdecker eine pfütze hinbekommen , und wenn man da irgendwie einen bitumenstreifen quer zur fliessrichtung draufpappt...:mega_lol:

    die letzten vier architekten hatten ihre hausaufgaben gemacht ,
     
  22. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    so ist das leben, wenn man seinen lebensunterhalt
    durch windige GÜ`s und BT`s bestreiten muß...
     
Thema:

Unser erster Entwurf - Anregungen, Bemerkungen, Ergänzungen sehr erwünscht

Die Seite wird geladen...

Unser erster Entwurf - Anregungen, Bemerkungen, Ergänzungen sehr erwünscht - Ähnliche Themen

  1. Estrich teilweise wegnehmen und wieder ergänzen

    Estrich teilweise wegnehmen und wieder ergänzen: Liebe Bauexperten, im Rahmen einer Kellerteilsanierung werde ich eine feuchte Kalksandstein-Aussenwand (nur von innnen zugänglich) selber...
  2. Technikraum vor Einbau von Estrich und Technik streichen oder erst später?

    Technikraum vor Einbau von Estrich und Technik streichen oder erst später?: Hallo zusammen, wie habt ihr das gehandhabt? Habt ihr den Technikraum vor dem Einbau der ganzen Technik und Estrich gestrichen oder erst...
  3. Gußestrich ergänzen

    Gußestrich ergänzen: Baujahr 1964 Bodenaufbau: 1. Gußasphaltestrich ca. 35mm 2. Kokosmatte ca. 10-15mm 3. Betondecke Jetzt ist es so das wir aus zwei Räumen einen...
  4. Bad 2-lagig, erste Lage mit weiß möglich?

    Bad 2-lagig, erste Lage mit weiß möglich?: Hallo zusammen, kurze Frage: Badezimmerwände die zum Teil gefließt werden sollen. 2-lagig beplankt. Kann ich die erste Lage mit "normalen"...
  5. Neues Kellerfenster - erst "beiputzen"?

    Neues Kellerfenster - erst "beiputzen"?: Hallo zusammen, ich möchte ein neues Kellerfenster einbauen (Kunststofffenster). Ich habe die alte Laibung entfernt, die war aus...