"Unterfüttern" eines Acryl-Duschwannenrandes?

Diskutiere "Unterfüttern" eines Acryl-Duschwannenrandes? im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Forum, vor 2 Jahren wurde in einem total neu geplanten Badezimmer eine Eck-Acryl-Duschwanne (15cm über OKF) von einer Fachfirma...

  1. die Fuge

    die Fuge

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Bad Salzuflen
    Hallo Forum,

    vor 2 Jahren wurde in einem total neu geplanten Badezimmer eine Eck-Acryl-Duschwanne (15cm über OKF) von einer Fachfirma eingebaut.

    Wenn man nun in die Dusche einsteigt, hat sie auf ca. 20 cm Länge (an einer Wandseite), die Eigenschaft nachzugeben (die Wanne senkt sich quasi leicht ab).

    Dadurch ist die Fuge rissig geworden und das durchsickernde Wasser hat, in der Wohnung darunter, Flecken und Schimmel an der Decke verursacht.

    Es ist klar, das ein Mangel im Unterbau der Dusche vorliegen muss, das solch ein Bewegungsspiel nicht Stand der Technik ist.

    Jetzt ist meine Frage als Nutzer, ob es eine Möglichkeit gibt (anstatt kompletter Erneuerung) durch den Spalt zwischen Duschwanne und Wand mittels Spritz- oder Balloniertechnik o.ä. die Stelle unter der Wanne zu stützen/ zu stabilisieren?

    Gibt es sowas, ist sowas möglich und realistisch?
    Wenn ja wie bzw. mit welchen Materialien?
    Kann ich ein solches Verfahren als Lösung vom Unternehmer "verlangen", wenn ich nicht möchte, dass das Bad wieder zur halben Baustelle wird (Mosaikfliesen abreißen usw.)

    2. Frage: kann man irgendwie ohne die Duschwanne auszubauen außerdem überprüfen ob eine Abdichtung zum Estrich stattgefunden hat, bzw. gehört eine Abdichtung zum Untergrund zum normalen Duschaufbau?
    Ist dafür auch die Sanitärfirma zuständig oder die Boden-/Fliesenfirma?

    3. Frage: Gibt es eine Fugen-/ Abdichttechnik die größere Fugenspiele mitmacht?

    Vielen Dank schonmal für einen (hoffentlich) regen Meinungsaustausch!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 9. April 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nein
    Nein
    Nein
     
  4. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Unter der Acrylduschwanne wird ein verschiebbarer Keil montiert, um solche Randbewegungen zu verhindern. Ist der nicht an Ort uns Stelle, bewegt sich die Duschtasse bzw reisst.

    Ich wette 50 Dollar, das der fehlt. Unsachgemässer Einbau der Duschwanne.

    grüße operis
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Außerdem fehlt wohl die eigentliche Abdichtung!
    Die gerissene Fugenmasse war dazu jedenfalls weder bestimmt noch geeignet...
     
  6. #5 wasweissich, 9. April 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wenn es aber , wie geschrieben , eine fachfirma eingebaut hat , muss man nicht im forum fragen , sondern die fachfifma erstmal anrufen , wenns nicht hilft , anschreiben .....

    wenn....

    j.p.
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Man muß nicht.
    Aber man darf hoffentlich!

    Ich muß sagen, so langsdam geht mit der neue Habitus gewisser Leute hier im Forum auch etwas auf den Wecker.
    Wenn z.B. ein Thema in meinem Fachgebiet schon mit allgemeiner Floskel geschlossen wird (von einem Nichtfachmann), noch bevor einer der Fachleute auch nur einen begründeten (und damit hoffenlich verständlicheren und einsichtigeren) Gefahrenhinweis abgeben konnte, so ist das nicht nur unhöflich, sondern auch schlicht kontraproduktiv!

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?goto=newpost&t=33102
     
  8. #7 wasweissich, 10. April 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    lieber julius
    wenn du meinst , etwas wichtiges müsste in einen geschlossenen thread hinein , schicke es einfach per pn an den schliesser , er wird in der lage sein es mit entsprechendem hinweis einzufügen.........

    denkt j.p.

    auch mir gehen diese pöbeleien entäuschter DIYmurkser durchaus gewaltig auf den senkel , deswegen sind schliessungen von beiträgen , die absehbar so enden für mich in ordnung

    frohe ostern.......
     
