Unser Siedlungshaus, Grundrisse und Ansichten

Diskutiere Unser Siedlungshaus, Grundrisse und Ansichten im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo Bauexperten,Baufreunde und alle, die es werden wollen, wir, das sind unser sympatisches Architektenteam, meine Familie und ich, möchten...

  1. windtalker

    windtalker

    Dabei seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ingenieur
    Ort:
    NRW
    Hallo Bauexperten,Baufreunde und alle, die es werden wollen,

    wir, das sind unser sympatisches Architektenteam, meine Familie und ich, möchten Euch heute den Entwurf in Grundrissen und Ansichten unseres Siedlungshauses vorstellen. Wir bitten um Kritik, Anregungen und Ratschläge. Wie das hier ablaufen kann, weiß ich als Leser und Mitschreiber nur zu gut, bin aber hart im Nehmen :cool:

    Wir wollen das EFH im Siedlungsstil auf dem elterlichen Grundstück mit ca 600m² Fläche für unsere Kinder errichten. Es soll das elterliche Haus ersetzen, das wir auf Anraten von Gutachtern und Architekt als wirtschaftlich nicht sanierungsfähig ansehen und abreissen lassen müssen, leider. Absenkungen, Risse in den Innen- und Aussenwänden, Risse im Garagenboden, Feuchtigkeit aus Bodenplatte und Kellerwänden. Eine ewige Baustelle wollen wir uns nicht antun.

    Wegen des Siedlungscharakters des Areals, sind bestimmte Auflagen einzuhalten. Firsthöhe, Traufenhöhe, Dachneigung, seitlicher Eingang.
    Die Abmessungen sind in Grenzen variabel.

    Geplant wird es für vorerst für zwei Personen, mit der Möglichkeit auch Platz für zwei Kinder zu haben.

    Technisch ist ein KfW 55 EFH geplant, in monolitischer Bauweise. Unser Energieberater trägt zu Zeit die Daten zusammen, um Steintypen (Favorit Poroton Tx), WP , FBH, KWL etc. vorzuschlagen bzw festzulegen. Das ganzheitliche Verfahren halt.

    Flächenmässig kämen so grob gerechnet um 145 m2 WF ohne Keller zusammen und so um 950 m3 UR. Desweiteren ENIX/EIB Grundystem , zum Süden Alu/Holzfenster, sonst Holz etc.

    Wir haben noch Probleme mit der Lage des Kamins im WZ. Wegen der Kollision mit der Dachgaube rutschte er heute aus dem WZ raus :yikes an seine jetzige Stelle. Das finden die BH garnicht gut und wollen zur Not gänzlich auf den Kamin verzichten. Aber für den Notfall wäre er schon sinnvoll.....:irre. Kellergestaltung wäre dann eben auch etwas anders.Wenn jemand von Euch da eine Idee hätte.....? :think

    So, ich hoffe, ich habe nichts wichtiges an Informationen vergessen, sonst halt nachfragen. Und nun fröhliches Kritisieren....Wir,ich freu(en) mich (uns)drauf.....:bounce:

    Grüße
    windtalker


    http://img41.imageshack.us/i/rckansichtatt00038.pdf/
    http://img22.imageshack.us/i/vorderansichtlinkeseite.pdf/
    http://img24.imageshack.us/i/att00038.pdf/
    http://img24.imageshack.us/i/dachgeschoss180909.pdf/
    http://img41.imageshack.us/i/erdgeschoss180909.pdf/
    http://img41.imageshack.us/i/kellergeschoss180909.pdf/
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lawrence

    lawrence

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Nordbaden
    erledigt
     
  4. hansi

    hansi

    Dabei seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    noch im schwarzwald
    Die zukünftigen Kinderzimmer sind im DG Studio geplant?
    Gruss
    Hansi
     
  5. windtalker

    windtalker

    Dabei seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ingenieur
    Ort:
    NRW
    Hi Hansi,

    genau, zusammen mit dem Arbeitstimmer. Aber mal sehen, ob überhaupt.:D


    Gruß

    windtalker
     
  6. hansi

    hansi

    Dabei seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    noch im schwarzwald
    hallo windtalker,
    scheint keine grossen reaktionen auf deinen plan zu geben. warum? vielleicht gefällt er allen
    http://www.bauexpertenforum.de/images/smilies/biggrin.gif
    oder ich habe etwas nicht verstanden.

    ich finde die küche hätte noch ein fenster nötig und beim wohnzimmer kann ich mir vorstellen, dass es keine gemütliche wohnatmosphäre geben wird durch die grosse türe. es wirkt dann eher wie ein saal.
    ansonsten ist mein blick für mögliche knackpunkte leider noch nicht so geschult.
    gruss
    hansi
     
  7. rueckseil

    rueckseil

    Dabei seit:
    12. Januar 2009
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Immobiliengutachter
    hallo windtalker,

    aus meiner laienhaften Sicht und auf den ersten Blick zwei Sachen:

    - Treppe würd ich als Podesttreppe ausführen
    - Die Größenverhältnisse Küche+Wohnzimmer (groß) und Essbereich (eher klein) passen noch nicht
    - der Durchgang im Essbereich wird als Verbindung Wohnzimmer - Küche wahrscheinlich später sehr oft genutzt, dafür ist er mir zu schmal zwischen den eingezeichneten Möbeln (< 1m breit?)

    (mist, waren jetzt doch drei:D)
     
  8. windtalker

    windtalker

    Dabei seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ingenieur
    Ort:
    NRW
    Hi hansi,
    danke fürs mitdenken. Ja, hat mich auch gewundert. Habs aber positiv gesehen. Sonst sind doch hier jede Menge Kritikusse unterwegs.:D. Was auch gut und erwünscht ist.
    Es sind ja Fenster in jeweils 1,0 m Breite. Also für den AR 1,0m und die Küche 2,0m. Dachte eigentlich es müsste reichen. Man brauch ja auch Oberschränke.
    Werde aber nochmal drüber nachdenken.

    Meinst du die breite Zugangtür vom Flur?


    Gruß

    windtalker
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    hmmm.....der Grundriss sagt mir zu, ist aber auch Geschmackssache.
    Einige Argumente wurden bereits genannt, also spare ich mir die Widerholung. Mit der Aufteilung könnte ich mich anfreunden.

    Mir persönlich gefällt die Form der Gauben aber absolut nicht.

    Gruß
    Ralf
     
  10. windtalker

    windtalker

    Dabei seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ingenieur
    Ort:
    NRW
    Hallo rüeckseil,

    danke auch Dir fürs mitdenken. Ja, die Treppe ist eine Podesttreppe. Die Türbreiten und auch die Abstände zwischen den Möbeln sind jeweils 1,0 m. Nicht sehr üppig, das stimmt.
    Aber Stühle sind ja verschiebbar....... Man könnte aber die Begrenzungsmauer noch etwas Richtung Treppe versetzen. na, mal sehen.


    Gruß

    windtalker
     
  11. acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    Grundriss finde ich auch O.K. - ich finde erstmal keine subjektiven Kritikpunkte! (Ansichten, Gauben etc. sind immer geschmacksache!)
     
  12. windtalker

    windtalker

    Dabei seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ingenieur
    Ort:
    NRW

    Hi R.B.,

    danke für den Hinweis. Die Form der Gauben ist in der Nachbarschaft dort häufiger anzutreffen, was natürlich nichts heissen soll. Welche Form wäre denn Deiner Meinung nach passender?

    Gruß

    windtalker
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Schwer zu sagen, Ästhetik ist nicht gerade meine Stärke. ;)

    Vielleicht eine Rundgaube (evtl. mit Segmenten)?

    Oder ob eine Giebelgaube (oder heisst das Satteldachgaube?) zum Stil des Hauses passt?.....dafür haben die Architekten eher ein Gespür.

    Gruß
    Ralf
     
  14. windtalker

    windtalker

    Dabei seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ingenieur
    Ort:
    NRW

    Hi ascensai,

    danke für die Blumen. Hat man selten hier. :biggthumpup: Das Problem, na, wenns denn eins ist, ist, daß das Ganze sich auch etwas in die Nachbarschaft einpassen soll. Ist ja eine Siedlung, bei der, als sie gebaut wurde, ein Haus wie das andere aus sah. Heute aber sieht man aber doch schon lockerer, auch nach den Bauvorschriften.


