Unterkonstruktion aus Dachlatten nageln?

Diskutiere Unterkonstruktion aus Dachlatten nageln? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hi Leute, ich wollte die Decken in meinem Neubau mit Holzpaneelen verkleiden. Dafür muss man ja im Abstand von 50cm die Trägerlatten...

  1. #1 SvenBoehm, 4. März 2007
    SvenBoehm

    SvenBoehm

    Dabei seit:
    10. September 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. E-Technik
    Ort:
    Schaafheim
    Hi Leute,

    ich wollte die Decken in meinem Neubau mit Holzpaneelen verkleiden.
    Dafür muss man ja im Abstand von 50cm die Trägerlatten anbringen.
    Ich würde dafür Dachlatten nehmen.
    Jetzt ist die Frage, wie bekomme ich die an der Beton-Decke festgemacht?
    Zum einen könnte man natürlich Löcher bohren, Dübel setzen und die Latten anschrauben. Das ist aber doch sehr zeitaufwendig und Zeit ist das einzige, was wir nicht wirklich haben (Verzögerungen durch Bauträger, Mietwohnung schon gekündigt etc.)
    Gibt es nicht auch die Möglichkeit, die Latten mit so einem Nagelgerät anzubringen?
    Ist die Konstruktion dann stabil genug?
    Was brauch ich da für ein Gerät?
    Was braucht man da für Nägel?

    Fragen über Fragen, aber ich glaube, ihr könnt mir bestimmt helfen.

    Gruß

    Sven
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast23627, 4. März 2007
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    "Nageln" in Beton...

    verehrter Herr Boehm wird nicht gelingen.
    Die Verwendung eines Bolzenschuss-Gerätes ist auch sehr Zeitaufwändig, und meines Wissens nach bei Überkopf-Montagen nur eingeschränkt erlaubt.
    Bohren und dübeln ist der einzig richtige Weg.
    Und,
    alle Decken in einem Neubau mit Holzpaneelen zu verkleiden, halte ich (auch als Tischlermeister und Holzfan) einfach für, gelinde gesagt "grausam" :fleen :frust
    Freundliche Grüße
    Josef Schrage
     
  4. #3 SvenBoehm, 4. März 2007
    SvenBoehm

    SvenBoehm

    Dabei seit:
    10. September 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. E-Technik
    Ort:
    Schaafheim
    Es sind ja nicht alle Decken...
    Nur im Wohnzimmer und im Flur.
    Ich hatte halt nur an das Nageln gedacht, weil der Sanitärmensch die Wasserleitung auf den Boden "genagelt" hat, und der ist ja auch Beton.

    Wie würden Sie die Decken denn Anlegen?
    Tapezieren mit Raufaser?
    Einfach nur streichen?
    Nee, nee, da machen wir lieber weiße Holzpaneele mit eine ganz leichten Maserung an die Decke.

    Gruß

    Sven
     
  5. #4 VolkerKugel (†), 4. März 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ich würde ...

    ... ein Malervlies kleben und streichen.

    Aber bitte - jeder nach seinem Geschmack :konfusius .
     
  6. #5 susannede, 4. März 2007
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    "Nageln" in Beton geht. Allerdings bedarf es dazu des entsprechenden Bolzenschußgerätes.

    [​IMG]

    Alternativ wäre - sozusagen homeworker-konform - darüber nachzudenken, mit zwei Lagen zu arbeiten - eine weiter auseinander liegende zum "weniger Decke-Dübeln" und darunter erst die engere Traglattung.

    Grüße!

    Susanne
     
  7. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Der zeitvorteil bei 2 decken ist wahrscheinlich sehr gering imVergleich zu den kosten eines Schussapparats.
    latten am Boden vorbohren, dann an die Decke mit der Schlagbohrmaschine bohren und Nageldübel reinklopfen.

    Und ich dachte weisse Holzdecken sind total out.

    Grüsse
    Jonny
     
  8. #7 VolkerKugel (†), 4. März 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ich auch ...

    ... aber offensichtlich noch nicht in der Elektro-Fraktion :D .

    @Susanne
    Weißt Du wieviel 3 cm weniger Deckenhöhe für normalgroße(:lock) Leute optisch ausmachen? Und rauchen darfste in so niedrigen Buden sowieso nicht :smoke .
     
  9. #8 wasweissich, 4. März 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich auch.....

    und das mit dem schiessen von stahlnägeln in betondecken wurde dann in grauer vorzeit vom bohrhammer abgelöst ,begünstigt durch die erfindungen eines herren der so heisst , was petrus von beruf war .und seit es den akkuschrauber gibt , fast vollständig von den baustellen verschwunden , zu recht , wie ich finde .

    gruss
    j.p.
     
  10. #9 susannede, 4. März 2007
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Da kennste die polnische GK-Fraktion aber nich...oder doch....
     
  11. #10 susannede, 4. März 2007
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Nachtrag für Volker:

    jaja, ich habe den dezenten Hinweis verstanden - und lach mich immer kaputt, wenn sich die Großplaner (alle an die 195 cm) immer die Rübe an den niedrigen Türen und Durchgängen rammen (gell, Ralf?).

    So Mini-Fraktion hat was - und darf auch quarzen...
     
  12. Helmut

    Helmut

    Dabei seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Mfr
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslebauer/Renovierer
    Meine Rigipsdecken habe ich vor ca. 35 Jahren auch auf ein Lattengerüst (Konterlatten und Lattung) angeschraubt. Damit konnte ich super genau mit der Schlauchwaage ausgleichen. Betondecke war komplett vor Ort erstellt.

    die 1.Lattung habe ich mit einem Bolzenschußapparat von .... , der noch mit Hammer betätigt wurde, angebracht. Klappte wunderbar.

