Unterbau terrassenplatten

Diskutiere Unterbau terrassenplatten im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Ich noch jede menge 8/16 Kies übrig. Kann ich diesen als bettung für die terrassenplatten verwenden? Der verdichtete Unterbau ist bereits...

  1. Marco5580

    Marco5580

    Dabei seit:
    23. Mai 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Troisdorf
    Ich noch jede menge 8/16 Kies übrig. Kann ich diesen als bettung für die terrassenplatten verwenden?

    Der verdichtete Unterbau ist bereits vorhanden
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 28. Oktober 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    Wenn man's kann ,kann man .....
     
  4. Marco5580

    Marco5580

    Dabei seit:
    23. Mai 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Troisdorf
    Kann man 2/5 Splitt bettung über 8/16 kies machen? Dann würde ich 10 cm kies auf die Verdichtung legen und 3cm Splitt auf den kies. Das normal unter dem splittbett verdichtet wird ist mir klar, ich such nur eine Möglichkeit den 8/16 kies noch zu verwenden und denke das man auf dem Splitt besser abziehen kann. Die 13 cm muss ohnehin auffüllen
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Nein, eher nicht.. Der Split wird zumindest teilweise im Kies verschwinden...
     
  6. #5 wasweissich, 28. Oktober 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    Nicht nur teilweise....
     
  7. Marco5580

    Marco5580

    Dabei seit:
    23. Mai 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Troisdorf
    Andere Variante wenn man den 8/16 kies verwenden möchte wäre, falls zu wenig kies da ist, eine bettung in 2/8 kies oder wasserdurchlässige Folie und 2/5 Splitt. Wie würdet ihr vorgehen?
     
  8. Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Warum nicht 8/16 Kies rein, dann ein steingeeignetes Vlies drauf, dann 2/5 Split? 3cm sollte ok sein. Würde das klappen?
    Folie wird nix, die zerbröselt.
    Allerdings: ein gutes Vlies ist nicht ganz billig...

    Ich kann zwar selber Pflaster legen (schon oft gemacht), aber auf 8/16 würde ich das nicht hinbekommen, ist verdammt schwierig.
    Auf 2/5 Split hingegen kein Problem.
     
  9. tkoehler78

    tkoehler78

    Dabei seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Bollberg
    Mach' doch nicht so ein Gemurkse, nur weil du von dem 8/16er was übrig hast! Später ärgerst du dich, weil die Terrasenplatten krumm und schief liegen!
    Füll' die 10 cm mit Frostschutz 0/32 auf, verdichte das ganze und lege dann die Platten in das 2/5er Splittbett!

    Den 8/16er Kies kannst Du vielleicht irgendwo für ein Kiesbeet verwenden oder hier verklingeln:
    http://kleinanzeigen.ebay.de/
     
  10. tkoehler78

    tkoehler78

    Dabei seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Bollberg
    Weil man den 8/16er nur schlecht verdichtet bekommt!
    Und für den Preis vom Vlies kann er sich auch den Frostschutz kaufen und hat dann eine regelkonforme Lösung!
     
  11. Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Den verdichteten Unterbau hat er ja schon (s. Ausgangsbeitrag). Ich nahm an, dass dies 0/32 Frostschutzkies, o.ä. ist.
    Den 8/16er wollte er ja für die Bettung verwenden.
     
  12. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    hat er noch nicht, siehe 3. Beitrag: es fehlen noch 10 cm , und für die ist Frostschutz das geeignete Material
     
  13. Marco5580

    Marco5580

    Dabei seit:
    23. Mai 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Troisdorf
    Richtig, 0/32 ist frostschutzkies. Es fehlen noch 13 cm bis zu den terrassenplatten. Das nach Norm bis zur splittbettung verdichtet wird ist klar. Mir gehts es darum zu wissen ob man die 13 cm mit 8/16 auffüllen kann und dann (zum besseren abziehen) das Bett in z.b. 2/8 Kies machen kann.
     
  14. Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Hab ich Dich also schon richtig verstanden :-)
    Klappt so wahrscheinlich ohne weiteres. Du brauchst aber eine Sperrschicht (Vlies), sonst versackt Dir Dein Split im Kies, oder aber Du füllst so lange auf, bis nichts mehr versackt. Müsste man aber irgendwie einrütteln, ansonsten haut Dir im Laufe der Jahre das Splitbett unter den Platten ab und die liegen dann schief, krumm und wackelig...
     
  15. #14 meisterLars, 29. Oktober 2014
    meisterLars

    meisterLars

    Dabei seit:
    21. März 2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Kreis Soest
    Pfusch.

    Murks.

    Bastellösung.

    Nimm Frostschutzmaterial in 0-22 oder 0-32 und als Bettung dann 2-5er Splitt.
     
  16. Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Den Fachregeln entspricht das wohl so nicht.
    Nur muss man sich halt auch fragen, für welche Belastungen es gut sein soll. Wenn sich nur Fußgänger drauf bewegen, sollte es doch kein Problem sein.
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. tkoehler78

    tkoehler78

    Dabei seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Bollberg
    Sag' ich doch!




    Aber Corinna will's ja nicht glauben!
     
  19. Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Doch, glauben mag ich das schon, ich versuche dem Fragesteller nur zu helfen, wie er seinen "massenhaft" 8/16 Kies loswerden kann.
    Dass das ganze nur ein Kompromiss und nicht die optimale Lösung ist, ist mir schon klar.
    Obwohl nicht regelkonform, könnte das bei geringen Belastungen gerade noch zu veranworten sein.
     
Thema: Unterbau terrassenplatten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vlies unter terrassenplatten

Die Seite wird geladen...

Unterbau terrassenplatten - Ähnliche Themen

  1. Terrassenplatten uneben

    Terrassenplatten uneben: Hallo zusammen. Bei uns ist endlich unser Häuschen fertig geworden und wir eingezogen. Damit wir dieses Jahr wenigsten die Terrasse noch nutzen...
  2. Kompost mauern - Unterbau nötig?

    Kompost mauern - Unterbau nötig?: Hallo zusammen, ich muss meinen Kompost neu bauen. Nun erwäge ich, diesen zu mauern, so wie as Bild in der Anlage. Muss ich hierfür einen...
  3. Terrassenplatten über gepflasterten Weg ?

    Terrassenplatten über gepflasterten Weg ?: Hallo, eine kurze Frage an die GaLa-Profis. Ich kenne mich auf dem Gebiet leider noch nicht besonders gut aus, wollte aber dieses Jahr noch...
  4. Terrassenplatte Quarzitstone 120x60x2cm auf Betonplatte verlegen

    Terrassenplatte Quarzitstone 120x60x2cm auf Betonplatte verlegen: Gegebener Zustand ist eine betonierte Platte, auf die Keramikbodenplatten "Quarzitstone" verlegt werden sollen. Ist dies nach den technischen...
  5. Unterbau Pufferspeicher Heizung

    Unterbau Pufferspeicher Heizung: Servus zusammen, ich bin gerade dabei den Technikraum unseres Hauses (BJ1959) für die neue Heizungsanlage vorzubereiten. Es wird ein...