Unterkonstruktion Holzdeck

Diskutiere Unterkonstruktion Holzdeck im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, meine Holzterrasse muss schwebend ausgeführt werden weil ich sonst den ganzen Boden ziemlich tief auslöffeln, mit Recycling auffüllen...

  1. lordpaps

    lordpaps

    Dabei seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Eichstetten
    Hallo,

    meine Holzterrasse muss schwebend ausgeführt werden weil ich sonst den ganzen Boden ziemlich tief auslöffeln, mit Recycling auffüllen und verdichten müßte -> blöd, teuer, zeitaufwändig, wohin mit dem Dreck...
    Dafür muss ca. 2,70m von Hauswand bis Auflagepunktfundamente überspannt werden.
    Man könnte da I-Träger aus Stahl oder KVH nehmen denk ich mal.
    Ich hab aber noch ein paar neuwertige Schalungsträger H20 rumliegen, die würden exakt passen...
    Spricht was gegen diese Zweckentfremdung? Die Belastbarkeit ist laut Herstellerdatenblatt dicke ausreichend. Die Dauerhaftigkeit ist die Frage. Leider läßt sich der Hersteller nicht aus über die Art der Imprägnierung.
    Das wollt ich nur fragen, jetzt könnt Ihr mich schlagen...:o

    Gruß Andi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. zambas

    zambas

    Dabei seit:
    5. August 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Melsungen
    Hi,

    ich habe meine Lärchenholz-Riffelbohlen-Terrasse auch "schwebend" gebaut und musste ca. 3,0 m zwicshen den Auflagefundamenten überbrücken. Mein Zimmermann und Holzlieferant hat mir 7cm auf 14cm Balken aus Lärchenholz empfohlen und angefertigt. Anfangs war ich etwas skeptisch, weil die DIN wohl 10cm auf 18cm "fordert". Nach dem Aufbau und der Verlegung vor vier Wochen kann ich allerdings berichten, dass sich da nix durchbiegt oder verwindet oder oder oder - die komplette Terasse ist stabil. Wir haben schon mit ca. 20 Leuten darauf gesessen...:bierchen:

    Weiß nicht, ob das bei der Frage mit dem Träger weiterhilft, aber laienhaft würde ich vermuten, dass ein Schalungsträger noch mehr Tragkraft hat als so ein Balken...

    Viele Grüße
    Zambas
     
  4. lordpaps

    lordpaps

    Dabei seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Eichstetten
    Hallo zambas,

    danke für deine Erfahrungswerte.
    Die Tragkraft kann ich aus der Herstellerspezifikation rauslesen, das reicht.
    7x14 erscheint mir irgendwie ein bisschen wenig um 3m ohne Durchbiegung zu überbrücken, aber ich bin ja auch kein Statiker.

    Mir gings hauptsächlich darum ob man diese Teile, die ja eigentlich nur für temporären Gebrauch bestimmt sind, auch für den Dauereinsatz verwenden kann.
    Ich würde die Dinger nur ungern entsorgen/verschenken um mir hinterher wieder neue Balken zu besorgen die den Zweck auch nicht besser erfüllen.

    Gruß Andreas
     
  5. zambas

    zambas

    Dabei seit:
    5. August 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Melsungen
    hmmm... OK - "Ihre Antwort passt nicht zu meiner Frage" - hab's verstanden :think

    Was die Verwitterung angeht - aus welchem Material sind denn die Träger? Kiefer oder Fichte verroten ja doch früher als z.B. Lärche (zumindest unbehandelt).

    Kann man das Holz behandeln? Es liegt ja anscheinend nicht direkt in der Feuchtigkeit - ist ja bei Dachsparren dann ähnlich. Evtl. kann eine Farben / Lacke - Fachmarkt eine entsprechenden Holzschutz anbieten...

    Gruß
    Zambas
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Spendiere den Trägern doch ein Blechhütchen!
     
  7. lordpaps

    lordpaps

    Dabei seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Eichstetten
    na dann..

    als konstruktiver Holzschutz oder um das häßliche doka-Gelb nicht durchschimmern zu lassen? :p
    Die Träger sind aus Mischholz (was auch immer das heißen mag) angefertigt. keilverleimt mit wasserbeständigem Klebstoff (lt. Hersteller, was auch immer das heißen mag...).
    Die Teile müssen ja wirklich was aushalten im Baualltag. Da werden Sie wohl das bisschen Douglasie tragen die nächsten 15 Jahre.
    So richtige Gegenargumente fallen mir ehrlich gesagt auch nicht ein. Aber ich bin ja auch kein Zimmermann.
    Dann lass ich mal den Blechner meines Vertrauens einen Blick drauf werfen.
    Wenn die Konstruktion in sich zusammenfällt in 15Jahren, werde ichs hier posten...

    Gruß Andreas
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Unterkonstruktion Holzdeck

Die Seite wird geladen...

Unterkonstruktion Holzdeck - Ähnliche Themen

  1. Minimale Auflage von VSG Scheiben auf Unterkonstruktion?

    Minimale Auflage von VSG Scheiben auf Unterkonstruktion?: Hallo zusammen, es geht um folgenden Zusammenhang: - Ein Carport wird mit 10mm Verbundsicherheitsglas (VSG) eingedeckt. - Die Scheiben...
  2. Welche Unterkonstruktion für Gründach

    Welche Unterkonstruktion für Gründach: Hallo, ich wollte mir in meinen Garten eine kleine Fläche von ca. 15m² überdachen. Diese Dachfläche würde ich gern begrünen (extensive...
  3. Paneele Einbau ohne Hinterlüftung - welche Folgen?

    Paneele Einbau ohne Hinterlüftung - welche Folgen?: Hallo, ich habe folgendes Problem: Die Decke eines Anbaus (das aus einem Badezimmer samt Eingangsflur, angebaut in den 70ern, besteht) soll...
  4. Zwischensparren Dachboden Neubau

    Zwischensparren Dachboden Neubau: Hallo Community, ich habe versucht mich in viele Themen reinzulesen, leider habe ich bisher noch keinen Thread gefunden der das folgende...
  5. Frage zu Unterkosntruktion einer WPC-Terrasse ?

    Frage zu Unterkosntruktion einer WPC-Terrasse ?: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei eine kleine WPC-Terasse vor unserem neuen Gartenhaus zu bauen. Testweise habe ich mir von meinem...