  9. #8 Shai Hulud, 10. April 2009
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Hallo Julius,

    wenn dir ein Beitrag nicht gefällt, drücke einfach das [​IMG] links und beschwere dich. Laß meinetwegen deinem Frust in erträglicher Form freien Lauf, mach aber auch Verbesserungsvorschläge wie z.B. den fehlenden Hinweis an den Fragesteller zu nennen.
     
  10. die Fuge

    die Fuge

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Bad Salzuflen
    @ operis: Vielen Dank für diesen Hinweis! Dann weiß man doch schon mal mehr.

    @ Julius: Was meinen Sie mit:
    . Können Sie mir das bitte etwas beschreiben?

    @ wasweissich: Den Einbau hat in der Tat eine Fachfirma ausgeführt - und selbstverständlich ist sie gebeten worden sich der Sache anzunehmen. Ich wollte dieses Forum nutzen um Informationen und Ideen zu bekommen; außerdem Hinweise und Erfahrungen von anderen Fachleuten nutzen. Man ist sonst so auf die Meinung der Einbau-Firma angewiesen und muss ihr aus Unwissenheit Glauben schenken. Und ob diese Meinung dann (bei eigenen Fehlern) immer so ehrlich ist...? Ich will natürlich aber auch keinen Böses unterstellen! Ich bin lediglich über dieses Forum "gestolpert" und dachte mir so "Fragen kost ja nix" ;-).
    Ich will einfach wissen worauf ich achten soll, kann, darf. Und worin meine bzw. firmenseitige Möglichkeiten / Fehler liegen (könnten).

    Vielen Dank und mit herzlichen Grüßen.
    Ich freue mich weiterhin über infomative Beiträge.

    Vielen Dank
     
  11. die Fuge

    die Fuge

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Bad Salzuflen
    Und natürlich allen eine schönes Osterfest!
     
  12. die Fuge

    die Fuge

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Bad Salzuflen
    @ operis: können Sie mir eventuell beschreiben wo dieser Keil, wenn vorhanden, sitzen sollte? Dann kann ich, wenn die Wanne ausgebaut werden sollte, darauf achten ob er da ist oder nicht.

    Vielen Dank und schönen Gruß nach Berlin.
     
  13. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Hallo die fuge

    der Keil (bzw Block) sitzt direkt in der Mitte des Trägers und ist ca 30 x 30 cm groß. Es gibt jedoch auch Ausnahmen, dann liegt die Wanne direkt im Träger auf (kein Universalträger sondern direkt für das jeweilige Modell)

    Einfach beim Ausbau drauf achten.

    schöne ostern, operis
     
  14. die Fuge

    die Fuge

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Bad Salzuflen
    Neue Frage zu der "Geschichte"

    Hallo Forum,

    ich habe noch eine neue Frage zu meinem Thema. Doch dazu erstmal hier kurz den Hergang der bisherigen Ereignisse:

    Die Sanitärfirma hat von der rückseitigen Gipskartonwand mit einem Dosenbohrer ein Loch in die Wand gebohrt, so das man unter die Duschtasse schauen konnte um den Unterbau zu begutachten. Erste Feststellung: die Wanne ruht auf einem kreuzförmigen, 5-füßigen Ständersystem. Zweite Feststellung: Dieses gesamte System wurde auf eine Styroporplatte gestellt um mehr Höhe zu bekommen --> und die Füße haben sich natürlich in die Styroporplatte reingedrückt, haben somit unter Be- und Entlastung Bewegungen verursacht, die Silikonfugen sind gerissen und das Wasser kam durch.

    So, jetzt wird die Duschwanne durch dieses Loch mit PU-Schaum unterfüttert...das soll laut Firma jetzt die Lösung sein.

    Wir trauen der Sache noch nicht so wirklich...!

    Frage: Was meint das Forum zu diesem Vorgehen?
     
  15. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Das ist keine Lösung deines Problems.. Alles nochmal rausreissen und von vorne anfangen. :mauer:mauer:mauer

    Weitere Bastellösungen sind hier nicht zu akzeptieren.


    operis
     
  16. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ich bin zwar weiß Gott nicht "das Forum", aber das ist Pfusch hoch drei.
    Die Wanne muss raus.
     
