unter der Dämmung lauert die Überraschung

Diskutiere unter der Dämmung lauert die Überraschung im Dach Forum im Bereich Neubau; [ATTACH][ATTACH] Hallo und guten Abend, ich bräuchte mal ein paar Expertenmeinungen -> Auf den Bildern sieht man die Decke und einen Teil...

  1. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    2012-08-29 17.53.40.jpg 2012-08-29 17.53.58.jpg

    Hallo und guten Abend,

    ich bräuchte mal ein paar Expertenmeinungen ->
    Auf den Bildern sieht man die Decke und einen Teil der Wand von unserem Schlafzimmer. Die Dämmung unterhalb des Dachboden habe ich erfolgreich erneuert - alles kein Problem. Der schräge Teil dagegen ist eine Katastrophe!

    Um das Galama darf sich bald ein Dachdecker kümmern (sobald mal endlich einer erreichbar ist und nicht alle gleichzeitig im Urlaub...).

    Mich würde jetzt interessieren wie hier eine richtig angebrachte Dampfsperre und Dämmung auszusehen hat.

    Aufbau ->
    Balken Dachschräge 180mm
    Balken vom Dachbodenboden 160m
    Der Dachboden ist hier dank 2 Familienhaus geteilt (über meinem Schlafzimmer und Wohnzimmer ist mein Bereich der vom Vorbesitzer gedämmt wurde) - was ich heute sehen konnte wurde die Dämmwolle im Dach beidseitig mit Folie abgedichtet.
    Der Dachboden ist über ein Loch in der Decke von meiner Wohnung aus zu erreichen (das Loch ist immer offen).
    Der Kniestock hinter dem Schlafzimmer ist nur vom Balkon aus zu erreichen und dort hängt die Dämmwolle lose von den Balken.

    Meine Fragen ->
    Wie wird so etwas richtig gedämmt bzw. wo muß die Dampfsperre hin?
    Könnte man theoretisch die Platten mit irgendeinem Schimmelkiller einsprühen, Dämmwolle und Dampfsperre montieren und so die Dachaktion auf sagen wir Frühjahr 2013 ziehen?
    Sollte die Dämmung im Dachboden besser entfernt werden (eine Luftdichtheit ist wohl sehr schwer herzustellen)?

    Danke im voraus für Antworten!
    Oliver
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    Sodele ->
    nach Info vom Schimmelfachmann "Isopropanol drauf und abwischen - wenns danach schwarz ist Platten tauschen" -> erledigt sieht zumindest besser aus.

    Jetzt warte ich nur drauf, dass sich hier mal endlich einer der Herren meldet die sich um die Dämmung kümmern wollen...

    Geht es dem Mittelstand aktuell so gut, dass man nur noch große Aufträge annimmt und der kleine Privatmann schlichtweg Pech hat und als einzigster Ausweg ein "Hausmeisterservice" bleibt?? :motz
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Derzeit brennt die Bude bei den Dachdeckern, da ist kaum Luft für so einen "kleinen" Auftrag zwischendurch...
     
  5. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    Naja das betrifft aber nicht nur Dachdecker sonder so ziemlich alle ...
     
  6. #5 Alfons Fischer, 31. August 2012
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    das ist richtig: Handwerker sind kurzfristig fast nicht zu bekommen.

    Zur anderen Frage: wie man das richtig ausführt, hängt vom gesamten Bauteilaufbau ab. Den müsste man kennen. Am besten, einen Planer vor Ort suchen, ganz ehrlich!
     
  7. #6 Bob der Baumann, 31. August 2012
    Bob der Baumann

    Bob der Baumann

    Dabei seit:
    25. August 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Kreis Soest
    Benutzertitelzusatz:
    Geht nicht gibt es nicht....
    ....was ist so schlimm an einem "Hausmeisterservice"....?
    Die Unternehmen in meiner Gegend sind alle samt gut zu gebrauchen und auch qualifiziert. Teilweise sind es auch Meisterbetriebe die halt nur Klein/Kleinstaufträge bearbeiten.
    Dabei gibt es natürlich wie überall auch "schwarze Schafe" und an die möchte natürlich niemand geraten...

