Unsere Grundrisse

Diskutiere Unsere Grundrisse im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Bitte um Meinungen :-) Bauweise wird Holzmassiv sein. Grundstück 740qm, leider nicht so optimal von den Himmelsrichtungen. Im oberen Bad ist ein...

  1. #1 bauen2014, 29. Juli 2014
    bauen2014

    bauen2014

    Dabei seit:
    20. Juli 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mami
    Ort:
    RLP
    Bitte um Meinungen :-)

    Bauweise wird Holzmassiv sein.
    Grundstück 740qm, leider nicht so optimal von den Himmelsrichtungen.

    Im oberen Bad ist ein Oberlicht Richtung Flur eingeplant.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 29. Juli 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    wer hat's entworfen?

    was mir auffällt, es steht kaum eine wand über der anderen, nur küche und kind 1, ein bissle von hwr und ankleide und natürlich die außenwände!
     
  4. #3 bauen2014, 29. Juli 2014
    bauen2014

    bauen2014

    Dabei seit:
    20. Juli 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mami
    Ort:
    RLP
    Wir haben unsere genaue Vorstellung vom Grundriss dem Architekten gesagt, er hat das da draus gemacht. Er sagt mit der Statik ist kein Problem.
     
  5. #4 Gast036816, 29. Juli 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    hoffentlich - ich habe kein gutes gefühl!
     
  6. #5 familieri, 29. Juli 2014
    familieri

    familieri

    Dabei seit:
    7. August 2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Frankfurt
    Wieviel qm hat der Grundriss?

    Unser Haus ist vom Stil her fast das gleiche. Raumordnung sehr ähnlich. Bei uns sind Baukörper allerdings in sich verschoben, weil wir eine einfach quadratische Form der Stadtvilla nicht wollten.
     
  7. #6 bauen2014, 29. Juli 2014
    bauen2014

    bauen2014

    Dabei seit:
    20. Juli 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mami
    Ort:
    RLP
    Bzgl Statik?
    Sonst irgendwas noch zu überdenken?
     
  8. #7 bauen2014, 29. Juli 2014
    bauen2014

    bauen2014

    Dabei seit:
    20. Juli 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mami
    Ort:
    RLP
    sind jetzt ca 180qm
     
  9. #8 Gast036816, 29. Juli 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    statik abwarten und in der zwischenzeit die 45°-wand im og wegplanen.

    ist ein baustil, den ich überhaupt nicht mag!
     
  10. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Im OG geht man auf die Schlafzimmertür zu. Hat so einen boing-an-die-Wand/Tür -Effekt. Ich liebe gerade Treppen, aber die sind im Entwurf nicht leicht zu handhaben. Habe hier erst einen gesehen (von Thomas B-darf ich den jetzt hier erwähnen oder gibts Haue und viele xxxx?) wo das m.E. sehr schön gelöst wurde.

    Es wirkt oben recht beengt und den 45° Winkel... naja.

    Der Fensterformate sind zu viele. Sortieren, aufräumen schreibt Norbert immer so schön.
     
  11. #10 meinHaus500, 29. Juli 2014
    meinHaus500

    meinHaus500

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    NRW, Raum Düsseldorf
    Eine Garderobe für 5 Personen unterzubringen wird schwierig.

    Die Maße kann ich leider nicht erkennen. Aber die Tür zum großen Wohn-Essbereich mit der offenen Küche sieht sehr schmal aus.

    Im OG wäre es besser wenn die Treppe andersherum laufen würde. Dann würde diese Ecke wegfallen, die im Flur sehr schmal ist. Trag mal was die Treppe hoch und dann um diese Ecke. Aber dazu müsste natürlich das EG umgeplant werden.
     
  12. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Sicher?

    Wenn "bauen2014" das Ziel ist - dann solltet ihr schon morgen anfangen zu planen, sonst wird das möglicherweise knapp...

    Abgesehen davon, dass ich die Ansichten Südwest und Nordwest reichlich übel finde wegen der wirren Fensteranordnungen scheint mir auch der Grundriss eher von unterdurchschnittlicher Qualität zu sein... Ein reines Durcheinander: An diversen Stellen wird Fläche vollkommen nutzlos dahingeworfen - und da, wo man Platz braucht, geht es zu eng zu. Trotz viel Platz reiht sich Engstelle an Engstelle. Was soll das?

