Unternehmen für Stromhausanschluss wählbar ?

Diskutiere Unternehmen für Stromhausanschluss wählbar ? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; hallo ! haben jetzt ein angebot für die herstellung eines strom-hausanschlusses der örtlichen stadtwerke iHv 1.600 €. würden gerne ein...

  1. peet

    peet

    Dabei seit:
    6. Oktober 2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ulm
    hallo !

    haben jetzt ein angebot für die herstellung eines strom-hausanschlusses der örtlichen stadtwerke iHv 1.600 €. würden gerne ein gegenangebot einholen.

    gibt es da eine "monopol-stellung" wie beim erstanschluss fürs telefon der nur über die telekom machbar ist ?

    oder spielt es eine rolle über welchen anbieter man nachher seinen strom bezieht ?

    danke !

    gruss peet
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BuergerX

    BuergerX

    Dabei seit:
    22. Mai 2008
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    im schönem osten
    Also du wirst keinen finden der dir ein Gegenangebot machen kann evtl. kannst was durch Eigenleistung einsparen
     
  4. peet

    peet

    Dabei seit:
    6. Oktober 2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ulm
    und andere stadtwerke aus den nachbarstädten ? die wollen doch sicher auch geld verdienen :)
     
  5. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Die buddeln dann die leitung für dein Haus bis zu ihrem nächsten Verteilerschrank???
    ne, du!

    Evtl. kann ein Tiefbauer die Buddelei und das verlegen in Absprache mit dem EVU (zu einem günstigeren Preis) übernehmen.

    Aber deine Stadtwerke würden sich freuen wenn in ihrem Netz plötzlich 'Fremde' Kabel verlegen und irgendwo draufschliessen.

    Grüsse
    Jonny
     
  6. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Die haben eine Monopol-Stellung.
    Es gibt eine offizielle Preisliste an die sie sich halten müssen.
    Aber Vorsicht, hier wird oft beschissen und betrogen. Die meisten Bauherren bekommen ein Angebot bei dem die Kalkulation nicht nachvollziehbar ist. Oft ist es um die 2000-2500€. Viele denken dann halt: 'wird schon passen / man hat ja keine wahl / is ja große Firma' und darauf spekulieren die EVU. Das ist Abzocke im ganz großen Stil - als ob die nicht schon genug verdienen würden.
    Ich hab das jetzt schon ein paar mal erlebt. Da hilft nur, dass man so lange auf ein neues, nachvollziehbares Angebot besteht, bis es auch wirklich der Preisliste entspricht.
    Mein erstes Angebot für den Stromanschluss was €2475. Nach einigen Telefonaten, schriftwechsel und 2x persönlich hinfahren zahl ich jetzt €1305 gemäß Preisliste.

    BTW: Genauso ist es natürlich auch beim Hauswasseranschluss.
    Hier ist zusätzlich noch eine weitere beliebte Masche der Versorgungsfirmen: Man berechnet einfach den normalen MwSt.-Satz von 19% auf den Wasseranschluss.
    Auf den Wasseranschluss sind aber nur 7% Mwst. zu berechnen. Dazu gibt es auch eine Entscheidung vom BFH. Nur hält sich halt fast keiner der Versorger-Betriebe daran, bzw. es wird halt erstmal mit dem vollen MwSt. Satz probiert. Und wenn sich keiner beschwert, dann hat mein 12% mehr eingenommen. Das Finanzamt freut sich . . .
    Bei einem Hauswasseranschluss für €5.000 sind das schon €600.
    Da lohnt es sich doch einen bösen Brief zu schreiben.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Genau das ist der springende Punkt.
    Wem gehört das Netz? Nur der kann entscheiden wer, was an diesem Netz basteln darf.

    Wobei der Vorsorger dadurch keinen Vorteil hat, denn die USt. ist nur ein durchlaufender Posten.

    Gruß
    Ralf
     
  8. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Ja, aber der Kunde muss es trotzdem zahlen.

    Ich verstehe auch nicht, warum das BFH-Urteil nicht einfach umgesetzt wird, denn wie du sagst, für den Versorger macht es eigentlich keinen Unterschied. Es wird nur dann umgesetzt, wenn der Kunde darauf hinweist.

    Vielleicht wird es so zögerlich umgesetzt, weil diese Unternehmen so träge sind.

    Oder es ist halt so nach dem Motto: Wenn wir erstmal mehr Geld einnehmen, dann ist das besser. Schließlich muss man das Geld ja auch erst 6 Wochen später ans Finanzamt abgeben.
     
  9. marioa

    marioa

    Dabei seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Justizwachtel
    Ort:
    Kaiserslautern
    Benutzertitelzusatz:
    "Ein Wachtmeister verzeiht nicht, er vergibt nur..."
    Nach Mehrspartenanschluss fragen

    Also ich glaube auch nicht, das du da groß andere Anbieter bekommst. Dazu aber zwei Anmerkungen.

    Meine Stadtwerke bieten einen Mehrspartenanschluß an, wo alle Medien außer Telefon und Kabel-TV drin sind. Das wurde mir als innovativ und sparsam angepriesen, da nur einmal gebaggert wird. Vielleicht ist das aber auch schon längst Standart, hat da jemand Erfahrungen?

    Das der Telefonhausanschluß von der Telekom sein muß, stimmt so nicht in jedem Fall. Ich habe neben der Telekom noch eine kommunale Firma als Anbieter, die ein eigenes Netz aufbaut. Das ist sicher aber regional höchst unterschiedlich. Den Erstanschluß im Haus bieten mittlerweile viele Firmen übrigens billiger an, als die Telekom.
     
  10. Dungan

    Dungan

    Dabei seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Personalberater
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    noch blutiger angehender Bauherr
    Hast Du zu dieser Preisliste eine Quelle? Wo kann man diese einsehen?

     
  11. marioa

    marioa

    Dabei seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Justizwachtel
    Ort:
    Kaiserslautern
    Benutzertitelzusatz:
    "Ein Wachtmeister verzeiht nicht, er vergibt nur..."
    Mißverständnis

    Ich denke nicht, das es eine bundesweit einheitliche Preisliste gibt. Bei Kommunen legt das deren Verwaltung fest, und an die muß sich das Unternehmen dann halten.
     
  12. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Einfach und sparsam ist es nur für den Versorger. Du hast nix davon, außer dass es dich €399 mehr kostet.

    Das ist eine interessante Info. Könntest du ein paar Firmen nennen, die den Hausanschluss billiger anbieten als die Telekom?
     
  13. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Also hier im Südwesten kann man die Preisliste der EnBW auf deren Homepare runterladen.
    Für Strom, Telekom, Gas, Wasser, Kabel.

    Es ist etwas paradox, dass die Preisliste ins öffentliche Netz gestellt wird und dann macht man Angebote die fast das doppelte kosten. Naja, an den Dummen, die nicht mit der Preisliste vergleichen, verdient man dan halt richtig Geld.
     
  14. marioa

    marioa

    Dabei seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Justizwachtel
    Ort:
    Kaiserslautern
    Benutzertitelzusatz:
    "Ein Wachtmeister verzeiht nicht, er vergibt nur..."
    @ sk8goat Begründe mal deine pauschale Meinung zu dem Mehrspartenanschluß. Mehrmals baggern kostet also weniger als nur einmal? Interessante kaufmännische These. Meine Frage war eher dahingehend, ob das heute schon Standard ist oder noch eher eine Neuheit.

    Also 1+1 verlangt für den Anschluß im HAus was in die 30 €, Telekom wohl über 50. Der Umzug sollte aber 2-3 Monate vorher bekannt gegeben werden, damit die einen Termin einplanen können. Bin allerdings schon Kunde bei denen und bisher absolut zufrieden. Wie das bei Erstkunden ist, weiß ich nicht. Nochmals, wir reden nicht vom Telefonkabel ins Haus ziehen.:Brille
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Alle anderen außer Dir aber schon...! :winken
     
  16. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Ja, wir reden von Telefonkabel ins Haus ziehen.

    Und dein Beitrag #8 vom 03.03.09 13:05 liest sich so:
    Da redest du also auch noch von Telefonkabel ins Haus ziehen. Jedenfalls haben Julius und ich das so verstanden.


    Und meine Meinung zum Mehrspartenanschluß ist immer noch so wie in #11 geschrieben:
    Der Kunde zahlt einen Aufpreis von €399 und bekommt dafür keinen nennenswerten Vorteil.
    Der Versorger hat den Vorteil, dass er mehr Einnimmt und dabei weniger Aufwand und Kosten hat.

    Dass mehrmals baggern weniger kostet als einmal habe ich nie behauptet. Bitte nochmal lesen.

    Üblicherweise wird immer nur einmal gebaggert und alle Versorgungsleitungen in diesen einen Graben gelegt.
    Der Unterschied beim MSH ist lediglich, dass der Versorger statt 3 kleinen Kernbohrungen nur 1 große Kernbohrung durch die Kellerwand machen muss und dementstprechend auch nur ein Loch statt dreien abzudichten ist.


    Ich hoffe du bist in deinem Beruf als Justizwachtel beim lesen und schreiben nicht so ein Schludri wie hier in diesem Forum. (was macht eigentlich eine Justizwachtel?)
    Nimms mir nicht übel, will mich nicht mit dir anlegen. Es wurmt mich nur, weil ich wirklich schon gedacht habe, dass man den Telefon-Hausanschluß auch woanders bestellen kann.
     
  17. #16 Don Stefano, 3. März 2009
    Don Stefano

    Don Stefano

    Dabei seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OS Koordinator
    Ort:
    Karlsruhe
    Sagt wer?
    Mein Angebot enthält auch einen Mehrspartenanschluss. Ich kann aber nicht feststellen, dass es ohne diesen günstiger würde (für mich), weil ich kein Angebot ohne diesen vorliegen habe.

    Gibt es eine Quelle zu dieser Aussage?
     
  18. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
  19. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Und schau mal auf dein Angebot wieviel MwSt. auf den Wasseranschluss berechnet wird.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. marioa

    marioa

    Dabei seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Justizwachtel
    Ort:
    Kaiserslautern
    Benutzertitelzusatz:
    "Ein Wachtmeister verzeiht nicht, er vergibt nur..."
    Also mal langsam

    Erstmal sind wir von den Berufen her wohl beide Baulaien. Fachleute vom Bau haben sich noch nicht geäußert.

    So.

    Mehrspartenanschluß

    Wie du auf exakt 399,- € kommst ist mir noch nicht verständlich. Das kann sich doch nur auf deinen Fall beziehen. Oder schließt du von deinen Kosten auch auf meine Kosten in der Pfalz?:irre Und 3 Kernbohrungen sind dann billiger als eine?


    Telefonanschluß

    Also einmal muß das Kabel aus´m Graben ins HAus, mal primitiv ausgedrückt. Dafür gibt es in KL auch die Firma K-Net, eine Tochterfirma der städtischen Energieversorger. Punkt. Es gibt also bei mir nicht nur die Telekom. Was ich mit 1+1 meinte ist dann der Anschluß im Haus, der halt bei denen billiger ist, so meine Kenntnis.

    Zusammenfassung:

    Beim Telefonhausanschluß gibt es in meiner Stadt 2 Anbieter. Beim Mehrspartenanschluß hätte ich gern mal konkrete Preisbeispiele, um solche Behauptungen wie 399€ teurer zu untermauern. Gilt das deutschlandweit? Gibt es nur einen Materialanbieter? :irre :irre

    Reden wir aneinander vorbei?

    Kann jemand mal Ordnung schaffen?

    Mein Beruf:http://de.wikipedia.org/wiki/Justizwachtmeister
     
  22. peet

    peet

    Dabei seit:
    6. Oktober 2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ulm
    danke für die infos !

    dann liege ich mit meinem angebot im mittelfeld mit 1600 €, ok.

    sind denn jetzt 19 % mwst zutreffend oder gilt der ermäßigte satz ?
    bin jetzt total vewirrt... :wow
     
Thema:

Unternehmen für Stromhausanschluss wählbar ?

Die Seite wird geladen...

Unternehmen für Stromhausanschluss wählbar ? - Ähnliche Themen

  1. Notwendige Qualifikation des Sub-Unternehmen bei Bau mit Bauträger

    Notwendige Qualifikation des Sub-Unternehmen bei Bau mit Bauträger: Weiß jemand welche Qualifikation ein Sub-Unternehmer haben muß. Konkret wurde bei mir ein Dach durch eine Hausdienstleistungsnternehmen gedeckt....
  2. Planung Bauleiter OKFFEG u. Preis vom Tiefbau Unternehmen ok ?

    Planung Bauleiter OKFFEG u. Preis vom Tiefbau Unternehmen ok ?: Hallo. Unser GU möchte das gute Wetter nutzen und zeitnah mit dem Bau eines EFH (Südausrichtung) beginnen. Im Hausbau Vertrag sind 30cm...
  3. Brunnenbohrung Wärmepumpe: Durchmesser / Unternehmen nach DVGW-Arbeitsblatt W 120

    Brunnenbohrung Wärmepumpe: Durchmesser / Unternehmen nach DVGW-Arbeitsblatt W 120: Guten Tag! Ich habe verschiedene Angebote zum Bau einer Brunnenanlage für meine Wärmepumpe eingeholt, die sich - wer hätte es anders erwartet -...
  4. BG-Bau und Schwager als Unternehmer

    BG-Bau und Schwager als Unternehmer: Hallo, ich möchte Bauen und habe hier schon viel über die BG-Bau gelesen. Wir wollen/müssen viel in Eigenleistun stemmen. Mein Schwager hat...
  5. Unternehmer reagiert nicht-was nun?

    Unternehmer reagiert nicht-was nun?: Guten Abend zusammen, wir haben unserem Rohbauer eine Mängelliste zugeschickt. Es wurde von der Schlussrechnung eine Summe zurückbehalten, weil...