    Gruß

    windtalker
     
  15. Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    liegt daran, das die imageshack-seite nicht gerne geklickt wird. (popups, dauer etc..)
     
  16. windtalker

    windtalker

    Dabei seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ingenieur
    Ort:
    NRW

    Ja, war mir auch klar. Konnte aber wegen der Datengröße nicht übers Forum laden. Kann aber sein, dass ich mich zu blöd angestellt habe.
    Aber danke für den Hinweis. Ich hoffe die Scheu wird doch noch überwunden und es hagelt Kritik....:biggthumpup::biggthumpup:


    Gruß


    windtalker;)
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bist Du masochistisch veranlagt?:mega_lol:

    Das haben wir hier selten, dass jemand so mit Nachdruck nach der Keule ruft. :D

    Ach ja, die große Fensterfront nach Süden könnte gerade im Sommer dafür sorgen, dass man es im Wohnzimmer nicht mehr aushalten kann. Ich weiß, es gibt sonnenhungrige Zeitgenossen, aber man glaubt nicht was die Sonne an Energie liefern kann.
    Also für ausreichend Verschattung sorgen, sonst hast Du eine überdimensionierte Sauna.

    Gruß
    Ralf
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 21. September 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Mogelpackung

    Du schreibst im Titel "Siedlungshäuschen". Entweder hast Du den Begriff falsch gebraucht oder der Entwurf ist eine Mogelpackung - zumindest unter dem Begriff.

    Siedlungshäusel heisst in aller Regel Reichssiedlungsprogramm (das wie so vieles anderes schon vor 33 ersonnen wurde).
    Der Arbeiter sollte sich von frischem Gemüse (offizielle Fassung) ernähren und damit die Landwirtschaft entlasten (wahrer Grund - Kriegsvorbereitung).
    Also gehörte eigentlich zu jedem Siedlungshaus ein Anbau für den Stall.

    Wenn man denn eine Einfügung ins Umfeld erreichen will, dann gehört der Anbau (heute zu allem möglichen umgenutzt) dazu.
    SO ist das nichts anderes als ein gewöhnliches EFH, das mit gewissen baurechtlichen Zwängen geplant werden muss (wie in jedem anderen Baugebiet auch)
     
  19. windtalker

    windtalker

    Dabei seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ingenieur
    Ort:
    NRW
    neee, bin ich nicht :D:D. Aber das "Richtige" kommt auch hier nur aus Bewertung und Optimierung verschiedener Ansichten heraus, je mehr desto besser. Entscheiden muss dann sowieso der BH.:biggthumpup:

    Ja, wohl wahr. Es sind Raffstores und eine Markise über der Südfront geplant.
    Im OG Jalousien.


    Gruß


    windtalker
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...mein erster Gedanke:biggthumpup:

    hab hier noch das Exposé von einer Besichtigung liegen:
    Grundfläche hier: 7x7,5m, OG mit Kniestock und Luftschutzkeller.....
    Zumindest die Architekten wussten schon 1938 was kommen würde:biggthumpup:
     
  22. windtalker

    windtalker

    Dabei seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ingenieur
    Ort:
    NRW
    Hi Ralf,

    es handelt sich in der Tat um eine "Siedlungsbaugenossenschaft", die nach dem Krieg in den frühen 50iger Jahren ein solches Programm aufgelegt hat. In viel Selbsthilfe hat die Vätergeneration solche "Häuschen" aus Ziegelsplit aus den der Trümmern der zerbombten Häuser und mit Bims vermischt, errichtet.

    Heute wacht eine "Eigenheimbau AG" als Nachfolger über die wahre Lehre, dh. Bauvorschriften etc.

    Deine geschichtliche Betrachtung ist natürlich richtig. Aber wie gesagt, hier geht es um die Nachkriegszeit.

    Sorry für OT.


    Gruß


    windtalker
     
Thema: Unser Siedlungshaus, Grundrisse und Ansichten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grundriss plan siedlungshaus

Die Seite wird geladen...

Unser Siedlungshaus, Grundrisse und Ansichten - Ähnliche Themen

  1. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  2. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  3. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  4. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...
  5. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...