    Stellen wir uns doch nur mal vor, ich komme euch zum Einzug besuchen. Bis das Haus fertig ist ist's bestimmt Herbst. Es ist kälter und ich habe eine Jacke dabei. Die würde ich gern ablegen. Doch wo? Eine Garderobe ist nicht eingemalt. Wo soll die hin? Unter die Treppe? Wird wohl kaum passen für 5 Bewohner plus Gäste. Bleibt die Wand zwischen Flur und Küche. Aber wenn da eine Garderobe hinkommt, wird der Flur zu schmal. Der ist dann nur als Polonaise zu durchlaufen.

    Wenn ich dann den Wohnessraum betrete, fällt mir zunächst die leere Ecke zwischen den Eckfenstern auf. Hinter den Stühlen am Tresen herrscht gähnende Leere. Platz für die Yogamatte? Oder einfach eine Restfläche, die übergeblieben ist? Mir egal: Nachdem ich beim Betreten des Raumes fast schon gegen den ersten Stuhl gelaufen bin, weil der knapp hinter der Tür steht (irgendwie doof, wenn Tisch und Stühle da direkt hinter der Tür im Weg stehen) weiß ich wo ich mich setzen kann. Am Esstisch. Von da aus kann man der Dame des Hauses nämlich viel besser auf den A... gucken als vom Tresen aus. Möge sich diese Aussicht lohnen - und kein unangenehmer Anblick sein. Aber im Zweifel kann ich ja von dem einen Esstisch an den direkt benachbarten Tresen wechseln. Ist zwar eigentlich blöd, zwei Essplätze direkt nebeneinander zu haben, aber gut. Mein Haus, mein Auto, mein Boot, mein Tresen. Muss man ja haben wenn man ein Haus baut, auch wenn es vollkommen nutzlos ist. Wie soll man sonst Freunde und Nachbarn beeindrucken?

    Als Gast ist das schon blöd - aber für die Bewohner nach dem Einkauf noch viel blöder. Die Erwartet nämlich ein Irrweg um wahnsinnig viele Ecken und durch vier!!!!! Türen, auf dem Weg vom Kofferraum in die Speisekammer... Warum man der Heizung die Einkäufe zeigen will erschließt sich mir nicht. Ebensowenig wie, warum man, wenn man aus den Wohnräumen ins Auto will nochmal nach der Heizung sehen muss. Die Familienpolonäse an der Heizung vorbei zum Autowagen, wenn eine gemeinsame Reise ansteht, ist bestimmt auch lustig anzusehen - aber vermutlich kein Spass.

    Zu der Dusche im EG sage ich diesmal mal nix. Mir wäre das zu blöd, immer rauf und runter zu laufen zum Klamotten holen und duschen und so. Dusche auf derselben Ebene wie der Kleiderschrank finde ich persönlich bequemer, aber gut. Treppensteigen hält ja auch fit.

    Aber wenn man die Treppe erklommen hat prallt man im finsteren Flur oben (das Oberlicht über der Badezimmertüre ist nett, aber m.E. untauglich für eine ausreichende Belichtung) gegen die Schlafzimmertür - oder quetscht sich durch die durch die Diagonale verursachte Engstelle. Schonmal gecheckt, wieviel Platz da bleibt? Also mit Treppengeländer und Putz auf der Wand, und nicht nur Rohbaumaße... Ich befürchte, da werdet ihr euch ganz schön erschrecken, wenn ihr in der Realität davorsteht.

    Zwischendrin ein kleines Lob: Kind 1&2 haben es in ihren Räumen ganz auskömmlich - aber Kind 3 ist wohl eher unerwünscht.

    Im Bad findet sich wieder das Prinzip: Enge und Leere. Der Raum ist üppig - der Zugang zur Schüssel aber ein Nadelöhr.