    Zu Deinem Problem kann ich meinem Vorgänger nur beipflichten; Suche Dir einen Planer oder jemanden der sich mit Luftdichte/Winddichte und Schimmelpilzsanierungen auskennt. Das ist nicht "mal eben" gelöst.
    Ich persönlich denke, das Deine offene Bodenluke ein ernstes Problem sein könnte..
    Viel Erfolg!
    Gruss, -Bob-
     
  8. #7 Der Bauberater, 31. August 2012
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Dass die meistens kein Haftpflichtversicherung haben und oft Gewerke ausführen, von denen sie überhaupt keine Ahnung haben!
     
  9. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Die Dämmung muss (nahezu sicher) komplett raus.

    Außer.... es wäre Gewährleistet, dass sie von beiden Seiten gesichert
    durch eine Dampfbremse abgeriegelt gewesen wäre

    Das ist auch kein Job für einen Heimwerker.
    Das sollte mindestens unter Aufsicht und Anleitung eines Schimmel - SV erfolgen
     
  10. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    Gegen einen Hausmeisterservice spricht wie erwähnt die Planlosigkeit und oft massive Ahnungslosigkeit. Bevor ich dann hier wieder ein Thema erstellen muss weil gepfuscht wurde lasse ich lieber gleich einen Fachmann ran.
    Aktueller Stand:
    die alte Dämmung ist entfernt und entsorgt (sonst hätte ich den Schimmel ja garnicht sehen können).
    Der Schimmel ist mit Isopropanol behandelt worden und es sieht etwas besser aus - die Platten werden wohl trotzdem getauscht.
    Fachmann für Dämmung Dampfsperre etc. findet sich aktuell keiner.


    viele Grüße
    Oliver
     
  11. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Hier hast Du gefragt, ob die Dämmung entfernt werden soll - da war sie noch drin - und den Schimmel hast trotzdem gesehen :confused:



    Bei Schimmel kommt es nicht auf das Aussehen an, sondern darum ob das Richtige getan wurde.
    Isopropanol ist maximal eine kleine Notfeuerwehr, aber sicher nicht das Notwendige.

    Hier müssen Mittel auf der Basis von Wasserstoffperoxid (mit Fruchtsäuren) ran. Und
    zwar großflächig einschließlich Holz. Alles mit Staubsauger mit Hepafilter (12 - 13) absaugen etc etc.

    Nicht "wohl getauscht" sondern "auf jeden Fall getauscht".
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    Halt Stopp langsam!

    Die Dämmung im Schlafzimmer (das was man auf den Bildern sieht) ist entfernt und dahinter ist der Schimmel.
    Im Dachboden (über dem Schlafzimmer) ist noch gedämmt, allerdings nachträglich und auch mit richtiger Folie und nicht wie im Schlafzimmer mit löchriger Alukaschierung.

    Das Isopropanol soll auch nur aktuell dazu dienen, dass sich nichts weiter ausbreitet und dass keine Sporen mehr direkt an der Luft zugänglich sind und sich im Haus verteilen ( auf Rat/Anweisung von einem Schimmelfachmann).

    Ich gehe aktuell auch zu 99% davon aus, dass die Platten getauscht werden. Für mich wäre noch gut zu wissen wie die Situation richtig abgedichtet wird (hier warte ich ja noch darauf mal einen Fachmann zu finden der zeit für so etwas kleines hat) und ob ich evtl. aktuell mal die neue Dämmung montieren kann damit ich in dem Zimmer weiter arbeiten kann (die Bretter werden ja eh von aussen getauscht).

    viele Grüße
    Oliver
     
  14. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Dann frag mal Deinen "Fachmann", ob Isopropanol sporozid ist.
    Im übrigen ist es wurscht, was Du draufschmierst, denn Sporen sind
    IMMER gesundheitsschädlich egal ob "lebendig" oder "tot".
    Also wird sich die Spore totlachen über das bisschen Alkohol .
    (den sollte man in diesem Fall besser trinken)


    Vielleicht hat ja der "Fachmann" mehr Ahnung von Dämmung und
    Dampfsperre als vom Schimmel.
     
Thema:

unter der Dämmung lauert die Überraschung

Die Seite wird geladen...

unter der Dämmung lauert die Überraschung - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  2. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  3. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  4. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  5. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...