  17. die Fuge

    die Fuge

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Bad Salzuflen
    und nu?

    Muss ich nicht dem "Verursacher" die Chance auf Nachbesserung gewähren?

    Und wenn er behauptet dass das jetzt hält - kann ich denn einfach aufgrund eines "Unguten Gefühls" verlangen, dass diese - seine - Nachbesserung von mir so nicht akzeptiert wird und er bitte alles neu machen soll?

    Kann ich das nicht erst nach dem 3. missglückten Nachbesserungsversuch verlangen?! So war zumindest bisher die Info die ich hatte....

    Vielen Dank - die Kritiken, Anregungen und/oder Zusprüche sind immer eine große Hilfe!
     
  18. Robert1

    Robert1

    Dabei seit:
    9. Dezember 2008
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Franken
    Welche "Fach"-Firma montiert denn eine Duschtasse auf einer Styrodur-Platte:irre?
    Und jetzt will diese gleiche Firma mit Bauschaum nachbessern:yikes?

    Ich würde so eine "Nachbesserung" nicht akzeptieren! Ohne dass ich hierfür Fachmann wäre, aber ich denke, da kommt man um einen Neuaufbau der Duschtasse auf einem tragfähigem Grund nicht aus.
     
  19. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Nachbesserung? An einer Pfuscherlösung? Nachbesserung ist in diesem Fall eine fachgerechte Aufstellung der Duschtasse.

    operis
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. die Fuge

    die Fuge

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Bad Salzuflen
    und nu?

    Ach ja, diese Bestätigungen gehen mir runter wie Öl!!! Sie bestätigen meine Zweifel an diesem ganzen Verfahren!

    Ich glaube auch das wir da an eine richtige "Fachfirma" geraten sind die mit ihren "Spezialistenlösungen" alles verschlimmert...*Verzweiflung*

    Nun aber immer noch die Frage (will nicht nerven damit, aber man ist doch so unsicher...):

    Wie ist nun der "rechtliche" bzw. "richtige" Verfahrensweg? Kann mir dazu jemand Tipps, Erfahrungen, Anregungen geben?

    Ich freue mich weiterhin auf Ideen, Hilfen und Beiträge! Vielen, vielen Dank!!!
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 27. April 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
Thema: "Unterfüttern" eines Acryl-Duschwannenrandes?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. acryl duschtasse einbauen

    ,
  2. acryl duschwanne unterschäumen

    ,
  3. duschwanne brechen

    ,
  4. duschtasse unterfüttern ,
  5. acryl duschwanne gibt nach,
  6. acrylwanne nachträglich stabilisieren,
  7. duschwanne mit pu schaum abstützen,
  8. brausetasse unterbau mit schaum
Die Seite wird geladen...

"Unterfüttern" eines Acryl-Duschwannenrandes? - Ähnliche Themen

  1. Fenstereinbau - Acryl und Silikon

    Fenstereinbau - Acryl und Silikon: Hallo, Unser Haus ist kein Neubau, aber ich dachte, die Frage passt hier am besten. Unsere dreifach-verglasten Fenster sind wie folgt...
  2. Betonplatte (Terrasse auf Erde) unterfüttern

    Betonplatte (Terrasse auf Erde) unterfüttern: Hallo zusammen, und zwar habe ich eine rund 40 m² Betonplatte (ca 13 cm dick, ob Bewehrung drin liegt weiß ich nicht) als Terrasse die ich nun...
  3. Wellplatten aus Acryl (Trapez) an Verschraubungen undicht

    Wellplatten aus Acryl (Trapez) an Verschraubungen undicht: Hallo zusammen, ich bin neu im Forum und hoffe hier auf gute Hilfe, oder dass ich auch mal anderen helfen kann. Nun zu meinem Problem. Ich...
  4. Gipskarton mit Acryl kleben ?

    Gipskarton mit Acryl kleben ?: Hallo an die Trockenbau-Experten, kurze Frage: Bei mir im Bad will ich im oberen Wandbereich eine 9,5er Gipskartonplatte anbringen, um auf...
  5. Pfosten Windschutz unterfüttern

    Pfosten Windschutz unterfüttern: Hallo, ich habe Pfosten für den Windschutz meiner Terrasse mittels Fußplatten (4 Löcher) aufgeschraubt. Da der Untergrund (Beton) recht uneben...