    Wagen wir uns abschließend durch die Türe in den Elternbereich: zunächst fällt auf: Hinter der Tür ist üppig viel Platz. Ich weiß nicht, wer hinter der Schlafzimmertür viel Platz braucht, ich jedenfalls stehe selten viel Platz brauchend zwischen Tür und Bett herum. Wenn man weitergeht, stellt man fest, dass der viele Platz zwischen Tür und Bett, da wo man ihn nicht braucht, einen Gegenspieler hat: Die Enge - da wo man Platz bräuchte. Hier zwischen Bett und Wand. Da wo man jeden Morgen die Zehen schmerzhaft gegen die Wand haut. Das passt nicht. Platz ist genug da - aber er ist nicht nutzbar, weil die Geometrie nicht passt. Wir verlassen also besser fluchtartig den Raum - und stellen fest, dass da noch eine Tür ist. Zum Klamottenabstellraum. Eine Ankleide muss man zwar heutzutage genauso haben wie einen Tresen - aber Ankleiden wird man sich in dem engen Loch wohl nicht. Richtig blöd wird es vor allem, wenn man den Korb mit der frisch gewaschenen Wäsche in die Ankleide schleppen will: Man öffnet die Schlafzimmertür - und blockiert damit den Zugang zur Ankleide... Saublöd! Aber bekannt aus dem EG: Wenn man vom Flur in die Küche will, ist die Tür ebenso im Weg...

    => Fang besser nochmal ganz neu an...
     
  13. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ein (oder der einzige) grund, in grundrissthemen
    reinzugucken, ist sicher nicht der statisch-konstruktive
    trübsinn, sondern eher der richtige name in spalte 3 ;)

    norbert, glaubst du wirklich, es gibt eine gscheite statik?
    wenigtens wird die lastabtragung halbwegs überschaubar
    sein, die fehler im treppenbereich wird noch irgendwann
    irgendwer erkennen - und alles wird gut. alles? gut? nä.

    anda, ich erlaube mir zu widersprechen: baumal hat auch
    eine gerade treppe gezeigt - sogar statisch richtig angeordnet ..
    wenn das denn erwähnenswert ist. aber .. so ein einfaches
    ding kann ganz schön fuchsen - wie man sieht ;)

    ziesel .. ymmd :D
     
  14. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Kleiner Nachtrag noch: Die Garage... Eine Doppelgarage ist ja sicher prima. Eine Garage mit Zugang zum Haus auch. Aber ist es praktikabel, wenn man das zweite, hier nicht dargestellte Auto, direkt vor die Tür zu stellen gezwungen ist? Man darf hier entweder nur ein Auto abstellen - oder die Tür zum Haus wird obsolet. Das ist doch Murks?!? Wer plant sowas?

    Was hat denn die Statik? So wie der Kasten von außen aussieht, würde ich glatt auf ein bereits gekauftes Kataloghaus denken, bei dem die Innenausgestaltung vollkommen "beliebig" ist, weil die Außenwände alles tragen. (Anders kann ich mir jedenfalls nicht erklären, warum man bei dem Haus von außen wenigstens noch eine gewisse konzeptionelle Grundidee erahnen kann...) Und sollte es wirklich statische Probleme geben, wäre das ja nur zu begrüßen - weil der Welt dieses Haus dann vielleicht erspart bliebe.
     
  15. #14 Gast036816, 30. Juli 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    glauben heißt nicht wissen, ich bin mir sicher, dass die statik den entwurf über den haufen werfen wird oder es gibt monsterdeckenaufbauten zum vollsatten preis. deswegen schrieb ich - statik abwarten!

    der letzte satz von ziesel ist der wichtigste ratschlag.
     
  16. #15 Florian72, 30. Juli 2014
    Florian72

    Florian72

    Dabei seit:
    24. Oktober 2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Unterschleissheim
    Ich finds super, bis auf ein paar kleine Details.

    - der 45 Grad Winkel im OG muss weg...

    - Ankleide sollte Schiebetüre bekommen

    - das Bad im OG sollte man nochmals neu planen, noch nicht der Renner.

    - wohnzimmer mit Schiebetüre

    - haustüre so schieben, dass ggfs ein 60er Schrank links die Wand entlang passt. Sonst kann man die Bügel auch drehen, braucht weniger Tiefe.

    - küche kürzen, Tresen weg und Esstisch nach links? Dann habt ihr ein riesiges Wohnzimmer und mehr Platz für alle

    Schön auch von aussen, gerade Treppe finde ich auch viel besser. Gut 2 Garagen zu haben, selbst wenns eng wird.
     
  17. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ach Ziesel........:winken

    Immer wieder schön das zu lesen.

    Gaaanz so dramatisch würde ich die Fehler jetzt nicht sehen, wennglich der Grundriss schon einige offenbart.

    Die Küchenlösung ist unrund, ragt in den Raum und erzeugt ein wahrlich gut belichtetes Eck. Was mag da hinkommen? Die Yuccapalme? Diese Wohnraum-Stehparty-Zone ist wohl irgendwie übrig geblieben, war einfach da...da nimmt man sie natürlich gerne mit, oder?

    Statisch mag das irgendiw gehen (aber wie?????)

    Alle (!) evtl. tragenden Wände im OG ruhen auf Deckenfelderm, keine lastabtragenden Wände...nichts.

    Ich bin mir sicher, daß ein pfiffiger Statikus das schon irgendwie hinrechnen wird, so daß die Hütte nicht zusammenbricht, soll dann aber auch die Durchbiegung angemessen begrenzt werden, wird es bewehrunstechnisch sicher interessant. Die Stahlindustrie kann schon mal die Sekt.....ähh...Chmpagnerflaschen kühl stellen.

    Das Schlafgemach stimmt mich traurig. Groß an reiner Fläche, aber klein an nutzbarer Frläche. Das Bett quetscht sich in eine Schlafnische, während man vorher, auf dem Weg in die Horizntale einen großzügig bemessenen Wartebereich (??) hat durchschreiten dürfen.

    Kinderzimmer scheinen in Ordnung zu sein.

    Das Bad....au Backe. Mal wieder mit T-Lösung (das trägt man gerade), an sich groß an reiner Fläche, aber dennoch will es kaum gelingen wenigstens das Notwendigste unterzubringen. Dusche groß und dunkel (groß = gut, dunkel = schlecht), eine Eckbadewanne (naja), ein Abtritt (= Mini - WC - Nische) und eine Zahnputzstelle (1 WT für 5 Bewohner). Eingedenk des zur Verfügung stehenden Platzes eine wahrlich unterirdische Entwurfsleistung. Wir wollen einfach einmal annehmen, daß das alles nur Platzhalter sind.

    Immerhin: In der Garage ist viel Platz. Das scheint ein zentraler Entwurfsgedanke gewesen zu sein. Denn hier geht es mal wirklich großzügig zur Sache. Man muß eben seine Prioritäten setzen.....

    Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, daß dieser Kollege einer ist, der bei einem GU/GÜ im Anstellungsverhältnis steht und kritik- und ideenlos abmalt, was man ihm vorgibt. Angesichts der Aufgabenstellung des Architekten, die da nicht lautet: "mach' was Tolles", sondern die lautet (vom Arbeitgeber souffliert): "mach' was mit wenig Aufwand, schnell und zackig...hopp hopp". Wenn's gefällt....bitte schön.

    Die Aussage die Statik betreffend würde ich zumindest einmal auf ihrn Nährwert hin hinterfragen.....
     
  18. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Nachtrag:

    Mein Hinweis auf die Partylaune in der Stahlindustrie, ob des zu verbauenden Baustahls war wohl etwas voreileig ;)

    Dann müssen eben Wälder en gros gerodet werden.

    Was meinen unsere Holzwürmer dazu....?
     
  19. #18 Wiesbaden1974, 30. Juli 2014
    Wiesbaden1974

    Wiesbaden1974 Gast

  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Kind 3 müßte dann aber ins EG ausgelagert werden.

    Outsourcing?
     
  22. #20 Wiesbaden1974, 30. Juli 2014
    Wiesbaden1974

    Wiesbaden1974 Gast

    Sorry, ja. Hatte das mit dem 5-Personenhaushalt überlesen. Das Gästezimmer in meinem Vorschlag wäre als Kinderzimmer auch viel zu klein.
     
Thema:

Unsere Grundrisse

Die Seite wird geladen...

Unsere Grundrisse - Ähnliche Themen

  1. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  2. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  3. Pfusch bei unserem Dach

    Pfusch bei unserem Dach: Hallo zusammen, wir haben ein Reihenendhaus und da unser Haus etwas länger als das Nachbarhaus ist, ragt unser Dach etwas heraus. Genau ab der...
  4. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  5. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...