Unterbeton EFH für 10000 Euros ?

Diskutiere Unterbeton EFH für 10000 Euros ? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, Wir bauen mit einem Bauträger. Bei unserem EFH 9x9 meter in Holzständerbauweise wurde ein Bodengutachten gemacht.Das besagt...

  1. Matze126

    Matze126

    Dabei seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Weismain

    Hallo zusammen,

    Wir bauen mit einem Bauträger.
    Bei unserem EFH 9x9 meter in Holzständerbauweise wurde ein Bodengutachten gemacht.Das besagt einen Bodenaustausch vorzunehmen.

    Streifenfundamente wurden in Tiefe von 50 cm angedacht.Aufgrund des Gutachtens wurde nun Unterbeton in die Fundamente bei einer Tiefe von ca. 1,0 mtr gegossen.

    Angeblich wurden insgesamt 70 m3 Beton verarbeitet - davon wieder 11,55 m3 für die 15 cm Bodenplatte abgezogen (78m2) wobei die wesentlich dicker ist. Und noch 18,22 m3 für die Streifen und Punktfundamente.

    Jetzt soll ich für angeblich Mehr benötigte 52,73 m3 Beton+Aushub 10.000 Euro draufzahlen !:mauer Mir erscheint das alles unrealistisch - für Unterbeton so viel Geld draufzahlen ?

    Bitte um Eure Meinungen
    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Carden. Mark, 23. August 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Schon alleine die Summe, bei stimmiger Massenberechnung wäre ein Horor.
    10.000 € für 52,73 m³ = knapp 190 €/m³ - wenn es tatsächlich NUR der Beton ist.

    Was wurde denn seinerzeit genau vereinbart?
     
  4. #3 saarplaner, 23. August 2011
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Lass mich raten, Baugrundgutachten wurde erst nach der Vertragsunterzeichnung gemacht?

    Angeboten wurde Low-Budget-Gründung?

    Dann nutze bitte die Suchfunktion, dieses Thema gibt es hier dutzendfach!

    Es ist immer wieder dasselbe! Korrigiere mich falls ich mich irre!
     
  5. Matze126

    Matze126

    Dabei seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Weismain
    Beton wurde mit 130 Euro pro m3 und Aushub für 22,50 pro m3 veranschlagt
     
  6. Matze126

    Matze126

    Dabei seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Weismain
    Lass mich raten, Baugrundgutachten wurde erst nach der Vertragsunterzeichnung gemacht?

    Angeboten wurde Low-Budget-Gründung?

    "Wie wahr , wie wahr - danach ist man immer klüger ! Die Summe kann trotzdem nicht stimmen .
     
  7. #6 saarplaner, 23. August 2011
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    dann nutz mal die Suchfunktion!

    Du hast bei deiner Konstellation wenig (keine) andere Möglichkeiten als Friss oder stirb!

    Das ist halt im BT-Geschäft so.

    Ich kann es nur einfach nicht nachvvollziehen, wie blauäugig Leute ihr sauer erspartes verpulvern, ohne sich jemanden zu engagieren, der ihre Rechte vertritt, wie z.B. RA für Vertragsprüfung, Architekt/Baingenieur für die Überwachung usw..

    Wenn es jetzt schon mit Nachträgen los geht, kannst du dich warm anziehen.

    Hast du denn die Baubeschreibung mal checken lassen?
     
  8. Goldbeere

    Goldbeere

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Rheinland
    Bauträger?

    Ich kann mich irren... aber baut Matze126 wirklich mit einem BAUTRÄGER? Hier dürften doch solche Nachforderungen gar nicht kommen?

    LG,
    Goldbeere
     
  9. ManfredH

    ManfredH Gast

    Ich verstehe diese Beschreibung noch nicht; weder weiss ich, was "Fundamente wurden bei einer Tiefe von 1,0 m gegossen" bedeuten soll, noch kann ich mit "angedachten" Abmessungen viel anfangen.

    Sind die Fundamente nun insgesamt 1,0 m hoch (also 50 cm mehr als angedacht), oder um 1,0 m höher, also insgesamt 1,5 m?

    Und wenn für die Bodenplatte etwas abgezogen wurde (wohl die ursprüngliche Dicke), dann heisst das offenbar, dass nicht nur unter den Fundamenten zusätzlicher Beton eingebracht wurde, sondern auch unter der Bodenplatte.

    Deshalb bitte mal ganz konkret angeben:
    - ursprünglich geplante und tatsächlich ausgeführte Abmessungen (Breite / Höhe) der Fundamente
    - ursprünglich geplante und tatsächlich ausgeführte Dicke der Bodenplatte

    Gibt es eine Begründung, warum trotz Fundamentgründung und Bodenaustausch auch die nichttragende Bodenplatte (15 cm) verstärkt wurde?
     
  10. Matze126

    Matze126

    Dabei seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Weismain
    Hallo Manfred,Hallo Mark,

    laut Statikberechnung kommen Streifenfundamente mit Beton C25/30XC3 lt Zeichnung
    rein. Hier steht Gründung auf tragf. Baugrund,Untergrund verdichten, ggf. Sauberkeitsschicht ! FROSTTIEFE BEACHTEN b=50 cm h=50 cm w=36,5 cm e=20cm zul ob = 200 KN/m2

    Hierzu gibt es ein Bodengutachten das fordert Unterbeton im Ton (talseitig) von 0,2 bis 1,3 m u. GOK und Streifenfundamente UK ab 2,3 m unter GOK

    Die Fundamente wurden allseitig mit ca. 1,20 m ausgehoben und dann kam Unterbeton rein.Danach die Fundamente und die Bodenplatte (wenn ich das richtig wiedergebe)

    Bodenplatte Staiker sagt d=18 cm , Stb C20/25 XC2 konstr. bew. mit Q 257A oben, Q 188 A unten
    Bodenplatte auf Bodenaustausch

    In der Horrorrechnung steht nun ein Beton B25 drin - Kosten 130 Euro pro m3 und 22,50 für den Aushub.

    Im Bauvertrag steht Fundamente mit der Bodenklasse 3-5 gemäß den statischen Erfordernissen heben und betonieren wir aus......eine Betonbodenplatte mit einer Stärke von ca. 15 cm wird eingebaut

    Wie kann ich die Bodenplatte Stärke messnen ? Alles was über Oberkante Erdreich liegt ?
     
  11. Matze126

    Matze126

    Dabei seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Weismain
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Kläre bitte erst einmal das Grundsätzliche!
    Das
    paßt nämlich nicht mit dem Rest zusammen.

    Also, was steht auf dem Vertrag?
    Wem gehörte das Grundstück bei Baubeginn?
     
  13. Matze126

    Matze126

    Dabei seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Weismain
    Darum gehts doch nicht - uns ist schon klar das wir den Unterbeton selber zahlen müssen - aber das können keine 10000 Euros sein !
     
  14. #13 Pruefhammer, 28. August 2011
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    Wenn wir einen Kaufvertrag machen über meine alte Waschmaschine für 100.000€ warum nicht? Warum musst du das dann nicht zahlen?
    Soll Dir sagen: es kommt sehr wohl (evtl. sogar nur) auf das Vetragsverhältnis an, daher war die Frage von julius berechtigt. Daher solltest Du sie beantworten, sonst kann man dir nicht helfen.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Matze126

    Matze126

    Dabei seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    Weismain
    Hallo Julius,

    im Vertrag beinhaltet ist die Bodenplatte mit Standardfundament 50 x 50 cm !
    Der Baugrund gehörte einem Privaten Verkäufer.
     
  17. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und von dem hast Du es direkt gekauft?
    Dann kann es kein Bauträger sein!

    Es kann sich dann um einen Generalunternehmer (macht alles - ggf. mit Unterauftragnehmern - außer der Planung), einen Generalübernehmer (macht alles - ggf. mit Unterauftragnehmern - einschließlich der Planung) oder um Einzelvergabe handeln.

    Hast Du einen eigenen Architekt (direkt) beauftragt?
     
Thema: Unterbeton EFH für 10000 Euros ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unterbeton bodenaustausch

Die Seite wird geladen...

Unterbeton EFH für 10000 Euros ? - Ähnliche Themen

  1. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...
  2. Neubau EFH: Attikaentwässerung vs innenliegender Entwässerung

    Neubau EFH: Attikaentwässerung vs innenliegender Entwässerung: Hallo und guten Tag, dies wird mein erster Post hier im Forum und ich freue mich auf eure Antworten. Meine Frau und ich befinden uns zurzeit...
  3. Grundriss EFH Stadtvilla Etagenweise trennbar

    Grundriss EFH Stadtvilla Etagenweise trennbar: Hallo Zusammen, wir sind gerade Dabei mit einer Zeichnerin eine Stadtvilla zu planen, wobei ich aktuell für jeden Gedankenanstoß dankbar bin,...
  4. Grundrissdebatte - EFH für 6-köpfige Familie, behindertengeeignet

    Grundrissdebatte - EFH für 6-köpfige Familie, behindertengeeignet: Hallo in die Runde, wir planen den Neubau eines freistehenden Einfamilienhauses für unsere 6-köpfige Familie. Die Kinder sind zur geplanten...
  5. Grundriss, längliches EFH, integrierte Garage ja/nein, kein Keller

    Grundriss, längliches EFH, integrierte Garage ja/nein, kein Keller: Hallo zusammen, bei uns stehen derzeit die Grundrissplanungen an. Mit folgenden Vorgaben sind wir an einen GU herangetreten: Außenmaße ca....