    Dies geschah damals, weil mir ein Schußapparat zur Verfügung stand, jedoch keine vernünftige Schlagbohrmaschine.
    Bohrhammer, glaube ich, gabs damals noch nicht.

    Es gab jedoch damals eine Richtlinie, das jede x.te Befestigung gedübelt werden mußte.

    Hab ich aber nicht befolgt. Meine damalige "Schlagbohrmaschine" schaffte das nicht.

    Mit den heute zur Verfügung stehenden Bohrhämmern würde ich wahrscheinlich dübeln.

    mfg Helmut
     
  13. #12 SvenBoehm, 5. März 2007
    SvenBoehm

    SvenBoehm

    Dabei seit:
    10. September 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. E-Technik
    Ort:
    Schaafheim
    Ich glaube ja nicht, dass die Holz-Decke "out" ist und ausserdem mache ich immer das, was mir gefällt....
    Und wenn mir die Decke in 5 Jahren nicht mehr gefällt, dann kann ich sie ja wieder rausreißen, ist ja mein Haus :D
    Das Argument mit den niedrigen Decken kann ich ansatzweise verstehen, aber soviel macht die einfache Lattung+Paneele nun auch nicht aus.
    Was ich überhaupt nicht verstehe ist das Argument mit dem Rauchen, weil ich in der Hinsicht nicht vorbelastet bin. Ausserdem darf in meinem Haus nicht geraucht werden!!! Sollen die Leute sich doch vor meiner Tür den schleichenden Tod verpassen. Den Gestank krieg man ja auch nie wieder raus.

    Ich werde die Lattung also dübeln, wenn ich irgendwo eine anständige Bohrmaschine herbekomme.

    Gruß

    Sven
     
  14. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    war wohl zu lange weg,...

    ....

    grundsätzlich ist es möglich mit einen Bolzensetzer befestigungen für Decken herzustellen.

    1. nur mit zugelassenen Befestigungsmitteln, DNH - länge nach erforderniss
    2. es muss vorgebohrt werden, z.B. Hilti mit 4 mm mit einen Spezialbohrer, begrenzte Tiefe, der einen Abdruck hinterläst, und bestandteil der Zulassung ist.

    Aber was interessiert das einen Hobbyhandwerker, Zulassungen,Brandschutz, fachgerechte Montage !!!!:irre :irre
    iss noch nie nix passiert, und wenn, sage ich es nicht weiter:bounce:

    Peeder
     
  15. #14 wasweissich, 5. März 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich würde mir einen bohrhammer ausleihen (mieten), wenn ich keinen im keller hätte...............
     
  16. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ich kauf sowas und habs dann im "Keller". :D
     
  17. #16 wasweissich, 6. März 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    brauchst du zwei im keller?? ich nicht , mir reicht der eine:biggthumpup:

    zitat lukas:
    wer lesen kann ist klar im vorteil
    :)
     
  18. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    kann man so pauschal aber auch ned sagen. genug is nie :)
     
  19. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ich brauch eher zwei Keller. :D
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Olaf (†), 6. März 2007
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Typsches..

    Ossibedürfnis - ja alles aufheben, man könnte es ja noch mal gebrauchen und werweis obs dann das richtige gibt:biggthumpup:
     
  22. #20 VolkerKugel (†), 6. März 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Was heißt hier ...

    ... typisches Ossibedürfnis ?

    Du kennst meine Frau nicht :eek: .
     
Thema: Unterkonstruktion aus Dachlatten nageln?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lattung decke nageln

    ,
  2. wie trockenbau lattung dübeln

    ,
  3. lattung holzdecke abstand

    ,
  4. Unterkonstruktion dachlatten festnageln,
  5. dachlatten unterkonstruktion
Die Seite wird geladen...

Unterkonstruktion aus Dachlatten nageln? - Ähnliche Themen

  1. Alte Dachlatten behalten damit es nicht wellig durchhängt?

    Alte Dachlatten behalten damit es nicht wellig durchhängt?: Hallo, mir hat ein Dachdecker empfohlen, dass es besser ist, die alten Dachlatten zu behalten damit die Unterspannbahn nicht wellig durchhängt. Es...
  2. Minimale Auflage von VSG Scheiben auf Unterkonstruktion?

    Minimale Auflage von VSG Scheiben auf Unterkonstruktion?: Hallo zusammen, es geht um folgenden Zusammenhang: - Ein Carport wird mit 10mm Verbundsicherheitsglas (VSG) eingedeckt. - Die Scheiben...
  3. Welche Unterkonstruktion für Gründach

    Welche Unterkonstruktion für Gründach: Hallo, ich wollte mir in meinen Garten eine kleine Fläche von ca. 15m² überdachen. Diese Dachfläche würde ich gern begrünen (extensive...
  4. Zwischensparren Dachboden Neubau

    Zwischensparren Dachboden Neubau: Hallo Community, ich habe versucht mich in viele Themen reinzulesen, leider habe ich bisher noch keinen Thread gefunden der das folgende...
  5. Frage zu Unterkosntruktion einer WPC-Terrasse ?

    Frage zu Unterkosntruktion einer WPC-Terrasse ?: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei eine kleine WPC-Terasse vor unserem neuen Gartenhaus zu bauen. Testweise habe ich mir von meinem...