Unter der Platte...?

Diskutiere Unter der Platte...? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo Experten! Wir haben vor kurzem für unseren Anbau die Streifenfundamente gegossen (WU-Beton, 80cm tief). Um die obendrauf liegende...

  1. #1 cupra1997, 08.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.2006
    cupra1997

    cupra1997

    Dabei seit:
    05.12.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Dorsten
    Hallo Experten!

    Wir haben vor kurzem für unseren Anbau die Streifenfundamente gegossen (WU-Beton, 80cm tief). Um die obendrauf liegende Betonplatte giessen zu können, muss erst das "Loch" in der Mitte wieder verfüllt werden (auch 80cm tief).

    Aufbau war so geplant:

    -mit so ein "recycling-zeug" Loch auffüllen und verdichten
    -Folie, damit Beton nicht ausbluten kann
    -17cm Stahlbetonplatte (WU-Beton) laut Statiker

    Frage:
    Muss noch zwischen Folie und "Füllung" eine kapillarbrechende Schicht, oder ist das nur bei Bodenplatten so?
    Und wenn doch eine Schicht hin muss, kann man auf dieser dann auch einfach wieder die Folie legen und betonieren?

    (In den Anbau soll unsere Küche einziehen)

    Danke schon mal
     
  2. chaot

    chaot

    Dabei seit:
    03.03.2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Unser neues Haus
    Hallo Cupra

    Bin Laie, aber ich erinnere mich sehr genau, als bei unserem Bau diese Frage anstand. Und mein damaliger Bauunternehmer hat sich strikt gegen Recycling Material unter der Bodenplatte ausgesprochen. Wir haben damals Kies genommen.

    Kann dir aber jetzt nicht mehr sagen, was seine genau Begründung für diese Aussage war.
    Aber die wird (eventuell) hier im Forum ja noch kommen.

    Gruß
    Manfred
     
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    irgendwie ist das alles nicht richtig!

    1.)17 cm Dicke entsprechen keinem WU - Bauteil

    2.)Eine Kapillarbrechende Schicht ist hier nicht erforderlich da es sich um Wohnraum handelt und hier sowieso eine Abdichtung nach DIN 18195-4 (hier Bodenfeuchtigkeit zumindest) eingebaut werden muß!

    3.) Die Folie ist gut, nur gehört darunter zwingend eine Sauberkeitsschicht aus Beton i.d.R. 5 cm stark.
     
Thema:

Unter der Platte...?

Die Seite wird geladen...

Unter der Platte...? - Ähnliche Themen

  1. Duschtrennwand mit Stahlträger auf Platte stabilisieren?

    Duschtrennwand mit Stahlträger auf Platte stabilisieren?: Moin, wir möchten gerne in unserem Badezimmer eine Duschtrennwand von 2,30m (Deckenhöhe 2,55) einbauen. Das Bad befindet sich im Rohbauzustand...
  2. Grau - weiße Platten an der Dachschräge - Asbest?

    Grau - weiße Platten an der Dachschräge - Asbest?: Guten Tag! Ich bin zur Zeit dabei, einen ausgebauten Dachboden umzubauen. An den Dachschrägen sind mir graue Platten aufgefallen, deren Material...
  3. OSB-Platte auf Betonpflaster-Belag

    OSB-Platte auf Betonpflaster-Belag: Hallo Leute...ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage für mein neues Projekt: Ich habe an meinem Haus ein Carport angebaut…komplett in...
  4. Einschätzung zu Eternit-Platten

    Einschätzung zu Eternit-Platten: Hi, ich war vor einer Woche bei Bekannten, die sanieren gerade ein Haus, das sie gekauft haben, Baujahr 1985 oder 1986 soweit ich mich erinnere....
  5. Wandfliesen auf OSB Platte - Entkopplungsmatte nötig?

    Wandfliesen auf OSB Platte - Entkopplungsmatte nötig?: Hallo zusammen, ich wohne in einer Mietswohnung mit alten weißen Fliesen in der Küche als Fliesenspiegel. Da ich gerne schönere Fliesen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden